Punk Classics on Sunday #50 with "Sex Pistols" - Chapter One: Anarchy in the U.K.

in punk •  7 months ago  (edited)

Sexpistols.png

Moin,
über ein Jahr treibe ich mich jetzt auf steemit rum und heute kommt mein 50. Post zum Thema #sundayclassics. Vielleicht haben sich schon einige gewundert, warum bei meiner bisherigen Auflistung eine wichtige Band fehlt. Ich fing damals einfach mal mit 999 an und machte einfach weiter mit bekannten und unbekannten Bands aus den Anfängen des Punks. Irgendwann dachte ich mir, die Pistols, die hebe ich mir zum 50sten auf... und da wären wir nun. Der Weg der Sex Pistols ist zwar kurz, aber dafür auch sehr intensiv, um dies nur in einem Post zu verarbeiten. Außerdem ist die Geschichte der Höhen und Tiefen rund um diese Band sehr spannend, deshalb habe ich es etwas aufgeteilt und lasse noch 2 weitere Kapitel folgen.

Sex-Pistols-50-lang.jpg

Beginnen wir also am Anfang. Der ehemalige Kunststudent Malcolm McLaren und seine Ehefrau, eine Hobbyschneiderin und spätere Modedesignerin Vivienne Westwood hatten 1972 gemeinsam eine Boutique in der King's Road 430 in London. Ende 1974 ging Malcom McLaren für über ein Jahr nach New York, wo er unter anderem als Manager der New York Dolls arbeitete und für deren Bühnenoutfit er verantwortlich war.

Zwischenablage05.jpg
Malcolm McLaren und Vivienne Westwood


Teds.gif

Anfang 1975 kehrte er nach London zurück und nannte die mit Vivienne geführte Boutique, die schon immer als Treffpunkt sonderlicher Jungendlicher (Teds, Rocker) diente, von "Too Fast To Live, Too Young To Die" in "SEX" um.


Das bestehende Sortiment an Rocker Bekleidung wurde mit Erotik, SM-Artikel und T-Shirts mit provozierenden Texten erweitert. Seine Idee war, dass jetzt nur noch eine Band her musste, die für Vivienne's und seine SEX Boutique und dessen Kollektion Werbung machen.

Zwischenablage03.jpg

Sex-Pistols-50-lang.jpg

Steve Jones war einer der Jugendlichen die regelmäßig im Laden abhingen und er hatte mit Paul Cook und Wally Nightingale die Band The Strand, deren Übungsraum ebenfalls in der King's Road war. Malcom übernahm das Mangement der Band und tauschte den zu brav wirkenden Wally gegen seine Boutiquen-Aushilfe Glen Matlock ein. Als letztes Mitglied stieß John Lydon hinzu, der zwar nicht singen konnte, aber das nötige Charisma für die Band hatte.

Die Sex Pistols, wie sie sich jetzt nannten, begannen zu üben, John schrieb Texte und Ende 1975 gaben sie die ersten kleinen Konzerte. Der erste größere Auftritt war am 12. Februar 1976 als Vorgruppe von Eddie & the Hot Rods im Marquee. Dieser Auftritt war alles andere, als sich das Publikum von einer Band erwartet hatte. Die Sex Pistols provozierten das Publikum, spuckten es an und prügelten sich.

Pogo.gif

Sex-Pistols-50-lang.jpg

Der Punk war nun in der Szene angekommen und Bands änderten ihren Musikstil oder wurden erst noch gegründet. Am 20. September 1976 traten die Sex Pistols mit Clash, Damned, Vibrators, Buzzcocks, Siouxsie & the Banshees und weiteren Gruppen im 100 Club beim ersten Punk Festival auf.

Die positiven Kritiken über den Auftritt der Sex Pistols, obwohl es auch hier Ausschreitungen gab, machte das Majorlabel EMI hellhörig, was diese aber noch bereuen sollten. Malcolm Mc Laren brachte den Vertrag mit EMI zum Abschluss und am 19. November 1976 erschien die erste Single Anarchy in the U.K..

Anarchy in the U.K. - 1976 - Live

I Wanna Be Me - B-Side of the Single

Sex-Pistols-50-lang.jpg

Am 1. Dezember 1976 sollte dann noch mal richtig Schwung in die Sache kommen. Bei dem Fernsehsender ITV sollte die Gruppe Queen ein Interview geben, doch diese sagten kurzfristig ab. Als Ersatz hatte man sich auf die Schnelle ausgerechnet die Sex Pistols ausgesucht, da sich diese vor Ort in London aufhalten. Der Sender karrte also die Pistols plus Anhang der damals im Proberaum anwesend war, ins Studio. Die ganze Sache lief für damalige Verhältnisse etwas aus dem Ruder und das zur besten Sendezeit. Das lag wohl auch daran, das Moderator Bill Grundy sie alle vorher mit Alkohol abfüllte und die ganze Gruppe reizte, mal die Sau rauszulassen. Im nachhinein wurde ihm dieses Fehlverhalten auch von einigen Kollegen vorgeworfen.

Sex Pistols: The Grundy Show incident 1/12/1976

Sex-Pistols-50-lang.jpg

Die Schlagzeilen der Zeitungen hatten am nächsten Tag nur ein Thema und dies führte zu einer Kettenreaktion an negativen Ereignissen: Radiosender spielten die Single nicht mehr, Läden boykottierten den Verkauf und EMI zog daraufhin die Single zurück, zwei Drittel der Anarchy-Tour Konzerte wurden abgesagt und die Presse hatte für die nächsten Wochen ein immer neu aufkochendes Skandalthema.

Presse-Gif.gif


Am 6. Januar 1977 zog sich EMI wegen unhaltbarer Vorkommnisse aus dem Vertrag zurück.

Sex-Pistols-50-lang.jpg

Doch auch in der Band beginnt es zu brodeln und die ständigen Streitereien zwischen John Lydon und Glen Matlock haben einschneidende Änderungen auf sich! Erscheint die zweite Single God Save the Queen noch rechtzeitig zum Silbernen Thronjubiläum von Elisabeth II.? Was hat Manager Malcom vor? Wie es weitergeht erfahrt ihr hier.

Bisher erschienene Beiträge zu Punk Classics on Sunday #50 with Sex Pistols:
Chapter One: Anarchy in the U.K.
Chapter Two: God Save the Queen
Chapter Three: Never Mind the Bollocks
Chapter Four: The Great Rock'n'Roll Swindle

Sex-Pistols-50-lang.jpg

Die #sundayclassics sind für heute noch nicht vorbei. Ich empfehle euch auf jeden Fall auch einen Besuch bei diesen Kollegen der lauten Musik: @prinzvalium beim neuen musikschnipselcontest Nr. 8, @muelli und @pizzaboy77 bei den #sundayclassics.

...und wer noch nicht hat, der will vielleicht noch: Jeder ist übrigens dazu eingeladen seinen geliebten Krach bei den #sundayclassics zu hinterlassen. Bitte unbedingt den Tag #sundayclassics angeben, damit man euren Beitrag auch findet. @automation und @cleverbot dürfen natürlich auch mitmachen.


Sicherheitsnadel-breit.jpg

Pistols-upvote-NEU.gif

Sicherheitsnadel-breit.jpg

Hier sind die sundayclassics

999AbwärtsAdam & the Ants
Black FlagBuzzcocksChelsea
CrassCockney RejectsDead Boys
Dead KennedysEddie and the Hot RodsGang of Four
Johnny MopedJohnny Thunders and the HeartbreakersMembers
Mo-dettesPeter And The Test Tube BabiesPlasmatics
RotzkotzSex PistolsSham 69
SkidsSodsSpizzenergi
Stiff Little FingersSwell MapsTeenage Head
The AdvertsThe BuzzardsThe Bollock Brothers
The BoysThe CortinasThe Damned
The Electric ChairsThe JerksThe Lurkers
The Pork DukesThe RezillosThe Ruts
The SaintsThe SlitsThe Stranglers
The UndertonesThe WallThe Vibrators
The YobsUK SubsWipers
WireZSD

Sicher_Stiefel.jpg

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Na da sind sie ja die Sex Pistols.
Ich hatte mich ehrlich gesagt auch schon gewundert, das du die Bande bisher ignoriert hast.
God save @depot69! 😎

Ja, da fehlt auch noch eine wichtige Ami-Band. Alles zu seiner Zeit... schönen Sonntag

@depot69
Danke für Deinen Beitrag.
Ich wünsche einen schönen Tag.

Thanx

Hallo @depot69.
SEX PISTOLS... Sehr geile Band 👍
Ich habe auch mal bei der sundayclassics challenge mitgemacht.
https://steemit.com/sundayclassics/@bitandi/punk-sundayclassics-bitandi-no-1-boxhamsters-s0cskjen
Gruß vom @bitandi

Soy una persona no soy un robot.

Creo que estas drogado cierto.

I have no idea.

Die kenn ich auch. Aber nur vom Namen her. Interessante Geschichte :-)

I don't remember my dream from last night.

No, I have not. Have you?

What is it to be spiritually in-tuned?

Me too! I don't like rap, though. And some rock I don't like.