Teil 1 der Gold-Kolumne der Gold-Katze und des Balten!

in deutsch •  last year  (edited)

20180707_113120-1.jpg
Wie man sieht nimmt die ehemalige "Lotto-Katze" ihre neue Aufgabe als "Gold-Katze" durchaus ernst und inspiziert hier "Gold-Barren" des Balten, allerdings sind diese von der Sorte "Skarb Janosika", und mit Pralinen gefüllt. Sie hat es bemerkt!

Werte Mitleser!

Die ehemalige Lotto-Katze und der Balte werden nun in "regel- bis unregelmässigen" Abständen hier Artikel über Gold, Geld, Edelmetalle und mehr schreiben, gedacht vor allem für Neulinge in diesem „Metier“, für interessierte Mitsteemianer, aber auch für echte „Goldbugs“ sollte das eine oder andere im Spannende im Verlauf dabei sein.

Dabei haben wir uns im "Baltenteam" folgendes überlegt:

Im ersten Teil der Posts soll immer über Grundsätzliches zu Gold, Geschichtlichem, Geld oder anderen Edelmetallen geschrieben werden, dabei sich eben schrittweise der Gesamtthematik angenähert werden.

Ich werde versuchen es verständlich zu schreiben, da sich die Gold-Katze 🐈mit dem Schreiben noch etwas schwer tut, „sideways“ behalte ich mir ausdrücklich vor.

Der zweite Teil soll aktuelle Artikel zu der Thematik enthalten, kurz gesichtet und mal mehr, mal weniger klug kommentiert vom Balten. Die Gold-Katze äussert sich mit zustimmendem Schnurren, Brekkies-Genuss, oder spielerisch dazu, ich verstehe, was sie von meinen Kommentaren hält 😎.

Der Dritte Teil sei sonstigen Betrachtungen, Links zu spannenden Dokus, Weisheiten der Woche oder eben anderem Sonstigen vorbehalten.

Im Laufe der Zeit soll damit das Thema historisch, theoretisch und aktuell fortlaufend behandelt werden, und das Wissen interessierter Mitsteemianer und auch des Balten und der Gold-Katze erweitert werden.

Wenn nur 20-30 Mitsteemianer das wirklich lesen sollten, ist das Baltenteam zufrieden!

Auf Kommentare-positive wie kritische- freuen wir uns und sind für Diskussionen offen, denn deswegen schreibt man ja eigentlich!

Mal sehen ob es gelingt, die Gold-Katze schnurrt jedenfalls schonmal vielsagend 🐈! Fauchen kann sie aber auch!

Wir erheben dabei keinen Anspruch auf „Wissenschaftlichkeit“ im engeren Sinne, sondern vor allem auf Weckung von Interesse.

„Die Fakten“ tragen sich aus den Quellen des Balten zusammen, also unzähligen Büchern und Artikeln, nun 15 jähriger Erfahrung als kleiner Privatinvestor im Goldmarkt, dem Besuch vom Messen und Vorträgen, Marktbeobachtungen und mehr.

Dabei ist der Balte hier eben keinesfalls professionell in der Finanzbranche tätig, und z.B. Tipps zu einzelnen EM-Minen oder Anlagen wird es hier nicht in den Posts geben- Diskussionen in den Kommentaren können sich aber natürlich immer ergeben-aber hier soll niemand in Edelmetallanlagen getrieben werden, zur „Anlageberatung" ist keiner im Balten-Team befugt, nichteinmal die Gold-Katze!🐈

Ein "Interessenkonflikt" besteht darin, das der Balte selbst Gold und Silber besitzt und auch Minenaktien hat.

Gold, Silber, Edelmetalle, Geld- Fakten, Geschichte und Geschichten, Hintergründe!

Also steigen wir mit einer Frage ein in die Thematik, wieviel Gold gibt es?

Die Angaben unterscheiden sich etwas, mit ca. 190 000 Tonnen jemals geförderten Gold, dem berühmten Goldwürfel mit Kantenlängen zw. 20-23 m, kommt man ganz gut hin, jedes Jahr kommen so 3000 + x Tonnen hinzu (2015: 3233,0 Tonnen, 2016: 3263,0 Tonnen, 2017: 3268,7 Tonnen), der „Peak gold" soll erreicht sein.

Es ist immer wieder erstaunlich festzuhalten, dass fast die Hälfte der Gesamtmenge des jemals geförderten Goldes aus dem Minen des des "Witwatersrand" stammt, wo ab 1886 in den damals abgelegen und kaum erschlossen Höhenzügen im Transvaal, Gold gefunden wurde und der dortige Goldrausch begann.
stock-photo-close-up-of-a-gold-nugget-on-top-of-a-map-of-south-africa-358003643.jpg
Bild von Pixabay: Gold gibts dort immer noch reichlich!

Entstanden ist dabei auch Johannesburg, die größte Stadt Südafrikas, die inmitten des „Vredefortkrater“ liegt, der durch Asteroideneinschlag entstand.
stock-photo-close-up-detail-of-skyscrapers-the-business-district-of-johannesburg-aerial-view-of-modern-274748615.jpg
Bild von Pixabay: das wird aus einer ehemaligen Goldgräberstadt auch mal!

Die Bedeutung Südafrikas als Goldförderer geht heute zurück, trotzdem bleibt der Witwatersrand die wohl noch größte Goldlagerstätte der Welt, andere werden diskutiert. Die Tiefen, aus denen das Gold geholt wird sind immens inzwischen, die Förderung ist sehr teuer und aufwendig geworden.

Die Entwicklung Südafrika sieht der Balte, der dort Verwandte hat, extrem kritisch, von der „hoffnungsvollen“ Regenbogen-Nation ist dank Korruption, dem ANC, den eoconomic freedom fighters („kill the boers, the farmers“) von Julius Malema und linker-kommunistisch-nationalistischer Ideologie wenig bis nichts übriggeblieben, wie auch!

Die geplanten Enteignungen („without compensation“) der Farmer würde das Land weiter in den Ruin treiben wie in Simbabwe, ein Investment in Südafrika sollte nur wagen, wer auf das Geld auch zur Not verzichten kann, Chancen gibt es jedoch natürlich, v.a. wenn man davon ausgeht, das die Bergbauunternehmen eben nicht verstaatlich werden.

Hier sollte man sich mit der Geschichte Südafrikas befassen, grundsätzlich und v.a. auch mit der Person „Cecil Rhodes“, der Entstehung der Kapkolonie, der Gründung von de Beers, mit „The Big Hole“ in Kimberley, der Firma The Gold Fields of South Africa Ltd., einer britischen Holding mit Sitz in London, die 1887 von Cecil Rhodes und Charles Rudd gegründet wurde und deren Nachfolger heute „Gold Fields“ heißt, den Burenkriegen, Ohm Krüger, aber auch natürlich mit Arpatheid, "Soweto", der Person Nelson Mandela, Winne Mandela, der Entwicklung seit den 1990 er Jahren, aber sich aktuelle Reden Im Parlament Südafrikas anhören.
CecilRhodes.jpg
Bild von Wikimedia common: Cecil Rhodes: Man sollte sich mit ihm beschäftigen, aus vielerlei Gründen, v.a. wegen "Geschichtsverständnis"!!

Wir haben das Land mehrfach bereist. Werten muss man selber, touristische Eindrücke aus Reisen entlang der "Garden Route" oder dem "Krüger-Park" reichen nicht.
Ich habe wegen der verwandtschaftlichen Verhältnisse eine gewisse Sichtweise auf die Dinge, die soll aber nicht Thema sein heute.

Zurück zum Golde!!

Gold (althochdeutsch gold, zu einer indogermanischen Wurzel *ghel: glänzend, gelb) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Au (lateinisch Aurum) und hat die Ordnungszahl 79.

Auf viele Menschen übt es fortgesetzt eine Faszination aus, die Begrifflichkeiten: „ das ist goldwert“ „Goldmedallie, „Goldstandard“, „Goldstück“, „goldenes Zeitalter“, „goldener Schnitt“, „mein Gold gab ich für Eisen“, „goldene Hochzeit“ (aber auch „goldener Schuss“😎) fallen dem Balten dazu spontan ein, sie zeugen davon, wie die Menschen Gold auch fortgesetzt einschätzen werden, wenn sie nicht durch Staat, Banken oder auch die aktuell gelehrten Theorien von John Maynard Keynes, der es ja zum "barbarischen Relikt" umdefiniert hat, geblendet werden.

Ich möchte hier keine „moralische“ Diskussion anregen (wir sind in diesem Land doch eh alle viel zu "moralinsauer!") über das Leid, das im Namen von „Goldgier“ (das Problem ist hier auch nicht das Gold, sondern die menschliche Eigenschaft der Gier) auch in die Welt gebracht wurde, aber dazu mein "Lieblings-Gegenargument" doch bringen: Die Worte von Ferdinand Lips:
aus den Seiten 58/59 des unten verlinkten Buches: Die Goldverschwörung: „..wäre der Goldstandard nicht aufgeben worden, hätte der Krieg nicht länger als ein paar Monate gedauert“ (gemeint ist der erste Weltkrieg, einfach da den Regierungen das „Geld“ ausgegangen wäre) und weiter: „...ist es meine Überzeugung, dass die Abschaffung des Goldstandards des 19. Jahrhunderts die größte Trägodie aller Zeiten darstellt!“

Heute ist Gold für den Balten der natürliche Gegenspieler des weltweit wertbefreiten Fiat-money-Experiments seit 1971, v.a. eine Versicherung und echtes Geld!

Wer auf "Spekulationsgewinne" in Fiat-money hofft, der kann die zwar erzielen bei Goldanlagen, aber eben auch verlieren.
Vor allem zeigt er, dass er im Hinblick auf „Geld“ alles in „Fiat-money“ bewertet, das macht der Balte nicht!
Festhalten muss man aber, das der "Wert" von Gold nie null werden wird, ausser man ist in der Wüste am verdursten, dann mag er null sein!

Die ältesten bislang bekannten Goldartefakte der Menschheit sind goldene Objekte aus dem Gräberfeld von Warna (Bulgarien), die als Grabbeigaben niedergelegt wurden und zwischen 4600 und 4300 v. Chr. datiert werden.

Zu bisherigen Post diesbezüglich darf hier auf mich selbst verlinken, wer Zeit hat, kann da ja mal reinlesen.
https://steemit.com/deutsch/@balte/wertstabiles-geld-gold-geldgeschichte-teil-1 (bisher gibt es bis Teil 1-5)

Im 19. Jahrhundert kam es auf verschiedenen Kontinenten zu „Goldrausch“ genannten Massenbewegungen von Goldsuchern und Glücksrittern in die Gebiete großer Goldvorkommen. Am meisten verdient haben oft die, welche die Schaufeln zur Verfügung gestellt haben.
Beispiele sind der Goldrausch in Kalifornien 1849 und der Goldrausch 1897 am Klondike in Alaska. Auch in Australien, Neuseeland und eben Südafrika (Witwatersrand und anderwo) kam es zum Goldrausch.
Ehemalige Goldrauschstätten und-Städte in Neuseeland, Südafrika und Alaska hat der Balte bereist, alle wären eigene Posts wert!

Diese werden im Laufe der Kolumne sicher auch Thema hier werden, die Bücher von Jack London sind natürlich klasse (wessen Augen leuchten dabei nicht??), aber dem Balten ist ein „Heiterwasser-Himbeergeist-Rausch“ grundsätzlich lieber.
Zu aktuell möglichen Goldrauschländern hatte ich auch schon einen Posts, andere gibt es natürlich auch.
https://steemit.com/deutsch/@balte/goldrausch-im-sudan-slatin-und-der-mahdi-aufstand-koos-jansen-weltweite-goldfoerderung
https://steemit.com/deutsch/@balte/goldmarkt-verkauf-von-scotiamocatta-bald-goldrausch-in-aethiopien

Überhaupt ist es erstaunlich, was der @balte seit Dez 2017 hier so alles "zusammenschwadroniert"😎 hat inzwischen-fällt mir dabei gerade selber auf!

Für den heutigen Post möchte ich jetzt noch für die weniger mit der Materie vertrauten den Ursprung des "irdischen Goldes" kurz beleuchten und darf dazu im wesentlichen Wikipedia zitieren:
„Die meisten Elemente bis zum Eisen, aber schwerer als Wasserstoff, sind unter Energieabgabe in unseren Sonnenvorgängern durch Kernfusionen entstanden.“
„Das auf der Erde vorkommende Gold ist – wie alle Elemente, die schwerer sind als Eisen – bei dem Supernova-Kernkollaps unseres Sonnenvorgängers unter Energieaufnahme entstanden.“
„Solange die frühe Erde noch keine feste Kruste hatte, ist alles Gold aufgrund seiner hohen Dichte in den Erdkern gewandert. Wir finden nur noch Gold, das nach der Krustenbildung auf die Erde gelangt ist oder durch vulkanische Prozesse wieder an ihre Oberfläche kam.“

So, das mag an heutiger Info für den ersten Post nun ausreichen, wir werden hier fortfahren!!

Artikel der Woche aus der Gold-und Edelmetallwelt!

gesichtet und kurz kommentiert von Balten, für Neulinge unter den „edelmetall-interessierten“ Mitseemianern ist es sicher schwierig, hier durchzublicken und kostet auch Zeit, dann einfach mal über die Zeit nur die Headlines oder ggf. auch die mehr oder weniger klugen „Baltenkommentare“ lesen, oder einfach überlesen, den Artikel von Manly lege ich aber ans Herz.

https://www.goldreporter.de/australien-verkauft-gold-russland-stockt-goldreserven-auf/gold/76025/
https://www.goldreporter.de/mongolei-baut-reserven-aus-7-tonnen-gold-gekauft/gold/76006/
„Baltenkommentar“: Der Westen macht hier vieles falsch aktuell, der Osten und China und andere vieles richtig! Die aktuell öffentlichen Zahlen des World Gold Council zum Bestand der Zentralbanken sind dort auch nachlesbar, für China stimmen sie sicher nicht, im Westen weis man es nicht, ob es stimmt! Die Diskussion darüber füllt ganze Foren.
https://www.goldreporter.de/russland-schichtet-us-dollar-in-gold-und-yuan-um/gold/75984/
Kommentar: Die De-Dollarisation schreitet fort, ich schrieb oft darüber!
https://www.goldreporter.de/gold-aus-heimholung-angekommen-oenb-meldet-vollzug/gold/75998/
Kommentar: Gut für die lieben Mitleser aus Österreich! Wieviel habst ihr denn nun?!
https://www.goldreporter.de/studie-alternative-energie-braucht-46-000-t-silber-bis-2030/news/76014/
Kommentar: Ich mag die Dualität von Silber!
https://www.goldseiten.de/artikel/381711--Ronan-Manly~-Die-Entwicklung-des-Goldpreises-jenseits-des-US-Dollars.html
Kommentar: Kluger Artikel, lesen!! Eine Beispiel Graphik sei hier herausgenommen:
gs5b3cdc94bdbc3.png
Manly sagt:
„Ich erwähne es erneut: Es wäre sicherlich besser, zu sagen, dass man eine bestimmte Menge einer Fiat-Währung besaß, diese verwendete, um Gold zu erwerben und nun eine bestimmte Anzahl an Unzen oder Kilogramm Gold besitzt.“

https://www.goldseiten.de/artikel/381608--Es-ist-Zeit-sich-wieder-fuer-die-Edelmetalle-zu-interessieren.html?seite=3
Kommentar: Yep, definitiv!
https://www.goldseiten.de/artikel/381539--Marktparallelen-zwischen-den-Jahren-2000-und-2018.html
Kommentar: Christenson sollte man sich an einem Sonntag mal komplett „reinziehen“!

https://www.goldseiten.de/artikel/381940--Jetzt-beginnt-die-beste-Jahreszeit-fuer-Gold.html
Jahreswechel, Ende März, Ende Juni, Ende oktober: Kauf! Oder??
Tja, wäre da nicht Mark Twain, dessen Weisheit über Boersen übertragen natürlich auch für Edelmetallmärkte gilt!
"Für Börsenspekulationen ist der Februar einer der gefährlichsten Monate. Die anderen sind Juli, Januar, September, April, November, Mai, März, Juni, Dezember, August und Oktober."
Auch hier darf ich mal eine Baltensicht zu Mark Twain verlinken, ich verehre Ihn ein wenig!
https://steemit.com/deutsch/@balte/mark-twain-und-seine-zitate

https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/usa-vs-china-wie-der-handelsstreit-us-dollar-und-gold-beeinflusst/22776150.html?ticket=ST-2352773-awUb2txLhlWhxAyHameR-ap6
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/07/06/china-warnt-spekulanten-vor-angriffen-auf-den-yuan/
https://www.cash.ch/news/politik/waehrungen-der-us-dollar-als-sicherer-hafen-im-handelskrieg-1188698
Kommentar: Die Entwicklung des „Handelkrieges“ zw China und den USA wird auch uns erheblich tangieren!

Sonstiges!

Hier ein Link zu einer guten Dokumenation zu einem wenig beachteten Thema:

Ich darf dazu den Forenteilnehmer „alter schusseler“ zitieren, über dessen Beitrag im „goldreporterforum“ ich auf diese Doku aufmerksam wurde:
„Im Jahr 2018 nutzen noch 14 afrikanische Länder eine Währung aus der Kolonialzeit, den CFA-Franc. Haben sie durch diese an den Euro gekoppelte afrikanische Devise einen besseren wirtschaftlichen Stand als ihre Nachbarländer? Hat ihnen der CFA-Franc aus der Unterentwicklung herausgeholfen? Die Antwort darauf liefern Karten und die wichtigsten Konjunkturindikatoren.“

Soweit für heute, Gold-Katze🐈 und der Balte verbleiben mit dem steten:

Peace, sisters and brothers!
harmony-2081870__480.jpg
Bild von Pixabay

Quellen:

Bücher (der Balte führt hier mal einen kleineren Teil des Bestandes der eigenen Bibliothek auf zum Thema Gold/Silber Edelmetalle/Geld auf, streifen wir andere Themen oder andere Werke wird diese inkomplette Liste hier entsprechend erweitert, ohne das ich sie immer komplett verlinken werde natürlich, die hier aufgeführten Werke sind ein Anfang!

Haben Mit-Steemianer ergänzend gute Werke, so nehme ich diese gerne in die Liste auf!!

Daniel D. Eckert: Alles Gold der Welt-Die Alternative zu unserem maroden Geldsystem, FBV, 1.Auflage 2013
Ferdinand Lips: Die Goldverschwörung, Kopp-Verlag, 1 Auflage Nov. 2003
Alfred Grusch-Diego Melingo: Handbuch der Edelmetall-Veranlagungen-Warum Gold, Silber und Platin ein fixer Bestandteil Ihres Vermögens sein sollten, Linde international, 2013
Reinhard Deutsch: Das Silberkomplott, Kopp-Verlag, 1. Auflage Juni 2006
Peter Boehringer: Holt unser Gold heim-Der Kampf um das deutsche Staatsgold, FBV; 2015
Jürgen Müller: Drei Sprechen Regel-Das 1600 Jahre alte Geheimnis der ertragreichen und sicheren Geldanlage, Kopp-Verlag, 1. Auflage August 2014
Emile Zola: Das Geld, Insel Taschenbuch, 2012
Argentarius: Vom Gelde-Briefe eines Bankdirektors and seinen Sohn, Kopp-Verlag, 1. Auflage 2016
Burkhard Spinnen: Der schwarze Grat-Die Geschichte des Unternehmers Walter Lindenmaier aus Laupheim, BTB-verlag, 2002
David Rockefeller: Erinnerungen eines Weltbankiers, FBV, 2010
Adam Smith: Der Wohlstand der Nationen-Eine Untersuchung seiner Natur und seiner Ursachen- aus dem englischen übertragen und mit einer umfassenden Würdigung des Gesamtwerkes und herausgegeben von Horst Claus Recktenwald, Deutscher Taschenbuch-Verlag, 12 Auflage 2009
Any Rand: Der Streik-Verlag Kai M John, München, zweite Auflage 2013
Ludwig Erhard: Wohlstand für Alle, Anaconda Verlag, 2009
Karl Marx: Das Kapital, Anaconda Verlag, 2009
John Maynard Keynes: Allgemeine Theorie der Beschäftigung, des Zinses und des Geldes, Duncker u Humblot, Berlin, 10. Auflage 2006
Ludwig von Mises: Theorie des Geldes und der Umlaufmittel, Duncker u Humblot, Berlin, 2005
F.A. v. Hayek: Die Verfassung der Freiheit, Mohr Siebeck, 2005
F.A. v. Hayek: Der Weg zur Knechtschaft, Mohr Siebeck, 2004
G. Edward Griffin: Die Kreatur von Jekyll Island-Die US-Notenbank Federal Reserve-das schrecklichste Ungeheuer, die die internationale Hochfinanz je schuf, Kopp-Verlag, 2. Auflage 2009
Roland Baader: das Ende des Papiergeldzeitalters-Ein Brevier der Freiheit-herausgegeben von Rahim Taghizadegan, Verlag Johannes Müller,2016
Rahim Taghizadegan, Ronald Stöferle, Mark Valek: Östrreichische Schule für Anleger-Austrian investing zwischen Inflation und Deflation, FBV, 2014
Benjamin Graham: Intelligent investieren, FBV 5-Auflage 2011
Thorsten Schulte: Silber-Das bessere Gold, Kopp-Verlag, 2. Auflage 2010
Andreas Marquardt-Philipp Bagus: Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden… und welche Rolle der Staat und unser Papiergeld dabei spielen, FBV, 2014
Thorsten Polleit: Der Fluch des Papiergeldes, FBV ,2011
Jürgen Müller: Gewinnen mit Gold und Silber, Kopp-Verlag, 1. Auflage Juli 2007
Markus Miller: Der große Strategie- und Edelmetallguide-Das Fort Knox für Privatanleger-FBV, 2012
Bruno Bandulet: Das geheime Wissen der Goldanleger, Kopp-Verlag, 1. Auflage August 2007
James Rickards: Die Geld-Apokalypse-Der Kollaps des internationalen Geldsystems, FBV, 1. Auflage 2014
Hans J. Bocker: Freiheit durch Gold-Sklavenaufstand im Weltreich der Papiergeldkönige, Verlag Johannes Müller, Bern, zweiter erweiterte Auflage, 2009
Hans J. Bocker: Sachwerte, Edelmetall, Papiergeld-Illusion und Wirklichkeit- Teil 1 Ein Ratgeber in unsicheren Zeiten-SwissAM Consult, 2014
Dimitri Speck: Geheime Goldpolitik-warum und wie die Zentralbanken den Goldpreis steuern, FBV, 2.Auflage 2014
Brigitte Reisenberger/Thomas Seifert: Schwarzbuch Gold-Gewinner und Verlierer im neuen Goldrausch, Deuticke, 2011
Luis Pazos: Gold-Revision-Vom kosmischen Fall zum irdischen Aufstieg der Edelmetalle-Lichtschlag Buchverlag, 2016
Christoph Eibl: Alles was Sie über Gold wissen müssen-Hintergründe, Fakten und Anlagetipps, FBV, 2008
Michael Braun Alexander: So geht Gold-die unvergängliche Währung, Chancen Risiken, Hintergründe, Goldmann, 2016
Banduelt-Boehringer-Faber-Schulte-Speck: Insiderwissen Gold, kopp-Verlag, 2015
Gary Chrsitenson: Gold Value an Gold Prices-From 1971-2021-An Empirical Model, Balboa Press, 2014
Günther Maassen-Michale Vaupel: strategische Metalle, Boersenbuchverlag, 2011
Mikael Henrik v. Nauckhoff: Strategische Metalle und seltene erden, FBV, 2010
Simone Boehringer: Der private rettungsschirm-Weil Ihnen Staat und banken im Krsienfall nicht helfen werden, FBV, 2 Auflage 2012

Andere Quellen/Wikipedia/Eigene bisherige Posts etc.:
https://de.wikipedia.org/wiki/Gold
https://de.wikipedia.org/wiki/Cecil_Rhodes
https://de.wikipedia.org/wiki/De_Beers
https://de.wikipedia.org/wiki/Gold_Fields
https://de.wikipedia.org/wiki/Witwatersrand
https://de.wikipedia.org/wiki/Vredefort-Krater

Und eine inkomplette "Auswahl" von bisherigem "Balten-Content" zu dieser erweiteren Thematik, dient vor allem der eigenen Gedankensammlung für weiteres:!
Mann, was hab ich da alles so zusammengeschrieben!!😎
https://steemit.com/deutsch/@balte/silberschatz-die-hunt-brueder-und-warren-buffet-waren-wohl-waisenknaben-gegen-jp-morgan
https://steemit.com/deutsch/@balte/inflation-polleit-friedman
https://steemit.com/deutsch/@balte/gold-bier-ratio-epochaler-klassiker-des-balten
https://steemit.com/deutsch/@balte/gold-silber-rohstoffe-know-knowns-franzoesische-oekonomen-run-auf-binance-haelt-an
https://steemit.com/deutsch/@balte/prognosen-irrt-l-v-mises-kryptos-und-die-schweiz-wir-waren-helden-hamlet
https://steemit.com/deutsch/@balte/moralische-stuetzen-fuer-em-bugs-und-kryptorianer-mark-twain-und-die-frauen
https://steemit.com/deutsch/@balte/4-mythen-ueber-kapitalismus-prof-james-davenport
https://steemit.com/deutsch/@balte/groko-ochlokratie-weik-und-friedrich-peace
https://steemit.com/deutsch/@balte/weltgoldproduktion-goldstandard-natuerliche-inflation-fiat-money-nina-hagen
https://steemit.com/deutsch/@balte/wertstabiles-geld-gold-geldgeschichte-teil-1
https://steemit.com/deutsch/@balte/wertstabiles-geld-gold-geldgeschichte-teil-2-kaurischnecken-spatenmuenzen-messermuenzen-qin-shihuangdi-kaesch
https://steemit.com/deutsch/@balte/wertstabiles-geld-gold-geldgeschichte-teil-3-kaesch-chinesische-dynastien-das-erste-papier-kaesch-gedeckt-mit-em-baltengedicht
https://steemit.com/deutsch/@balte/wertstabiles-geld-gold-geldgeschichte-teil-4-ungedecktes-papier-kaesch-toilettenpapier-kublai-khan-und-vieles-mehr-inklusive
https://steemit.com/deutsch/@balte/wertstabiles-geld-gold-geldgeschichte-teil-5-was-bisher-geschah-zwei-ueble-gesellen-kaiser-hongwu-ming-dynastie-tael
https://steemit.com/deutsch/@balte/tanstaafl-moral-hazard-eine-baltengeschichte
https://steemit.com/deutsch/@balte/hintergruende-eines-gold-etfs-bny-mellon-alexander-hamilton-thomas-jefferson
https://steemit.com/deutsch/@balte/schulden-ein-paar-baltenweisheiten-dazu
https://steemit.com/deutsch/@balte/rohstoff-investments-gsci-s-and-p500-ratio-neun-baltenregeln-und-ein-lied
https://steemit.com/deutsch/@balte/spanische-silberflotte-manila-galeone-und-routen-skorbut-philipp-ii
https://steemit.com/deutsch/@balte/silberflotte-teil-ii-veracruz-und-mehr

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

sehr guter Artikel @balte und Kätzchen, werde sicher weiterverfolgen. So weis ich gleich eine Menge im Falle eines Lottogewinnes. Mann soll ja eine Streuung machen und da ist Gold mit Sicherheit eine Option, weiter so, lg und Steem On!

Lieber Balte,
Deine neue Namensgebung für Mieze gefällt Heisser Biene und mir sehr gut. Als Dank für deine ständige Unterstützung werden wir uns demnächst speziell um dich und deine Gold Katze kümmern. Danke nochmal für alles.

Mehr als Steem on!!, lieber @getdigital, fällt mir da nicht ein!
Danke für dein Engagement und Deine Posts!!
Wenn Du was Kreatives über die Gold-Katze (GOCAFOKALOCA=Gold-Cat-Fomerly-Known-As-Lotto-Cat, in memoriam Prince!) hast, bin ich sehr dankbar!!! Grüsse an Heisse Biene!!
BGvB!

großartiger auftakt zu einer potenziell fantastischen reihe, lieber @balte!

Besten Dank, auch für Deine vorhergehenden beratenden Wort, lieber @pawos!

Lieber @pawos,
mal ein kurzer Gedanke zu "Effektivtät" von Posts, immer wieder erstaunlich, die Ankündigung etwas zu änderen (Lotto-Katze auf Gold-Katze in diesem Fall) gibt mehr als der mal durchaus inhaltsreicherer Post -aus meiner Sicht-über das Hauptthema ("Die Kolumne"), mir ist das egal und ich kenne das hier, und ich schreibe aus anderen Gründen, einfach weil mir das gefällt und ich zu besten gebe, was ich denke!
Wäre aber wieder mal ein gutes Beispiel für "Jungsteemianer"!
Ich hatte dazu mal etwas geschrieben vor ein paar Monaten!
https://steemit.com/deutsch/@balte/baltengedanken-zur-qualitaet-von-posts-v-a-fuer-jung-steemianer
Auf der anderen Seite lesen tatsächlich einige so ein "Aussenseiterthema", zumindest laut "upvotes"!:)
BgvB

aufwand und "entschädigung" stehen auf steemit oft in keinem guten verhältnis, das ist auch meine erfahrung. beim aktuellen kurs darf man um gottes willen nicht auf den stundenlohn achtgeben, sonst wird einem schlecht. immerhin, man verdient etwas und das ist nur hier so. alle anderen social media plattformen haben nichts zu bieten, außer maximale spionage. da ist und bleibt mir das hier allemal lieber. das große geld ist auf steemit für uns sowieso nicht drin und ich gehöre auch zu denen, die extrem daran zweifeln, dass das jemals so kommen wird. wir befinden uns in einer nische. steemit hat zu viele macken, zu viele probleme, zu wenig potenzial, hat einfach keine chance auf massenadoption. man spiele das spiel, so lange es noch was zu holen gibt. ein post am feierabend, manchmal auch nur was kurzes oder so, das reicht. ich habe nicht oft die muße für große geschichten, an denen ich viele stunden sitze. es ist einfach von vornherein klar, das sich die mühe nicht lohnt. also mache ich das nur, wenn ich wirklich lust drauf habe.


der themenbereich edelmetalle ist zudem speziell. du achtest ja schon drauf, das thema zu öffnen und das ist auch gut so. aber es gibt trotzdem nicht so viele, die darauf stark ansprechen. mir gefällt das gut, auch wenn ich sehe, das der aufwand den du betrieben hast, zu hoch für das ist, was am ende bei rum kommt. reduziere es einfach solange, bis du dich wohl fühlst und ein maß gefunden hast, das dir angemessen erscheint. ich persönlich würde dich gern besser voten, kann es aber nicht. mir mehr steem zu kaufen, kommt auch überhaupt nicht in frage! ich sehe mindestens 3 bessere möglichkeiten für investment. ich bleibe hier furztrocken analytisch, ohne hurra und to-the-moon-gedöns und schaue, was geht und was nicht. im rahmen dieser möglichkeiten bewege ich mich hier, knüpfe kontakte, suche und finde gleichgesinnte, pflege den austausch. in diesem sinne meinen lieben gruß!

Danke für Deine Wertung- ich schreib einfach weiter was mir gefällt.-wie bisher-sehe das so wie Du- und es ist nur Hobby, ein bischen was der eigenen Gedanken-Welt auf der blockchain hinterlassen- das ist der eigentliche Wert- nich t ob man mal 4, 2 oder 20 SBD für den Content bekommt- ich dachte eher, das man das den "Jung-steemianern" sagen muss- mir ist das egal, solange kluge Leute wie Du mich hier bereichern!!
Also-passt für mich hier-nachwievor!! Steem on!

Endlich wieder mal ein richtig umfangreicher Baltenartikel!

Ich habe wegen der verwandtschaftlichen Verhältnisse eine gewisse Sichtweise auf die Dinge, die soll aber nicht Thema sein heute.

Wäre aber auch mal interessant.

„..wäre der Goldstandard nicht aufgeben worden, hätte der Krieg nicht länger als ein paar Monate gedauert“

Während dem 30jährigen Krieg gab es auch einen Goldstandard.
Im Zweifelsfall bezahlt die Regierung halt mit IOU's oder gar nicht.
Leider gibt es kaum ein Mittel um eine wahnsinnige Regierung vom Kriegführen abzuhalten, außer allgemeine Wehrdienstverweigerung.
Leider ist das noch nie vorgekommen.

  ·  last year (edited)

Danke, du hast schon recht, aber der Industrielle Vernichtungskrieg WWI und WWII war doch auch nur dank den gedruckten Scheinchen zusammen mit Verblendung/Verblödung des Volkes möglich, natürlich können wahnsinnige Regierungen leider immer Krieg führen, auch mit Goldstandard!!
Die Frage bleibt, wieviel Millionen Tote es eben weniger geben hätte, wäre es unter einem Goldstandard geführt worden! Ne ganze Menge aus meiner Sicht!
Zu Südafrika gäbe es unendlich viel zu sagen, glaubt man im "Westen" wirklich, das man z.B. Malema mit "Kiss" =kill the boers, the farmes" nicht endlich zu Raison rufen müßte!
Das hab ich dir schon mal verlinkt, glaub ich!


Man kann es sich ja anhören, ebenso die Debatten im Parlament, die geplante Enteignung "without compensation"!!
nun, dann habe alle halt bald nix mehr zu fressen dort!
Meine Verwandten, die z.B eine "Malerfirma" in Capetown haben, aber auch eine Farm in Namibia, (anderer Teil der Familie) verstehen die Haltung des Westens hier überhaupt nicht mehr!
Maleema darf diesen Hass verbreiten, Raphamosa letztlich auch, der ANC ist hoch korrupt, die Ideologie ist kommunistisch-nationalistisch-extrem übel!
Die Sicht der Geschichte v.a. von ideologischer Dummheit geprägt, und zwar in primitiver Form!
Auch den "schwarzen Mittelstand", den es ja durchaus gibt, wird das zerstören, das wissen auch die Leute aus dieser Gesellschaftssicht!
Werden z.B. die Bergbauunternehmen und die übriggeblieben Farmer auch noch enteignet und verstaatlich, so verliere ich ev. ein wenig des Investments, aber meine Verwandten dort alles, das Land die Lebensgrundlage, dank diesen mal echten Hasspredigern und Kommunisten-Ein Teil meiner Familie muss wohl über Australien nachdenken, die ja Asyl angeboten haben!

Das Zauberwort heißt staatlicher Zwang.
Es spielt überhaupt keine Rolle ob Goldstandard oder nicht.
Welche Regierung sagt denn nach 3 Monaten, "Wir haben leider kein Gold mehr der Krieg ist beendet."
Eine Regierung, die ohne mit der Wimper zu zucken Millionen von Menschen opfert, schert sich auch nicht um Goldstandard oder Kredite.

Das mit Südafrika ist eine Katastrophe.
Interessiert natürlich unsere Politiker und Medien nicht. Passt nicht in ihr Weltbild, schließlich ist der weiße Mann am Übel dieser Welt schuld.
Ich bekomme mittlerweile die ersten Schüler aus Südafrika, deren Familien aufgegeben haben.
Die werden natürlich nicht als Flüchtlinge anerkannt und bekommen auch keine Hilfen.
Die können nur zu uns kommen, wenn sie deutschstämmig sind.
Ein Schüler versorgt mich immer mit Biltong, das er selber herstellt.

  ·  last year (edited)

Mann, wo leben wir!
Unsere Regierung unterstützt (auch die sog Konservativen) weiter diese menschenverachtenden Kommis in Südafrika, weil ja "Regenbogen" und so-
Ein "offenes" mediales Thema ist das nicht, was für eine Schande für den sog. Qualitäts-Journalismus!!

Neben den von Dir beschriebenen "Weissen", für die der Begriff Asyl zutreffen würde, wird es auch all die Schwarzen treffen, die sich eine Art bürgerlichen Wohlstand inzwischen dort aufgebaut haben-wie dumm und ideologisiert kann man noch sein, um das nicht zu erkennen???
Beispiel: mein Verwandter mit der Malerfirma, und der lebt immerhin noch in Capetown, hat die Regierung gezwungen 20 Leute einzustellen, davon kommen 2 Weisse und 3 Schwarze zur Arbeit (also die, die man so auch beschäftigen würde!), den Rest bezahlt er, obwohl die halt einfach nicht zur Arbeit kommen.
Er geht jetzt auf das Rentenalter zu, und hört mit der Firma auf, verstehe ich!!
Die Kommis natürlich nicht!!
Verheiratet ist er mit einer sog "coloured", er ist sicher kein weisser Rassist!

Und jeder deutsche Politiker im "Auslandsgeschäft", der sich mal das von mir verlinkte "Malema-Hass-Video" ansieht?? Wie kann man dazu schweigen??

Mann, wo leben wir!

Ich werd' gleich mal wieder die Rucksäcke für die Langstreckenreise kontrollieren...
Immer schön vor der Welle surfen.

Da surf ich natürlich mit!

a95db658-ab64-407c-ad67-8409dffc4426-90cccaf2-fd99-45c3-bce1-f924426a84a2-v1.png

Der Shark hat so ein typisches Kommi-Gesicht, oder!!
Hauptsache Du bleibst "on the top of the wave"!
Bloss nicht stürzen, dann hat er Dich, der Kommi-Shark!

Leider gibt es kaum ein Mittel um eine wahnsinnige Regierung vom Kriegführen abzuhalten, außer allgemeine Wehrdienstverweigerung.

Nicht mal die funktioniert so richtig.

Zumindest zu meiner Zeit, da war der Zivildienst noch 20 Monate lang, war es so, daß ich trotz der Anerkennung als Wehrdienstverweigerer im Sanitätsdienst "hinter der Front" (was auch immer sowas auf einem "modernen" Schlachtfeld bedeuten mag) verpflichtet werden konnte.
Das Nicht-Tragen einer Uniform in solch einer Situation kann sich zusätzlich als Rohrkrepierer entpuppen...

Wenn dann müssten alle Soldaten einfach ihren Dienst verweigern und zu Hause bleiben.
Passiert natürlich nicht.
So könnte man alles regeln, GEZ, Steuern, etc.
Aber der Michel beugt sich eben gern...

Die mir bekannte historisch effektivste Lösung für dieses Szenario hatte die glorreiche Russische Armee im Großen Vaterländischen Krieg. Ein Politkommissar pro Kompanie reichte aus, um die eigenen Leute gegen jeden gesunden Menschenverstand und individuellen Überlebenswillen mit vorgehaltener Waffe bei der Stange zu halten.
Der NSFO der Wehrmacht kam mit 1943 viel zu spät, um diesen Mechanismus noch kriegsentscheidend zu etablieren.

In einer Zivilgesellschaft reicht wahrscheinlich schon ein Verhältnis von 1:1000, um die Staatsräson durchzudrücken.

In Michelhausen geht's auch mit 1:10.000.

Vieleicht solltest du als wichtigen Aspekt zum ganzen Thema Gold (aber auch Silber und andere Rohstoffe) anmerken, das es im Grunde 2 Sorten Gold gibt:
Das Metall, an das die Leute zuerst denken wenn der Begriff "Gold" auftaucht. Also das, woraus Schmuck gemacht wird, oder woran deine Katze schnuppern kann.
Darüber hast du ja in dem Post ausführlich berichtet.

Was allerdings die meisten nicht verstehen - und es ist zugegebenermaßen auch unlogisch und nicht nachvollziehbar - ist, das es eine 2. Art von Gold gibt, die zur Preisfindung benutzt wird: das Papiergold. Das ist zwar völlig willkürlich, da es nichts mit Faktoren wie Angebot und Nachfrage zu tun hat, aber gerade dadurch paßt es ja gut in die surreale Szenerie der Finanzmärkte, die eigentlich nur aus Zahlen auf Bildschirmen besteht, die keine Substanz haben.
Trotzdem bestimmt dieses Gold (noch) den Preis des wirklichen Goldes. Das sollte man immer im Hinterkopf behalten, wenn es heute um Gold geht.

Yep-darauf komme ich noch im Laufe der Serie, lieber @beatminister!
aber nicht viele haben hier auf steemit unseren Hintergrund, z.b. aus dem "goldreporterforum" (von denen wären viele hier echt gut aufgehoben!!).
Ich will hier "über Monate" mit der Kolumne schrittweise etwas vermitteln, Dein Einwurf ist der eines echten Kenners, weis ich ja, aber erstmal "basics" schaffen!!
BGvB

Klar, verstehe ich ja. Aber es gibt doch so einige hier mit Bezug zum Edelmetall, das sieht man zB bei den Gold/Silber Preistipp Spielen.

Und ich finde es auch etwas schade das nicht mehr Leute vom Goldreporter hergefunden haben. Da sind einige recht gute Schreiber dabei. Aber ich schätze, der Zusammenhang mit Kryptos macht Steemit dort suspekt.

Lieber @beatminister!
Da sind nicht nur einige recht gute Schreiber dabei, sondern viele mit echt gutem "Content", letztlich für sie selbst vergeudet auf dem "goldreporterforum"!!!
Aber ich lese da nur noch mit-da ich eben zu steemit abwandert bin- auch will ich dieses Forum nicht schädigen! Zukunft hat es aber nicht!
Werde nicht aktiv abwerben!! Müssen die selber drauf kommen!!
Die dort herrschende Krypto-Abneigung verstehe ich als alter goldbug einfach nicht!! Schade!!
Blockchain (heisst ja immer "krypto-shit" dort) verstanden haben leider dort nur wenige!
Hab mal versucht, es zu erklären-ohne Erfolg!
BGvB

Nun, das muß jeder selbst entscheiden. Ich habe dort Steemit ein- zweimal erwähnt, ohne Reaktion. Ich will auch dem Goldreporter nicht schaden, aber ein richtiges Forum ist das ja gar nicht. Das verhindert schon die Software. Ist ja eigentlich nur für kurze Meinungsäußerungen gedacht.
Ich habe auch schon länger dort nichts mehr gepostet, und nur selten mal etwas gelesen. Scheint auch nicht viel Neues zu geben.
Gewisse Zweifel was Kryptos angeht habe ich auch, aber man sollte doch offen für alles bleiben. Weder das eine noch das andere Extrem bringt einen wirklich voran, wenn um etwas so neues geht. Ist mir ein Goldbarren lieber als ein paar BTC? Schon. Aber lieber eine Blinde im Bett als eine Taube auf dem Dach. Oder so... :)

Nicht mehr Leute?? ich glaub Du und ich sind die einzigen!!

Das könnte hinkommen. Oder derjenige hat uns noch nicht gefunden.

Woah, allein die Literaturliste länger als mancher Beitrag von mir. ;)
Und dann haste nicht mal ne Kategorie #goldkatze aufgemacht, sodaß ich meine Liste nur mit #edelmetalle und #suedafrika füttern kann.
"Na bitteschön!" würde eine Bekannte von mir, deren Muttersprache nicht deutsch ist, dazu sagen.

Werte @isarmoewe,

erstmal herzlichen Dank, dass Du die tags "deutsch" hier so akribisch dokumentierst, auch das ist echt wertvoll!!!, bei allen unterschiedlichen Meinungen, die wir so haben!!

Die Literaturliste ist echt nur ein eher kleiner Teil dessen, was ich über die letzten 15 Jahre zu dieser Gesamt-Thematik so gelesen habe, manches ist "Weltliteratur", manches aus der Rubrik "Balten-Pragmatismus".

Keinesfalls will ich hier irgendjemand von irgendwas überzeugen- ich denke einfach, das man "Gold" verstehen muss, wenn man "Geld" verstehen will, und "Geld" muss man verstehen, um viele Entwicklungen in der grossen Politik bewerten zu können, schon aus "Eigeninteresse"!
Den Tag Goldkatze werde ich bei nächsten Post eröffnen!
Hauptziel bleibt, die mitlesenden Mitseemianer zur eigener Meinungsbildung anzuregen und manchmal auch Sichtweisen zu liefern, die nicht der "veröffentlichen" Sichtweise entsprechen!
BGvB

Also hast Du der Katze doch eingeflüstert. Erwischt! :D

Klar hab ich das-aber das Katzentier scheint alles zu verstehen!:)

Bild von Pixabay: Gold gibts dort immer noch reichlich!

Na dann auf ins gelobte Pixabay n bisschen Lottokatzengold mit nem ASIC-Miner wegschürfen gehen ....

Lieber Master,
hier greift Dein wenn auch erfrischender Vorschlag etwas kurz, siehe meine Argumente oben im Thread!
Was meinst Du?? Sollte unsere Republik Leute unterstützen, die "Kill the boers, shoot the farmers!!" singen und alles wie hardcore-kommunisten enteignen wollen?? Will man zulassen, dass aus Südafrika ein zweites Simbabwe wird? Ich meine hier halt definitiv: nein!
Die sog. "westliche Wertewelt" versagt hier wieder mal komplett, bezahlen müssen es sowohl die "Weissen" in Südafrika- wie auch die Mittelschicht der "Schwarzen"- eine Schande ist das-
auch für die sog. Qualitätsmedien bei uns-Thema nicht pc-konform, d-h- nicht existent!
BGvB

Was meinst Du?? Sollte unsere Republik Leute unterstützen, die "Kill the boers, shoot the farmers!!"

Tja, gibt so "weisse" Leutchen, welche dem absoluten Selbsthass verfallen zu sein scheinen :

Wie die es lebend zum Auftritt geschafft haben, bleibt wohl ein Mysterium...

Den bekloppten im (bundesrepublikanischem) Publikum gefällts auf jeden Fall ...

Heute guck ich tatsächlich Fußball; gleich spielen die Russen. :)

Die Inhaltsgranate Deines Artikels lass ich dann ab morgen nochmal in Ruhe zünden, bedanke mich aber jetzt schon mal für den Stoff.

Vielleicht inventarisiere ich mal meine Bibliothek? Hach, immer diese Fleißarbeiten...

Schau jetzt auch und drück den Russen die Daumen!
Aber als alter Sportsmann sage ich Dir, das die Kroaten einfach die wesentlich bessern Spieler haben und eben inzw. auch irgendwie ein Team sind! Wir werden sehen!

[Am Tag danach]
Tja, zumindest spannend war es bis zum Schluß!
Irgendwann sind Glück und Heimvorteil eben aufgebraucht...

Und das mit der Bibliothek-will ich schon lange machen- aber keine Zeit-zuviele Bücher-

Immer wieder schön, was neues zu lernen. Auch wenn vermutlich nur kleine Teile davon hängen bleiben. Danke:)