Mein Wort zum Sonntag #34 - Nur der Mensch kann sich Fragen stellen...

in #deutsch2 years ago

Nur der Mensch kann Fragen stellen

Nur der Mensch ist in der Lage, sich Fragen zu stellen. Das Fragenstellen ist ein ganz wesentliches Merkmal des
Menschseins. Es gibt die "großen" Fragen nach dem Sinn des Lebens etc. und die "kleinen" Fragen. Um Letztere soll es hier gehen: Als Mensch suche ich täglich Antworten.😉 Hier gebe ich euch einen Ausschnitt aus meinem heutigen Fragenkatalog, der mich zu weiteren Gedanken angeregt hat:

  • Warum schüttel ich eigentlich den Kopf (Nein?), wenn ich etwas unglaublich toll finde?
  • Was macht der Herbst mit mir? Wie verändert er den Blick aus meinem Fenster? Verändert dies meinen Blick auf die Natur oder sogar auf die Welt?
  • Ich spüre den Wind, die bewegte Luft und bin dankbar für mein Atmen. Leben wir wirklich unter einer "Käseglocke"? Was ist eigentlich die Ozonschicht?
  • Wie komme ich an Geld? Ich will STEEM kaufen!
  • Wieso habe ich abends/nachts die besten Ideen? Was bedeutet Dunkelheit für mich?
  • Warum klebt der abgeschnittene Teil der Salatgurke felsenfest am Restteil?
  • Warum mache ich immer noch die gleichen Fehler beim Voten mit Partiko?

Ich lerne, indem ich Antworten auf meine Fragen finde.

Wenn ich mich selbst beobachte, habe ich wirklich viele Fragen im Laufe des Tages und abends ist irgendwie die Zeit der Sammlung - Sammlung meiner Gedanken und Impulse. Längst habe ich es aufgegeben, alles aufzuschreiben, damit es einmal ein Artikel werden könnte. Entweder der Impuls ist stark genung (wie jetzt) und ich beginne zu schreiben oder die Notizzettel stapeln sich ungerührt auf meinem Schreibtisch.

Für mich sind Fragen etwas Natürliches, bringen mir Lernfutter oder Erweiterung meines Horizonts. So wie das Salz in die Suppe so gehören Fragen in mein Leben. 😉

Die Antworten kommen auf unterschiedliche Art und Weise zu mir...

... ich kann also meine Fragen in gewissem Sinne ordnen.

Fragen, die die Antwort in ihrem Kern bereits beinhalten

Beispiel Kopfschütteln
Beim (verneinenden) Kopfschütteln entstand die Frage, wieso ich nicht nicken würde, wenn ich doch einverstanden bin. Meine Wortwahl "unglaublich" ist der Schlüssel - die Antwort steckt schon in der Frage selbst! Unglaublich steht für "Ich kann es nicht glauben/fassen!"

Fragen, die nur ich selbst beantworten kann

Beispiel Herbst
Was löst das Absterben der Blätter und die sich verändernden Pflanzen in mir aus? Welche Gedanken und Gefühle habe ich dabei? Dann können meine Antworten kommen.

An "flüssige Mittel" zu kommen, bei Partiko achtsamer zu sein oder "Dunkelheit" für mich zu definieren... das alles muss ich selbst in die Hand nehmen.

Fragen, zu denen ich Informationen einholen muss

Beispiel Ozonschicht
Ich weiß viel zu wenig darüber und müsste mich erst einlesen in die Thematik und meine Antworten bei Fachleuten suchen, Quellen hinterfragen und vergleichen und dann zu "meinen" Antworten kommen.

Auch das Phänomen mit der Salatgurke kann ich nicht allein auflösen und müsste recherchieren oder Experten fragen. Falls jemand die Lösung weiß, bitte kommentieren!

Gurkenphänomen

Fragen, die der "Zufall" mir beantwortet

Ich weiß nicht ob ihr das auch kennt - aber mir passiert es oft. Ich frage mich, wo ich den Schlüssel bloß liegen gelassen habe... und beim nächsten Blick sehe ich ihn. Oder neulich im Wald fragte ich mich (ja, ich rede gern und oft mit mir 😉), ob es denn auch Giersch im Wald gäbe. Drei Schritte weiter entdeckte ich ihn.

Beispiele habe ich einige, Erklärungen keine.

Fragen, die unnötig sind

Bei meinen Selbstbeobachtungen fällt mir manchmal auf, dass ich Fragen stelle, die nicht zielführend sind und deshalb auch keine Antwort erhalten. Jedenfalls hat mein Mann mir das immer widergespiegelt 😉. Wenn ich fragte: "Wollen wir heute noch mal spazieren gehen/spielen/...?" kam immer die Frage nach meiner Eigenpräferenz. "Sag doch einfach, was du willst." Es gibt noch andere Gelegenheiten, wo ich mir eine Frage entweder selbst beantworten könnte.

Rhetorische Fragen sind meist ein "Stilmittel" und ebenfalls oft unnötig. Sie verschleiern die eigentliche Botschaft und sind keine klare Aussage:

Kannst du heute mal die Küche machen?

Das könnte eine Bitte sein, weil man selbst gerade nicht so gut drauf ist, oder ein Vorwurf, weil der/die andere so selten mithilft. Warum nicht gleich sagen, worum es wirklich geht?

Warum lässt du eigentlich deinen Kram immer überall liegen?

Da erwartet niemand wirklich eine Antwort.😉

Noch eine Nummer "schärfer" sind Fragen, die über den Umweg zum Beispiel eines Kindes gestellt werden:

Tja, frag deinen Vater, warum er immer so viel Bier trinkt.

Wie erlebt dieses Kind die Beziehung seiner Eltern? Weder als partnerschaftlich auf Augenhöhe noch als souverän kommunizierend. Fragen, die mehr als unnötig sind!

Nur der Mensch stellt sich Fragen

Zurück zu den "sinnvollen" Fragen. Es ist unser Privileg, dass wir über etwas nachdenken und Dinge hinterfragen können. Das haben wir den Tieren voraus. Dies ist unser Motor für Entwicklung und Motivation für unsere Lebensgestaltung. Wir finden Antworten und treffen Entscheidungen. Tiere brauchen das nicht. Sie leben ihr Leben ihrer Art gemäß und haben wenig Chancen auf bewusst gesuchte Innovation. Dafür leben sie "unbedarft" in den Tag hinein und machen sich keine Gedanken/Sorgen, was nicht heißt, das sie nicht lernfähig sind.

Sinnierender Affe

Aber einen vor sich hin sinnierenden Affen, der sich vielleicht gerade fragt, warum seine Frau ihm seit gestern keine Banane mehr abgibt, werden wir wohl nicht zu Gesicht bekommen. Sein Leben ist immer so wie es ist und wird nicht in Frage gestellt.

Diese Fähigkeit, Fragen zu stellen bzw. Dinge, Meinungen, Urteile, Wissen... zu hinterfragen sollten wir Menschen täglich nutzen.

Dafür ist sie da! 😉

 

steem on

Foto: Pixabay und Kadnas Smartphone

Mein Wort zum Sonntag:

Episode 1 Was ist ein Mensch wert?
Episode 2 Wem nutzen Froh-Sinn und Spiel-Chaos auf Steemit?
Episode 3 Steemit - Quo Vadis?
Episode 4 Mensch - Quo Vadis?
Episode 5 Bildung - Quo Vadis?
Episode 6 Die Kunst des Schreibens - Erwische den richtigen Flow
Episode 7 Prioritäten - Flow oder Perfektion?
Episode 8 Alles Leben kommt aus der Natur
Episode 9 Der Ton macht die Musik
Episode 10 Kinder als Zielgruppe im Visier
Episode 11 Regenbogen und Zebra als Freund und Helfer bei Stimmungstiefs
Episode 12 Train your brain
Episode 13 Urlaub - Steem ON und Steem OM
Episode 14 Thanksgiving - Erntedank Einmal im Jahr dankbar sein
Episode 15 Egal was kommt, mach was draus!
Episode 16 Große und kleine Abschiede fordern
Episode 17 Naturwissenschaft braucht Beziehung zur Natur
Episode 18 Leere
Episode 19 Schule spielen
Episode 20 Klarheit fordert mich
Episode 21 Was ist bloß los mit mir?
Episode 22 Warum ich mir Tags für Kommentare wünsche
Episode 23 Human Beings oder Human Doings
Episode 24 Sätze, die zurück ins Leben bringen können
Episode 25 Abschiednehmen mit Herman Hesse, Echt und mehr...
Episode 26 Warum Lob unsere Entwicklung hemmt
Episode 27 Was ist bloß mit meinen Erinnerungen los?
Episode 28 Kinder brauchen#1 Märchen
Episode 29 Kinder brauchen #2 Grenzen
Episode 30 Kinder brauchen #3 Gesunden Menschenverstand
Episode 31 Kinder brauchen #4 Einfühlungsvermögen
Episode 32 Kinder brauchen #5 eine Gesellschaft, die Kinder wertschätzt
Episode 33 Kinder brauchen #6 Spiel und Kreativität für Lernfreude

Sort:  

Ja, Fragen sind das Salz zur Erkenntnis. Ohne Fragen würden wir uns wohl nicht weiter entwickeln, obwohl ich nicht sicher bin, ob diese Entwicklung aktuell, eine Weiterentwicklung ist :-).

Gerade im Moment befinden wir uns auf dem Weg in eine neue Bewusstseinsebene.

Wir erleben den Kampf zwischen Gut und Böse.

Nicht Alle, denn Viele sind viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt, aber doch sehr Viele, besonders die welche sich Fragen stellen.

Liebe Grüße aus Uruguay
Peter

obwohl ich nicht sicher bin, ob diese Entwicklung aktuell, eine Weiterentwicklung ist :-).

Fragen und Hinterfragen fehlen aktuell leider bei Vielen. Also meine Antwort: es ist keine Weiterentwicklung es sei denn man akzeptiert Rückwärtsentwicklungen genauso wie Negativzinsen. ;-) LG Kadna

Gedanken erschaffen Realitäten.

Siehe Schlüssel und Giersch.

Bei Kleinigkeiten kommt die Antwort meist sofort. :)

Fragen sind ja auch Gedanken...

Liebe Grüße aus Uruguay
Peter

Bei Kleinigkeiten kommt die Antwort meist sofort. :)

Das wäre zumindest eine mögliche Erklärung. Danke dir, !BEER und lieben Gruß Kadna

Command accepted!



Hey @uruguru, here is a little bit of BEER for you. Enjoy it!

Congratulations @kadna! You have completed the following achievement on the Steem blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

You received more than 40000 upvotes. Your next target is to reach 45000 upvotes.

You can view your badges on your Steem Board and compare to others on the Steem Ranking
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

You can upvote this notification to help all Steem users. Learn how here!

Thank you.

Posted using Partiko Android

Hi, @kadna!

You just got a 0.03% upvote from SteemPlus!
To get higher upvotes, earn more SteemPlus Points (SPP). On your Steemit wallet, check your SPP balance and click on "How to earn SPP?" to find out all the ways to earn.
If you're not using SteemPlus yet, please check our last posts in here to see the many ways in which SteemPlus can improve your Steem experience on Steemit and Busy.

Coin Marketplace

STEEM 0.38
TRX 0.06
JST 0.041
BTC 34176.01
ETH 2154.29
USDT 1.00
SBD 6.18