Debunk-Donnerstag – Wie man ein Sex-Gott wird

in de-stem •  4 months ago

Lasst uns über Sex reden. Ich weiß, ich weiß. Ihr denkt wahrscheinlich: "Yoa, kenn ich alles schon, gibt eh nichts Neues mehr zu entdecken" - aber haltet einen Augenblick inne. Das hier wird anders. Versprochen. Wir werden Wege erkunden, wie ihr euer Sexleben auf das nächste Level bringen könnt - oder vielleicht doch nicht?

Diese Woche ist auch etwas anders als sonst. Zum ersten Mal werde ich eine Audio-Version dieses Artikels zur Verfügung stellen. Vielleicht mache ich das in Zukunft öfter. Klickt hier.


Heiße Häschen

adawdfaw.jpg
Quelle

Verzeiht mir den Clickbait-Titel für das Thema dieser Woche - aber da ich nun eure (hoffentlich) ungeteilte Aufmerksamkeit habe, könnt ihr auch gleich hierbleiben und mir in den Kaninchenbau der Aphrodisiaka folgen.
Aphro-was?
Aphrodisiaka.
Die zahlreichen Dinge, die man konsumieren kann, um sein Sexleben deutlich zu verbessern, seine Zuneigung zu jemandem zu steigern und sich generell besser zu fühlen als je zuvor.
Ich muss mich bei @isa93 bedanken, die mich dazu inspiriert hat, über dieses spezielle Thema zu schreiben. Ohne ihren Vorschlag wäre ich wahrscheinlich mit so etwas wie "Warum es wirklich keine gute Idee ist, seinen eigenen Urin zu trinken" aufgeschmissen gewesen (aber keine Sorge, wir kommen bald dazu....). Sex ist sowieso viel interessanter. Zumindest habe ich das gehört.

Sagt, ewiger Meister der Aufklärung und schlechten Witze - was genau sind diese mystischen Aphrodisiaka?
Das ist eine ausgezeichnete Frage, mein neugieriger Grünschnabel.

Einfach ausgedrückt: Aphrodisiaka bewirken, dass man mehr Sex(1) als sonst haben will, was den sogenannten "Sexualtrieb" erhöht. Wenn ihr zumindest über irgendeine Art von Wissen in der griechischen Mythologie verfügt, solltet ihr die offensichtlichen Punkte miteinander kombinieren können. Der Begriff "Aphrodisiakum" stammt natürlich von der altgriechischen Göttin "Aphrodite" - der Göttin der Liebe ab. Wie poetisch.

Also, hypothetisch, bedeutet das, wenn ich einige dieser Aphrodisiaka in das Essen meines Schwarmes mische, wird sie sich wie in einem nymphomanen Rausch auf mich stürzen?
Nun, nur hypothetisch gesprochen, könnte das natürlich passieren - WENN Aphrodisiaka tatsächlich wie beabsichtigt wirken.
Lasst uns deswegen keine voreiligen Schlüsse ziehen. Wir stehen erst am Anfang und haben noch viel zu entdecken.

Und um rechtliche Probleme zu vermeiden:
Mischt NIEMALS etwas in das Essen eurer Geliebten. Niemals. Nicht. Denkt nicht mal daran. Es ist einfach ein extrem ekelhaftes Verhalten, andere zu zwingen, etwas zu essen, was sie nicht wollten. Stellt euch vor, sie sind darauf allergisch und sterben an einem anaphylaktischen Schock. Du hast gerade deinen Schwarm getötet. Glückwunsch, du Vollidiot.


Einfach kommen

saffron-2835249_1920.jpg
Quelle

Die Suche nach Aphrodisiaka, die helfen können, die eigenen sexuellen Fähigkeiten zu verbessern, ist so alt wie die Menschheit selbst. Das ist natürlich nicht verwunderlich. Menschen aller Zeitalter waren immer auf der Suche nach Möglichkeiten, ihre Lebensqualität zu steigern und da Sex, zumindest für die meisten von uns, ein wichtiger Indikator für das allgemeine Wohlbefinden ist, liegt es nahe, ihn noch atemberaubender zu gestalten.
Also, was sind einige der bedeutendsten Aphrodisiaka, an die die Menschen glauben?

Für euch, werte Leser, begebe ich mich sogar in die tiefsten Abgründe des Internets - das heißt, ich las einen "Artikel" auf der Website des Cosmopolitan. Und ja, es war eine so traumatisierende Erfahrung(2), wie man es erwarten würde.
Aber ich muss ihnen eines zugutehalten: Zumindest haben sie sich auf einige Studien gestützt, die ihre Behauptungen untermauern - was mehr ist, als ich normalerweise bei der Betrachtung dieser Art von Artikeln hoffen kann. Nicht schlecht, Cosmopolitan.
Es existieren viele angebliche Aphrodisiaka, aber ich werde euch nur die (meiner Meinung nach) wichtigsten zeigen - sonst würde ich es riskieren, euch durch Langeweile zu umzubringen. Wenn ihr Interesse an mehr davon habt, könnt ihr natürlich jederzeit meine Literaturhinweise nachschlagen.

Roter Ginseng

Zu den bekanntesten Aphrodisiaka gehört der rote Ginseng, der auch oft in Kapseln verkauft wird. Es kann also nicht schaden, einen Blick auf seine Eigenschaften zu werfen, nicht wahr?
In der Tat hat dieser von der wissenschaftlichen Welt viel Aufmerksamkeit erhalten. Es gibt mehrere Studien, die vielversprechende Effekte für die Behandlung der erektilen Dysfunktion (ED) bei Männern zeigten(3) (4) (5) (6). Es scheint, es könnte einiges Potenzial zur Behandlung von ED durch die Verschreibung von Präparaten mit Ginseng geben. Neben der Behandlung von ED gibt es einige Anzeichen, dass roter Ginseng auch zur Behandlung der bei Frauen in den Wechseljahren üblichen geringeren sexuellen Erregung eingesetzt werden kann. Diejenigen, die täglich 300 mg Ginseng erhielten, berichteten von einer signifikant höheren sexuellen Erregung als eine Placebogruppe(7). Einige Forscher argumentieren, dass dies bedeutet, dass roter Ginseng das Potenzial hat, als Behandlung sowohl für physiologische als auch für mentale Probleme verwendet zu werden, wenn es um die sexuelle Leistungsfähigkeit geht(8).
Dennoch sollte man skeptisch bleiben.
Jang et al. betonten bei ihrer Überprüfung von 28 Artikeln, dass es nur sieben waren, die methodisch stark waren. Das heißt, diese führten Doppelblindstudien in Kombination mit einer Placebogruppe durch(6). Aber auch diese Meta-Analyse kam zu dem Schluss, dass roter Ginseng eine stärkere Wirkung auf die sexuelle Erregung von Patienten mit ED im Vergleich zu Placebogruppen zu haben scheint.
Gegenwärtiges Fazit der Forschung zur Steigerung der sexuellen Leistungsfähigkeit: wahrscheinlich.

Safran

Ein weiteres Aphrodisiakum könnte Safran sein. Bezüglich dieses interessanten Gewürzes ist der aktuelle Stand der Forschung tatsächlich recht widersprüchlich. Einige Hinweise deuten auf positive Effekte bei der Behandlung von ED(9) hin, die zu einer allgemein höheren sexuellen Befriedigung, Lust und Leistung führten.
ABER.
Bei den Probanden einer anderen Studie(10) wurde keinerlei Verbesserung festgestellt, was zumindest die Frage aufwirft, was der Grund für diesen Unterschied sein könnte. Melnyk et al. argumentieren, dies sei vor allem auf die unterschiedlichen Methoden zurückzuführen - und, was ebenfalls sehr wichtig ist, beide Studien wurden ohne Placebogruppe durchgeführt.
Es gibt aber noch eine weitere interessante Studie zu beachten. Kashani et al. führten 2012 eine randomisierte, doppelt-verblindete placebo-kontrollierte Studie durch, die vielversprechende Ergebnisse bei der Behandlung von sexueller Dysfunktion bei Frauen zeigte, die Prozac (ein weit verbreitetes Antidepressivum) verwendeten(11). Sie kamen zu dem Schluss, dass ein erhöhter Konsum von Safran zu therapeutischen Effekten hinsichtlich Gleitfähigkeit, sexueller Erregung und Schmerzen führen kann. Es bleibt abzuwarten, ob sich diese Effekte in der weiteren Forschung replizieren lassen.
Gegenwärtiges Fazit der Forschung zur Steigerung der sexuellen Leistungsfähigkeit: vielleicht.

Austern

Nun, das ist wahrscheinlich das berühmteste Aphrodisiakum von allen. Und vielleicht auch das nutzloseste. Wie ironisch.
Man wird wahrscheinlich keine einzige "Top-Ten-Liste aphrodisischer Lebensmittel" lesen, ohne Austern darunter zu sehen. Warum denken die Leute, dass Austern ihre sexuelle Leistungsfähigkeit steigern? Es kann nicht nur an der offensichtlich erotischen Art liegen, wie wir diese schleimigen kleinen Kreaturen verspeisen.
Wahrscheinlich nicht.
Die meisten Menschen denken vielleicht an eine falsche Kausalität bei einem Zinkmangel. In der Tat kann daraus Unfruchtbarkeit entstehen, aber es gibt keine Beweise dafür, dass es auch umgekehrt funktioniert.
Nur weil ihr plötzlich viel Zink zu euch nehmt, verwandelt ihr euch nicht in einen griechischen Adonis-ähnlichen Sexgott. Tut mir leid, Jungchen.
Gegenwärtiges Fazit der Forschung zur Steigerung der sexuellen Leistungsfähigkeit: sehr unwahrscheinlich.

Schokolade

Juhu! Süßigkeiten! Endlich etwas, mit dem sich die meisten Menschen identifizieren können. Jeder isst gerne ab und zu etwas Schokolade - wenn nicht, dann ist man wahrscheinlich kein Mensch, denn nur die feindlichen Aliens vom Planeten G'Rumpy verachten Schokolade. Erwischt.
Wie auch immer. Erhöht das eure Libido?
Ich habe eine traurige Nachricht für euch: Das ist wahrscheinlich nicht der Fall. Obwohl es eine Studie gab, die den Zusammenhang von sexuellem Verlangen bei Frauen und ihrem selbstberichteten Schokoladenkonsum untersuchte(12). Es scheint, als hätten die Frauen, die täglich Schokolade aßen, eine erhöhte sexuelle Erregung empfunden - aber das könnte auch an ihrer Erwartung gelegen haben, also einem Placebo-Effekt.
Aber das könnt ihr ganz einfach selbst ausprobieren: Bietet eurem Partner über mehrere Wochen hinweg etwas Schokolade an und ihr könnt eine Veränderung in dessen Verhalten - oder zumindest seinem Gewicht - beobachten. Hey, das ist besser als nichts, oder?
Gegenwärtiges Fazit der Forschung zur Steigerung der sexuellen Leistungsfähigkeit: sehr unwahrscheinlich.

Yohimbin

Das kannte ich noch nicht. Anscheinend ist es ein weit verbreitetes Medikament zur Behandlung von Erektionsstörungen. Bisher deuten die Erkenntnisse darauf hin, dass es eine gewisse Wirksamkeit bei der Behandlung von Patienten mit leichter ED aufgrund psychologischer Probleme hat(13) (14).
Darüber hinaus gibt es einige Hinweise, die eine entspannende Wirkung von Yohimbin auf den Schwellkörper-Muskel (der Teil des Penis, der aufgrund der Menge an Blut am meisten von einer Erektion betroffen ist) zeigen. So kann das Medikament möglicherweise verwendet werden, um die sexuelle Leistungsfähigkeit von Männern, die von leichter ED betroffen sind, zu erhöhen.
Gegenwärtiges Fazit der Forschung zur Steigerung der sexuellen Leistungsfähigkeit: wahrscheinlich.

Maca

Noch eines, das ich nicht kannte. Ich vermute, nachdem ich diesen Artikel fertig gestellt habe, werde ich auch mehr Möglichkeiten haben, fertig zu werden. Ahem.
Es scheint, als gäbe es einige Hinweise, die darauf schließen lassen, dass es tatsächlich aphrodisische Wirkungen gibt. Sowohl Männer als auch Frauen berichteten von einem deutlich erhöhten sexuellen Verlangen nach dem Verzehr von Maca(15)(16)(17), aber - wieder einmal - nur bei Patienten mit sexuellen Störungen. Man beachte, dass es in der methodisch stärksten Studie von Zenico et al. (16) keinen signifikanten Unterschied gab, verglichen mit dem International Index of Erectile Function und einer Placebogruppe. Aber die Probanden, die die Maca-Behandlung erhielten, berichteten von einer signifikanten Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens - was wahrscheinlich eher auf die in Maca enthaltenen gesunden Nahrungsbestandteile als auf die sexuelle Erregung zurückzuführen ist.
Gegenwärtiges Fazit der Forschung zur Steigerung der sexuellen Leistungsfähigkeit: vielleicht - wahrscheinlich

Soviel dazu. Jetzt weiß ich eine Menge, was für mein nächstes Date nützlich sein könnte. Oder auch nicht. Vielleicht. Wahrscheinlich. Ah, verdammt. Warum muss Wissenschaft immer so kompliziert sein?
Ich will ausnahmsweise mal einfache Antworten. Verdammt.


Trainiere hart, sei härter

lion-1973548_1920.jpg
Quelle

Wenn ich euch bis jetzt nicht verloren habe, solltet ihr etwas bemerkt haben.

Aber was, oh, großer Sensei?
Nun, die ganze Zeit sprach ich über Patienten mit einer Art sexueller Dysfunktion, die manchmal in der Lage waren, mit den oben beschriebenen Lebensmitteln behandelt zu werden.

Was bedeutet das?
Anscheinend können einige der sogenannten Aphrodisiaka tatsächlich eine therapeutische Wirkung auf diejenigen haben, die bereits an sexueller Dysfunktion leiden - aber soweit ich das beurteilen kann, gibt es keine Hinweise, die die Idee einer nymphomanen Ekstase bei normalen, gesunden Menschen unterstützen.

Nicht einmal ein signifikanter Anstieg der sexuellen Erregung ist zu verzeichnen. Alles, was man erleben könnte, ist wahrscheinlich hauptsächlich auf einen Placebo-Effekt zurückzuführen. Man will sich geiler fühlen - daher fühlt man sich wie ein Kaninchen auf MDMA.
Ha. Wo wir gerade davon sprechen. Ich habe mich nur mit natürlichen Lebensmitteln/Drogen beschäftigt - aber es gibt natürlich noch viele andere Möglichkeiten, eure Erfahrungen und eure Wahrnehmung zu verändern. Synthetische Drogen sind eine der besten Möglichkeiten, um die eigenen Emotionen und Gefühle zu verstärken. Nicht, dass ich das empfehlen würde, aber ich möchte, dass ihr wisst, welche Hilfsmittel ihr benutzen könntet.
Aber ganz allgemein gesprochen: Wenn ihr gesund und jung seid, braucht ihr kein angebliches Aphrodisiakum.
Es gibt keine andere Möglichkeit, den Status eines olympischen Sex-Gottes zu erreichen, als durch intensives und konstantes Training. Eines Tages werdet ihr dort hingelangen, so wurde es überliefert.


Fühlt euch jederzeit frei, meine Ideen zu diskutieren und eure Gedanken über die Dinge, die ich thematisiere, zu teilen. Niemand ist allwissend und wenn wir alle ein bisschen klüger als zuvor daraus hervorgehen, werden wir eine Menge erreicht haben.
Danke fürs Lesen und bleibt skeptisch.

@egotheist


U5drHbYDK9WR5wdNTLcysFWS6WYq8Eu_1680x8400.jpgLogo by @lianaakobian

Falls ihr euch für Wissenschaft begeistern könnt, dann schaut unbedingt unter #steemstem bzw. #de-stem vorbei.


Quellen

(1) https://en.wikipedia.org/wiki/Aphrodisiac
(2) https://www.cosmopolitan.com/sex-love/advice/g1022/aphrodisiac-foods-0509/
(3) Choi, H. K., Choi, Y. D., Adaikan, P. G., & Jiang, Y. (1999). Effectiveness of Korean red ginseng in erectile dysfunction—Multi-national approach. Journal of Ginseng Research, 23(4), 247−256.
(4) Choi, H. K., & Choi, Y. J. (2001). Evaluation of clinical efficacy of Korean red ginseng for erectile dysfunction by international index of erectile function (IIEF). Journal of Ginseng Research, 25(3), 112−117.
(5) de Andrade, E., de Mesquita, A. A., Claro, J. D., de Andrade, P. M., Ortiz, V., Paranhos, M., et al. (2007). Study of the efficacy of Korean Red Ginseng in the treatment of erectile dysfunction. Asian Journal of Andrology, 9(2), 241−244.
(6) Jang, D. J., Lee, M. S., Shin, B. C., Lee, Y. C., & Ernst, E. (2008). Red ginseng for treating erectile dysfunction: A systematic review. British Journal of Clinical Pharmacology, 66(4), 444−450.
(7) Oh, K. J., Chae, M. J., Lee, H. S., Hong, H. D., & Park, K. (2010). Effects of Korean red ginseng on sexual arousal in menopausal women: Placebo-controlled, double-blind crossover clinical study. The Journal of Sexual Medicine, 7(4), 1469−1477
(8) John P. Melnyk, Massimo F. Marcone. Aphrodisiacs from plant and animal sources –
A review of current scientific literature. Food Research International 44 (2011) 840–850
(9) Shamsa, A., Hosseinzadeh, H., Molaei, M., Shakeri, M. T., & Rajabi, O. (2009). Evaluation of Crocus sativus L. (saffron) on male erectile dysfunction: A pilot study. Phytomedicine, 16(8), 690−693.
(10) Safarinejad, M. R., Shafiei, N., & Safarinejad, S. (2010). An open label, randomized, fixeddose, crossover study comparing efficacy and safety of sildenafil citrate and saffron (Crocus sativus Linn.) for treating erectile dysfunction in men naive to treatment. International Journal of Impotence Research, 22(4), 240−250.
(11) Ladan Kashani, Firoozeh Raisi, Sepideh Saroukhani, Hamid Sohrabi, Amirhossein Modabbernia, Abbas-Ali Nasehi, Amirhossein Jamshidi, Mandana Ashrafi, Parisa Mansouri, Padideh Ghaeli, Shahin Akhondzadeh. Saffron for treatment of fluoxetine-induced sexual dysfunction in women: randomized double-blind placebo-controlled study. Hum. Psychopharmacol Clin Exp 2013; 28: 54–60. Published online 20 December 2012 in Wiley Online Library
(12) Salonia, A., Fabbri, F., Zanni, G., Scavini, M., Fantini, G. V., Briganti, A., et al. (2006). Chocolate and women's sexual health: An intriguing correlation. The Journal of Sexual Medicine, 3(3), 476−482.
(13) Morales, A., Condra, M., Owen, J. A., Surridge, D. H., Fenemore, J., & Harris, C. (1987). Is yohimbine effective in the treatment of organic impotence—Results of a controlled trial. The Journal of Urology, 137(6), 1168−1172.
(14) Teloken, C., Rhoden, E. L., Sogari, P., Dambros, M., & Souto, C. A. V. (1998). Therapeutic effects of high dose yohimbine hydrochloride on organic erectile dysfunction. The Journal of Urology, 159(1), 122−124.
(15) Gonzales, G. F., Cordova, A., Vega, K., Chung, A., Villena, A., Gonez, C., et al. (2002). Effect of Lepidium meyenii (MACA) on sexual desire and its absent relationship with serum testosterone levels in adult healthy men. Andrologia, 34(6), 367−372.
(16) Zenico, T., Cicero, A. F. G., Valmorri, L., Mercuriali, M., & Bercovich, E. (2009). Subjective effects of Lepidium meyenii (Maca) extract on well-being and sexual performances in patients with mild erectile dysfunction: A randomised, double-blind clinical trial. Andrologia, 41(2), 95−99.
(17) Brooks, N. A., Wilcox, G., Walker, K. Z., Ashton, J. F., Cox, M. B., & Stojanovska, L. (2008). Beneficial effects of Lepidium meyenii (Maca) on psychological symptoms and measures of sexual dysfunction in postmenopausal women are not related to estrogen or androgen content. Menopause—the Journal of the North American Menopause Society, 15(6), 1157−1162.


Debunk-Donnerstag

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Hättest uns wenigstens die Schoko lassen können.
Aber das wichtigste Aphrodisiakum von allen hast du natürlich vergessen, weiß man doch seit alther, dass man sich das andere Geschlecht auch schönsaufen kann.
(und dabei diverse reproduktive Fähigkeiten verliert)

P.S.: Dammit, jetzt hab ich dich gar nicht gelobt, und was könnte wichtiger sein als dein Ego zu bedienen...

Super Post!

·

dass man sich das andere Geschlecht auch schönsaufen kann

Das hab ich glücklicherweise nicht nötig (ich kann natürlich nicht für meine Partner sprechen...) :P

P.S.: Dammit, jetzt hab ich dich gar nicht gelobt, und was könnte wichtiger sein als dein Ego zu bedienen...

Ich finde es toll, dass es wenigstens einer macht :)

Super Post wie immer! Finde es gut dass du nicht von vorn herein sagst dass das alles Quatsch ist. Wie du in deiner Schlussfolgerung gesagt hast, nur weil etwas bei Menschen mit einer Störung funktioniert (ED z.B.), heißt dass noch lange nicht das es bei gesunden Leuten einen ähnlichen Effekt hat. Nur weil es bei Gesunden nichts bringt, heißt dass nicht das Kranke nicht von profitieren können. Ich denke dies ist einer dieser falschen cause-effect Beziehungen die Leute zu erkennen glauben und sich deshalb auf Zusätze stürzen. Danke für deinen Artikel. Cheers!

·

Ich denke dies ist einer dieser falschen cause-effect Beziehungen die Leute zu erkennen glauben und sich deshalb auf Zusätze stürzen.

Ja, das sehe ich auch als eines der größten Probleme an. Deshalb ist es auch immer so problematisch, wenn Medien über angebliche Wundermittel berichten - die allerdings gar keine sind, sobald man sich die Studien dahinter mal anschaut :/

·
·

Würd ich so unterschreiben. Cheers!

Vielleicht hätte ich mal erst zu Ende lesen sollen bevor ich meinen Einkaufszettel schreibe...

Super Post, hab schon ein wenig gefeiert beim Lesen und dass du jetzt auch noch das passende "Hörbuch" dazu lieferst, ist schon großartig.

·

Danke für das Lob :)

Wenn ich die Zeit finde, werde ich sowas wohl häufiger machen, wollte ohnehin schon immer mal mehr mit meiner Stimme arbeiten^^

Im Reich der Pflanzen finden wir viele Mittel, die gegen viele Beschwerden helfen und auch Hormone im menschlichen Körper beeinflussen können. Ein einfaches Beispiel ist der Klee im Garten!

·

Im Reich der Pflanzen finden wir viele Mittel, die gegen viele Beschwerden helfen und auch Hormone im menschlichen Körper beeinflussen können

Das würde ich auch nie bestreiten. Ich bin allerdings der Ansicht, dass es wichtig ist, die dahinter verborgenen Wirkmechanismen zu verstehen, um die Anwendung sinnvoll zu machen. Sonst kann man sich nie sicher sein, wie groß der Effekt der Behandlung tatsächlich ist oder ob nicht doch Placebo eine viel größere Rolle spielt.

·
·

Ja, auf jeden Fall! Finde ich auch

Hi @egotheist!

Your post was upvoted by utopian.io in cooperation with steemstem - supporting knowledge, innovation and technological advancement on the Steem Blockchain.

Contribute to Open Source with utopian.io

Learn how to contribute on our website and join the new open source economy.

Want to chat? Join the Utopian Community on Discord https://discord.gg/h52nFrV

As a foreigner, that lived for a while in Berlin, I can really appreciate the term "Debunk-Donnerstag"

·

Haha! Thanks :D

If you haven't noticed by now, there is also an English version of this article available ;)

Hallo @egotheist ! Eine echt nette Idee mit der Audio-Aufnahme :) hast du auch echt super umgesetzt. Ich persönlich würde die Musik etwas leiser im Hintergrund laufen lassen, dann kann man deiner "zarten" Stimme besser folgen ;D
So finde ich es etwas schwierig alles zu verstehen, da die Musik dich manchmal übertönt finde ich.
Toller Beitrag wieder !! Liebe Grüße, Nicole

·

Danke für das Lob und Feedback :)
Du hast Recht, da lässt sich noch einiges optimieren - war auch erst das zweite Mal, dass ich sowas überhaupt gemacht habe. Werde ich in Zukunft mit berücksichtigen :)

·
·

Ja gerne ! Achso das zweite Mal schon. Habe jetzt nur das mitbekommen. Ich bin gespannt auf deinen nächsten Beitrag - und natürlich auch deine nächste Audioaufnahme :)

Toller Artikel und geile Sache mit der Audio-Version. Ich hab so etwas noch nie gesehen oder gehoert. Ihr seit spitze. Macht weiter so. Resteemed.

·

Vielen Dank, das freut mich zu hören :)