So ist Paraguay #2 | Paraguay, das Land wo man ganze Häuser klaut

in deutsch •  4 months ago

DSC_0885_lzn_gimp_01.jpg

In Paraguay können ganze Häuser geklaut werden. Klingt "lustig", ist es auch. Als Aussenstehender. Wer sein Haus hier längere Zeit unbewohnt und unbewacht lässt, dem bieten sich möglicherweise Ideen zur Neugestaltung.


Herzlich willkommen zu "So ist Paraguay, Teil 2"!

Wie schon im ersten Teil von "So ist Paraguay" habe ich betont, dass es in Paraguay niemals ultimative Wahrheiten gibt. Es wird einem nicht überall das Haus abgebaut. Aber ich würde nirgends garantieren, das es stehenbleibt. In städtischen, dicht besiedelten Gebieten mag es eine gewisse Zeit funktionieren. Im ländlichen Bereich? Keine Chance.

DSC_0880_lzn_gimp_01.jpg

Ziegen & Zocken 2.0

Da verschwindet - nachdem alles im Aussenbereich abtransportiert wurde - nicht nur Warmwasserboiler, Kühlschrank, Spülbecken und Deckenventilator, sondern gerne auch Türen, Fenster und Dachziegel. Ja, das ganze Dach!

DSC_0881_lzn_gimp_01.jpg

Und weil ja mangels Dach doch eh nichts mehr innen geschützt wird, da kann man ja Balken und Mauerwerk eh abtragen. So ein Haus ist ja materialtechnisch Verschwendung ohne Dach! Besser wird das in jedem Fall nicht! Besser ordentlich einlagern!

DSC_0895_lzn_gimp_01.jpg

Und so ist schon manchem Arschlocheinwanderer passiert, das ihm nicht nur Baumaterial oder irgendetwas am Haus, sondern sogar das ganze Haus gestohlen wurde.

DSC_0884_lzn_gimp_01.jpg

Wie man Abhilfe schafft

Also Zäune helfen weder gegen Ziegen, noch Zigeuner, Streuner und gegen paraguayische Nachbarn sowieso nicht. Da schlüpfen die in 0,8 Sekunden durch, das haste nicht gesehen! Das glaubste nicht! Weil die ja während der ganzen Kindheit nix anderes machen! Zäune sind also nur eine teure und realisierte Lächerlichkeit der Illusion: "Heeeey. Hier komschte nit lang!"

DSC_0897_lzn_gimp_01.jpg

Meine Musik:


Neben einer möglichst guten Integration in der Nachbarschaft, ist es unbedingt notwendig, eigenes Personal oder anderweitig Bedienstete zu haben, welche das Haus beleben oder eben bewachen. Ohne ist alles eine Frage der Zeit. Es gibt aber auch genug Geschichten, wo gerade die "Bewacher" oder der Wachdienst übelst lange Finger bekommen haben oder Überfälle inszeniert haben oder daran beteiligt waren... Kann; muss aber nicht. Hier in Paraguay gibt es alles!

Grundwissen in Paraguay

Es ist einfach so: "In Paraguay ist nichts sicher." Ist halt so. Nichts. Ob morgen noch heute gilt oder ob ein gestern jemals existent war? In Paraguay alles nicht sicher. Aber die Antwort darauf gibt es "mañana" (zu offiziell deutsch: morgen). Mañana ist aber die ultimative Aussage für: "Irgendwann, nur nicht jetzt".

Ob es also noch einen dritten Teil von "So ist Paraguay" gibt? Ich sach mal so: mañana.

Bleibe sauber und sicher!


Hier geht es mit empfehlenswerten Beiträgen weiter:


BREAKING NEWS: PowerPaul hat den ersten Patron!

Über Taschenlampen. Nicht über Waffen.

Gesunde Bürger, Gesellschaft & Scharfschützengewehre

Von Kunst, vom Upcyceln und der Welt im Auge des Betrachters

So ist Paraguay #1 | Paraguay, das Land der 1000 Wahrheiten | Polizei auf Abwegen

20 Fragen AN? 20 Fragen MIT Paul!
Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Wahnsinn ! Respekt vor Eigentum anderer wurde mir seid meiner Kindheit an beigebracht. Auch wen wir damal in Kasachstan in einem Dorf wohnten und viele Menschen nicht gerade reich waren sowas habe ich dort nicht erlebt. Das mal nachts ein Schaf geklaut wurde oder ein paar Hühner hab ich aber erzählt bekommen. Not treibt die Menschen dazu Kriminell zu werden.

Gruß
Viktor

·

Hey Viktor, habe Dank für deinen Beitrag. Njoa, Rinder von der Weide klauen und direkt hinter dem nächsten Busch zerlegen oder Hühner mit Brot an der Angelschnur angeln, das kennt man auch hier. Respekt vor Werten hat man hier eher nicht. Der Europäer kann sich eh alles neu kaufen und was man selbst hat, fliegt trotzdem oft im Dreck rum.

Hier ist es wohl weniger die Not. Eher die Faulheit - womit ich nichts pauschalisieren möchte.

Versprochen: der nächte Teil von "So ist Paraguay" mit schönen Themen.

Congratulations! This post has been upvoted from the communal account, @minnowsupport, by PowerPaul from the Minnow Support Project. It's a witness project run by aggroed, ausbitbank, teamsteem, theprophet0, someguy123, neoxian, followbtcnews, and netuoso. The goal is to help Steemit grow by supporting Minnows. Please find us at the Peace, Abundance, and Liberty Network (PALnet) Discord Channel. It's a completely public and open space to all members of the Steemit community who voluntarily choose to be there.

If you would like to delegate to the Minnow Support Project you can do so by clicking on the following links: 50SP, 100SP, 250SP, 500SP, 1000SP, 5000SP.
Be sure to leave at least 50SP undelegated on your account.

Die sind ja schlimmer als bei uns die Dominikaner in Santo Domingo. Alles was nicht nit und nagel fest ist wird geklaut. Und das mit dem Land oder Haus ist genauso. Ist es nicht bewohnt oder belebt gehört es bald jemandem anderen.
Übrigens kennen die Domis nebem dem Wort mañana noch das Wort "ahorita" Bedeutet soviel wie: später, vielleicht, eventuell aber meistens eben gar nie, hehe.
Cooler Post

·

Danke für deinen Beitrag. "Ahorita" - zum Glück hier noch nie gehört. Mal die Kollegen fragen, ob daas Wort hier bekannt ist.

Du beschreibst einen der Gründe, warum wir zumindest kurzfristig keine Nachbarn werden. :)
Bei aktuell nur 2 Monaten Belegungszeit pro Jahr bei meiner Datscha würde wahrscheinlich noch während des Aufbauens am anderen Ende schon wieder abgebaut...

Danke für die amüsanten Zeilen!

·

lol Amüsante Vorstellung: vorne mauerst du auf, hinter der Ecke der Nachbar ab.