Mäx macht Holz

in GEMS14 days ago

Ich muss gestehen, Nuka und mich zu den glücklichen Gewinnern eurer Corona-Krise zu zählen: Mal davon abgesehen, dass ich seit über zwei Monaten nicht zur Hundeschule darf und der Frischfleischhändler meines Vertrauens seit Wochen nur mageres Hühnchenfleisch vorrätig hat, waren wir noch nie so lange am Stück mit unseren Menschchen zusammen! Diese verlassen neuerdings eher selten ohne uns das Haus. Ich nehme an, dass sie jemanden gebissen haben und gelegentlich beim Ordnungsamt vorstellig werden müssen, um zu beweisen, dass sie ihren Auflagen nachkommen - anders kann ich mir nicht erklären, weshalb sie vor jedem kurzen Ausflug hektisch nach ihren Schnutenpullis suchen.
Auf alle Fälle ist es schon außergewöhnlich, dass auch unter der Woche kilometerlange Spaziergänge an der Tagesordnung sind. In jüngster Zeit marschiert unser Rudel täglich in den Wald. Grundsätzlich sehr spannend, wenn ich frei herumspökern darf, doch nun warten andere Aufgaben auf uns. Wir machen Holz! Und das kam so...


Da liegt sie, die etwa 180 Jahre alte Hainbuche unseres befreundeten Landwirtes. Ich hatte wohl etwas häufig das Bein gehoben, so dass der im Durchschnitt 1,5 Meter dicke Stamm des ansehnlichen stolzen Baumes verrottete und deshalb dem Orkan Sabine im Februar nichts mehr entgegenzusetzen hatte. Herrchen und sein Freund behaupten, es handele sich um einen traurigen Trockenschaden, was man am herausgerissenen Wurzelteller erkennen könne. Ich weiß es natürlich besser, obwohl Nuka mir bereits aufkommenden Größenwahn vorgeworfen hat. Selbstverständlich halte ich lieber mein Maul, ansonsten wäre der Ärger vorprogrammiert, denn die arme gefallene Buche entpuppte sich als Problembaum.
Die Hainbuche war sehr unglücklich in die Schonung eines benachbarten Waldbesitzers gekracht und musste irgendwie weg. Nun war guter Rat im wahrsten Sinne des Wortes teuer, denn Herrchens Freund konnte sich aufgrund der jüngsten wirtschaftlichen Ausfälle keine professionellen Waldarbeiter leisten. Selbst hat er auf dem Hof im Frühjahr anderes zu tun, als aus einem stattlichen Baumriesen Brennholz zu machen. Er bat also Herrchen, sich mal umzuhören, wer Zeit, Lust und Knowhow hätte, die Buche Stück für Stück wegzuräumen, was dieses erfolglos tat. Als Arbeitslohn habe man sich die Verwendungsrechte für das erwirtschaftete Holz überlegt, wobei ich zur Menge sagen muss, dass allein die mitgerissene Eiche unser Haus einen Winter lang warm halten würde.
Herrchen wusste natürlich, dass es sich auf die Mithilfe seines Rudels verlassen könnte, als es selbstbewusst eine Lösung für das mittlerweile etwas drückende Problem vorschlug: "Ich habe während der Quarantäne Zeit und kann Kettensäge!"


Peu à peu geht es der schönen Buche nun mit mittelschwerem Gerät seit fast drei Wochen an den Kragen - zunächst einmal an die Krone.
Frauchen kümmert sich darum, dass der Arbeitsplatz gefahrlos handhabbar ist, räumt das Kronengeäst aus dem Weg und belädt Anhänger um Anhänger mit Aststangen oder noch zu spaltenden Astabschnitten.


Nuka hat die Oberaufsicht über die ganze Aktion inne. Sie bewegt sich kaum von der Stelle und passt - ihrer rassespezifischen Eigenart entsprechend - auf, dass weder Wolf, Luchs noch Grizzley das Rudel angreifen.


Ich halte die Wege sauber und sorge unermüdlich dafür, dass niemand über die biestigen Brombeerranken stolpert.



Gelegentlich erhalten wir Hilfe von Freunden, die selbstverständlich auch schon einige Hängerladungen an Brennholz vor der Haustür liegen haben.
Die Kinder halten den großen Abenteuerspielplatz für einen sehr guten Ersatz für den seit Mitte März ausfallenden Schulunterricht. Es sei wohl ziemlich genial, neben viel Sport (Klettern, Akrobatik), ununterbrochen Biologie (Ökosystem Wald, Schwerpunkt Baum), Arbeitssicherheit und Werkzeugkunde unter praktischer Anleitung auf dem Stundenplan zu wissen.


Zuhause bereitet Frauchen das Grundstück für ein überdimensionales Holzlager vor. Sie bringt das getrocknete Holz aus dem vorletzten Jahr in den Schuppen und steht echt lange an der Wippsäge - ätzend laut, der Gehörschutz ist ein Muss.


Mit Herrchens Hilfe (spätestens in der Höhe) baut Frauchen eine Hundehütte. So dachte ich zumindest, bis ich bemerkte, dass die in sich stabile Holzmiete mit kleineren Holzabschnitten für die spätere Verwendung in unserer Küchenhexe gefüllt wurde.


Hier sieht man das fertige Iglu, welches aus etwa neun gemischten Stapel- und Schüttmetern Hainbuche besteht:


Täglich wird die Buche kleiner...


Manch Abschnitt spaltet Herrchen direkt vor Ort...


...bei den ganz dicken Stücken, die er mit dem Beil nicht bezwingen kann, bin ich ihm dann behilflich:


Während Nuka sich bei ihrer hoch verantwortungsvollen Aufgabenbewältigung weder aus der Ruhe noch Konzentration bringen lässt...


...entsteht auf meiner heimatlichen Tobefläche bereits die nächste Miete.


Manchmal wird mir dabei ehrlich gesagt dann doch langweilig und so beschloss ich, einfach mal bis auf Weiteres das kuschelige, regenabweisende Abdeckfleece für die Holziglus als mein neues Hundedeckchen zu annektieren.


Tschüss, euer Mäx

Bilder: @chriddi


19.05.2020


Sort:  

Respekt Digger. Deine Menschchen haben echt was drauf!
Was mich wundert: Wieso bist du nicht abgehauen? Die haben dich ohne Leine laufen lassen und du hast auf einer Plane rumgelümmelt? Bist du krank oder machst du einen auf Nuka?

Auf jeden Fall sind die Menschchen schwer beschäftigt, abends total kaputt aber trotzdem zufrieden...
Tja, die Plane lag ja auf dem Grundstück und dort gibt's kaum mehr ein entrinnen. Ich weiß zwar, an welcher Stelle ich noch über die Einfriedung springen kann, aber das mache ich nur noch im absoluten Notfall (wenn z.B. 15 Stück Damwild auf Nachbars Pferdewiese grasen und so tun, als hätten sie mich nicht bemerkt). Im Wald werde ich nur von der Leine gelassen, wenn gerade 'ne Pause anliegt und sicher ist, dass Frauchen mich keine Sekunde aus den Augen verlieren kann. Auf Nuka machen? Ich glaube, das wäre mir auf Dauer zu öde. Sagen wir mal so: Ich werde erwachsen... ;-)

Hallo Mäx,

was bist du doch für eine coole Socke mit deinem blitzblauen Gehörschutz! 😍

Schön, wieder mal was von dir zu lesen. Der beschwerliche Weg vom Baum zum Brennholz - eine spannende Reportage mit vielen tollen Fotos aus dem Familienalbum. Einfach nur Klasse!

Danke, Anna! Ich fühle mich mit den Mickeymäusen allerdings sehr unwohl. Ist nicht witzig, wenn ein Hund seiner Sinne beraubt wird. Ehrlich gesagt halte ich mich meist von der Säge fern.
Freut mich sehr, dass dir der Beitrag gefällt! Die Bilder werden tatsächlich eine schöne Erinnerung an dieses Frühjahr sein. Etwas Wehmut wird aber auch eine Rolle spielen. Ist schon traurig, wenn so ein großer Baum durch veränderte Regenverhältnisse (ich sehe es ein, meine Pipi war's nicht...) zum Tode verurteilt wird. Naja, er wird noch viele Jahre Gutes tun...
Liebe Grüße nach Wien,
knuddel, schleck,
Mäx

Jetzt verstehe ich, warum Sie in diesem Kommentar den Hinweis auf Steemauto machen, ich schulde Ihnen einige Stimmen, aber ich lasse Sie dort nicht automatisiert abstimmen, sondern durch Steemvoter, was eine feste Abstimmung ist, unabhängig vom Prozentsatz des Manga-Manas. Obwohl ich sehe, dass er auch gegangen ist. Es scheint, dass Sie hier alles von Hand machen müssen, es sei denn, Sie können eine andere Methode empfehlen. Ich grüße Sie!

Sí, desde que se fue el votante automático, he estado marcando todo a mano. Es un poco cansado, pero tampoco hay mucho en la plataforma.
Me gustaría seguir apoyándote a ti y a tu familia. Si vuelves a publicar algo, puedes mencionarme para que no me pierda tu texto.
De nuevo, saludos,
Christiane

Alle Achtung, da habt ihr ja eine richtig schöne Beschäftigung in der Coronapause gehabt. Wenn man bedenkt, ein Harvester hätte dazu 5 min gebraucht, allerdings 2 Tage Anfahrt und die Schneise die so ein Gerät schlägt. Ich finde Holz machen ist eine schöne Tätigkeit, wenn auch anstrengend, besonders wenn die Stücke am Hang liegen und das Fahrzeug ein paar 100 m weit weg, stehen gelassen werden muß. Ich habe diese "Saison" mal wieder einem Freund geholfen. Beim Sägen mit der Motorsäge muß ja immer eine 2. Person dabei sein und das war ich 2 mal. Zur "Belohnung" durfte ich aus den schlecht stapelbaren Stücken meine Holzvorräte ein bißchen auffüllen. Mit Säge, Spaltaxt und Spaltkeilen habe ich mir ein Rumpelsterchen zusammen gestellt.

20-5 Holz.JPG
PS. in Süddeutschland ist 1 Ster = 1 Schüttmeter (norddeutsch)

Ah, danke für die Übersetzung, lieber Jochen! Die war dringend nötig, hatte ich doch den Begriff tatsächlich noch nie gehört und dachte zunächst an ein rechtschreibschwaches Rumpelstilzchen... ;-)
Sieht gut aus, dein Sterchen! Ich empfinde die Entlohnung mit "Naturalien" gerade als super befriedigend - hat sowas Ursprüngliches. Für Wärme müssen wir nun die nächsten Jahre tatsächlich nicht mehr arbeiten...
Noch ist der "Spaß" allerdings lange nicht vorbei und langsam mag ich kein Holz mehr sehen. Doch es hetzt uns niemand, das Kronengeäst liegt nicht mehr in der Nachbarschonung. Doch noch ein Rückedienst oder ein mobiles Sägewerk sind in die jüngsten Überlegungen einbezogen.
Schönes Wochenende,
liebe Grüße,
Christiane

Hello Chriddi,
Finally I copied this delightful post into Deepl Translator so I wouldn't miss any of Max' delightful dialogue.

I believe you have the making of a book here, if you are so inclined. Max has such a great voice, and you adopt his perspective so believably.

Wir machen Holz
:))

This was a treat to read. I can imagine it must have been fun to write.

Max is beautiful!

Regards to you, to Max and to Master :)

Dear AG,

I really appreciate your wonderful commentary and feel extremely honoured that you have taken the trouble to translate the text! Certainly not easy with Mäx's language - but you are already a professional... ;-) Thank you!

Maybe a book is not a bad idea. If I feel like it, I'll see how to edit the texts so that they look good without many pictures. In any case the change of perspective and the use of colloquial language is a lot of fun, right... :-)

All the best to New York,
warmest regards

Chriddi

Dear Chriddi,
Thank you for that gracious answer:) I can so easily visualize your book. I see light-hearted sketches interspersed, with Max and the family in all kinds of situations. This would be a very entertaining book, and so much fun to write--if you are so inclined.
I hope you are well and peaceful.
Very warm regards,
AG

If the book ever comes out, I will send you a copy... :-)

Thanks, I/we are very well.Again I was tempted to get annoyed about the "communicative competence" of the blockchain operators and scolding users, but my family (well, husband and pets...) as well as nature create a good balance! Now everything is good again.
By side I'm setting up my VW bus at the moment. When the European borders open again, I'm planning a little road trip for the summer. Mäx will travel with me and maybe he will be able to tell you one or two stories... ;-)

Stay healthy... 😘

Dieser Post ist richtig schön geschrieben. Trotzdem schade, dass das Holz nur durch den Schornstein gejagt wird. Mit entsprechendem Equipment hätte man wunderbares Bauholz daraus machen können, z.B. für ein paar edle Hundehütten.

Danke, Folker! Ab und zu benötige ich den Perspektivwechsel, wenn ich Lust habe zu schreiben und zu dokumentieren, mir das Thema an sich dabei für einen eigenen "Erlebnisbericht" zu banal vorkommt, ohne mich recherchierend mit der Materie zu befassen.
Ja, das Schicksal der Hainbuche (sehr hoher Brennwert) ist unglaublich traurig. Bald sind die Verästelungen (jeder Ast ist ja schon wieder fast ein stattlicher Baumstamm) verarbeitet, Dann bleibt noch der etwa 4 Meter lange "blanke" Stamm. Vielleicht kann man den ja doch rausziehen und anders verwerten.

Vielleicht kann man den ja doch rausziehen

Kannst ja mal deine zwei Rückehunde anschirren und sehen, ob das langt ;-) Ansonsten kenne ich aus den USA diese kleinen, tragbaren Sägewerke. Dabei erspart man sich den Transport des unhandlichen, schweren Stammes und transportiert stattdessen Bretter. Das zweite Video zeigt, dass es auch ganz billige Maßnahmen gibt, so einen Stamm zuzurichten. Sowas habe ich in D allerdings noch nie gesehen.

Toll das sich Mäx wieder gemeldet hat.

Liebe Grüße Michael

!invest_vote
!jeenger

Danke! Wurde auch mal wieder Zeit... ;-)

Da hat Maex eine schöne Gelegenheit gehabt,
viele feine Holzstücke zu apportieren. :)
Respekt, das war eine Leistung, eine ganze Buche
zu zerlegen.
Danke für euren schönen Bericht.
Viele Grüße.

Oh ja, das "Stöckchen-Spiel"...
Kann bei der Arbeit zuweilen stören, aber verdient hat Ihre Niedlichkeit es allemal... ;-)
Danke für deine Rückmeldung,
liebe Grüße
Chriddi

You have a lot of firewood there @chriddi
You can also make some coals out of them too :D
Cute dogs!

Thanks :-)
Trying to make some boards for rustic styled furniture out of the "rest" of the tree... ;-)

That sounds nice @chriddi :D
Rustic style furniture are just timeless.

Ein jeengervote für dich von @mima2606

Thank you for taking part in the latest 100 Days of Steem Challenge.

Keep following @steemitblog for new challenges every week.

The Steemit Team

DSC01866_2_2.jpg
Support of Visual Artworks and Photogrpahy on Steem by @stef1 and @art-venture , rewarded by the Steem Community Curation Project ( @steemcurator08 ).

Thanks a lot :-))

@mima2606 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@mima2606 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !

Du hast ein Upvote von unserem Kuration – Support Account erhalten.

Dieser wird nicht von einem Bot erteilt. Wir lesen die Beiträge. (#deutsch) und dann entscheidet der Kurator eigenverantwortlich ob und in welcher Stärke gevotet wird. Unser Upvote zieht ein Curation Trail von vielen Followern hinter sich her!!!

Wir, die Mitglieder des German Steem Bootcamps möchten "DIE DEUTSCHE COMMUNITY" stärken und laden Dich ein Mitglied zu werden.

Discord Server an https://discord.gg/Uee9wDB

AUSSEDEM hast Du ein upvote von STEEMIT.INC @steemcurator05 erhalten. Wir haben für den Monat Mai von Steemit inc. 200.000 SP zur Verfügung gestellt bekommen, um die Community zu stärken.

Aktueller Kurator ist @mima2606

You have received a vote from the curation account of @steem-bootcamp and as well from @steemcurator05 (Steemit.inc). We have received 200.000 SP for the month of May from Steemit inc. to strengthen the community.

Current curator is @mima2606

Vielen lieben Dank. Freut mich - auch wenn der @steemcurator05 das Kuratieren augenscheinlich verschlafen hat... ;-)