Motiv(ation) Fotolern Teil 2 Motivwahl

in deutsch •  3 months ago

Dieses Thema hat sich für mich wirklich als sehr zäh erwiesen, ganz dem Rat des Meisters @altobee gefolgt, habe ich jetzt dennoch einfach mal „los gelegt!“


Dem guten @argalf danke ich auch gleich vorab ganz herzlich, für seinen Rat, meinen Grübeleien einfach in Richtung Natur zu entfliehen, ihm verdankt ihr die folgenden Bilder.
IMG_1627.JPG

Da ich theoretisch dem Pionier @erniegreenhill eigentlich überhaupt nichts mehr hinzufügen kann, auch wohl, da mir sein Input fast komplett neu war, habe ich mich entschlossen es ganz praktisch anzugehen.


Motiv(ation)

Mich motiviert beim Fotografieren, was ich ja auch erst seit einigen Monaten tue, vor allem der Perspektiv-Wechsel.

Die Welt durch die Linse sieht einfach ganz anders aus und seit ich mit einem offeneren Blick durch die Wälder streife, eben auf Suche nach schönen Motiven, nehme ich vieles intensiver wahr!

Es tuen sich für mich ganz neue Welten auf! Und das direkt hinter oder vor der eigenen Haustür, unglaublich!!!

Ich lasse mich also bei der Motivwahl ganz intuitiv von meinen Gefühlen leiten und sehe die Fotografie als Hobby und Ausgleich zum Beruf und Alltag.

Und vielleicht gerade, da ich beruflich, wie einige bereits wissen, doch öfter mal tief in die Bücher schaue und auch in der Ausbildung teilweise genervt, als Streberin tituliert wurde, weil mein Wissensdurst anscheinend unstillbar ist, möchte ich beim Fotografieren das Gefühl von Leichtigkeit und Esprit bewahren.

Für mich sind schöne Aufnahmen vor allem eins: Kunst!

Ich freue mich sehr, von den anderen TeilnehmerInnen hier einiges über die theoretischen Hintergründe zu erfahren, es ist jedoch aktuell für mich nicht stimmig nun wie wild nach Lücken im bereits eng gewebten Theorie-Konstrukt zu suchen. Ich überlass das also vorerst meinen Vorrednern. 😉


Wunsch-Motive

Da ich im Winter mit fotografieren begann, sehne ich mich danach im Frühling endlich Landschaften, Blütenpracht und Tierwelt abzulichten.

IMG_15888.jpg

Interessant finde ich ein neues Motiv entsteht, wenn jeweils etwas anderes in den Fokus rückt.

IMG_1611.JPGIMG_1612.JPG

Diese Motive waren mit etwas Geduld zum Glück bereit sich ablichten zu lassen:

Dieses Gefieder hat es mir besonders angetan, ich fand das Huhn einfach atemberaubend schön und war total happy, dass es weniger Angst vor mir hatte als die anderen.

IMG_1502.JPG

Willkommen im Odenwald: Hier wählt das Huhn, ob es vor oder hinter dem Zaun spaziert, die meisten entschieden sich nach meiner Ankunft leider für „hinter“ dem Zaun, aber wohl aus Sicherheitsgründen 😉

kLWws.jpeg

Wie ich mal wieder herausfand, reicht es nicht, wenn ich ein Motiv "ausgewählt" habe, es muss auch bereit sein, mitzuspielen, was bei der Tierfotografie, die mich besonders reizt oft ein wichtiger Faktor ist. Die vielen gescheiterten, nicht ganz auf den Punkt scharfen Versuche Pferde, Bienen, Vögel und Co. abzulichten, erspare ich euch besser! 😅

Ich freue mich sehr auf den weiteren Verlauf hier bei #Fotolern und hoffe bald auch meine technischen Defizite angehen zu können.

Euch noch einen schönen restlichen Feiertag - Danke für eure Aufmerksamkeit!

Ganz besonderes Mitgefühl an dieser Stelle für @john-borchert der leider im Dienst der ambulanten Pflege trotz der Feiertage fleißig ist, schade, dass ich heute ohne dich los ziehen musste... 💐

Eure Yaraha🐝

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

U5dsrKC9LLYYuMjuh4wcB2CZfTyJr4p_1680x8400.jpg
Herzlichen Glückwunsch zum gewonnenen Quizz!
Bert fliegt schon mal mit dem Gewinn ein..

·

Juhu! Das ist ja ein super Tag heute 😆👌🏽 Vielen Dank, auch von Charly 🤣👍🏽 er ist übrigens auch ein grandler 🤭😉

·
·

Mir fällt übringens auf, dass sich hier ein Eigenleben entwickelt hat, das ich nicht erwartet hatte 🤣 Ich habe bei meinem eigenen Post den Überblick über die Kommentare vollkommen verloren ^^

Hey, super - siehst Du - einfach drauf los hilft manchmal. Man kommt dann doch irgendwie von einem zum anderen und schon hat man einen beachtlichen Beitrag fertig 😉

Das Huhn finde ich Super! Gut, das kleine Manko mit den Beinen und der Bildaufteilung - für's Nächste mal vielleicht einfach ein kleines bisschen weiter weg, damit umzu etwas Bild bleibt. Das lässt später etwas Luft beim bearbeiten, so lässt es sich etwas links oder rechts hin verschieben und die Beine sind noch da.

Aber - ich habe mich heute an ein paar Flugvögelchen versucht, gar nicht so einfach die Sprunghaften kleinen Scheisser einzufangen. Ob Tierfotografie mein Hobby wird - ich weiß noch nicht 😂

·

Hallo 😊
ja Dankeschön! Dein Tipp hat wirklich funktioniert. Es ist doch super, dass ich so, gerade als Anfänger hier gleich viel dazu lernen konnte 😆 Viele geschulte Augen mit an Bord zu haben ist toll! Lg

Ich wäre so gerne dabei gewesen 😒. Naja villeicht finden sich die Tage einige Möglichkeiten, nochmal auf Tour zu gehen. 🙏🏻

·

Es klappt sicher bald mal wieder, drücke fest die Daumen, für das kommende Frei 😍

Applaus!!! Die doofen Hühner müssen doch keine Angst vor Dir haben, na sowas..Das Resthuhn ist aber stattlich..Prima gemacht und weiter viel Geduld auf der Lauer..

·

Dankeschön! Resthuhn haha nach der Kritik von weiter unten trifft es das wohl direkt auf den Punkt, ist mir garnicht aufgefallen :D

·
·

Das mutige meine ich...Hauptsache die Uhr ist zu sehen ;)

Na also, liebe @yaraha, geht doch!
Freut mich, daß ich auf den richtigen Auslöser gedrückt habe... :)

Da Du fleißig Fotos gepostet hast, gibt's auch ein bißchen konstruktive Kritik:

  • "Der einsame Baum"
    Da würde ich den Funkturm(?) oben links abschneiden oder wegretuschieren. Der hat mich abgelenkt.
  • Das "Gefiederhuhn" fühlt sich mit seinen Beinchen wohler.

Nun bin ich auch gespannt, was das Publikum von meinem Vorschlag zur Motivoptimierung hält.
Wir wollen ja aneinander lernen.

·

Ähm, wenn Du genau hinschaust, ist eins der Beine zu sehen.

·
·

Ein "Käpt'n Ahab" Huhn? :)

·
·
·

Nö, der Rest durch Körper und Gras verdeckt.

·
·
·
·

Also das vordere Bein ist doch auf dem Bild abgeschnitten, darum geht es doch. Klar weiß man, dass es da ist.... aber so ist das Bild halt nicht ganz stimmig ;)

·

Vielen Dank dafür! Man selbst ist ja oft bekanntlich blind für die eigenen "Fehler". Ich muss gleich mal im Detail schauen was da den Baum ablöst, ich kenne ihn seit meiner Kindheit und bin für dieses Detail betriebsblind gewesen..
Das Huhn tut mir nun auch sehr leid :D Ich war so auf das Gefieder fixiert und habe mein Foto danach ausgewählt, gab ja einige Schnapp-Schüsse.

Danke jedenfalls für deine Tipps, man merkt dir dein geschultes Auge wirklich an! Du sagst es, genau daran geht es ja =) LG

·

IMG_1486.JPG

Hier nur kurz zum Schutz vor einer möglichen Tier-Quälerei-Kampagne xD Die Füße sind noch dran!

P.S. der "Funkturm" der mich schon verstört hatte, da das Bild mitten im Grün im Odenwald aufgenommen wurde, hat sich bei Vergrößerung als bösartige Tannenreihe entpuppt, seit du sie erwähnt hast stört sie mich jetzt auch 🤣

·
·

als bösartige Tannenreihe entpuppt, seit du sie erwähnt hast stört sie mich jetzt auch

Na, das ist ja schnell korrigiert.
Lass Dir den schönen Baum mit Bank bloß nicht vermiesen!

·
·
·

Das Bild ist wirklich schön. Das Blau des Himmels und die grüne Wiese harmonieren sehr gut zusammen!

·

Oh na wenn schon lieber @argalf dann hättest Du auch noch auf den goldenen Schnitt hinweisen können..hätte da eher zusätzlich noch rechts etwas abgeschnitten vom Bild damit es ein kleines Stück rüber rückt..

Gut wenn Du drauf aufmerksam machst aber die Freiheit der Wahl bleibt jedem selbst ;)

·
·

Ich gelobe, kein Pixelpeeper zu werden! :)

·
·
·

Oh je ich Blick hier nicht mehr ganz durch, Zusammenfassung: links stört was rechts stört es wiederum den Nächsten 😅🤣 Vlt ein X durch und Löschen?! 😱 Neee! Ich lasse es in voller Imperfektion „so sein“ 😆 Was ist denn nun wieder ein pixel Peeper? 😎 Euch allen liebe Grüße

·
·
·
·

pixel peeper...

... ist ein Perfektionist, der in der Fotobearbeitung bei Zoomfaktor 100 mit der Lupe am Monitor auf Pixelebene Unschärfen, Farbsäume und andere vermeintliche Bildschwächen sucht (und natürlich findet).
Fragst Du nach 10min, was denn eigentlich auf dem Foto abgebildet ist, kommt nur noch ein Fragezeichen.. 😁

·
·
·
·
·

Ok alles klar, danke für die Erklärung 🙏🏼😊 Dir noch einen schönen Abend! 🌔

Na siehst du, geht doch :) Theorie kann man von einem Anfänger auch gar nicht wirklich erwarten, finde ich.

Den beiden Vorschlägen zur Motivoptimierung von @argalf schließe ich mich direkt an. Die beiden Dinge sind mir auch gleich ins Auge gefallen. Darüber hinaus kann ich mit dem Bild mit den vielen Zweigen nicht wirklich viel anfangen. Das wirkt für mich einfach sehr unruhig. Sorry! :-/

möchte ich beim Fotografieren das Gefühl von Leichtigkeit und Esprit bewahren.

Ich denke, dass kann und sollte man sich auch unbedingt bewahren. Ich gehe ganz oft einfach los und schaue, was ich unterwegs zum Fotografieren entdecke. Nehme mir dann aber doch immer auch die Zeit, mir entsprechend Gedanken zu machen und nicht einfach die Kamera "draufzuhalten"

Für mich sind schöne Aufnahmen vor allem eins: Kunst!

Für mich definitiv auch. Jedes Foto ist Kunst - aber wie überall unterscheidet man auch hier zwischen Schnappschnuss und hochwertiger Qualität. Welchen Anspruch hat man an sich selbst? Was ist eine schöne Aufnahme? Sollte da nicht auch alles stimmen? Indem man einfach "draufhält", entstehen, so denke ich, selten wirklich gute Aufnahmen. Und natürlich ist Kunst auch immer Geschmackssache. :)

·

Liebe Grizzabella =)

Normalerweise wäre ich da auch jemand der dann im Internet wild recherchiert, aber da ich morgen einen neuen Job anfange und deshalb diesbezüglich lese, blieb es jetzt diesmal eben dabei.
Die Zweige sind wirklich unruhig, mir ging es eher darum zu verdeutlichen wie ein kleiner Dreh am Rädchen ein komplett neues Bild schaffen kann ^^
Gedanken sollte man sich absolut machen, da hast du recht. Bei Tierfotografie habe ich aber gemerkt, dass oft die ganz "falschen" Bilder super geworden sind und man vorher viel zerdenken kann, das Tier läuft/fliegt hin wo es hin möchte und dann ist es ja oft mehr Glückssache ;-) Muss aber gleich mal nach nem Bild vom Huhn mit Beinen suchen, bevor hier die Tierschützer ein Kampagne starten haha
Danke für euer Feedback, das hilft mir als ganz blutige Anfängerin wirklich viel weiter =) Dir noch einen schönen Abend!

·
·

Erstmal alles Gute für den neuen Job! :)
Na ja, Tierfotografie ist auch ungemein schwer. "Mal eben" ein gutes Bild machen, ist da wirklich nicht drin. Dafür muss man schon etwas Geduld mitbringen. Du weißt ja z.B. auch, welcher Aufwand hinter den mega tollen Schmetterlingsbildern von @faltermann stecken :)
Auf jeden Fall finde ich es sehr gut, wenn du das Feedback annimmst. Nur so kann man auch lernen :)
Ich wünsche dir auch noch einen schönen Abend! :)

Love motivation. Thanks for sharing, hehe. I'm Oatmeal Joey Arnold. You can call me Joey.