Dann lasst uns mal reinschauen...

in Deutsch Unplugged6 months ago (edited)

Hatte der Besitzer unserer Bienenvölker diesen bisweilen ausreichend Gewöhnungszeit an ihren neuen Standort gewährt und auf das Wohlergehen der Tiere nur aufgrund der Betrachtung des summenden Geschehens rund um die Bienenkästen sowie meines laienhaften Berichts über die beobachtete Drohnenschlacht geschlossen, lag am vergangenen Wochenende die Inspektion der Bienenbeuten von innen an. Ich wurde eingeladen, daran teilzuhaben und war ganz aufgeregt, da ich noch nie live in eine Bienenbeute geschaut hatte. Etwas mulmig war mir schon und so wurde ich standesgemäß eingekleidet, damit mein Körper gar nicht erst in die Versuchung geriete, feinste Angstduftstoffe auszuströmen. Ich wurde interessanterweise auch gefragt, ob ich am Vorabend Alkohol getrunken hätte, denn auch daraus resultierende Ausdünstungen könnten die Bienen irritieren und beunruhigen. Nach Verneinung konnte Imker Stephan unbesorgt seinen Smoker vorbereiten.

Der Smoker ersetzt die nostalgisch anmutende Pfeife zwischen den Zähnen des Imkers. Mit Hilfe eines Blasebalgs wird Rauch einer Holzwolleglut auf die geöffneten Bienenbeuten gepustet. Dieser Rauch betäubt die Bienen weder (das wäre aus Naturschutzgründen gar nicht zulässig), noch beruhigt er die Tiere direkt. Vielmehr bedeutet er Gefahr (z.B. Zerstörung des Bienenkorbs durch Waldbrand) und löst einen Jahrtausende alten Instinkt aus: Die Bienen bereiten sich auf eine möglicherweise nötige Flucht vor - füllen ihre Honigmägen, so dass sie mit genügend Nahrung notfalls ein paar Tage außerhalb des Stocks überleben könnten. So beschäftigt, sind sie von anderen äußeren Einflüssen wie das Arbeiten am Kasten abgelenkt, bereits gesättigte Bienen "chillen" mit vollen Mägen. Kurzum: Die Bienen fliegen nicht aufgeregt, gar aggressiv umher.

In der ersten Beute war noch nicht besonders viel los. Sehr gut, denn so konnte Stephan mit Hilfe der ersten entnommenen Wabe bereits ganz viel erklären.

Die Bienen arbeiten an ihrer Wabe von innen nach außen. Sie füllen Zellen mit Honig und legen Pollenkränze an. Mittig entsteht dann ein Brutnest. Die Bienenkönigin (Weisel) legt in jede Zelle jeweils ein Ei (Stift), das sich zur Made entwickelt - nach vier bis zehn Tage schlüpft eine Larve aus dem Ei. Die Arbeiterinnen verdeckeln jede mit Made belegte Zelle nach und nach mit Wachs. Darin vollzieht sich die Metamorphose von der Made zur Biene, dem fertigen, hautbeflügelten Insekt.


IMG_4297.jpg



Sorgfältig entfernt Stephan mit einem Spachtel von den Wabenrahmen Wachsreste, wodurch die Rahmen oft zusammenkleben, in dem Fall nicht einfach so aus dem Kasten herausgenommen werden können.


IMG_4307.jpg



An dieser Wabe haben die Bienen etwas "uneleganter" gebaut, doch sie erfüllt ihren Zweck: Sehr viele Zellen sind noch verdeckelt, andere, aus denen bereits Bienen geschlüpft sind, werden vom Putztrupp aufgesucht und der glänzende Honig rechts unten weist darauf hin, dass die Wabe noch weiter als Kinderstube genutzt werden wird. In der Regel sind sämtliche Entwicklungsstadien - vom Stift bis zur voll entwickelten Biene - auf einer Brutwabe vertreten.


IMG_4336.jpg



Aus diesen Zellen werden in Kürze Arbeiterinnen schlüpfen. Die Wabenzellen der Drohnen sind größer und zudem am deutlich nach außen gewölbten Wachsdeckeln zu erkennen.


IMG_4328.jpg



Auf diesem Foto ist links unten eine Weiselzelle, das sogenannte Spielnäpfchen, zu sehen. Weiselzellen sind größer als alle anderen und haben den Zweck, darin eine Königin aufzuziehen.
Normalerweise unterdrückt die Königin eines Volkes durch Ausschüttung von Pheromonen, chemischen Duftstoffen, den Bau von Weiselzellen durch ihre Arbeiterinnen. Wenn der Pheromonausstoss aber zu gering ist (das Volk ist zu groß - das Verhältnis der Bienenanzahl passt nicht mehr zum vorhandenen Pheromon oder aber die Königin ist zu alt), werden Spielnäpfchen gebaut. Dies meist zur Schwarmzeit im Juli. Ist ein Volk zu groß, schwärmen ältere, erfahrene Bienen aus und bilden eine Traube, zu der bald die alte Königin stößt. Das Schwärmen gilt als Zeichen, die Made im Spielnäpfchen mit Gelee Royale zu füttern, somit eine neue Königin heranzuziehen und dem Volk die Chance auf Verjüngung zu gewähren.


IMG_4309.jpg



Das Volk in dieser Beute ist zu groß geworden, was u.a. am vorhandenen Wildbau von Waben zu erkennen ist. Der Imker beschließt, einen Ableger zu ziehen, was quasi einem künstlichen Schwärmen entspricht und bei Erfolg ein neues Volk für den Imker bedeutet. Der Imker sucht im weiteren Verlauf der Beuteninspektion nach sehr gut mit Brutnestern und vielen Bienen besetzten Waben, von denen er drei in einen neuen Kasten setzen wird. Außerdem sucht er die Königin, die nicht mit umziehen darf. Würde die Königin direkt in den neuen Kasten einziehen, hätte das alte Volk noch keine Chance, eine neue Königin aufzuziehen. Es hätte noch kein zur befruchteten Eiablage fähiges Weibchen, würde nur noch Drohnen heranziehen und über kurz oder lang sterben.


IMG_4329.jpg



Und weil's so schön glänzt, hier mal eine prallvoll mit Honig gefüllte Wabe, die der Imker jetzt schon gut schleudern könnte, wenn er es wollte. Das Insekt mit den ausgebreiteten Flügeln ist ein Drohn - er hat größere Facettenaugen als seine Artgenossinnen.


IMG_4319.jpg

Die Inspektion der drei Bienenbeuten hat exklusive der sicheren Unterbringung des Ablegers gute zwei Stunden gedauert. Meist habe ich nur fasziniert zugeschaut, oft aber auch zur Kamera gegriffen. Das Material habe ich zu wenig spektakulären aber interessanten sechs Minuten zusammengeschnitten. Nach meinem Debüt als Kommentatorin ließ ich mich diesmal nur zu einigen "Ahs" und "Ohs" hinreißen, der Imker kann all das oben von mir Zusammengefasste im Film viel besser erklären. Obwohl... wenn das Baby schlüpft... ;-)
Viel Spaß!


IMG_4333.JPG



DU
Herzlich willkommen in der Community Deutsch Unplugged!Be smart, steem on - mit Netiquette!

Bilder & Video: @chriddi


03.08.2021


Sort:  

Cool. Mein Schwiegervater ist auch seit langem nicht mehr zu treffen.
Es sieht so aus, dass es sehr viel zu tun mit den Bienenvölker gibt.
Das bedeutet viel Honig-Vorrat für uns dieses Jahr :-D

 6 months ago 

Danke fürs "cool"... :-)
Ah, dann gibt's bei euch zu Hause nicht nur den theoretischen Fachmann, sondern die Kobolde habe auch die Chance, jemandem über die Schulter zu schauen - und die süße Ernte zu genießen... ;-)

 6 months ago 

Schon als Kind war ich immer neugierig auf diese kleinen Tiere. Wenn ein Schwarm in der Nähe des Hauses auftauchte und ich ihn sah, wollte ich immer in die Waben hineinschauen, um alles zu sehen, was sie taten, alles, was darin vor sich ging.

Aber sie waren wild, und mehr als einmal griffen sie mich an, weil ich ihnen zu nahe kam. Aber nach ein paar Tagen zwang mich meine Neugier, die Geschichte zu wiederholen.

Nach einer Weile wurden diese Tiere aggressiv gegenüber jedem, der sich ihnen im Umkreis von hundert Metern näherte, und das ist ein so großer Radius, dass es die Gemeinschaft beeinträchtigte.

Einmal tötete ein Schwarm ein Kalb, alle sahen hilflos zu, und einige dachten, das Kalb sei stark genug, um sich gegen die Bisse zu wehren, aber am Ende war es das nicht.

Die Lösung lag auf der Hand und wurde von vielen gewünscht: die Waben "kastrieren", nachts hingehen und einen Reifen unter den Waben anzünden, denn der Rauch machte die Bienen unschädlich (heute weiß ich dank Ihrer Erklärung, warum).

Nach einiger Zeit plünderten sie die Waben und zerstörten sie, wobei sie den Honig mitnahmen, so dass viele Bienen ihr Leben verloren. Der Rest, der übrig blieb, würde sich in einer Wolke sammeln und woanders hingehen.

Wir hatten nicht gerade ein freundschaftliches Verhältnis zu den Wildbienen, denn sie taten uns weh und wir ihnen, aber ich fühlte mich immer zu ihnen hingezogen.

Heute habe ich die Dinge aus einem anderen Blickwinkel sehen können, und Sie haben mir in Ihren Artikeln Dinge gezeigt, die ich schon als Kind immer sehen wollte, heute habe ich sie gesehen, ohne von Wespen angegriffen zu werden.

Ich danke Ihnen.

 6 months ago 

Was für eine spannende, interessante und auch traurige Geschichte! Ich denke, vom giftigen Rauch eines brennenden Gummireifens werden die Bienen dann doch betäubt (oder getötet?)...
Na ja, die Tat geschah aus Rache und Unwissenheit, ist lange her.
Leider wird auf diese Weise bestimmt noch heute oft Honig geplündert, wenn Menschen das Wunder der Natur nicht achten. Mit Akzeptanz und Toleranz kann nur der denkende Mensch mit gutem Beispiel vorangehen - die hohe Intelligenz der Bienen ist wohl eher instinktiv gesteuert.

Es freut mich total, wenn dieser Beitrag dir Wünsche deiner Kindheit erfüllt hat! Das ist ein großes Geschenk - für uns beide... :-))

Vielleicht hat Venezuela ab sofort einen neuen Anwalt der Bienen... ;-)

Liebe Grüße,
Chriddi

 6 months ago 

Es gibt hier in der Gegend auch Imker wie die, die gerade in Ihrem Garten stehen.

Sie erklärten, dass es sich bei diesen aggressiven Bienen um eine spezielle und gefährliche Rasse aus Afrika handelt, die sogar die Bienen, die sich jetzt in ihrem Garten befinden, angreifen und vernichten kann.

Ich habe immer geglaubt, dass alles, was Gott geschaffen hat, ein Recht auf Existenz hat und wir nicht darüber entscheiden können. Ich habe die Bienen und den Honig schon immer bewundert.

 6 months ago 

Ja, klar. Ich denke, wilde Tiere und Menschen harmonieren nun mal nicht immer, nicht immer ist eine Koexistenz möglich.
In Deutschland ist es schon viele Jahre verboten, wilde Bienen-, Wespen- oder Hornissennester auszuräuchern (aus meiner Kindheit weiß ich, dass das sogar die Feuerwehr getan hat), da diese Tiere unter Naturschutz stehen. Man muss einen Fachmann informieren, der die Völker umsiedelt (das sei ganz einfach, wenn man die Königin gefunden hat).
Manche Menschen sind natürlich auch bei uns noch unbelehrbar. Die dürfen sich dann aber auch nicht über Artensterben beklagen...

 6 months ago 

Die Arbeitskleidung steht dir ganz vorzüglich! Danke für tiefe Einblicke, die man sonst nicht erhält. Den Film schaue ich mir später an und teilen werde ich den wunderbaren Bienenartikel mit Chriddi sowieso.

 6 months ago 

Vielen Dank... für all die Komplimente... :-))
Im Film ist das Gewusel wegen der Bewegung und des Gesumms noch etwas beeindruckender. Ich glaube, er wird dir gefallen.

 6 months ago 

Hallo liebe Chriddi was ein schöner Post !
Danke❗️
Na ich habe ja mit Tieren zu tun ab diese kleinen emsigen Tierchen sind mir nicht geheuer auch wenn der Imker sagt kein Problem die beißen nicht, ich bleib da lieber fern 😧
gut steht Dir die Imker Tracht 👍

VgA😉

 6 months ago 

Dankeschön... :-)))
Ich finde die Bienen und ihr Treiben - überhaupt das, staatenbildender Insekten - hochinteressant. Dabei belasse ich es aber auch. Sie dürfen hier im Garten wohnen, die Schafe, die mittlerweile zu meiner Morgenroutine gehören, sind mir aber deutlich lieber! Jepp, wir können uns nun auch fachlich über Nutztiere unterhalten... ;-)
Schönes Wochenende,
LG Chriddi

Danke für den interessanten Beitrag.

Habe wieder etwas dazu gelernt.

 6 months ago 

Hallo chriddi ich habe eben einen Post in #deutsch und #deutschanplugged gepostet ich glaube das war nicht richtig ich weis aber auch nicht wo der Fehler ist
Wenn Dir was auffällt sagt mir bitte Bescheid
VgA

 6 months ago 

Hast es ja geschafft... ;-)
Der "Fehler" lag daran, dass du beim ersten Mal nicht direkt über die Community gepostet hast. Den blauen Button wirst du nun nicht mehr vergessen... :-)

Ich werde mich morgen nochmal "privat" zu deinem Artikel melden. Muss ihn morgen nochmal in Ruhe lesen. Grad nervt mich einfach nur der griechische Einleitungssatz im ersten Post und genervt soll man auf etwas brisante Beiträge nicht antworten...

Schönen Abend,
Chriddi

 6 months ago (edited)

Naja der erste Satz Ok man gelassen sehe ich das aber der geht an uns
Drei oder zu 50% an Dich den rest teile ich mir mit Jens alles ok lass im den Spaß ich musste das erst mal verstehen was Du hier andeutest aber es ist mir gleich aufgefallen , ich sehe es so wenn man sich gegenüber sitzt hat man Gestik und Mimik die fehlt o-line
Danke ja habe es nachher auch erkannt konnte mich an irgendwas erinnern was Du mal geschrieben hast dazu ja brisant ist es aber es ist meine Meinung
VgA

 6 months ago 

Magst du mir die "50%-Rechnung" erklären?
Du weißt ja, wie "schlimm" diese absurde Diskussion für mich gewesen ist. Die würde ich auch mit niemandem mehr aufleben lassen wollen.

Jo. Ich habe dir nun geantwortet. Klar ist das deine Meinung und die sollst du auch haben und nennen dürfen. Zumal du ja auch niemand bist, der andere wegen einer anderen Meinung angreift oder verletzt. Ich kann Meinungen akzeptieren, das kannst du in der Regel auch. Meine Bewertung dieser ist ja eine ganz andere Sache, mit der ich mich definitiv öffentlich zurückhalte.

LG Chriddi

Hey @chriddi, how are you? How cool to find you here, I have not seen you on blurt anymore. Your post caught my attention, I have never been to a bee hive, in fact when I see a honeycomb I cross the street to not be around, hahaha .... They are beautiful insects and I love honey, but I am allergic to the sting of them. One sting and it's horrible on my body.
Thanks for sharing these interesting photos.
Happy weekend :)

 6 months ago 

Hi @bessed-girl, nice to meet YOU here :-)) I thought you were only on Blurt.
I am no longer there at all. The service is not comfortable for me (honestly, I'm even a bit pissed that my pictures disappeared...), it's too much back and forth for me there. At first I tried to be on Blurt a bit, at least to see what my friends are up to. But then I put a lot of energy into building my community here on the Steem. I feel very comfortable with that and I'd like it to stay that way. My Blurt-Stake is in the Steem, here I still see potential for development.
In Venezuela, wild bee colonies are apparently much more widespread than here in Germany. I think, then I would also change the side of the road.
I've already gotten one sting in four weeks. But that's okay, the bees are welcome to continue living in our garden. They are good for nature, no, they are nature. With the "costume" I feel quite safe anyway - which doesn't mean I walk around in it all day.... ;-)
Warm regards,
Chriddi

Bees are very beautiful insects, I have always liked them for their striped design and here where I live there are always in the gardens, and I think they are already used to people walking near them, however I do not pass near their hive.
In 2009 we had the opportunity to travel to Europe, we visited 5 countries (including Germany but we were only there for 24 hours) the first country we went to was Holland, and we visited Keukenhof park, the truth is one of the most wonderful memories that I have from that trip I would love to go back there, this time with my daughters ... and one of the things that surprised me was the size of the bees that were in that park, of course there with so many flowers hahaha, never in my life had I seen "so fat" bees, and I think they were also very used to people walking near them because we could take pictures of them.

 6 months ago 

Was für ein Gewusel! Wäre bei aller Faszination kein Hobby für mich, glaube ich. Zu viel Bewegung in dem Haufen, die sich meiner Kontrolle entzieht ;-))

Und die Königin - schaut recht unspektakulär aus, oder? Nicht mal richtige Streifen zu sehen? Hätte ich größer und eindrucksvoller erwartet...

 6 months ago 

Hihi, ich bin auch ganz froh, dass ich für die Bienen nicht verantwortlich bin. Sie ab und zu zu beobachten ist aber sehr angenehm und interessant.
Jo, ich dachte auch, die Königinnen seien größer. Kaum zu glauben, dass diese fast zierliche Erscheinung die befruchteten Eier für ein ganzes Leben (bis zu fünf Jahre) in sich trägt...

 6 months ago 

Sehr interessanter Beitrag. Und noch interessanter ist das Video. Das Gewusel ist echt faszinierend. Die Imkerei könnte mir auch gefallen. :-)

Bauen die Bienen die Waben eigentlich selbst, oder sind die in den einzelnen Rahmen schon drin?

 6 months ago 

Danke dir... :-))

Jo, ist super spannend! Bin mir aber nicht sicher, ob ich die faszinierenden Tierchen so lieb habe, dass ich für sie verantwortlich sein möchte... ;-)

Jein...
Ja, die Bienen bauen die Waben selbst. Ursprünglich ist so ein Wabenrahmen nur ein mittig mit Draht bespannter Holzrahmen.
Nein, manchmal müssen sie nicht selbst bauen, weil eine gebrauchte Wabe von den Bienen selbst recycelt werden kann. Die leere Wabe (auch eines fremden Volkes) kann wieder in den Kasten gehängt werden. Die Bienen putzen sie und verwenden die Zellen. Das spart viel Energie für die Wachsproduktion.

In my area live several wild bees live simultaneously in the trees.

But, it looked alarming and made people feel scared by their sting. Before they could produce honey, people had driven it away using smoke.

This is to avoid the calamity of their sting. Because they live wild in the trees close to people's activities.

Meanwhile, I also think it would be better if we cultivate bees. There are types of bees that are harmless if stung.

However, now it is very difficult to find them.

BTW thank you very much for your vote support on my post. I really appreciate and thank you very much.

Have a beautiful day and take care of your health!

 6 months ago 

You're from Indonesia, right?
There, wild bee colonies may be a bit more common. Here you can find wild bees in tree hollows in the forest or in the ground (ground bees).
If they are near humans and coexistence is impossible, you have to call a professional to relocate the swarm. It is strictly forbidden to fumigate the insect colonies, they are protected by law.
Yes, if now even you notice that the insects are slowly disappearing, it is even more important that mankind finally learns to preserve nature and think sustainably. Just like you do with your shopping bags.... ;-)
Warm regards from Germany,
Chriddi

We know that international law has established that. They don't kill the bees, but rather to move them to another place. A place where there is no activity for people.

I agree with your opinion that all the most important parts of this universe should be protected. Humans and the various elements that live on earth must have a balance. That's why we are here on Steem with the idea of SDGs.

Thanks for feedback !

 6 months ago 

"Alter!" (hahaha..)
LG

 6 months ago 

Jo. War mir auch etwas peinlich, aber das durfte ich nicht rausschneiden... :-D
Danke fürs Gucken... ;-)

 6 months ago 

Das braucht dir nicht peinlich sein, im Ruhrpott ganz normal......Ich liebe diese Werbung (Sparkasse??) , wo die mit dem Auto rumfahren und "Alter" sagen...kennst du die?

 6 months ago 

Nö. Ich gucke zwar fern, allerdings keine Sender mit Werbeunterbrechungen. Hm, gerade gestern war ich kurz vor der Tagesschau "gezwungen" - zu früh eingeschaltet, die Glotze. "Kuschelweich"... war nicht so doll... ;-)
Das Ruhrpott-Alter müsste ich mir mal anhören. In meiner Klasse führte ein "Alläää" immer zu nicht entzücktem Augenverdrehen meinerseits... ;-P

 6 months ago 

Das Ruhrpott-"Alter" ist genauso, wie du es gesagt hast....
Hier ist die Werbung:

wow--wie spannend,auch das mit dem rauch--danke für den einblick

 6 months ago 

Danke... :-)
Oh ja, "Der Rauch des Imkers betäubt die Bienen" ist eine dieser Mären, die wissbegierigen Kindern verkauft werden. Eine dieser recht logischen, die sie aber möglicherweise ihr ganzes Leben nicht vergessen und stets von ihrer Richtigkeit ausgehen...

Tolles Video, aber dieses Geräusch von vibrierender Luft - da würde ICH nicht all zu nah heran gehen.

 6 months ago 

Danke... :-))
Och, nachdem ich das erste Mal einen Stich abgekriegt habe, obwohl ich mucksmäuschenstill, bewegungslos und ohne Restalkohol observierte, fühlte ich mich nun in meiner Dienstkleidung absolut sicher... ;-)

Hy dear friend @chriddi hope so you will b doing well... By the way specially i have captured this hive picture for you... :)
IMG_20210823_093621.jpg
One of my friend cut it down so I asked him that please don't eat it all i want to capture some of its shots for my friend #chriddi 😁 hope so you will like it 🙂

Dies ist eine sehr interessante Lektion. Mein Großvater war mehr als 30 Jahre mit der Zucht von Bienen beschäftigt, aber ich hatte dann Angst vor ihnen :-)
Danke für das Video. Ich schaute mit Interesse!

 6 months ago 

Vielen Dank für deine Rückmeldung... :-)
Die Bienen spüren die Angst - was sie selbst verängstigt. Wenn man ihnen nichts tut, sie nicht bedroht, sollen die domestizierten Bienen harmlos sein...

I saw the video and I confess that it amazes me to see the man without any protection, there are many bees, as the video passes they see more and more, your publication is very interesting.
Happy Sunday

 6 months ago 

Thank you very much for your interest and watching the video... :-)
No one was stung - very nice, well behaved bees.... ;-)

Post telling us the story that how much dear @chriddi loves hive bees😊😍

 6 months ago 

😁... 😘

😍😊

The last photo had me cracking up. lol

 6 months ago 

LOL... Sorry, I'm married... ;-)

haha... okay. I will take the L.

Thanks for the explanation, the subject is very interesting and educational. The cultivation of honey is an art. Greetings.

 6 months ago 

You are welcome... :-)
Thx for your kind reply.

I like the videos, steem on!!

 6 months ago 

THX... :-)

Außergewöhnlich Ihre Honig Extraktionsmethode.😊

 6 months ago 

Well, in fact, no honey has been extracted yet - only the hives have been inspected... ;-)

Good luck!

Du hast ein Upvote von mir bekommen, diese soll die Deutsche Community unterstützen. Wenn du mich unterstützten möchtest, dann sende mir eine Delegation. Egal wie klein die Unterstützung ist, Du hilfst damit der Community. DANKE!

 6 months ago 

Danke.

Coin Marketplace

STEEM 0.30
TRX 0.06
JST 0.040
BTC 36280.84
ETH 2535.59
USDT 1.00
SBD 4.08