You are viewing a single comment's thread from:

RE: 2017 Woche 38 - Ohne Zusammenhang / Without Any Context / Deutsch / English

in #deutsch3 years ago (edited)

Ich bin durch einen freundlichen Rat auf deine Seite gestoßen. Ich möchte die Gelegenheit nutzen die Profis zu fragen, was es mit dem Verstecken von Seiten auf sich hat.
Mir sind von einem automatischen Robot Veröffentlichungen versteckt worden. Der eine Beitrag war von meiner FB Seite Zeitgedanken, der andere aus unserem Buch "Was ist Geld" (5.Auflage 2017). Im erstgenannten verweist der Robot auf meine Seite bei FB, wo ich mitgeteilt habe, dass diese mein eigener Blog ist. Im zweiten verweise ich in eigener Sache auf das Buch mit Buchlink. Der Robot zeigt eine Veröffentlichung des Springerverlags aus unserer 2. Auflage aus 2013. der Inhalt in 2017 hat sich aber im Textlaut etwas verändert und ich habe den Orginallink und Leseprobe unseres Eigenverlags bereitgestellt. Habe den Robot auch drauf aufmerksam gemacht. Trotz allem wurden diese Beiträge versteckt. Was kann man tun, oder wer kann helfen? In einem weiteren Beitrag, zeigt mit der Robot einen Link von der Seite BRD.Schwindel aus 2011 und zeige die Originalseite unserer Community aus dem Jahre 2002, das Original, wir haben mit der Seite des Robots nichts zu tun, dort wurde lediglich aus unserem Original in2011 herauskopiert. Was kann man da machen? Wenn man schon auf Plagiat verweist, sollte man die Original Quellen kennenlernen kennen und keinen falschen Quellenverweis angeben und das auch noch als Wächter.

Sort:  

Hi zeitgedanken, hier handelt es sich um den Bot Cheetah (richtig?) - Mehr Infos erhälst du hier: https://steemit.com/steemit/@cheetah/faq-about-cheetah

Hallo @zeitgedanken, du hast Bekanntschaft mit Cheetah gemacht. Das liegt daran, dass du Inhalt auf die Blockchain gepostet hast, der bereits an anderer Stelle im WWW veröffentlicht wurde.

Auf dem Steem, der Blockchain für jeden beliebigen Content, gibt es das grundlegende Gesetz, ausschließlich neue Inhalte zu posten. Im white paper findest du unter dem Stichwort „unique content“ die Ursache für die Existenz von Cheetah. Gibt es deine Inhalte bereits an anderer Stelle im Internet, hast du nur die Möglichkeit mit eigenen Worten etwas Neues, also wieder unique content daraus zu machen. Das ist bei den meisten Arbeiten zu aufwändig. Cheetah interessiert es dabei auch nicht, ob er sich etwa auf ein Plagiat deiner Arbeit bezieht. Gibt es Plagiate, hast du auch irgendwo bereits das Original und so etwas gehört nicht auf den Steem. Postest du bereits veröffentlichten Content, hast du kein Recht auf STEEM.

Cheetah verbirgt deine Seite auch nicht. Das einzige was Großkatzen machen: Sie stinken. Cheetah stinkt ganz besonders. Wo Cheetah kommentierte, voten Steemians, die das Konzept von unique content verstanden haben, nicht mehr auf den betreffenden Post. Mehr passiert aber auch nicht. Du kannst Cheetah nicht verhindern, wenn dein Content bereits an anderen Stellen im Internet zu finden ist. Er macht keine Ausnahme und schmiegt sich sogar in deinen Kommentarbereich, wenn du von neuem Inhalt eine englische und eine deutsche Version postest. Für diesen Fall wird eine zweisprachige Version empfohlen.

Es gibt auch irgendwelche Winkelzüge, wie man unter ganz bestimmten Bedingungen mit Cheetah aushandeln kannst, welchen Content er dir durchgehen lässt. Dazu kann ich dir aber nichts sagen, weil ich ausschließlich unique content verfasse.

Hier gibt's mehr zum Thema Cheetah.

Stecke das Unvermeidliche als Lehrgeld weg und steem on…

Danke für die Info, nehme ich zur Kenntnis. Kennt die Katze auch Plagiate, die vom Original auf andere Seiten Kopiert wurden? Ich denke nein, denn die Katze hat bei mich auf eine Seite aufmerksam gemacht, die ein Plagiat verwendet und zwar von unserer Originalseite. Unsere Originalseite ist aus 2002, das Plagiat aus 2011. unsere Seite ist ungebrochen seit 2002 aktiv im Netz. Im anderen Fall, verweist die Katze auf eine Veröffentlichung des Springer Verlags ( unser damaliger Verleger der 3. Auflage) unseres Buches aus 2013, ich habe aber ein ganz veränderten Text aus unserer 5. Auflage veröffentlicht und den Link zum Buch. Die 5. Auflage wird nicht von Springer verlegt, Sonden aus unserem eigenen Verlag "Verlag WR Projekt". Die Katze sollte darauf achten, denn sonst tritt sie den falschen auf die Füße. Trotzdem danke für die schnelle Hilfe

Nichts zu danken, @zeitgedanken. Ja, die Katze differenziert nicht sehr fein, was aber auch nicht ihre Aufgabe ist. Wie gesagt, wenn es Gründe gibt, dass dein Content als Original behandelt werden soll gibt es Verfahren, Cheetah darauf aufmerksam zu machen. Wie man das macht, ist auf den entsprechenden Cheetah–Seiten nachzulesen. Wenn ihr STEEM als Autoren verdienen wollt, solltet ihr auf alle Fälle zuerst auf Steemit posten, bevor eure Werke auf anderen Domains erscheinen. Vergiss deinen Content, der bereits erschienen ist. Dafür ist der Steem nicht geeignet.

Das ist der Link, worauf die Katze mich hat aufmerksam gemacht
https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-658-00203-9_3?no-access=true
Das ist, was ich veröffentlicht habe
https://steemit.com/deutsch/@zeitgedanken/was-ist-geld-der-nebel-um-das-geld-teil-b-darstellung-der-untersuchungsergebnisse-abschnitt-3
Erkennst du den Unterschied, ein ganz neuer Text. Steem on... aber ich habe das Prinzip verstanden.

Hi @zeitgedanken,

bestimmt werden später oder morgen noch andere User dazu etwas schreiben.

Ich bin leider kein Profi und weiß dazu nur Folgendes:

  • Wenn Inhalt woanders bereits veröffentlicht war, ist es erforderlich, wenigsten 6 neue Sätze (z.B. als Einleitung) dazu zu schreiben.

Dann handelt es sich - im Sinne von Steemit - um "neuen Inhalt".

Liebe Grüße

Danke für deine Antwort, aber das mit den 6. Sätzen ist schon in der Einleitung vorhanden und in einem Beitrag weicht der Inhalt komplett vom Robotlink ab. Aber vielleicht haben andere noch Antworten darauf.

Bitte, gerne!

Ich schick' mal einen Link an @afrog, der dazu mehr Erfahrung besitzt.
Edit: erledigt

Der meldet sich bestimmt morgen dann mal.

Super, danke