Thaistories 5 : Mit dem Motorrad durch Süd Thailand 4 Menue Lotterie und ein Besuch in der Klinik

in #deutsch4 years ago

 Endlich Richtung Süden

Am nächsten Morgen ging es dann schon früh weiter. Erst einmal die Mopeds auftanken und dann los. Die Tankstelle befand sich direkt vor unserem Hotel. Zuerst mussten wir in nordöstliche Richtung fahren, bevor es dann in die endgültige Reiserichtung nach Süden abdrehen konnten. Wir merkten sehr schnell das wir aus dem Touristikbereich hinaus fuhren. Die Beschilderung und Werbung an den Straßenrändern mit zusätzlich englischer Beschriftung wurde immer weniger. 

Bild: Aussicht vor unserem Hotel in Pang-nga mit der Tankstelle.

Essen Lotterie

Die Streckenführung war sehr abwechslungsreich. Teilweise Flachland mit Reisfeldern und Ananas Plantagen, dann wieder durch kleinere Gebirge bei denen unsere Mopeds durch die teilweise steilen Straßen schon sehr zu kämpfen hatten, um uns mit 30 - 40 Km die Berge hinauf zu schleppen. Jedoch war die Fahrt dort immer sehr angenehm, da hier durch einen guten Baumbestand genügend Schatten entstand und die Luft nicht ganz so heiß war. In den Ebenen Gebieten dagegen, hatte man manchmal das Gefühl, jemand hält einem einen riesigen Heißluftfön vor die Nase. Der Fahrtwind sorgte überhaupt nicht mehr für Abkühlung.

Bild: Straße durch ein kleines Gebirge in Süd Thailand

Gegen Mittag beschlossen wir eine kleine Pause zu machen und etwas zu essen. Wir hielten an einem kleinen offenen Straßenrestaurant an. Dies bestand aus einer Bambushütte mit einer Feuerstelle und einem Gaskocher in einer Ecke, welches dann die Küche darstellte. Unter einer kleinen Überdachung aus Palmblättern standen ein paar Plastik Stühle und Tische, auf denen ein Gewürzschwenker und die Speisekarte lag. 

Da auf der Speisekarte alle Gerichte nur in Thailändischer Sprache aufgeführt waren und die Gastgeber kein Wort Englisch verstanden, entwickelten wir unser Menue Lotto. Einfach mit dem Finger auf ein oder zwei Gerichte zeigen und überraschen lassen was dann nachher serviert wird. Da wir für ein Gericht im Schnitt zwischen 50 Cent bis einen Euro bezahlen mussten und die Portionen eher klein waren, bestellten wir beim Lotto meistens immer gleich zwei Gerichte. Wirklich enttäuscht, von dem was uns serviert wurde, waren wir nie. Das Essen war immer schmackhaft, jedoch für Mario manchmal etwas scharf gewürzt. Dies ist dann jedesmal ein Fest für die Thais und man hört Gelächter, wenn sie sehen das die Farangs ( Ausländer ) das scharfe essen nicht vertragen. 

Bild: Unsere Reiseroute von diesem Tag


Nach dem essen fuhren wir dann weiter Richtung Süden. Da die Brandverletzung von Torte mittlerweile eine offene Wunde war, beschlossen wir schon relativ früh uns eine Unterkunft zu suchen und im Anschluss eine Klinik oder einen Arzt aufzusuchen. Als Unterkunft fanden wir in einer kleinen Bungalow Anlage sehr schnell für etwa 600 Bath  ( ca. 12 € ) ein kleines Häuschen in dem vier Betten standen. Es gab zwar keine Klimaanlage und kein heißes Wasser, jedoch war das Zimmer sauber und das Badezimmer hatte eine normale Toilette. Wirklich kalt war das Wasser aus der Dusche auch nicht. 

Am Strand suchten wir uns dann wieder ein Plätzchen, um noch etwas zu essen und einen wunderschönen Sonnenuntergang zu genießen.

Bild: Strandrestaurant

Bild: Sonnenuntergang beim Abendessen

Bild: Sonnenuntergang am Strand 

Bild: Torte macht das Licht aus.

Artztbesuch

Nachdem Torte die Sonne ins Meer gedrückt hatte, waren wir mit dem Essen auch fertig. Während des Essens hatten wir uns schon nach einem Arzt erkundigt. Man verwies uns auf eine kleine Klinik am ende des Strandes. Dort angekommen, wurde Torte auch sofort behandelt. Nach etwa 20 Minuten reinigen der Wunde mit einkremen und einem Verband verließ Torte um 20 Bath ( ca. 1 € ) ärmer die Klinik mit einer kleinen Tüte einschl. Salbe und neuem Verbandsmaterial. 

Bild: Thailändisches Mopped Branding

In der Bungalowanlage angekommen tranken wir noch ein Bierchen und unterhielten uns noch ein wenig mit dem Betreiber. Dieser erzähle uns, das der Tsunami hier keine großen Schäden angerichtet habe. Das Wasser kam zwar sehr weit in das sehr Flache Landesinnere, jedoch war es kaum höher als 50 cm und dies kenne man von starken Regenfällen.

Und dann kam wieder die Warnung, das wir auf keinen Fall weiter nach Süden fahren sollten. Die Terroranschläge dort hätten so zugenommen, das die Thais es schon als Kriegsgebiet bezeichnen und auch der Ausnahmezustand für dieses Gebiet ausgerufen wurde. Langsam wurde uns doch etwas mulmig. Wir beschlossen dennoch am nächsten Tag weiter nach Süden zu fahren. 

Bild: Ausschnitt aus Wikipedia der Terroranschläge in dieser Region im ersten Quartal des Jahres 2005.

Was uns in den nächsten Tagen noch so alles passierte, könnt ihr in den nächsten Thaistories lesen.

 

Die ersten Teile der Thaistory findet ihr hier. 

Thaistories 1 : Mit dem Motorrad durch Süd Thailand 1

 https://steemit.com/deutsch/@uwe69/thaistorys-1-mit-dem-motorrad-durch-sued-thailand-1

Thaistories 2 : Mit dem Motorrad durch Süd Thailand 2 Tsunami, viele Särge und Polizei verzögert Abfahrt

https://steemit.com/deutsch/@uwe69/thaistories-2-mit-dem-motorrad-durch-sued-thailand-2-tsunami-viele-saerge-und-polizei-verzoegert-abfahrt

Thaistories 3 : Mit dem Motorrad durch Süd Thailand 3 Unfall mit Folgen und ein sensationelles Abendessen

https://steemit.com/deutsch/@uwe69/thaistories-3-mit-dem-motorrad-durch-sued-thailand-3-unfall-mit-folgen-und-ein-sensationelles-abendessen


Um die folgenden Posts und den kompletten Reisebericht nicht zu verpassen, folgt mir einfach und votet, damit ich sehen kann, ob ihr Interesse auf diese sehr kurzweilige Story habt.   

@uwe69



Sort:  

Supergeil! Lol @ branding. Tolle bilder!

Hello @uwe69,

It gives us pleasure to inform you that this post have been upvoted by Project Better.

The Mission of Project Better is to reward posts have many votes from Minnows but earn pennies.
Your payout is $0.055 before we vote on your post.

Learn more about the Project Better here! ,
Want to donate your voting power to support Project Better and earn curation rewards? Click Here!

We hope to see you continuing to post some great stuff on Steemit!

Good luck!

~BETTER~

Danke für deinen Bericht! Ich kann alles entspannt und risikofrei von daheim aus miterleben. Ich wünsche Euch weiterhin viel Glück und tolle Erlebnisse!