Inspiration der Woche #3 - Das Vergleichen ist das Ende des Glück und der Anfang der Unzufriedenheit (mit Steemit Tipps) :D

in deutsch •  12 days ago

Ich war sehr zufrieden mit meinen Entwicklungen hier auf Steemit - ich meine es gibt eine langsame aber stetige Steigung in allen Bereichen - bis ich nachschaute, wieviel Resonanz andere auf ihre Posts haben (finanziell und sozial).

Und da waren sie schon da, die bösen Gedanken:
"Schweinerei! Warum verdient die so viel und ich so wenig? Was der Mist hat so viele Stimmen? Was da ist wer viel kürzer dabei und hat schon viel mehr Follower? Ich schaff das nie! Ich kann keinen Content kreieren, der die Massen bewegt! Mein Limit ist schon erreicht! Mehr wird das nicht. Niemand interessiert sich für das, was ich schreibe! Bla, bla, BLAH BLAH BLAAAAAAAAH!! Ich sollte lieber aufhören hier zu posten. Das ist nur Zeitverschwendung!"

Tja da kann man nur sagen: "Dumm gelaufen! Hättste nur nicht geschaut!"

Vergleichen ist der Anfang.jpg

Denn man sieht immer nur das Ergebnis. Man weiß nicht, was dahintersteckt, wenn jemand extrem viele Kommentare und oder hohe Upvotes und bekommt.

  • Ist diese Person schon länger dabei?
  • Ist diese Person sozial besser vernetzt?
  • Kennt er/sie vielleicht viele Steemians persönlich?
  • Hat er/sie einfach Glück gehabt und wurde von einem Influencer entdeckt und resteemt?
  • Wie viel Geld oder Mühen hat diese Person in die Vermarktung des Beitrags gesteckt?
  • Und so weiter... Fragen über Fragen, die über den "Erfolg" eines Beitrags hier entscheiden.

Und man kann auch nicht hinter den Vorhang schauen - egal wie groß die Resonanz ist:

  • Ist diese Person vielleicht trotzdem unzufrieden damit und denkt ans Aufhören?
  • Sitzt diese Person genauso wie ich vor dem PC und zittert um die ersten Upvotes?
  • Plagen ihn/sie nicht genau die gleichen Zweifel wie mich (nur auf höherem Niveau)?

Daher mein Rat

Vergleicht euch nur mit euch selber, denn das ist es worum es geht: Dass du selber jeden Tag ein kleines Stückchen besser wirst. Es geht um Konsistenz, eine Vision und das Vertrauen, dass dein Tun dich eines Tages zu deiner Vision führen wird.

Ein kleiner Exkurs zum Thema Vision ... ;)

Ich habe im Mai 2017 einen Onlinekurs gekauft, wo es eigentlich darum ging, ein eigenes Produkt zu erstellen und zu vermarkten und wollte damit meine Online Erfolgsteams neu aufpoliert auf den Markt werfen.

Nun ja ich bin über die ersten beiden Kapitel nicht hinausgekommen, weil es für mich zu dem Zeitpunkt so nicht gepasst hat, ABER ich habe dabei etwas ganz wichtiges entwickelt, nämlich meine Vision für 2018 und dabei geht es erst mal nicht ums Geld verdienen, sondern um ganz andere, wichtigere Dinge. Und obwohl ich mein Bild nicht, wie empfohlen jeden Tag ansehe und mich damit verbinde, nähere ich mich seitdem trotzdem täglich Schritt für Schritt meiner eigenen Vision.

Strahlend.jpg

Für mich ist Steemit ein wichtiger Teil davon, nicht weil ich hier einmal ein Vermögen verdienen werden, nein! Aber weil es mich Konsistenz, Vertrauen und Loslassen lehrt und weil es mich ohne zu großen Erfolgs- und Leistungsdruck meiner eigentlichen Bestimmung, dem Schreiben näher bringt.

Hier kann ich ausprobieren, was gerne aus mir herauskommt. Hier kann ich erkennen, das das auch anerkannt wird. Hier werde ich mich ein bisschen durchschlängeln, bis ich herausgefunden habe, welches Werk es eigentlich ist, das wirklich in mir steckt und dringend niedergeschrieben werden will. Bis dahin freue ich mich, wenn ihr mich auf meinem Weg begleitet...

Ende vom Exkurs


So nun aber zurück zum Zitat...

Nicht jede Art von Vergleich ist schlecht

Abschließend muss ich noch sagen, dass nicht jede Art von Vergleich schlecht ist. Nur der destruktive Vergleich, bei dem ich mich selbst (oder andere) klein mache, ist schlecht und bringt Unglück und Unzufriedenheit.

Wenn ich aber in die Welt hinaus gehe und eher objektiv "wissenschaftlich" vorgehe und schaue: "Ok. Dieser User hat in kurzer Zeit viele Follower gewonnen. Oder dieser User hat überdurchschnittlich hohe Auszahlungen. Wie macht er/sie das?" dann kann ich nämlich daraus lernen und anstatt in Selbstmitleid zu baden, werde ich aktiv und passe mein Handeln an, um auf dem Weg zu meiner Vision fortzuschreiten...

Auf diese Art und Weise lasse ich mich inspirieren und versuche herauszufinden, was ich machen kann, um meine eigenen Ergebnisse langfristig zu verbessern, ohne dabei meine bisherige Arbeit und meine bisherigen Erfolge in Frage zu stellen.

Dafür eignet sich steemit optimal, weil es (wie) ein offenes Buch ist. Jemand ist erfolgreich? - Du kannst alles anschauen, was er/sie macht und daraus lernen. - Also los!

Hier ist also meine Frage des Tages: Von wem hast du dich hier schon inspirieren lassen? Und wie?

Ich kann es ganz offen sagen.

Meine Vorbilder sind

Mein erstes Vorbild war @asperger-kids.

Von @donkong (huhu! donkong wo bist du geblieben???) und @brixter habe ich die Idee der Fortsetzungsgeschichten, die ich leider noch nicht in die Tat umgesetzt habe und @andalucia hat mich mit seinen Zitaten, die täglich gute Resonanz erreichen dazu motiviert, ebenfalls Zitate zu machen, allerdings nur wöchentlich...

Ach ja und @prettycynthia s #funnymemories Challenge, hat mich inspiriert, in Kürze meine #happymemories Challenge zu starten. (Bleibt dran!)

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  trending

Ja, bloß nicht mit anderen vergleichen. Aus genau dem Grund, den das Zitat beschreibt :)

Mein Motto ist, wenn ich $50 pro Monat mache, bin ich happy. Hier auf meinem deutschen Account schaffe ich das meistens noch nicht, aber auf meinem englischen (@connecteconomy) schon. Das ist nicht viel, aber ich sehe es als Investition an - jeden Monat $50 beiseite zu legen und in etwas zu investieren, was wächst - das ist doch toll. Besonders, wenn das Geld nicht aus meiner eigenen Tasche kommt.

Und wenn ich es nicht schaffe, dann stresst mich das auch nicht.

Vorbilder hab ich nicht wirklich, aber Menschen, mit denen ich gerne connecte und gute Kommentare austausche. @asperger-kids ist eine davon. @akashas und @surfermarly auch noch zwei gute Beispiele.

Und vielleicht ab jetzt, Du! :)

·

Hallo @followyourjoy. Vielen Dank für deinen Kommentar hier. Ja eigentlich wahr. $ 50 im Monat ist toll. Ich habe vor keine 10 oder 15 Jahren, als die Problemchen mit meinen Zähnen begannen, begonnen 40 EUR im Monat auf mein "Zahnkonto" zu überweisen, für alles was da kommen mag. Da ist auch schon eine ganz schöne Summe zusammengekommen. So kann ich aber wenigstens immer mit einem guten Gefühl zum Zahnarzt gehen.
Jetzt wird das Zahnkonto allerdings für unsere große Reise ab Dezember nach USA und Mexiko geplündert, aber dafür baue ich es hier auf Steemit neu auf. Diese Sichtweise gefällt mir. Danke!!! :D
Über @akashas bin ich auch schon gestolpert, @surfermarly noch nicht. Werde ich mir beide ansehen und lernen. :D

PS: Ich würde mich freuen, mich weiterhin mit dir zu "connecten" und auszutauschen. dein name @followyourjoy hört sich ja schon sehr vielversprechend und passend zu meinen Themen, die mich beschäftigen an. (Kennst du schon meine Rubrik "Moments of Love and Joy", die ich jeden Montag poste?

Super! Dafür, dass du noch gar nicht so lange dabei bist, hast du wirklich schon eine Menge verstanden und das wird vermutlich auch mit deiner kreativen Ader und deinem Verlangen, die Lösung anstatt Probleme finden zu wollen, zu tun haben.

Ein großes Lob von mir für diesen sehr hilfreichen Post! Ich habe keine Vorbilder und hatte nie welche, aber du könntest mit diesen wärmenden, aufklärenden Gedanken durchaus ein wunderbares Vorbild für neue Steemians sein, daher teile ich deine weisen Worte gerne weiter ;)

LG, Chiller

·

Lieber @steemchiller, ich sag's dir, deine Worte hier rühren mich immer aufs neue fast zu Tränen, sodass ich auch lange auf alle Kommentare hier gar nicht antworten konnte.
Ich kann noch immer nicht orten, was genau du da in mir angesprochen hast, aber es sind wahrscheinlich das Lob und die Anerkennung in deinen Worten und das Gefühl gesehen zu werden.
Das bedeutet mir wirklich sehr viel. Ich werde deinen Kommentar auf jedenfalls jetzt sofort ausdrucken und in mein Happy Journal einkleben. - Sorry, dass ich so gefühlsduselig bin. :D
Danke für's Teilen!
Liebe Grüße, Sonja

Ja genau! Ich bin gerade auch noch ein bisschen bei Steemit Testen und ausprobieren (Da ich neu bei Steemit bin, und gar keine Ahnung von bloggen hab)
Dennoch ist es mein Ziel meinen Eigenen Stil weiter auszubauen und hier zu präsentieren. Wen es gefällt - gefällt es, denn anderen halt leider nicht.

Bei jeden geschenkten Steemcoin sag ich JA grins Und Freue mich :-)

Hauptsache mir macht es Spass ;-)

·

@bergwelten willkommen auf steemit! schöne bilder hast du jedenfalls auf deinem blog. hab mal auf den follow-button gedrückt. ;)
ja das hört sich gut an mit deinem eigenen stil. - ich mach da so eine kombination: ein eigener stil, der auch gut ankommt. :D :D

Pin ich zu mir :-)

·

danke lieber @lichtblick! du bist der Beste! :D

Ein ganz, ganz wunderbarer Artikel liebe @sonci Das trifft auf alle Bereiche zu und wir dürfen uns da immer wieder daran erinnern. Deine Vision finde ich richtig gut!!!

·

Liebe @sabine-reichert, danke! Ja du hast recht, natürlich trifft es auf alle Bereiche zu, aber bei dieser Transparanz hier ist es natürlcih besonders schwer, sich nicht zu vergleichen... :D

Im Laufe der Zeit habe ich gelernt, dass auf SteemIt eigentlich nichts besonders viel zu sagen hat; es gibt Seiten, auf denen man Follow für Follow bekommt, also kann man sehr leicht ohne besonders viel eigenes Zutun in kurzer Zeit viele Follower haben;
es gibt Seiten, wo man für Upvotes Upvotes bekommt; zudem gibt es Trails, mit zig Accounts; also hat die Anzahl der Upvotes nicht immer etwas zu sagen;
es gibt Booster, wo man sich Upvotes kaufen kann; man konnte z.B. bei minnowbooster für 10 SBD ein Upvote von ca. 17 SBD kaufen; also hat das Payout auch nicht immer etwas zu sagen, ob ein Artikel gut war oder nicht;
es gibt Leute, die sehr viel investiert haben und deren Upvote daher viel mehr wert ist, als das Upvote anderer;
daher vergleiche ich mich grundsätzlich nicht mit anderen, da jeder ganz andere Voraussetzungen hat.
Und mit Vorbild ist es ebenso; jeder hat andere Bedingungen, Voraussetzungen, Erwartungen, Ziele und Mittel.

Aber wie ich schon in einem anderen Kommentar gesagt habe, denke ich, dass du dich auf einem sehr guten Weg befindest und wenn du weiter machst ganz sicher sehr erfolgreich sein wirst; was ich dir auch von ganzem Herzen wünsche!

·

danke für dein ausführlichen kommentar hier.
du hast die punkte, was für unterschiede bestehen können noch sehr gut ergänzt. Die Trails hatte ich z.B. nch gar nicht bedacht. Die Booster sehr woh, die kann man ja gottseidank leicht überprüfen, ebenso wie ob das Upvote des Autors großes Gewicht hat, oder nicht.
Was die Vorbilder betrifft, kommt es ja auch darauf an, was für ein Lerntyp man ist. Ich für meinen Teil habe schon immer von Vorbildern gelernt, leichter als von theoretischem Wissen oder Erklärungen, oder lange Experimente meinerseits. Schon als kleines Mädchen saß ich bei meinem Opa auf der Holzwerkbank und machte nach, wie er das Holz bearbeitete.
Wenn ich eine Webseite erstelle, schaue ich mich um, was mir gefällt und baue aus den besten Elementen meine Webseite zusammen und so ähnlich gehe ich eben auch hier auf steemit vor. Ich finde es schön, sich von anderen inspirieren zu lassen. (Natürlich nur bis zu einem gewissen Grad, kopieren finde ich nicht so gut...)
Aber jeder hat so seine eigenen Wege zu einem Ergebnis zu kommen. Nicht wahr?

Danke nochmal für deine lieben guten Wünsche! Ich mache auf jeden Fall weiter, nur die Intensitiät wird sich noch zeigen, wenn wir erstmal auf Reisen sind! :D

Und weil wir grad so schön hin und her schreiben, wollte ich dich auch noch fragen: Habe ich den letzten Teil von deiner "Kampf gegen den Krebs" Serie verpasst, oder hast du diese aus irgendeinem Grund abgebrochen?

·
·

Keine Ursache.

Nein, du hast den nicht verpasst und ich habe es auch nicht abgebrochen, nur leider unterbrochen, weil ich kaum Zeit habe. Ich bin gerade dabei, meinen Online-Shop komplett zu verändern und umzustellen und auch STEEM tauglich zu machen; und das kostet leider enorm viel Zeit und auch einiges an Nerven; aber sobald das Gröbste fertig ist, geht es hoffentlich weiter:)

·
·
·

ah danke! alles klar. dann viel erfolg bei der shop umstellung. was hast du denn für einen shop? STEEM - tauglich ist ja cool! :D * thumbsup *

·
·
·
·

Vielen herzlichen Dank!
Bisher war es ein Shop für Utensilien zur TCM, wie Akupunktur-Nadeln, Schröpfgläser usw. Doch da sich das Interesse daran doch wirklich sehr in Grenzen hielt, wie leider das Interesse an TCM im Allgemeinen, habe ich auf T-Shirts umgestellt:)

·
·
·
·
·

ach schade! dabei gibt es ja schon immer mehr leute, die sich für sowas interessieren... aber selber nadeln kauft man sich natürlich nicht so schnell. :D - tja dann eben doch mal was kommerzielleres. stellst du deinen shop dann auch mal hier vor?

·
·
·
·
·
·

Irgendwie muss ich mir ja meinen Lebensunterhalt verdienen...

Ja, auf jeden Fall; sonst würde ja die Sache mit dem STEEM keinen Sinn machen :)

Eine sehr sehr gute Aussage, die sich exakt mit meinen Erfahrungen deckt, die ich hier über mehr als ein Jahr machen konnte!
100% Upvote!
Ich danke dir!

·

@freiheit50 - nein, ICH danke DIR! :D :D das finde ich schön, dass sich das mit deinen erfahrungen deckt...