🔻 Downvotebot Netzwerk auf Steemit aktiv 🔻

in #deutsch2 years ago

📣 Bist du schon Opfer geworden?

flagge-steemit.png

Wenn du ein downvote von einem unbekannten Account oder einer Reihe von Accounts erhalten hast, von denen einige an den Name @steemcleaners oder andere bekannten Accounts dieser Art angelehnt sind, wurdest du mit hoher Wahrscheinlichkeit von der "Steemit Defense League" getroffen.

Was ist "Steemit Defense League"?

Vermutlich eine Person, die von Steemit enttäuscht wurde (selbst geflaggt wurde, wie auch immer) und sich entschieden hat jetzt selbst Flaggen zu verteilen. Ob er nur bestimmte "Täter" (Gegner, Feinde) oder solche, die diese Person als solche sieht, flaggen wollte ist noch im Dunkeln. Das ganze Netzwerk besteht aus über 70 Accounts, die random ohne ersichtliches Muster zufällig Artikel flaggen.

Hast du was falsch gemacht?

Du hast nichts falsch gemacht, wenn du eine oder mehrere downvotes von diesen Accounts bekommen hast. Die betreffenden Fähnchen haben nichts mit einem falschen Verhalten oder deinem Artikel zu tun. Du hast diese(n) downvote(s) mehr oder weniger zufällig aufgedrückt bekommen. Also alles gut und die Upvoter sollten sich nicht davon abhalten lassen, Artikel von den betroffenen Personen weiterhin hoch zu voten. Es droht kein Fahnenkrieg, in den man hineingezogen werden könnte.

Was kannst du tun?

Die Flaggen ignorieren und wenn sie deinen Beitrag "unsichtbar" gemacht haben oder geschädigt, dann bitte deine Freunde um Hilfe durch ein Upvote oder das Freezepeach-Team unter https://discord.gg/3DpG2CF

Wenn du einen anderen Steemian siehst, dessen Artikel negativ gevotet wurde, gib ihm ein kleines Upvote. Die downvotes der flagbots sind nicht stark. Nagelneue Accounts mit 15 SP Standard Delegation von @steemit, die zum grössten Teil bis in den einstelligen Prozentbereich ihrer "Votepower" runter gerockt sind.

Was machen die witnesses und Steemit dagegen?

@guiltyparties und @themarkymark haben eine Liste erstellt, die auch aktualisiert wird.

Steemit Inc. und seine Entwickler wissen davon, haben bereits einen Teil der Delegation von diesen Accounts entfernt und werden den Rest davon entfernen. Der Flagger kann dann machen, was er will, denn ohne die Standard Delegation sind sie mehr oder weniger nutzlos.

Es ist kein Sofortknopf, den wir umdrehen können, um die Delegation zu entfernen, aber es geschieht im normalen Arbeitsablauf der Dinge und jeder ist sich dessen bewusst und handelt danach.

Liste der Flagbot Accounts

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1QgQRvRVXzpBXgAr7vsbWe92fSpeFu_Xc9JR3-tJEanM/edit?usp=sharing

Bis hier hin ist der Artikel mit Erlaubnis von @guiltyparties frei übersetzt.
The flag Ring

Meine Meinung dazu, die durch diese Aktion nur bestätigt wird:

@ned schaff den Flaggen-Unsinn ab, sonst fliegt dir der Laden um die Ohren

nedphone.jpg

Wieso?

Dafür kopiere ich einfach meinen Kommentar aus dem Artikel von @condeas hier rein. Dort geht es nämlich um das gleiche Thema, denn es hat auch schon einige deutschsprachige Accounts erwischt. Ich setze es als Zitat und hoffe @cheetah halt die Waffel, wenn ich meine eigenen Worte zitiere:

Wie schon im Kommentar an @enigm4 erwähnt. Ich finde die Aktion richtig TOP!

Nicht die Tatsache des flaggens ansich, sondern weil es genau das aufzeigt, was ich hier seit meinem ersten Tag auf steemit anfeinde. Die Flagg-Funktion.

Die tolle Idee, die manche Befürworter der "Spambekämpfung" anbringen mag ja super sein, aber a) scheint die Fraktion im Inet nichts, ausser Steemit zu kennen, sonst würden die merken, wie lächerlich beispielsweise "hashtagspam" ist. Die haben von Facebook, Twitter, Instagram auch noch nie was gehört.

b) hat da noch niemand gecheckt, dass diese Funktion eine Zensurfunktion ist. Da gibt es nichts drüber zu diskutieren. Das Gegenargument, man könne ja hier nichts löschen ist ja genauso super, aber das ist nicht nötig, wenn ich es nur aus dem offiziellen Sichtbereich der Masse flagge.

Aufkreuzende "Staatswale" habe ich hier oft genug angesprochen. Noch einfacher kann ich nicht zensieren. Da muss ich nicht mal Onkel @ned anschreiben und mich auf Gesetze berufen, denen btw. auch Steemit Inc. unterliegt, was hier scheinbar einige ständig im Dezentralisationswahn vergessen.

Sollte Steemit mal wirklich mehr Reichweite erzielen und ungeliebte Inhalte tatsächlich präsent in den Googlesuchergebnissen erscheinen, dann langen ein paar Milliönchen aus dem "Neusprech-Ministerium" und ich setze zehn 400 Euro Kräfte an dicke Accounts, die alles, was nicht der gewünschten Meinung entspricht, einfach weg flaggen. Easy as that!

Aber soweit denken die fahnenschwenkenden Milleniumskinder, die sich als Steemit-Hilfpolizisten aufspielen und sich auf selbst erdachte Regeln berufen, hier gar nicht. Genauso, wie im Reallife die Generalüberwachung ja NUR IM SINNE DER BÜRGER IST. Rofl

Aber wenn das Werkzeug erst mal da ist, dann wird es früher oder später (so wie jetzt schon) missbraucht werden. Wer das nicht glaubt, der sollte mal schnellstens aus seinem "Wunderland-Trauma" aufwachen.

Würde die Ursprungsidee beherzigt und GUTER Content nach oben gevotet werden, dann würde sich die ganze Sache von selbst regulieren, weil du eben alles am Spam vorbei votest, statt gegen automatisierte Windmühlen zu kämpfen und deine SP mit Fähnchen zu vergeuden.

Das wäre dann das Prinzip der "Intelligenz der Masse".

Ist denn die HF20 schon aktiv? Dort soll doch angeblich der Registrierungsvorgang wesentlich erleichert werden. Dann herzlichen Glückwunsch. Dann werden solche Netzwerke aus dem Boden schiessen, wie Pilze und keiner ist darauf vorbereitet. Da werden die Fähnchenschwenker von solchen automatisierten Account-Batallionen förmlich überrollt werden und dahinter sitzt lediglich eine Person, die sich jetzt schon mit diesem recht schwachen Netzwerk einen Ast lacht, wieviel Trouble man damit fabrizieren kann.

Und du kannst NICHTS dagegen tun. Solange diese Accounts weder einen Artikel noch einen Kommentar posten, kannst du ihnen nicht mal die "Reputation versauen". :D

Klar, du könntest diese Accounts "melden". Aber wem? Und was soll von dort dann passieren? Die betreffenden Accounts löschen?! Geht nicht. Und mit welcher Begründung? Weil DU als Contentersteller die Flagge unberechtigt findest?

Tja nun - geht mir in manchen Fällen von "Good Content" Fetischisten genauso, die sich heraus nehmen wollen zu bestimmen, was good und was bad content ist. Mir gibt manches Steepshot Foto mit lediglich einer Überschrift oder einer Twitter ähnlichen Kurzmeldung mehr, wie manch 25 seitiges Blah Blah Pamplet, durch das ich mich eine Stunde durch kämpfe, um nach Eigenrecherche festzustellen, wieviel Lebenszeit ich mit diesem Unsinn vergeudet habe.

Oder glaubt jemand, ich glaube oder übernehme hier irgend etwas ungeprüft von Steemit als die wahre, richtige und glaubwürdigste Quelle, für was auch immer?! Genauso gut könnte ich Behauptungen aufstellen und als "fundierte Infoquelle" Facebook angeben.

Wenn ich dich raus picke und "nur" 5 dieser Standard-Accounts nehme, die direkt bei Veröffentlichung eines Artikels von dir eine Flagge drauf packen, dann kannst du nur hoffen, dass du schon autovoter hast, die stärker sind und die dein Ergebnis direkt wieder sichtbar machen, sonst rutschst du nämlich beispielsweise im Hashtag #deutsch oder what ever, ungesehen durch, weil dein Artikel eben nicht mehr sichtbar ist und dann in https://steemit.com/created/deutsch oder welchem Tag auch immer, gar nicht auftaucht, bzw als Spam markiert ist.

Dafür reichen dann selbst diese Luschi Accounts und ganz neue Steemians, die lediglich ein paar Votes aus der gleichen schwachen "Kräfteliga" bekommen, die machen das 3 Tage und dann werfen sie die Flinte ins Korn. Würde ich nicht anders machen. Die Fluktuation ist ja so schon hoch genug, die in den ersten 30 Tagen weg brechen und als inaktive Accounts rumdümpeln.

Sprich ich könnte die Plattform mit solchen Netzwerken komplett im Wachstum zusammen brechen lassen. Wenn ich mir dann die für "MEINE Auslegung" einer Statistik "richtigen Zahlen" aus der Blockchain ziehe, könnte ich es sogar soweit drehen, dass es sich bei steemit um ein geschlossenes Pyramidensystem handelt, bei dem Neulinge gar keine Chance haben, sondern die Steem im "etablierten Kreis" gedruckt und rund gereicht werden.

Wenn das in die richtigen Kanäle kommt, dann stürzt der STEEM aber erst mal ab ins Nirvana. Dann musst du erst mal das Gegenteil belegen und ob du das dann überhaupt kannst oder das dann noch jemanden interessiert, ist noch die zweite Frage. Ist der Ruf erst ruiniert....

Zahlen sprechen in solchen Statistiken für sich, aber immer im Sinne des Auftraggebers dieser Statistik. Da könnte selbst die gesamte Führungsriege von Steemit Inc. nichts drann rütteln. Da braucht ja nur mal jemand die Zahlen von @maxpatternman anschauen, der sich die Mühe nur für den deutschsprachigen Bereich gemacht hat, das mal aufzudröseln, wieviele aktive Accounts da rum sausen, wieviele deutschsprachige überhaupt und ganz besonders wichtig, wieviele nach den ersten 4 Wochen inaktiv werden.

Dann ist nämlich auch Essig mit der Behauptung Steemit wäre ein social network. Ist es nämlich gar nicht, denn 99% die hier landen, wollen doch nicht den zehnten Account in noch einem Social-Network, sondern da glänzt erst mal das Gold in den Augen. Die 1%er sind, wie immer im Leben, die Ausnahme und bestätigen damit die Regel.

Puh - Nachdem der Kommentar jetzt Artikellänge hat, beende ich das jetzt mal mit: "Keine Panik, alles wird gut!" (irgendwie) :D


Besonders nach dieser Aussage

Es ist kein Sofortknopf, den wir umdrehen können, um die Delegation zu entfernen, aber es geschieht im normalen Arbeitsablauf der Dinge und jeder ist sich dessen bewusst und handelt danach.

sollte jedem, der 1 und 1 zusammen zählen kann, klar sein, wer das Rennen gewinnt. So schnell wie solche Netzwerke angelegt sind können nicht mal die Delegationen entfernt werden, geschweige denn der Account einfach gelöscht/gesperrt. Und das war/ist eine einzige Person! Viel Spaß, wenn das Schule macht.

Mich ärgert es ein wenig, denn ein fuckyoubot-network war eigentlich meine Idee! Nur um mal den Fähnchenwinkern zu zeigen, was man damit für einen Unfrieden stiften kann und wie eine solche Zensurfunktion ausgenutzt werden kann, wenn ICH meine eigenen Zensurregeln hier vollziehe. Und wisst ihr was? Es könnte keiner verhindern :D

Hat sich ja aber jetzt erst mal erledigt. Sind ja genug Abfuck-Bots aktiv im Umlauf :)

Sort:  

Lieber @peppermint24, du petzt dem Ochsen ins Horn und verschwendest deine Power. Habe dich trotzdem gevotet, weil Hornpetzercontentent immer noch besser ist, als gar kein Content.

Wann will ja nicht pauschal die Flügel strecken. Ab und an kommt dann unter 100 mal wieder ein Ochse darunter vor, der gar keine Hörner hat. Dem kannste dann ins Ohr petzen. Das merkt der sich sogar.

[...]die sich heraus nehmen wollen zu bestimmen, was good und was bad content ist.

Tust du das nicht auch mit jedem upvote den du vergibst? Damit bestätigst du ja dass das guter Content ist, und nimmst dir so heraus das zu bewerten oder nicht?

Nööö - das ist ein himmelweiter Unterschied.

Vote ich positiv, dann gefällt es mir. Wenn nicht, vote ich NICHT!
Die Welt kann so einfach sein. Ganz ohne Denunziantenspielfunktion ;)

Das größte Schwein im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant.
Hoffmann von Fallersleben

Dieses Stasi 2.0 Verhalten wird doch seit dem Mauerfall in Deutschland noch gefördert und zu aufgerufen. Und im Schutze der Anonymität ist es besonders einfach sein eigenes verkacktes Leben einen Sinn zu geben und man braucht keine Angst haben erwischt zu werden. Diese ADHS kranken ( zu erkennen an den ellenlangen "relpy's" unter den Kommentaren) sollen mal ihr "Ritalin" zu den richtigen Zeiten einnehmen und es wird besser. Ebenfalls würde eine account Verifikation sowie das unterbinden von doppel und fake accounts Abhilfe schaffen. Tipp. Jeder kümmert sich um den eigenen Balken im Auge!

Loading...

Das gute an diesen upvotes Bot ist, man wird sich sicherlich überlegen die Funktion wegen genau solcher Bost's wieder abzuschaffen. Warte erst mal was passiert, wenn enige mit etwas mehr SP aktiv werden.

HF20 wird so lange nicht mehr auf sich warten lassen. Hoffe ich jedenfalls. Zusammen mit einen Steemit Update sind ja wirklich sehr viele Neuerungen geplant. Wichtigste sicherlich das Einführen von Kategorien, dann Länderadmins die über mächtig SP verfügen sollen und die Entscheiden können in welchen Ländertaggs Bot's überhaupt laufen und das Witness ein Kontingent bestimmen können wie viele beschleunigte Account sofort frei geschaltet werden die trotzdem eine Delegierung von Steemit von ca. 15 SP haben. Alle anderen Accounts die man dann gleich freigeschaltet bekommt haben diese nicht mehr. Ok alles Gerüchteküche und Halbwissen.

Und nun mein kleiner Satz …

Angeschaut und Upgevotet und mit ein paar Cent belohnt. Kurator des German-Steem-Bootcamp

Warte erst mal was passiert, wenn enige mit etwas mehr SP aktiv werden.

Ich kann mir gut vorstellen, daß diese dann von einer Institution, wie z.B. einem "Wahrheits-Ministerium" gesponsert werden, natürlich zu Lasten des Steuerzahlers, um gezielt deren zerstörerisches Naturell freien Lauf zu lassen. So etwas kennen wir ja schon.

Wichtigste sicherlich das Einführen von Kategorien, dann Länderadmins die über mächtig SP verfügen sollen und die Entscheiden können in welchen Ländertaggs Bot's überhaupt laufen und das Witness ein Kontingent bestimmen können wie viele beschleunigte Account sofort frei geschaltet werden die trotzdem eine Delegierung von Steemit von ca. 15 SP haben.

Say what?!
Dann bin ich aber sowas von hier weg, wenn noch mehr Macht in alte Kreise fliesst. Dann ist das nächste Fuckyou-Bot Netz am Start. Nämlich meins - auch gerne manuell. Bissel Spaß will ich dann ja auch noch haben ;)

Die Länderadmins haben nichts mit den aktuellen Strukturen zu tun. Also keiner aus dem DACH oder so. Denke ich jedenfalls :) Eventuell eine Wahl, nur Stimmen ab Rep 70 zählen, oder was wahrscheinlicher ist , wenn das alles so stimmt er wird einfach von Ned eingesetzt.

Ich denke dann werden so eine art Tagg Kuratoren berufen die etwas von der SP delegiert bekommen für die Kuration des Taggs. Eigentlich ist die Idee so schlecht nicht. Auch gibt es dann eben Taggs wo Bot's laufen und eben welche wo sie nicht laufen.

Auch eine vernünftige Sache denn man weiß dann wo gboostete Beiträge zu finden sind und wo nicht. Wenn dann noch die Tagg Curatoren von der Community frei gewählt werden können, also das jeder sich dafür qualifizieren kann egal wieviel SP er hat oder hinter ihm stehen wäre Steem über Nacht dann wieder eine Social Media Platform mit Zukunftsaussichten.

Aber eben all kann ich nicht beschwören und um vieles richtig zu kapieren iss mein englisch einfach zu schlecht. Lassen wir uns überraschen. Ich denke das wäre jedenfalls ein riesen Fortschritt.

Auf der einen Seite sind manuelle Kuratoren in meinen Augen wichtig. Das Problem dabei - es wird viel zu schnell subjektiv und es ergeben sich, wenn vielleicht auch unbewusst, wieder Klickerkreisel. Von daher finde ich euer Konzept mit den "realen" Kuratoren, die im Wechsel arbeiten, schon mal einen prima Ansatz.

Ich bin Wochen lang so ziemlich allen Votetrails gefolgt, die damit "werben", neue Steemians zu stützen und so breit wie möglich die Votes streuen (wollen).

Vergiß es - da kristallisiert sich ÜBERALL ein Kreis raus. Auch bei den hochgelobten Fieselschweif "Kuratoren". Hast du dich schon mal mit dem @patternbot beschäftigt?

DA steckt mal richtige Arbeit dahinter und der hat mir dts. sprachige Steemians ans Tageslicht geschoben, von denen ich vorher nie was gehört oder gesehen habe. Zum Teil auch richtig alte Accounts aus Mitte 2017, die gerade mal bei LV 30 rumeiern, OBWOHL die aktiv regelmässig posten. Die beteiligen sich eben nur nicht an Discordgruppen oder anderweitig an regem Austausch in der Community.

Das ist einfach so, dass du ansonsten posten kannst was du willst. Über das Thema mit "Guter Content wird belohnt" brauchen wir uns ja nicht zu unterhalten. Wenn du dich nicht abseits deiner eigenen Beiträge aktiv mit einbringst und/oder auf dich aufmerksam machst, dann dümpelt dein Account vor sich hin, bis zum Sankt Nimmerleinstag.

Leider widerspricht auch das dem Grundprinzip, denn "guter content" alleine reicht nicht. Anders rum geht es schon eher, aber genau da beisst sich die Katze in den Schwanz. Wenn du hier auf steemit "erfolgreich" sein willst, wie auch immer man das definieren mag, dann bist du gezwungen die zusätzliche Zeit zu deiner Contenterstellung zu investieren.

Willst oder kannst du es einfach nicht, weil der 24 Std Tag auch andere Bestandteile hat, wie auf Steemit rum zu tackern, dann ist die Chance gleich Null, dass da zumindest in einem mittleren Zeitfenster was Sichtbares passiert.

Die Standardbots, die sich an ausgewählte Vorvoter klemmen und bei bestimmten Leuten hinterher voten, sind halt strohdoof. So, wie jeder Bot.

Es kommt eben darauf an, mit welchen Parametern du den fütterst, damit eine "KI ähnliche Maschine" draus wird, die dann auch obektiv auswählt und sich nicht von persönlichen, subjektiven Meinungen beeinflussen lässt. Ob bewusst oder unbewusst. Diese Beeinflussung hast du als Mensch eben. Da nehme ich mich nicht aus.

Was der @maxpatternman da zusammen gepuzzelt hat ist schon richtig gut und der fairste Automat hier auf steemit (dts sprachig). Der votet Artikel, die nicht mal 2 Cent erreicht haben, genau, wie die von dicken Fischen, aber bis dato, waren die Artikel, die ich dann mal so durch geschaut habe durch die Bank gut.

Nicht immer mein Thema, aber spielt ja keine Rolle. Die Beiträge waren aber weit weg von Spam oder sonstigen "Mängeln", also haben allen Qualitätsansprüchen überdurchschnittlich Genüge getan.

Max tut sicher auch gut daran, wenn er sich gar nicht in die Karten schauen läßt, welche Kriterien er dem Bot aufs Auge drückt, denn die meisten kannst du so leicht durchschauen und abgreifen, wenn du willst.
(Vorausgesetzt du wurdest nicht via BL ausgeschlossen, soll es geben - lol)

Sollte der Pinguin hüten, wie Google seinen Algo oder Coca-Cola seine Rezeptur :)

Das ist eben der kleine und feine Unterschied bei uns. Bei uns wechseln die Curatoren alle drei Tage. so werden eben viele Interessengebiete abgedeckt. Ein Bot ist ein Bot, er kann nicht Entscheidungen Treffen und ist und bleibt auf das was er programmiert wurde eingeschränkt.

Und wie man sehen kann liegen wir so falsch nicht. Haben eine Mitglieder zusammen, haben 4500 SP zusammen (die teilweise von unseren eigenen Mitgliedern Stammt !) und haben viele Sympathisanten. Ich habe langsam sehr viele Kontakte auch zu einigen Größen bei Steem und du wirst sehen das wir in einen Jahr mit einer der größten Curatorenaccounts im deutschsprachigen Bereich sind. Wird es bei uns auch vorkommen das mal jemand zu Geil auf die paar Cent ist und sich selber Votest ? Natürlich ! Aber es wird nie zu einen Voting Zirkel kommen, das garantiere ich. Eher schließe ich den Account und drücke auf Power Up.

Uns gibt es seit gerade mal lächerlichen 8 Wochen und was wir in der Zeit erreicht haben kann sich wirklich sehen lassen. Wir haben genaue Statistiken wer wen Votet und mit welcher VP, wer wen kommentiert und bald werden aktive Mitglieder auch extra noch belohnt. Und durch dieses System wird es auch eine viel Aktivere Community geben. Den Fakt ist, 99 % sind hier um ein paar Cent zu verdienen. Und genau das können sie dann. Wer eben nicht so gute Beiträge schreiben kann der hilft halt anderen beim Korrekturlesen oder betreut Anfänger oder ..... was auch immer. Auch dieses Mitglied erhält dann eben seine Belohnung. Auch wenn ich das wieder aus eigener Tasche bezahlen muss. Juckt mich nicht und ein paar € habe ich halt noch rumliegen.

Natürlich hast du die Einschränkung der Parameter bei einem Bot, aber je mehr und ceverer du diese Parametern setzt, umso "intelligenter" wird die Kiste. Die kannst du sehr vielschichtig übereinander legen und das eine schliesst das andere ja nicht aus.

Wenn du einen solchen Bot hast, der dir täglich die "Top 50 deutsch Artikel"nicht nur beeinflusst von menschlichen Vorkuratoren sondern ganz anderen Faktoren, dann spricht ja nichts dagegen, diese beiden "Versionen" zu verbinden.

Dort kann sich ja jeder in diesen Listen umschauen und manuell nachhelfen, wo es angebracht ist. Daraus kannst du wieder eine Auswertung ziehen und den Bot weiter verbessern.

Wenn eine größere Flut neuer Nutzer dazu kommt, warum auch immer, dann wird die Contentmenge die Manpower definitiv übersteigen. Da sind solche Helferlein gar nicht so verkehrt, zumal man sich ja auch mit solchen Entwicklungen, wie dem downvotebot-netzwerk und was noch so kommen mag, auch noch beschäftigen muss (kann, will), was Zeit frisst.

Fazit: Es bleibt spannend :)

Das ist halt das gute hier, jeder kann machen was er will und dem nachgehen was er will. Ich halte nun mal absolut nichts von solchen Bot's. Ein wenig Ahnung habe ich auch über deren Funktionseiweiße und Sohnemann und ein Kumpel hier können auch ganz gut den Code auf der Tastatur einhämmern.

Selber haben wir hier einige Bott laufen aber diese sind für andere Zwecke. Vor allem Datenauswertung und dann eben auch um ein paar Cent zu verdienen. Und der Tag wo es Top 50 Artikel geben wird liegt in sehr weiter Ferne. Man finden ja , nach meiner Einschätzung , nicht einmal einen jeden Tag :) Aber eben auch hier gehen die Meinungen sehr auseinander und das gute ist halt wenn der Kurator wechselt das eben viele Interessengebiete abgedeckt werden.

Und letztendlich ist es leider wirklich so, was bringt eine Kuration über einem Bot der dann nicht einmal ein paar Cent hinterlässt? Dann kann ich gleich jeden deutschsprachigen Artikeleinfach ein Vote hinterlassen.

Dann kann ich gleich jeden deutschsprachigen Artikeleinfach ein Vote hinterlassen.

Könnte man theoretisch - klar. Aber diese Selektion wird eben mit jedem Parameter, den du dem Bot hinzufügst, besser. Dass du automatisierte Prozesse für Daten nutzt ist doch Top! Wenn diese Daten dann von einem Bot beispielsweise gepostet werden als tägliche/wöchentliche Liste, dann ist das doch für die menschlichen Kuratoren eine tolle Hilfe und Unterstützung. Die können ja nicht 24/7 online sein und da rutscht eben viel durch.

Dann ist es auch m.M. nach ok, wenn der Bot ein kleines Vote verteilt und die HumanCurators da ja nochmal anhand dieser Liste "nachfassen können". Von Blacklisten halte ich grundsätzlich nicht viel, aber auch diese Medaille hat zwei Seiten und selbst eine BL kann helfen einen solchen Bot eben "intelligenter" zu machen.

Wenn man jemanden dabei hat der ständig mit deutsch taggt, aber NIE in deutsch publiziert, den kann man ja auf der Liste ausschliessen, ohne dass es sich um eine Benachteiligung handelt.

Je "schlauer" der Bot wird und nach einiger Zeit dann genug Bezugswerte hat, dann wirft er dir auch Ergebnisse aus, die das Problem "ausmerzen", was du angesprochen hast.

Die vielen Artikel, die eventuell gar nicht mit #deutsch oder einem anderen Tag markiert sind, weil es ein ganz neuer User ist oder auch schon ein älterer, der aber zu der erwähnten Kategorie gehört, der sich "lediglich auf das Posten von Artikeln beschränkt", sich aber ansonsten NULL mit der Plattform in Form von Vernetzung, Kontakte knüpfen, kommentieren, etc. beschäftigt, kannst du damit aus den Tiefen des Steemit-Ozeans raus fischen lassen.

Beste Beispiel: @eddwood

Über den bin ich vor einigen Tagen gestolpert. Das ist ein Account von August 2017, der wirklich regelmässig aktiv ist. Keine ellenlange Texte, aber durchaus interessant. Für dich als Foodporn Freund bestimmt :)

Den habe ich vor 11 Tagen gefunden und den Artikel mit dem Reissalat in einem eigenen erwähnt und geteilt. Da stand der Account auf LV 29. Wie schnell das besonders in den Bereichen nach oben geht weißt du ja selbst. Schon durch mein Minivote und etwas "Werbung" steht er bei LV 35.

Wenn es sich bei dem Account nicht auch um etwas Eigenwerbung für die Wilde 13 handeln würde, sondern ein ganz "normaler"privater Account wäre, dann wäre der mit Sicherheit schon lange verwaist.

So als "Contentvorbuddler" kann so ein Bot schon gute Dienste leisten. Ist halt wie mit dem PC selbst. Der ist bis zu einem bestimmten Punkt eben maximal so clever, wie derjenige, der davor sitzt :D

So, und jetzt ab zum @eddwood - ich bin mir sicher du findest dort etwas "upvote-würdiges". Dann hätten wir ein tolles Live-Beispiel, was selbst ein "kleiner Vote" aus deinen Reihen an Auswirkungen hat. Steemworld sagt aktuell: Reputation - 35.205

Ich bedanke mich auch im Namen meiner Eltern und Nein; ich bin weder verwandt noch verschwägert oder persönlich mit diesem Account in Bezug :-)

Da bin ich absolut deiner Meinung!

Meines Wissens ist HF20 immer noch nicht aktiv und der Veröffentlichungstermin noch in einiger Ferne.

Jetzt ist gerade mal HF19.10 aktiv !! HF 20 noch in der plannungs beta phase, lg (am besten Witnesses fragen z.B: @pharesim oder @felixxx oder @isnochys oder @arcange oder @therealwolf)

Oder mehr infos:
https://github.com/steemit/steem

Oder auch hier sehr interessante Einblicke:
https://steemian.info/witnesses

Das war eine rhetorische Frage. Deshalb beginnt der folgende Part mit DANN ;)

Ich hatte die Tage erst das Vergnügen bei einem meiner Artikel, dass ich 3 Flags von denen bekommen habe. War im ersten Moment total irritiert, wieso weshalb warum. Von der Steemit Defense League hatte ich zwar schon mehrfach gehört, im Discord wurde mir dann aber bestätigt, dass ich mir da keine Sorgen machen muss. Aber blöd ist es schon erstmal. Ich bin jedenfalls gespannt, inwiefern Steemit langfristig etwas dagegen unternehmen will. Ist ja nicht nur damit getan, denen die SP wegzunehmen.

Ich wurde auch schon ein Opfer von "geradunlo", der auf der Liste steht. aber der Downvote ist praktisch nichts wert. zum Glück

Jo, geht schon wieder weiter bei mir. Wie scheiße muss das eigene leben sein, wenn man sowas grundlos macht ?! Ich zieh bald in den wald, unsere gesellschaft ist am ende. Die paar "guten" gehen einfach in der masse unter. Wat stimmt denn nicht mit denen ?! Meine fresse !

Soweit ich das jetzt durch habe war/ist das nicht grundlos ;)
Das war auch einer, der von Fahnenschwingenden Kids genervt war, die sich als Blockwart aufspielen ;)

Man man man, können die nicht einfach auf der autobahn topfschlagen spielen ?! Gnaaa !

:D :D
Wem das zu kindisch ist, kann ja alternativ Nachts dort Lichter fangen gehen. Ist dann auch für Romantiker tauglich :D

hauptasche weg ! pack !

This comment has received a 3.13 % upvote from @speedvoter thanks to: @peppermint24.

Verdammt, irgendwas geht immer unter. Danköö @peppermint24 :)

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1QgQRvRVXzpBXgAr7vsbWe92fSpeFu_Xc9JR3-tJEanM/edit#gid=0

Doofus List ist ja schon mal ein guter Anfang.

Es ist kein Sofortknopf, den wir umdrehen können, um die Delegation zu entfernen, aber es geschieht im normalen Arbeitsablauf der Dinge und jeder ist sich dessen bewusst und handelt danach

Beamte auf Steemit :D

Beamte auf Steemit :D

Oder geschulte PR Leute :D

This comment has received a 3.13 % upvote from @speedvoter thanks to: @peppermint24.

Meine Fresse, es wird immer verwirrender. 😎

This comment has received a 3.13 % upvote from @speedvoter thanks to: @peppermint24.

Waeum gibt es immer wieder diese Leute die anderen alles madig machen wollen..

Weil es gelangweilte Kids gibt, die vor von Papa bezahltem Mac im Kinderzimmer sitzen, mit denen sonst keiner spielen will :D

Kann sein.. Und soeben bin ich auch Opfer geworden☹️ @cosmosteemer ist der Übeltäter.
Hat bis her null Komma NICHTS gepostet aber downvoten kann er...
Ich habe mir schon den Gedanken gemacht ob die Leute den Downvote Button verwenden weil der Beitrag sie einfach nicht interessiert und sie denken dann müssen sie gleich downvoten.

Der gehört auch zu dem Autobot-Netz - das läuft wahllos und automatisiert.
Bzw. bin ich mir nicht ganz so sicher, ob es wahllos ist oder damit zusammen hängt, wer dich schon positiv gevotet hat.

Das ist eine kleine Racheaktion von jemandem, der hier eben selbst ständig geflaggt wurde. Wäre auch meine Alternative hier noch etwas Spaß zu haben und den Spieß mal umzudrehen.

Wie man sieht: Sehr effektiv. Da kannst du die ganze Plattform mit aufscheuchen :D

Ja das stimmt. Flaggen sollte man trotzdem nur wenn es angemessen ist.
Zb. extremer Clickbait, Contentklau etc. und dann vielleicht auch schreiben warum man flaggt. Danke trotzdem für dein Upvote ;)

This comment has received a 1.56 % upvote from @speedvoter thanks to: @peppermint24.

Man braucht es ja nicht komplett abschaffen. Ich finde die Funktion hat schon ihren Sinn und Zweck. Aber man sollte deren Missbrauch beschränken. Ich fände es quasi gar nicht verkehrt, wenn Flaggen erst ab einer gewissen Reputation möglich ist. So könnte man zum Beispiel nicht mehr so einfach unzählige spambots erschaffen. Auch müssten diese dann mind einen post veröffentlichen, den sie mit bitbots upvoten lassen müssen. Sowas geht ins Geld und wenn Posts vorhanden sind, könnte der flagbot auch geflaggt werden.
Ich wurde auch erst von einem flagbot geflaggt. Dem hat einfach mein Tipp in meinem blocktrades-WM-Tipp-post nicht gefallen. Traurig, dass man dann gleich flaggt...

Der flaggt komplett wahllos. Hast halt zur falschen Zeit unter'm falschen Tag gepostet. ;)

Das finde ich eine gute Idee. Flaggen erst ab einer bestimmten Reputation.

Ich finde ja, dass eine Reputation von "30" angemessen ist.

30 ist eine gute Hausnummer.

wenn Flaggen erst ab einer gewissen Reputation möglich ist.

Geht gar nicht. Dann legst du noch mehr Macht in die Hände solcher Stasi 2.0 Kiddies
Reputation ist Null und Nichts. Gib mir 200 SBD und ich schiesse dich mit einem Bot von 25 auf LV 50 an einem Tag.

Dann mache ich den einen Post, warte noch Woche und gut ist. Ausserdem könnte ich solche Netzwerke auch mit SP versorgen, wenn ich will.

Ich finde die Idee gar nicht so schlecht. Klar kann ich mich ohne weiteres auf Rep 50 upvoten lassen. Dazu braucht es wahrscheinlich nichtmal 200 SBD, aber eine gewisse hürde wäre gesetzt. Es wäre auch eine möglichkeit nur so und so viele flags per Rep-Level zuzulassen, ähnlich der Bandbreite für posten. Z.B. bei Rep 50 sind 10 flags in der Woche möglich oder so. Oder von mir auch aus pro Post ein flag möglich. Das hält den Flagger "angreifbar".

Loading...

Well done @peppermint24! You successfully guessed the match result.

Play-off for third place - Belgium vs England
Click on the badge to view your Board of Honor.
Do you want to know your current ranking? Read this post

Do not miss the last post from @steemitboard:
SteemitBoard World Cup Contest - France vs Croatia


Do you like the SteemitBoard World Cup Contest?
Vote for @steemitboard as a witness and get one more award!

Das ausgerechnet du als größter Troll und Flaggen-Drohen hier auf Steemit dieses Thema auffasst ist ja wohl ein Witz. Nach deinen bisherigen Aktionen hier auf Steemit und leider ausserhalb musste ich davon ausgehen das du dir diese Accounts angelegt hast und hier weiter Terror verbreitest.
Hat voll in dein Verhaltensmuster gepasst.