Quo vadis Germania

in deutsch •  4 months ago

Deutsche sind Menschen, Ausländer sind Menschen, Flüchtlinge sind Menschen. Jeder Mensch soll ein Recht auf Menschenrechte haben, zu diesen gehört auch die Menschenwürde. Menschenwürde beschreibt einen sozialen Wert- und Achtungsanspruch des Menschen, sie besagt, dass jeder Mensch ein Mensch und kein Objekt ist. Dass jeder Flüchtling ein Mensch ist und die Menschenrechte auch für ihn gelten sollte man sich stets klar machen, bei einer Diskussion über diese. Nicht wenige wünschen diesen den Tod, oder stören sich nicht daran, wenn diese im Krieg sterben.

Vor knapp zwei Wochen wurde bekannt, dass in einer internationalen Rettungsaktion 98 Weißhelme mit 324 Familienangehörigen aus Syrien nach Israel evakuiert wurden.[1] Die Weißhelme sind eine Hilfsorganisation, die in Syrien unter anderem nach Luftangriffen Zivilisten geborgen haben. Nach ihrer Rettung erklärte sich Deutschland bereit acht Weißhelme mit ihren Familien aufzunehmen.[2] @dzone sprach damals von dem "groesstmoegliche Schaden" und verurteilte die Weißhelme als "Islamistische Soeldner mit Kampferfahrung".

Die in syrischen Rebellen-Gebieten aktive Gruppe, die zwischenzeitlich aus mehr als 3.000 Helfern bestand, hat seit 2013 Tausenden Menschen das Leben gerettet. [4]

Die Weißhelme haben vielen Menschen geholfen und ihr Leben gerettet. Aktuell werden sie vom syrischen Regime verfolgt, gefoltert und getötet.[1] Da gehört es sich meiner Meinung nach aus humanitären Gründen, diesen Leuten hier eine Unterkunft zu bieten. Auch sie als Terroristen zu diskreditieren ist haltlos, schließlich wurden die Weißhelme vorher einer Sicherheitsprüfung unterzogen, wo sie auf Verbindungen zu Terrororganisationen geprüft wurden.[5]

Auf meine Nachfrage, inwiefern denn diese Hetze gegen die Weißhelme uns voran brächte hat @dzone seine Lösungen in einem weiteren Post vorgestellt. Lösungen, die meiner Ansicht nach, stark menschenverachtend waren.

Deshalb bin ich fuer eine vollkommende Abschottung und eine Kontrolle und Lenkung der gesellschaftlichen Entwicklung in Afrika, sprich eine neue Kolonialisierung mit dem Ziel funktionierende Gesellschaften unter Kontrolle von Aussen zu schaffen. Dazu gehoert die komplette Zurueckdraengung von Religionen ins Private oder Ursurpation der Religionen und Indoktrinierung mit aktuellen westlichen Werten und natuerlich Geburtenkontrolle/Fertilitaetsmanagment, verbunden mit einem robusten Sanktionssystem und Alimentierung. [6]

Hier werden Forderungen als Lösungen präsentiert, die die Menschen dort in ihren Menschenrechten beschneiden würden, die diese als Objekt reduziert, welches sich anzupassen hat. Die Menschenwürde die, wie ich am Anfang erwähnte, jedem zusteht, wird hier nicht anerkannt. Eine detaillierte Antwort auf all diese Forderungen von mir findet sich hier.

Weiter wurde ich in einem neuen Post gefragt, wie ich mir denn die Zukunft vorstelle, wenn wir doch 300 Millionen Flüchtlinge in die ganze EU aufnehmen wollen.[7] Zahlen, die mich doch sehr verwunderten angesichts der rund 500 Millionen Einwohner in der EU aktuell.[8] Bei meiner Suche, ob diese Zahl überhaupt stimmt wurde ich schnell fündig. Nein, diese Zahl ist falsch, Fake News wie man heute sagt. In der Erklärung von Marrakesch, die diese Zahl angeblich enthalten soll, wird dies in keinem Satz erwähnt, auch eine Anfrage an das Außenministerium von correctiv.org belegte, dass dies nicht stimmt.[9] Da der Post von @dzone in der oberen Hälfte auf dieser Zahl basiert, wird es nicht möglich sein in diesem Bezug darauf einzugehen, trotzdem werden einige Fragen gestellt, die sich auch so beantworten lassen.

Meine Sicht auf die Zukunft in Europa und Deutschland

Wird es noch eine EU geben?

Die EU ist ein Verbund an Staaten, der sich gegenseitig stützt und unterstützt. Auch durch den Austritt von Großbritannien sehe ich die EU nicht in einer großen Gefahr auseinanderzubrechen. Es gibt aktuell Spannungen, die wird es aber immer geben, wenn unterschiedlichste Meinungen, Haltungen und Kulturen aufeinander treffen. Es ist an den Staaten und den gewählten Vertretern in der EU sich mit einem sachlichen und konstruktiven Meinungsaustausch über diese Spannungen hinwegzusetzen.

Wichtig ist jedoch auch, dass sich einiges ändert, weswegen ich in den Vorschlägen von Macron schon sehr gute Ansätze sehe. Man muss sich bewusst sein, dass Änderungen nicht von heute auf morgen passieren und es lange braucht, bis sich so viele Staaten einigen.

Ja, in der Zukunft wird es meiner Meinung nach weiter eine EU geben und zwar eine reformierte EU.

Wird alles so braesig deutsch, besonders in der Verwaltung bleiben, wird dies ein Bakschischland oder gar ein failed state?

Deutschland wird so schnell kein failed state und auch nicht vom Islam oder sonst wen dominiert. Wir haben eine wehrhafte Demokratie in Deutschland, welche wir als Volk steuern. Deutschland wäre auf Abwegen, wenn Extremisten die Macht übernehmen würden und in Gefahr auf Abwege zu geraten, wenn es Radikale wären. In Deutschland sind jedoch Gemäßigte klar in der Mehrheit, so sind wir von einer solchen Gefahr weit entfernt.

Andere Kulturen werden uns in der Zukunft bereichern und auch ihre Akzente in der Politik setzen, aber sie werden nie unsere Grundwerte ändern können.

Wird ein Bekenntnis zu einer Religion wieder zwingend, um einen Schutz der Gruppe zu haben?

Ein Bekenntnis zur Religion wird nie zwingend sein. Die Religionsfreiheit ist durch das Grundgesetz geschützt, so kann ich entscheiden, ob ich christlich, jüdisch, muslimisch oder ungläubig bin. Die größte Gruppe in Deutschland sind derzeit die ohne Religionszugehörigkeit [10] und die haben sich häufig bewusst von der Religion abgewandt, oder glauben nicht dran. Sie werden sich auch in keine Religion reinzwängen lassen und das werden sie auch nicht müssen.

Wie wird der Sozialstaat aussehen bei der zu erwartenden hoeheren Belastung?

Ja, die Belastung für den Sozialstaat wird größer, jedoch nicht auf lange Sicht. Durch eine stets älter werdende Bevölkerung wird der Sozialstaat auf kurz oder lang ein großes Problem bei den Renten bekommen. Flüchtlinge und Einwanderer sind insofern nützlich, da sie größtenteils jung sind und meistens auch bereit zu arbeiten. Ein Einwanderungsgesetz und ein Schutz vor Abschiebungen für Flüchtlinge in der Ausbildung wären große Schritte, die einerseits für mehr Arbeit sorgen und andererseits auch unseren Sozialstaat entlasten, da es dann mehr Einzahler in die Rente gibt.

Um eine Überarbeitung des Sozialstaats kommt man denke ich jedoch auf lange Sicht auch nicht rum, sondern muss sich der Herausforderung stellen.


Insgesamt bin ich der Meinung, dass es zuschaffen ist, wenn die nötigen Änderungen beim Staat durchgeführt werden und mehr Akzeptanz in der Bevölkerung herrschen würde. Aktuell sieht man sehr viel Hetze und Hass im Internet und #metwo macht nochmals deutlich, dass Deutschland ein großes Rassismusproblem hat. Wenn sich alle mal an einer konstruktiven Lösung beteiligen würden, dann ginge es auch deutlich schneller.

Entwicklungshilfen in Afrika ?

Im zweiten Teil deines Posts gehst du auf die Entwicklungshilfen in Afrika ein.

Entwicklungshilfe gibt es nun sichtbar erfolgslos schon 70 Jahre.

Im Welthunger-Index der Welthungerhilfe hat es in allen untersuchten Ländern in den letzten 15 Jahren einen Rückgang des Hungers gegeben, in Afrika zum Beispiel im Schnitt um 30 Prozent.[11]

Man sieht Erfolge bei der Entwicklungshilfe, aber auch ich bin nicht mit der aktuellen Situation zufrieden. Es gäbe effektivere Wege die Entwicklung in Afrika zu fördern und eine stabile Wirtschaft dort aufzubauen. Dazu kann ich vor allem diesen Artikel empfehlen, der sehr gut beschreibt, wie stark abhängig die Gelder aus dem Westen machen und warum mehr Zurückhaltung sinnvoller wäre. Nichtsdestotrotz brauchte auch das Beispiel Eritrea eine kleine finanzielle Spritze, weswegen eine komplette Abschaffung von Entwicklungshilfe nicht sinnvoll ist.

Ich würde persönlich die Gelder umschichten. Diese Länder brauchen nicht nur Geld, sondern Investitionen in eine bessere Infrastruktur und Bildung. Wobei hier auch die Bildung der Lehrer ein Problem darstellt.[12] Europa sollte in meinen Augen nicht die Gelder den Staaten bereitstellen, sondern für nötige Investitionen aufkommen, sowie das Nötigste an Lebensmittel bereitstellen für Hungernde. Das Ziel sollte nicht das Ende der Armut an sich sein, sondern eine stabile Lage in den jeweiligen Ländern, die den Menschen dort selbst aus der Armut hilft. Auch bei der Hungersbekämpfung muss das vorrangige Ziel die Selbstversorgung eines Staates sein.

Auch eine Geburtenkontrolle (wie ich sie sowieso ablehne) wird dann nicht nötig sein, denn je größer der Wohlstand desto geringer die Geburtenrate, wie Studien gezeigt haben.[13] Dies muss natürlich nicht zwangsläufig zutreffen, ist jedoch wahrscheinlich. Eine bessere Option als die dortigen Menschen in ihren Rechten zu beschneiden ist es auf jeden Fall.


Conclusio

Deutschland, Europa und Afrika sind nicht dem Untergang geweiht, im Gegenteil, es gibt viele Möglichkeiten und Chancen, die aus der aktuellen Situation entstehen. Die Flüchtlinge zeigen Probleme in Deutschland auf, wenn man sich die Rückführung von abgelehnten Flüchtlingen anschaut, und sollten einen aufmerksam machen auf die Situation in Afrika, auf den Krieg und den Terror vor dem sie flüchten.

Auch die Flüchtlinge sind Menschen, genauso wie du und ich. Du möchtest sie in ihren Menschenrechten beschneiden, aber würdest du nicht auch solche Zwangsmaßnahmen gegenüber dir ablehnen ? Würdest du dich freiwillig einer Kolonialisierung, Indoktrinierung und Geburtenkontrolle unterwerfen ? Ich nicht und deswegen setze ich mich auch dafür ein, dass es andere nicht tun müssen.

PS: Nein, ich bin keiner Gehirnwäsche unterlaufen, ich stelle mich nur entschieden gegen menschenverachtende Forderungen


Grafiken von Pixabay
Quellen:
[1]https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-07/weisshelme-syrien-helfer-umzingelt-rebellen-israel-idlib
[2]https://www.mdr.de/nachrichten/politik/ausland/israel-rettungsaktion-weisshelme-in-syrien-100.html
[3]https://steemit.com/deutsch/@dzone/der-groesstmoegliche-schaden
[4]https://www.zdf.de/nachrichten/heute/syrien-verbliebene-weisshelme-hoffen-auf-rettung-100.html
[5]http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-400-weisshelme-sitzen-noch-immer-im-kriegsgebiet-fest-a-1220117.html
[6]https://steemit.com/deutsch/@dzone/wie-wird-die-brd-wie-wird-europa-in-30-jahren-aussehen
[7]https://steemit.com/deutsch/@dzone/naturica-ich-flagge-dich-nicht-ich-vote-deinen-text-sogar-weil-du-dir-muehe-gegeben-hast-und-ehrlich-bist
[8]http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/europa/70497/bevoelkerungsstand-und-entwicklung
[9]https://correctiv.org/echtjetzt/artikel/2018/07/18/nein-eu-vereinbart-nicht-aufnahme-von-bis-zu-300-millionen-migranten-aus-afrika-1/
[10]https://www.destatis.de/DE/Publikationen/WirtschaftStatistik/Gastbeitraege/EntwicklungKirchenmitglieder.pdf?__blob=publicationFile
[11]https://www.welthungerhilfe.de/aktuelles/blog/erfolge-der-entwicklungshilfe/
[12]https://www.kfw-entwicklungsbank.de/Download-Center/PDF-Dokumente-Medienkooperation-mit-Weltsichten/2010_12_Bildung-schafft-Entwicklung_D.pdf, Seite 7
[13]https://www.focus.de/wissen/mensch/schwindende-geburtenrate-in-reichen-gesellschaften-reichtum-senkt-kinderwunsch-auf-dauer_aid_808240.html

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  
Loading...
Loading...

Hier was aus der Rubrik "whataboutismus" vom Balten, zu den Themen EUDSSR, Flüchtlinge, Weisshelme, Religion (ohne einer Kirche anzugehören) erlaube ich mir eine andere Meinung, es führt aber zu nichts, dies hier zu diskutieren.
Die ökonomische und gesellschaftliche Entwicklung wird zeigen, wer hier näher an der Realität lag!
Als Privatperson vergebe ich seit 2011 zinsfreie Mikro-Kredite an Afrikaner nach Uganda, Ruanda, Tanzania, Benin, Sierra Leone, auch nach Moldawien und Kambdoscha!
Anstatt das immer vom deutschen Wohlfahrtsstaat und anderen über Umverteilung einzufordern könnt ihr das alle auch selber tun über https://www.kiva.org/
Mein Ausfallrate war bisher 15%, viele konnten ein eigenes Geschäft aufbauen!
Da kann jeder selbst was tun!

·

Eine schöne Initiative um selbst tätig zu werden.

Loading...
·

Kann ich so unterschreiben, bin seit 2010 aktiv.

·
·

Sehr schön- eine wirklich gute Sache!

·

Spannende Sache, muss ich mir mal ansehen! Danke fürs Zeigen!

·
·

Natürlich nicht alles Gold, was glänzt-wie immer-
aber man wirkt hier schon direkt und sinnvoll!

·
·

Und mit 200 Dollar ist z.B. schon was getan, die Rückzahlung kannst Du dann wieder einsetzen

Ich wusste gar nicht, dass solche Sch@@@e auch bei Steemi kursiert. Ich hatte den gemeinen Steemian eigentlich für liberaler als den typischen AfD Dacebook Wutbürger gehalten. Ich fürchte nur, dass deine faktenbasierte Entlarvung dieses Mistes gar nicht bei den Unterstützern ankommt, da diese sich leider im allgemeinen nur in ihrem eigenen Umfeld herumtreiben und alles andere als Lügenpresse etc von vorne herein ablehnen.

·

eigentlich für liberaler als den typischen AfD Dacebook Wutbürger

Ach, es gibt hier einige "Wutbürger", welche sich das "Label" des "Libertären" ausgesucht haben um hier unterzutauchen. Sind dann meistens diejenigen, die "Merkel muss weg" brüllen, auch Nazi-Rhetorik und -Vokabular nutzen, im Ausland für wenig Geld gut leben - und von dem Land nur mitbekommen, was in deren Facebook-Filterblase geteilt wird. Aber nein, sie nutzen ja kein Facebook mehr.
Die AfD sei die einzige Partei, welche man wählen solle, so als "echter" Deutscher - also eine Partei, welche mehr Staatskontrolle im Privatleben befürwortet - aber man möge den Staat ja abbauen, da man im Libertären/in einer Anarchie doch so viel besser lebe.

Natürlich gibt es hier ein paar, die "echt-libertär" sind und meinen, es könne ja funktionieren.
Bezweifel ich, dass das lange gut-gehen kann, aber das sei mal dahingestellt.
Ein weiterer, großer Teil dieser "Libertären" allerdings lässt sich eher im rechtsradikalen und rechtsextremen Spektrum, sowie bei den "Selbstverwaltern" und "Reichsbürgern" anzusiedeln.
Sorry, aber wer die Meinung und Argumente eines "Reichsbürgers" vertritt, der ist für mich ein "Reichsbürger".
Und wer generell sagt "Merkel muss weg", oder "Alle Asylanten an der Grenze schon stoppen." ist für mich nicht mehr "links" oder "mitte".
Duck-Typing, nennt man das auch.

alles andere als Lügenpresse etc von vorne herein ablehnen.

Richtig, Es bringt nichts.
Denn man selbst sei ja nur der "systemgläubige Stasi-Blockwart", welcher mit seinem Gutmenschen-Getue hier die Meinungsfreiheit (auf einer Blockchain, wohlgemerkt) beschneiden möchte.
Warum teile man die Meinung, die man teile? Die Schule, der Staat, die haben einen indoktriniert!

Akzeptiere doch meine Meinung, deine Meinung nicht zu akzeptieren, oder so.
Aber wehe, wir drehen es um. Dann beschneidest du meine Meinungsfreiheit.
Bist du intolerant, darf ich es etwa nicht sein?

Muss keiner verstehen, ne? ;)

·
·

Lieber @serylt du verdächtigst hier schon wieder pauschal eine Gruppe Leute

Ach, es gibt hier einige "Wutbürger", welche sich das "Label" des "Libertären" ausgesucht haben um hier unterzutauchen. Sind dann meistens diejenigen, die "Merkel muss weg" brüllen, auch Nazi-Rhetorik und -Vokabular nutzen, im Ausland für wenig Geld gut leben - und von dem Land nur mitbekommen, was in deren Facebook-Filterblase geteilt wird. Aber nein, sie nutzen ja kein Facebook mehr.

und bist dabei sehr nah an der Beleidigung sieh dich vor das geht ganz schnell ins Auge, das solltest du als Aktivist bei SC wissen das das keine Einbahnstraße ist.

Sei also bitte so nett und Unterlass in Zukunft solche beleidigenden pauschalen Unterstellungen. Nenne Namen wenn du dir sicher bist oder lass es, denn ansonsten bist du keinen Deut besser als die Leute die du und naturicia nicht nur in diesem Post immer anprangerst.
Das ist jetzt bereits meine zweite Warnung an dich eine dritte wird es nicht geben.
Deinen Admin @jedigeiss wird das sicherlich nicht freuen schon wieder etwas negatives von dir zu hören ;)
Zwischenlinie-2 für Steem-Post 940x120.png
nachdenkliche Grüße aus Andalusien
Don Thomas

Loading...
·

Leider gibt es davon mehr als man denkt. Ich gehe regelmäßig die neusten Beiträge im #deutsch durch (nicht die trending) und es gibt Zeiten (früh morgens zb) da ist jeder zweite Beitrag braune Stimmungsmache....

·
·

muss ich mal hinschauen - wobei ich mir gar nicht sicher bin dass ich das sehen will.

·
·
·

Sag was du sehen willst und ich habe da Links :D
Es geht auf Steemit von Reconquista Germanica (rechtes Trollnetzwerk, kaum aktiv hier zum Glück), über rechtsextreme Hetze bis hin zu "Libertären", die sich der Identitären Bewegung nahe sehen.

·

Wird schwer die politische Haltung der Steemians zu analysieren, um dann festzustellen, wie liberal die sind. Generell lässt sich sagen, dass die meisten deutschsprachigen Artikel dem rechten Spektrum zuzuordnen sind.
Das ist jedoch nicht repräsentativ, da sich eine Mehrzahl der Steemians nicht zu Politik ausspricht. So halten sich liberale (und vllt auch Linke) meist zurück.

Was ich bisher erlebt habe, ist dass jedes Spektrum auf Steemit vertreten ist in der deutschsprachigen Community, bis auf linksradikal/-extrem welche mir tatsächlich noch nie untergekommen sind, so interessant, wie ich es fände.

Und glaub mir, den Post werden hier ein paar der Rechten sehen, dafür kenne ich sie zu gut. :)

·
·

Ich gestehe, ich halte mich hier politisch auch eher zurück, weil ich keine Lust auf Stress und Streit habe. Ich habe mir auch abgewöhnt auf Trending zu schauen und alles lesen kann ich schon gar nicht - so bleibe ich auch in meiner eigenen Filterblase ohne Rechte - da gibt es dann aber einiges an Vielfalt. Trotzdem ist es manchmal glaube ich wichtig die nicht zu ignorieren - sonst fällt einem nämlich nicht auf wie viele das sind - auch wenn da sicherlich viele Bot-Accounts dabei sind, die genau diesen Eindruck vermitteln sollen.

·
·
·

Ja, es bringt Stress, Streit und teilweise auch Beleidigungen sich da einzumischen. Ich kann sehr gut verstehen, wenn es sich jemand nicht antun möchte. Jedoch finde ich es auch wichtig solche Aussagen nicht unkommentiert stehen zu lassen, da dies ja gerne von Dritten als schweigende Zustimmung gewertet wird.

Bot Accounts gibt es nahezu keine meiner Meinung nach. Es gibt manche User, die sich spammy verhalten, aber auch hinter diesen Accounts stecken Menschen. Manche nutzen mehrere Accounts, aber automatisiert ist dies nicht.

Bin schon total gespannt auf den Whataboutismus, der diesem großartigen Artikel folgen wird ;).

·

Ich bügle schon mal die Flag.

Einfach "Danke" für diesen Post, da stehe ich hinter dir.

Das hätte ich alles nicht besser schreiben können.

Gratulation, Du hast die Masche wunderbar erkannt, offengelegt und ausführlich zerlegt.

Dabei hat er nur einen von wenigen Lösungswegen geschildert wie man Gesellschaften kontrollierbarer machen könnte (und dabei weiterhin Raubbau dort treiben kann *ist auch für dich wichtig oder ist dein Leben Rohstofffrei?). Die extremen Geburtenraten sind bisher ein Katalysator für Armut, was aber kein Muss ist. In China (was hier viele sicher auch als unmenschlich abstempeln) ist es aktuell ein Katalysator für Erfolg. Je nachdem ob man Menschen als Ressourcen Reichtum ansieht oder als Biomasse die gefüttert werden muss und bei Hunger kriminell wird. ...

Aber ich habe das Gefühl dass es hier keine Diskussionen geben wird wie auch auf der anderen Seite nicht. Wenn zwei sich streiten sind für mich beide scheiße, dann bin ich auch für sie scheiße und am ende gewinnt einfach der stärkere :) Diplomatie hat versagt

Dass dzone es nicht Erwägung zieht, dass es der Kolonialismus selbst ist, welcher starken Einfluss auf die aktuelle Situation hatte, ist halt ne Informationslücke bei ihm. So what...

·

In China (was hier viele sicher auch als unmenschlich abstempeln) ist es aktuell ein Katalysator für Erfolg. Je nachdem ob man Menschen als Ressourcen Reichtum ansieht oder als Biomasse die gefüttert werden muss und bei Hunger kriminell wird. ...

China's Geburtenrate war bereits vor der "Ein-Kind-Politik" stetig am fallen.
Sie lag im Jahre 1982 bei ~2,6 Kindern pro Frau. Im Jahre 2010 bei 1,6 Kindern pro Frau.
Im selben Jahr 2010 wohlgemerkt, haben die USA 2,1; Deutschland 1,4.

Die Kaufkraft eines Deutschen liegt bei ~23'000€, bei den Chinesen bei ~2'800€ pro Person.

In China gibt es eigentlich keine Menschenrechte, und in China werden die Menschen bis auf ihre Organe hinunter ausgebeutet. Also: "Ressourcen-Reichtum" mal anders.

Die extremen Geburtenraten sind bisher ein Katalysator für Armut, was aber kein Muss ist.

Andersrum:
Geht es dir schlecht, bist du nicht fortschrittlich, dann hast du viele Kinder.
Bist du reich und hast Wohlstand, Bildung, Arbeit - dann hast du weniger Nachkommen.
(Siehe @naturicia's angeführte Quelle [13])

·
·

ich glaub da reden wir diesmal an einander vorbei, im oben angeführten sehe ich keine Wiedersprüche. In Chinas Elitarismus werden Menschen, nicht "die Menschen" bis wo hin auch immer ausgebeutet. Das kann man nicht bestreiten. Man kann aber nicht alles am Sozialstaat Deutschland messen.

Die Kaufkraft eines Deutschen liegt bei ~23'000€, bei den Chinesen bei ~2'800€ pro Person.

dieser Wert ist ein ensamble average und wird durch die Extremereignisse bestimmt. Bereits ein Milliardär repräsentiert einen Großteil der Bevölkerung. China hat nur doppelt so viele Milliardäre wie Deutschland aber 1.5 Milliarden Einwohner von denen auf der anderen Seite natürlich auch extrem Arme sind, welche bei uns durch Umverteilung aus dem Topf der Mittelschicht geschönigt werden. Solche Zahlen sind also als Wohlstandsvergleich absolut unbrauchbar. Solch eine Zahl kann steigen, dabei wächst nur die Kaufkraft von wenigen Personen...Zudem ist Kaufkraft etwas was relativ zum Preisniveau gesehen werden muss.

Aber du hast natürlich vollkommen Recht, absolut gesehen gehts noch viel zu vielen beschissen.

Die Sache mit dem "Sozialstaat" der ja immer wieder gerne genommen wird von rechter Propaganda, sehe ich wesentlich entspannter!
Betrachten wir doch mal wo das Geld hingeht: Zu 100% in den Wirtschaftskreislauf - und auf seinem Weg verdampft es beinahe Vollständig in Form von Steuern. 19% gehen doch schon beim Ersten Ausgeben zurück an den Absender.
Unsere schwer erarbeitete Kohle endet doch ganz woanders in Form von Zinsen, Dividenden etc. Leistungslose Spitzeneinkommen die kaum jemand in Frage stelle oder sich zu kritisieren traut.

·

Schöner Kommentar @tyramisoux:

Unsere schwer erarbeitete Kohle endet doch ganz woanders in Form von Zinsen, Dividenden etc. Leistungslose Spitzeneinkommen die kaum jemand in Frage stelle oder sich zu kritisieren traut.

Klar weil du dann riskierst deinen Arbeitsplatz zu verlieren oder aber solange als verwirrt, verblendet präsentiert wirst das niemand mehr was mit dir zu tun haben will. Oder du wirst solange durch die Juristische Mühle gedreht bis du entweder freiwillig (mehr oder weniger) das Land verlässt, oder wenn du mental nicht stark genug bist vermutlich noch schlimmere Auswege aus der Situation suchst.

Was das alles mit Demokratie zu tun hat kann ich wirklich nicht nachvollziehen.

Standhaftigkeit und Ehrlichkeit werden mit Füßen getreten, Arschkriecherei, Verschleierung und verbiegen von allem was Recht ist wird sogar von den höchsten deutschen Gerichten ausdrücklich gewürdigt und unterstützt!

Was also soll dabei heraus kommen ?
Zwischenlinie-2 für Steem-Post 940x120.png
sonnige Grüße aus Andalusien
Don Thomas

·
·

Erlebten unsere Eltern oder Großeltern wohl in Ähnlicher Form und vermutlich werden sich auch unsere Kinder wieder Fragen stellen lassen müssen wie "warum haben die nichts gesagt?, Da war so vieles doch offensichtlich? Die Propaganda war doch so plump? Die wussten doch alle dass da seit 20 Jahren ganze Nationen in die Steinzeit gebombt werden? Konnte man das nicht nachlesen, dass Trump, den viele als Retter feiern, den traurigen Rekord seit Busch mit dem Abwurf von 100 Bomben am Tag hält"? ... usw.

Es war wohl der genialste Coup überhaupt, dem Mob ein paar Flüchtlinge vor die Füße zu werfen, und schon demonstriert dieser gegen die Opfer imperialer Angriffskriege anstatt gegen die Täter und streitet wie die Kesselflicker um ihre Religion anstatt die im Namen das Vater und des Sohnes und des Heiligen Geistes mit Weihwasser bespritzten Panzer und Bomben zu verdammen..... Schätze es ist die Lehre aus dem Disaster mit dem Vietnamkrieg
Und sie machen alles richtig.

Generell gibt es ein paar gute Ansätze in deinem Artikel @naturica, aber auch einiges wo wohl nicht nur ich nicht deiner Meinung sein kann da dort irgendwie dein Blick auf die Wirklichkeit etwas eingtrübt ist. Der für mich augenscheinlichste Punkt den ich meine wäre dieser hier:

Wie wird der Sozialstaat aussehen bei der zu erwartenden hoeheren Belastung?
Ja, die Belastung für den Sozialstaat wird größer, jedoch nicht auf lange Sicht. Durch eine stets älter werdende Bevölkerung wird der Sozialstaat auf kurz oder lang ein großes Problem bei den Renten bekommen. Flüchtlinge und Einwanderer sind insofern nützlich, da sie größtenteils jung sind und meistens auch bereit zu arbeiten. Ein Einwanderungsgesetz und ein Schutz vor Abschiebungen für Flüchtlinge in der Ausbildung wären große Schritte, die einerseits für mehr Arbeit sorgen und andererseits auch unseren Sozialstaat entlasten, da es dann mehr Einzahler in die Rente gibt.
Um eine Überarbeitung des Sozialstaats kommt man denke ich jedoch auf lange Sicht auch nicht rum, sondern muss sich der Herausforderung stellen.

  • Woher nimmst du diese Gewissheit das diese Aussagen korrekt sind?
  • Aus deiner eigenen Lohnabrechnung?
  • Aus dem Kommentar einer Zeitung, wenn ja welcher und warum ohne Quellen-Angabe?
  • Aus irgend einem Politiker Interview, oder einer Abschrift einer Rede eines Abgeordneten, falls ja warum ohne Quellen-Angabe?
  • Aus eigener Lebenserfahrung, etwa einem Rentenbescheid?
  • Kennst du die korrekten Zahlen der real Arbeitenden, der Renter und der unter 16 Jährigen in der BRD?

Weißt du wer für die ganzen Wohltaten aktuell bezahlt, es ist nicht "Die REGIERUNG" es ist die arbeitende Bevölkerung, zum Teil die Unternehmen.
Nicht die Arbeitslosen, nicht die Leute die (aus welchem Grund auch immer) Hartz IV bekommen, nicht die Mehrheit der Beamten, nicht die Politiker

@stehaller hat ja auch schon ein wenig kommentiert und untermauert was solche Wohltaten kosten. Einen Kommentar dazu von dir habe ich nicht gefunden was schade ist da es sich um Aussagen handelt die einen Bezug zur Wirklichkeit haben!

Wenn du dir die Fragen selbst beantwortet hast, würde ich mich freuen deine erneute Einschätzung zu diesen Aussagen hier zu lesen.
Zwischenlinie-2 für Steem-Post 940x120.png
mit sonnigen Grüßen aus Andalusien
Don Thomas

Sehr sehr toller Post. Sehe das 100% wie du😊😉.
Weiter so und mehr solcher post. Sagen wir RASSISMUS denKAMPF an!
Und einfach mal ein
Danke

Loading...

Wow was ein Beitrag! Leider schon bisschen älter sonst hätte ich dir einen kleinen vote gegeben :/ aber wirklich ein schöner ausführlicher ausgearbeiteter Text (mit quellen! Hat man ja auch nicht mehr oft xD)
Auf jeden Fall: Weiter so!

@xels viel spaß beim lesen😉

Ich würde gerne in meinem Land eine angemessen große Wohnung mieten... hat man darauf ein Anrecht?

Über Hilfe und Angebote wäre ich sehr froh... auch als Deutsche ;)

Guter und wichtiger Beitrag. Zwischen sich selbst und anderen Menschen so vehement zu unterscheiden, wie du es kritisierst, ist ein typisches Beispiel für dualistisches Denken und sollte unbedingt immer wieder angesprochen und als solches entlarvt werden.

Danke fuer Deine ausfuehrliche Antwort. Daran werde ich eine Weile zu denken haben.
Und
mal sehen, was die Zeit bringt.

Ach du... wo bin ich hier gelandet. Habe den Beitrag angeklickt, wegen dem Titel. Alles gelesen und bin dann zu den Kommentaren. Das es merkwürdige Ansichten auf steemit zu finden gibt, war mir bekannt. Aber diese Art der Menschenverachtung ist was ganz neues für mich.

Ich verstehe auch nicht, was es bei den Themen Menschen und Menschenleben zu Diskutieren gibt. Wie auch immer.

Genau richtig, wer Hass gegenüber Fremden an dem Tag legt, zeigt nur seine Verängstigung vor dem, was neu ist. Großmut und Offenheit erfordern Stärke! Und Stärke sieht man in unserem Land leider immer seltener!

Menschenrechte müssen bekämpft werden

Regards,
@ammachemist - Indonesian

Servus,

du hast von mir ein Upvote erhalten! Ich bin ein Curation-Bot und meine Mission ist, hochwertigen Content unter #steemit-austria zu fördern. Hier kannst du mehr über mich und meine Funktionsweise erfahren. Wie du an meinen Curation-Rewards mitverdienen kannst, wird dort ebenfalls beschrieben.

Übrigens: Wenn du den Tag #steemit-austria verwendest, finde ich deine Posts noch leichter!

Auf dem dem Steemit-Austria Discord-Server kannst du nette Leute kennen lernen und deine Beiträge promoten.

Zum aktuellen Tagesreport