Chemnitz

in deutsch •  13 days ago

chemnitz-1.jpg

So! Jetzt da ich deine Aufmerksamkeit habe, kommt leider eine sehr herbe Enttäuschung (oder auch nicht):


Das wird nicht der 5 milliardste Artikel zu Chemnitz, in dem ich mich über den YouTube Vlog eines Papageis einer Friseurin, die in einer Straße in Berlin ein Geschäft hat, die fast so heißt, wie die Straße in Chemnitz, die 2 Blöcke weiter entfernt war, wo angeblich irgendwer angeblich was gemacht hat, empöre :/

Es geht "nur" um Überschriften, um Headline Hijacking, um Clickbaits usw. Und warum es im Internet-Zeitalter noch viel leichter ist, als "früher™", Menschen durch Überschriften zu Aktionen, wie Klicks und Shares zu bewegen.

Am Ende versuche ich noch ein paar einfache Tipps zu geben, worauf ihr bei Überschriften in euren Blogs achten solltet.

Die "Geschichte" der Überschrift

Überschriften waren schon immer von enormer Bedeutung. Das hat sich seit der Erfindung des Buchdrucks nicht geändert. Schon Martin Luther erkannte die Wichtigkeit.

Im Zeitalter der Zeitungen (die aus Papier) wurden Überschriften natürlich noch bedeutender. Die Konkurrenz war groß und wer nicht auffiel am Zeitungsstand wurde nicht gekauft.

Es gibt z.B. ganze Doktorarbeiten und Analysen zu den Überschriften der Bild-Zeitung, die ja einen "eigenen Sprachstil" dafür entwickelten.

Quasi eine eigene Berufsgruppe war geboren. Die Überschriften-Optimierer.

Die Geschichte der Menschheit in 2 Bildern

Zur Auflockerung

Nachdem Schreck mit Chemnitz und weil's jetzt gar nix zum Aufregen gibt, hier ein wundervoller Artikel der Tagespresse (=österreichischer Postillion).

Die Satire Zeitung zeigt, wie unterschiedliche österreichische Zeitungen, einfache Meldungen , wie "„Asylwerber stiehlt Wurstsemmel in Supermarkt“ unterschiedlich verpacken :).

Für deutsche Leser: Die Zeitungen politisch von links nach rechts gereiht: Falter -> Der Standard -> Die Presse -> Heute -> OE24 -> Krone

Ich war übrigens einmal bei einem sehr interessanten Vortrag des Tagespresse Gründers Fritz Jergitsch auf der OMX in Salzburg dabei. Abgesehen von sehr witzigen Anekdoten zu seinem ersten weltweit erfolgreichen Artikel hat er bekräftigt, wie viel Zeit und Energie (inkl. aufwändigem A/B Testing) die Tagespresse in Headline und Bild Optimierung investiert, bevor sie einen Artikel auf Facebook & Co posten.

Überschriften im Internet Zeitalter

Wir haben folgende Probleme bzw. Herausforderungen:

  • Die Aufmerksamkeitsspanne eines Menschen online ist mittlerweile unter die eines Goldfisches gesunken.
  • Auf Smartphone sinkt sie nochmals um die Hälfte.
  • Wir scannen Bilder und Texte nur mehr.
  • Spätestens nach ca. 1/3 (wenn überhaupt) eines Textes entscheiden wir uns, ob wir den Artikel teilen.
  • Einzelne (Signal)wörter und Details werden immer wichtiger.

Sprich: Niemand liest mehr irgendwas und wenn einem eine Meldung in den Kram passt, wird sie geteilt, geklickt, oder darüber aufgeregt.

Das wissen natürlich viele Autoren und nutzen das auch aus.

Wann beginnt eigentlich die Manipulation?

Oft kann man gar nicht von Manipulation oder Lüge reden. Es wird in der Überschrift einfach nur auf einen bestimmten Aspekt hingewiesen, der vielleicht im Artikel aufgelöst, oder verneint wird.

Da aber kaum wer den gesamten Artikel liest, zählt die Überschrift einfach um ein Vielfaches mehr. Sollte das bewußt so eingesetzt werden

Beispiel 1

Ein relativ harmloses Beispiel, das ich letztens am Handy gesehen habe: Beide Überschriften haben recht, und erwähnen im Artikel selbst auch alle relevanten Punkte (Die Switch streift die 20 Millionenmarke, die Verkäufe sind aber im Vergleich zum Vorjahrszeitraum gesunken, dafür sind die Softwareverkäufe stark gestiegen).

Die zwei Autoren haben nur einfach eben zwei unterschiedliche Aspekte des Artikels in der Überschrift hervorgehoben. Wenn man jetzt davon ausgeht, dass die Leute nur die Überschrift lesen, kann man damit das aktuelle Bild von Nintendo positiv oder eher negativ beeinflussen.

Screenshot_20180801-045023.jpg

Beispiel 2

Dieses Beispiele bringen ich immer im Unterricht. Sie stammen aus dem Wien Wahlkampf und zeigen das keine politische Fraktion davor gefeit ist.

Rechte Seite der Titanic:

  • Die FPÖ nahe Seite unzensuriert.at schrieb im Wien Wahlkampf "Nicht mehr zeitgemäß": Grüne fordern Aus für Christbaum vor dem Rathaus"

  • Große Empörung vieler Wiener auf Facebook. Niemand las den Artikel fertig. Es handelte sich nämlich nicht um Wien, sondern um eine Stadt in Deutschland, wo die Grünen einfach nur forderten, dass man nicht mehr einen Baum aus Skandinavien quer durch Europa bringen, sondern einfach einen Tannenbaum anpflanzen solle.

  • Vollkommen egal: Es gab wilde Drohung, Islamisierungsgeschrei usw.

  • LÖSUNG: Einfach den Artikel lesen, bevor man sich empört und teilt.

Linke Seite der Titanic:

  • Die Politikerin Ursula Stenzel wechselte von der ÖVP zur FPÖ und das Profil schrieb ein "nie geführtes Interview".

  • Das wars aber noch nicht. Es wurden MEMEs mit Aussagen aus dem Interview erstellt und fröhlich auf Facebook geteilt. Ursula Stenzel war ansich immer wieder für skurille Interviews zu haben, aber die geteilten Aussagen hat sie aber so nie getätigt.

  • LÖSUNG: Man hätte einfach kurz den Text googlen können.

➡ Mein Fazit, aus eigener Erfahrung :)

  • Jeder der glaubt, besonders schlau und nicht manipulierbar zu sein, ist besonders anfällig :/
  • Teilt nicht immer sofort alles. Speziell wenn es euch in den Kram passt.
  • Lest Artikel zu Ende!
  • Googelt Zitate und Textpassagen.
  • Benutzt die Google Bildersuche (die wirkt of Wunder).

Das Bild zur Überschrift

Fast noch wichtiger, als die Überschrift ist das Vorschaubild bzw. das Zusammenspiel Überschrift und Bild.

Nehmen wir z.B. mein Vorschaubild oben mit Chemnitz:

  • Serifenlose Schrift, schwarzer Hintergrund: Je nach eigener Erwartungshaltung, politischen Meinung, Wissen über den Autor/das Medium kann es hier unterschiedliche Erwartungshaltungen geben.
  • Die unteren 2 Beispiele sind schon wesentlich klarer positioniert und der klickende Leser hat wahrscheinlich schon eine eindeutigere Meinung, was ihn erwartet.

➡ Nochmal: Lest einen Artikel immer zu Ende bevor ihr in teilt, lobt oder euch empört. Von der 1/3 Regel (siehe oben) wissen viele und nutzen das auch aus :)

Ich hab bei meinem Artikel über den Streisand Effekt schon darüber geschrieben: Bei Bilder mit Menschen und Politikern ist es natürlich noch leichter eine gewisse Wirkung zu erzielen.

Blickwinkel, unpassende Augenblicke usw. lenken die Bildsprache gleich in eine bestimmte Richtung.

Hier ein Bild von Angela Merkel. Links das Original, dann etwas Sättigung weg und Falten verstärkt und zum Schluß ein schwarz-weiß Bild. Arbeitsdauer: 3 Minuten. Die Wirkung wird immer negativer. Wobei natürlich Politiker wie Trump oder Merkel gegenüber den Marcrons und Obamas einen Nachteil haben.

Wenn ihr das nächste Mal einen Artikel über einen Politiker lest, achtet genau auf die Bildsprache. Selbst wenn der Text neutral wirkt, sagt das ausgewählte Bild schon einiges über die Absichten des Autors aus.

Besonders beliebt sind übrigens Infografiken und Statistiken. Einfach einen Parameter weglassen, oder den Maßstab, oder Zeitraum ändern und schon sieht selbst der aktuelle Steem Kurs cool aus ;-)

Jeder mag Memes.

Memes sind hier ein ganz wunderbares Mittel und mittlerweile werden ganze Wahlkämpfe damit geführt. Einfach ein unvorteilhaftes Bild des politischen Gegners nehmen ein Zitat erfinden, oder aus dem Zusammenhang reißen und fertig. Auch hier auf Steemit ein "beliebtes" Mittel (Stichwort: Songtexte von Bands nehmen und "meme-fizieren").

Bildertrick aus 2016

Meines Wissens die erste Aktion dieser Art. Ein anonymer Account stellte Bilder von einer angeblichen Bevorzugung von Flüchtlingen auf Facebook. Bei genauerer Betrachtung hätte man den Fake erkennen müssen. Trotzdem teilten vieler User, darunter auch österreichische Politiker, den Post. Durch einen einfachen Trick, änderten der anonomye User dann das Bild... aber lest selbst:

Das könnte man mmn. sehr einfach auf Steemit nachmachen. Wo Resteems ja nicht rückgängig gemacht werden können.

Deswegen nochmals -> Immer genau lesen, was man so teilt :)

Die dunkle Seite: Clickbaits

Schnell gab es einen Begriff dafür, wenn man User mit mehr oder weniger unlauteren Mitteln dazu bringen will, auf einen Link zu klicken.

Das absichtliches Abschneiden von Bild oder Text ist eine beliebte Taktik für mehr Klicks:

➡ ACHTUNG:

  • Facebook und Google messen mittlerweile, ob es bei einer Website eine sehr hohe Absprungrate gibt. Seiten wie heftig.de "Du wirst nie glauben, was in Sekunde 5 passiert" sind dadurch vom Erdboden verschwunden.
  • Auch User merken es natürlich, wenn sie öfters verarscht werden. Sie klicken dann nicht mehr und es hagelt negative Bewertungen.
  • Oft werden Clickbait Taktiken auch ironisch angewendet und im Artikel aufgelöst.

Bedeutung für SEO (Suchmaschinenoptimierung)

@oliverschmid hat immer wieder sehr hilfreiche SEO Artikel geschrieben, wie z.B. hier

  • Die Artikelüberschrift ist (auch auf Steemit) die Wichtigste. Danach sollten die Überschriften h2 (also ##), h3, etc. strukturiert verwendet und nicht gemixt werden.
  • Je kürzer eine Überschrift desto leichter les- und erfassbar.
  • Achtet darauf, wie die Überschrift mobil aussieht.
  • Verwendet Emojis, Sonderzeichen und Versalien sparsam
  • Die 2er Regel nicht vergessen: Die ersten 2 Wörter bzw. die ersten 2 Absätze eines Artikels sind am wichtigsten.

Hier noch 2 Links für Keywordsuche und SERP Optimierung

Growth Hacking

Auch dafür sind Überschriften und SEO Optimierung sehr wichtig. Man schreibt einen Blogpost zu einem Thema, über das gerade viel gesprochen und gesucht wird. So wie ich Ratte, mit meiner schäbigen Chemnitz Überschrift.

Da hier natürlich die Konkurrenz auch groß ist, erfordert es eine gewisse Kreativität Traffic und Klicks "abzustauben".

Hier gibt es sehr heftige Beispiele, deswegen werde ich dazu wohl mal einen eigenen Artikel schreiben :)

Zum Schluß kann ich euch noch diesen etwas älteren Artikel von @lichtcatchtoby empfehlen, der zeigt, was mit moderner Technik so möglich ist bzw. anregt, wie man die Blockchain evt. als Lösung verwenden könnte.

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

schöne Erläuterungen!!

Was mir aber auch noch aufgefallen ist, das du einer der wenigen bist der auch die replys upvotet! großen Daumen hoch! Ist leider bei den meisten schon lange nicht mehr der Fall!! lg


Meet me at SteemFest 2018 in Kraków

⚠️ !!! Man kann es auch übertreiben mit der Aufmerksamkeit !!! ⚠️ 🤗


DU GLAUBST NICHT, WAS PASSIERT, WENN DU 10 MINUTEN AUF DIESES GIF STARRST!

·

You have been #chemnitzed.

PS: Alles mit einem Hashtag ist per se cool. #elektrolytkondensator

·
·

Ah, der gute alte Elektrolytkondensator. Immer ein guter Freund, wenn die Spannung mal einbricht. Damit hast du mit getriggert, den Rest der gesamten Seite hier hab ich natürlich nur überflogen. Ok, bei Nintendo hab ich ein bisserl genauer gelesen.

·

10 Minuten drauf geschaut, nichts passiert, außer dass meine Augen weh tun :(

·
·

Die fiese Welt der Clickbaits :D

Endlich erwähnt auch mal jemand wer den Umstand mit der Bildsprache in den Artikel. Das ist solch ein stark verwendete Symbolik um den Leser zu beeinflussen, auch wenn es der Auto eventuell sogar unterbewusst macht.

Vielen lieben Dank fürs verlinken von meinen Artikel!

·

Yep. Und da mein ich gar nicht die meist grottenchlechten "lustigen" Fotomontagen der div. Blogger und YouTuber (blutverschmierte Merkel mit Burka oder Gauland, Strache in Nazi Uniform usw.), sondern einfach Bilder, wo jemand fertig aussieht, oder unvorteilhaft fotografiert wurde (was schnell geht bei 1000ten Fotos/Minute).

Dann weiß man schon in welche Richtung der Artikel geht, egal wie neutral sich der Autor gibt.

Welch sinnvolle Morgenlektüre. Danke! :)

Hätte fast nicht geklappt, weil ich die chemnilized Nachrichten gar nicht mehr beachte. Doch bei Bernd wird mehr dahinter stecken... ;-)
Sehr interessanter Beitrag, "Psychologie" wäre bestimmt ein sehr passender Hashtag...
Danke,
LG Chriddi

·

Danke :) Freut mich.

Die Aufmerksamkeitsidee kam übrigens von dieser (Fake?) Werbung:

Absolut genialer Artikel!
Hab ihn mir natürlich von Anfang bis Ende durchgelesen, muss aber gestehen, dass ich es genau so gemacht habe, wie du es in deinem Post erläuterst: Nach ca 1/3 des Textes hab ich ihn geupvotet und auch auf dem DACH-Discord geteilt ;)

Mit großem Interesse, aber auch Sorge, verfolge ich die aktuellen Entwicklungen der Medienkultur. Wirklicher und ehrenhafter Journalismus verliert immer mehr an Bedeutung, da man mit Clickbait und Halbwahrheiten leider viel mehr Geld verdienen kann. Aber nicht nur ehrlicher und qualitativ hochwertiger Journalismus wird in Zukunft immer wichtiger, auch das "selber denken" der Konsumenten.

Danke für diesen Post!

·

Der Artikel ist auch hauptsächlich für mich selbst geschrieben, weil es mir auch immer wieder passiert :)

Grundsätzlich ist es ja positiv, dass es nicht nur wenige Kanäle gibt, wo man sich informieren kann, sondern viele. Allerdings sind damit auch einige negative Entwicklungen zu beobachten.

Ich kenne einige Journalisten und berufsbedingt auch viele Blogger und Youtuber und somit beide Seiten.

Die "klassischen" Medien haben die neuen Entwicklungen in ihrer Arroganz "Wir sind das Fernsehen und Punkt" komplett verschlafen und hecheln jetzt hinterher. Youtuber haben eine höhere Reichweite als viele klassische TV Stationen und werden immer und überall konsumiert. Dh. die Geschwindigkeit und Konkurrenz nimmt rasant zu, dadurch leidet auch die Qualität (jeder schreibt von jedem ab, ohne zu kontrollieren, jeder teilt von jedem ohne zu hinterfragen usw. usw.)

Durch die vervielfachte Konkurrenz muss man immer lauter und schriller schreien, um aufzufallen. Mit einem "Beruhigt euch, reden wir wie es zu xy überhaupt kommen konnte und was man dagegen tun kann" bekommt man keine Views.

Bad News und Skandale waren schon immer gut für die Verkäufe, aber es wird definitiv immer extremer.

Ich surfe manchmal durch Twitch und schau was da so in der Tiefe so abgeht. Dann bereue ich immer tief, dass ich 2 Kinder in die Welt gesetzt habe :/

·
·

[...] die Geschwindigkeit und Konkurrenz nimmt rasant zu, dadurch leidet auch die Qualität (jeder schreibt von jedem ab, ohne zu kontrollieren, jeder teilt von jedem ohne zu hinterfragen usw. usw.)

Aus diesem Blickwinkel hab ich es noch gar nicht betrachtet! Klingt sehr plausibel, danke für diesen Input!
Ich bin wirklich gespannt, wo sich das ganze hin entwickeln wird... Gibt es irgendwann einen "Preak"? Gibt es eine Grenze, wenn ja, wo?
Um ehrlich zu sein, manchmal ertappe ich mich dabei, wie meine Spannung stärker ist als meine Sorge. Irgendwie bin ich auch neugierig, wohin so ein Weg gehen kann und vor allem, WAS es mit der globalen Gesellschaft macht. Wie wird sich die Menschheit als ganzes, aber auch der individuelle "Konsument" ändern?


Dann bereue ich immer tief, dass ich 2 Kinder in die Welt gesetzt habe :/

Immerhin hast DU es (zu einem wesentlichen Teil) in der Hand, wie sich deine Kinder entwickeln - und irgendwo sind Kinder dann ja doch unsere unverzichtbare Zukunft :)

Ein schöner Beitrag, aus dem ich wieder einige neue Informationen ziehen konnte :)
Danke!

Olli Pocher liebt Bum Bum Bine!
...made my day :)

·

Hoffentlich ist Bum Bum Boris nicht eifersüchtig ;-)

·

In echt liebte er ja Bi Ba Bumsebiene 😉 wusste bloß wieder keiner...

Sehr starker und interessanter Beitrag! 👍🏼 Ich versuche mittlerweile bewusst Überschriften neutral zu lesen, da mich die Irreführerei schon richtig nervt. Überschriften oder Bilder die mir besonders schlagkräftig erscheinen schenke ich schon gar keine Aufmerksamkeit mehr. Leider geht heutzutage aufgrund der Klickgeilheit der Medien viel zu oft die Qualität und Objektivität verloren. 😒

·

Ist nicht leicht. Ich "klugscheiße" in dem Artikel kräftig, aber selbst passiert mir es trotzdem dauernd.

Zusammengefasst: Chemnitz hat eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne als Clickbait.

Klasse Beitrag, deine Texte sind immer wieder sehr interessant zu lesen!

Liebe Grüße,
Gabs

·

Vielen Dank :)

Sehr guter Beitrag. Vor allem gebe ich dir hier recht und das wird immer mehr.

➡ Nochmal: Lest einen Artikel immer zu Ende bevor ihr in teilt, lobt oder euch empört. Von der 1/3 Regel (siehe oben) wissen viele und nutzen das auch aus :)

Ich stelle auch immer häufiger fest, da liest man einen ganz interessanten Artikel über irgendwas und plötzlich wird da umgeschwenkt und man befindet sich mitten im Krieg. Liest da plötzlich Dinge, die man nicht hören, noch sehen will, weil man entschieden anderer Meinung ist.

Ich hab jetzt mal nur die Überschrift gelesen und weiß ja das wir uns zu dem Thema verstehen, schlimm, einfach nur schlimm, was mir nur einfällt. Die Blutgrätschenkanzlerin macht unsere heile Welt kaputt, sehen wir doch alle so...Liebe Grüße soll ich von der Partei "Die Partei" ausrichten. Die hauen viele Sprüche raus (Gut, am provokantesten waren die Wahlplakate mit dem schlichten Spruch "Hier könnte ein Nazi hängen", werden die Nazis echt nicht witzig gefunden haben, Menschenrechte usw., lol) Und alle: Bier trinkt das Volk!
12729168_1677139442575191_7146750290409841059_n.png

Der von mir sehr geschätzte Martin Habacher macht ja mit einem Kollegen wöchentlich eine Show, in der sie überblicksmäßig auf ein paar Artikel aus der Heute vorstellen (ups, das klingt jetzt ernster und trockener, als es ist). Die neueste Ausgabe gibt's hier:

Um heftig.de ist es nicht schade.

Memes scheinen ja die Flugblätter des 21. Jahrhunderts zu sein. Persönlich überhaupt nicht mein Ding, auch mit GIFs kann ichin 95% der Fälle nichts anfangen. Ich hab wirklich lieber Text, der eine Emotion beschreibt.

·

Martin Habacher ist eine coole Socke :)

Servus,

du hast von mir ein Upvote erhalten! Ich bin ein Curation-Bot und meine Mission ist, hochwertigen Content unter #steemit-austria zu fördern. Hier kannst du mehr über mich und meine Funktionsweise erfahren. Wie du an meinen Curation-Rewards mitverdienen kannst, wird dort ebenfalls beschrieben.

Übrigens: Wenn du den Tag #steemit-austria verwendest, finde ich deine Posts noch leichter!

Auf dem dem Steemit-Austria Discord-Server kannst du nette Leute kennen lernen und deine Beiträge promoten.

Zum aktuellen Tagesreport

You got a 51.71% upvote from @ocdb courtesy of @berndpfeiffer!

Congratulations @berndpfeiffer! You have completed the following achievement on the Steem blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

Award for the number of upvotes

Click on the badge to view your Board of Honor.
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

Do not miss the last post from @steemitboard:

SteemitBoard - Witness Update

Support SteemitBoard's project! Vote for its witness and get one more award!

Danke, sehr guter Artikel. Leider ist es oft so, dass die Leute das sehen, was sie sehen wollen und nicht was zu sehen ist.

Posted using Partiko Android

Hi @berndpfeiffer!

Your post was upvoted by @steem-ua, new Steem dApp, using UserAuthority for algorithmic post curation!
Your UA account score is currently 2.804 which ranks you at #12058 across all Steem accounts.
Your rank has improved 169 places in the last three days (old rank 12227).

In our last Algorithmic Curation Round, consisting of 487 contributions, your post is ranked at #160.

Evaluation of your UA score:
  • Only a few people are following you, try to convince more people with good work.
  • The readers like your work!
  • Good user engagement!

Feel free to join our @steem-ua Discord server