Warum ist der Selbstupvote so verrufen

in #what-qa3 years ago (edited)

Question: Warum ist der Selbstupvote so verrufen

So nun zu meiner Frage. Ich lese öfters, das sich selbst upvoten nicht gut sei. Aber warum ? Ist es denn so verwerflich sich nach einem Cent oder 1 Euro oder wie Herr @jerrybanfield nach 1000 Dollar zu bücken. Ich mein wenn ich mir selbst nen kleines Geschenk machen kann, kann das doch nicht schlimm sein.

Bin auf eure Anworten gespannt


Posted on What - Q&A App on the STEEM Blockchain


Sort:  

Problematisch ist halt immer, wenn der Geldgeber und Geldempfänger die selbe Person sind. Du zahlst dir dein eigenes Gehalt und bist derjenige, der dessen Qualität bewertet. Wenn der Wert, den du dadurch deinem Content zusprichst mit dem Wert, den die Community dem Content zuspricht, übereinstimmt, wirst du keine Probleme haben.

Wenn dem nicht so ist, wirst du Probleme haben, da die Entlohnung ja nicht vom Himmel fällt, sondern begrenzt und damit nachgefragt ist. Wenn die Community dann der Meinung ist, dass jemand anders die Entlohnung mehr verdient wegen seines besseren Produktes, ihm diese Entlohnung allerdings vorenthalten wird, da du dir selbst eine (möglicherweise) überhöhte Wertschöpfung zuschreibst, wird's hässlich.

Letztens habe ich gelesen das, wenn man sich selbst als erster upvoted,
keiner der folgenden Upvoter etwas von dem Curration-Reward abbekommt!
Das konnte ich gar nicht glauben !? Hat da jemand eine Quelle für?

Die Curation Rewards haengen davon ab, wie hoch der Payout zum Zeitpunkt deiner Vote ist, dem Wert deiner Vote sowie dem finalen Payout. Wenn ein Post zum Zeitpunk deiner Vote einen Payout von ungefaehr dem Wert deiner Vote hat und aelter als 30 min ist, brauchst du ca. 100-200x diesen Wert als finalen Payout um mehr Curation Rewards zu bekommen als deine Vote wert ist. Je mehr im Verhaeltnis zu deiner Vote schon da ist, desto mehr brauchst nach dir, damit du noch was abbekommst. Der gesamte Curator-Anteil wird gewichtet auf alle Voter verteilt, wobei Curation Rewards kleiner als 0.001 SP werden nicht ausbezahlt. Das ist der Punkt, an dem man evtl. nicht mehr abbekommen kann. Votes die eingehen bevor der Post 30 Minuten alt ist, verschieben zusaetzlich das Verhaeltnis von Author und Curation Rewards weg von 75%/25% hin zu mehr fuer den Autor und weniger fuer die Curators. Im Schnitt bekommen die Curators eher zw. 16-18% vom gesamten Payout.

Zurueck zu den Selfvotes: wenn deine Vote 1$ wert ist und du sofort beim Erstellen eines Posts dich selbst votest, verschiebst du das Verhaeltnis von Author zu Curation Rewards zu deinen Gunsten. Wenn dann nach dir jemand votet, dessen Vote 0.01$ wert ist, muesste der Post Payout wohl schon in Richtung Tausend gehen, damit dieser Voter noch Curation Rewards ueber 0.001 SP abbekommt. Voten nach dir Accounts mit ner Vote in der Groessenordnung deiner Vote oder darueber bekommen die trotzdem anteilig Curation Rewards ab.

Fruehe Selfvotes kommen dir also direkt in den Author-Rewards zu Gute und steigern ggf. die Sichtbarkeit deines Beitrags. Sie reduzieren aber auch die Chance auf Curation Rewards fuer deine kleineren Voter. Ob es nun moralisch richtig oder falsch ist sich selbst zu voten, ist aber nochmal ne andere Frage.

Wenn du dich fuer die Berechnungen in der Theorie interessierst ist hier vielleicht was fuer dich dabei.

Das stimmt meines Wissens nach nicht.

Hier ist das ganze System (auf englisch) recht detailiert erklärt :)

Ja den Beitrag kenne ich, aber dort kommt das mit dem Selbstvote nicht vor.

Das stimmt, wäre mir allerdings neu das ein Selbstvote eigene Regeln hat was die Rewards anbelangt.

Mir auch. Der, der das geschrieben hat,
konnte mir auch keine Quelle für seine Aussage nennen.

ich find es ok, upvote aber auch andere, da is nix verwerflich dran! ausserdem find ich alles was ich schreibe dufte, sonst würd ichs nicht schreiben ;P s. error

Ich persönlich habe nichts gegen das Selbst-Voten. Nur wenn Du das Geld lieber für Dich ausgibst, als es anderen guten Beiträgen zugute kommen zu lassen, dann sehe ich Deinen Beitrag bereits als entlohnt an und vote selbst lieber woanders.

Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

Deswegen voten manche cleveren Leute ihre eigenen Posts erst kurz vor der Auszahlung um dich vorher zum Voten zu bewegen. ;)

das wusst ich garnicht, ich vote mich selber ohne auf sowas zu achten. sich selber zu belohnen ist nicht verwerflich und es ist auch toll anderen content zu unterstützen, wenn es content ist was dir gefällt, es sollte kein zwang sein sich oder andere zu voten...

Für mich fühlen sich Selbst-"Likes" immer so an wie sich selber auf die Schulter klopfen und loben.
Und wie heißt es immer: Eigenlob Stinkt. 😜

Ob's ein negativen Einfluss auf das System hat weiß ich allerdings nicht.

So lange man auf einen Selbstupvote 5 Community Votes gibt, ist alles gut, behält man alles stinkt der Typ

Coin Marketplace

STEEM 0.15
TRX 0.03
JST 0.025
BTC 11960.09
ETH 370.41
USDT 1.00
SBD 0.99