Titanic – Hat ein Journalist die Katastrophe vorhergesehen? / Titanic - Did a journalist foresee the disaster?

in #history4 years ago (edited)

Wrack.jpg
Quelle:


Fahnen klein.jpg
linie.png

Kaum um eine andere Katastrophe ranken sich so viele mysteriöse Geschichten, wie um den Untergang der Titanic am 15. April 1912. Und tatsächlich sind nicht wenige dieser Begebenheiten mehr als ungewöhnlich. Hier eine davon…!


William Thomas Stead (1849 - 1912) war ein bedeutender englischer Journalist, der sich für die Friedensbewegung und für soziale und politische Reformen einsetzte. Er kämpfte gegen Kinderprostitution und hatte großen Einfluss auf den britischen Journalismus des 19. Jahrhunderts.

Stead interessierte sich auch für Spiritismus und behauptete von sich, Nachrichten aus der Geisterwelt zu empfangen. In mehreren seiner spiritistischen Schriften veröffentlichte Stead Skizzen von sinkenden Schiffen oder von sich selbst als Ertrinkenden.

stead.jpg

Am 22.03.1886 erschien in der „Paul Mall Gazette“ (von der W.T. Stead Chefredakteur war) ein Artikel mit dem Namen: „How the Mail Steamer went down in Mid Atlantic, by a Suvivor“ („Wie der Postdampfer mitten im Atlantik sank, von einem Überlebenden“). Dieser Artikel erzählt von einem unbekannten Postdampfer der im Atlantik mit einer Vielzahl von Passagieren in Not geriet und was passieren würde, wenn ein Schiff auf hoher See nicht ausreichend mit Rettungsbooten ausgestattet wäre. Aufgrund der Parallelen zum Untergang der Titanic, wurde diese Geschichte später als Vorahnung der Katastrophe gehandelt, zumal William Thomas Stead später selbst Passagier auf der Titanic war.

1892 veröffentlichte Stead wiederum eine ähnliche fiktive Geschichte mit dem Titel „From the Old World to the New“, in der der White Star-Dampfer Majestic die Überlebenden eines anderen Schiffes aufnimmt, das nach einer Kollision mit einem Eisberg gesunken war.

1912 wurde Stead vom US Präsident William Howard Taft gebeten, am 21. April bei einer Friedenskonferenz in New York zu sprechen. Am 10. April 1912 ging er daher als 1. Klasse Passagier in Southampton an Bord der Titanic. Berichten zufolge versuchte William T. Stead nach der Kollision mit dem Eisberg nicht in eines der Rettungsboote zu gelangen, sondern half einigen Frauen und Kindern sich dorthin zu retten. Anschließend begab er sich in den Rauchsalon und wurde zuletzt in einem Ledersessel sitzend, ein Buch lesend, gesehen. Er überlebte den Untergang nicht, seine Leiche wurde nie gefunden. Er hinterließ seine Frau und 6 Kinder.

Gedenkplatte NYork.jpg
Quelle:




Erst am 01. September 1985 wurde das Wrack der Titanic durch eine von Jean-Luis Michel und Robert Ballard geführte Expedition am Meeresboden in einer Tiefe von 3.803 Metern entdeckt.

Quellen:
http://www.encyclopedia-titanica.org/titanic-biography/william-thomas-stead.html
https://de.wikipedia.org/wiki/William_T._Stead



englisch.jpg

Hardly any other catastrophe is the subject of so many mysterious stories as the sinking of the Titanic on April 15,1912, and indeed many of these events are more than unusual. Here is one of them.....

William Thomas Stead (1849 - 1912) was an important English journalist who championed the peace movement and social and political reforms. He fought against child prostitution and had a great influence on 19th century British journalism.

Stead was also interested in spiritualism and claimed to receive news from the spirit world. In several of his spiritualistic writings, Stead published sketches of sinking ships or of himself as drowning.

stead.jpg

On 22.03.1886 an article called "How the Mail Steamer went down in Mid Atlantic, by a Suvivor" appeared in the "Paul Mall Gazette" (by which W. T. Stead was editor-in-chief). This article tells the story of an unknown mail steamer that got into distress in the Atlantic with a large number of passengers and what would happen if a ship on the high seas were not sufficiently equipped with lifeboats. Because of the parallels to the sinking of the Titanic, this story was later acted as a premonition of the catastrophe, especially since William Thomas Stead was later himself a passenger on the Titanic.

In 1892, Stead published a similar fictional story entitled "From the Old World to the New", in which the White Star steamer Majestic recorded the survivors of another ship that had sunk after a collision with an iceberg.

In 1912, Stead was asked by US President William Howard Taft to speak at a peace conference in New York on 21 April. On April 10,1912, he therefore boarded the Titanic as a first-class passenger in Southampton. According to reports, William T. Stead did not try to get into one of the lifeboats after the collision with the iceberg, but helped some women and children to save themselves there. He then went to the smoking room and was last seen sitting in a leather armchair reading a book. He didn't survive the doom, his body was never found. He left his wife and six children.

Gedenkplatte NYork.jpg
Quelle:




It was not until 1 September 1985 that the wreck of the Titanic was discovered by an expedition led by Jean-Luis Michel and Robert Ballard on the seabed at a depth of 3,803 metres.

Source:
http://www.encyclopedia-titanica.org/titanic-biography/william-thomas-stead.html
https://de.wikipedia.org/wiki/William_T._Stead
Sort:  

Hallo @fly-in-the-sky, du hast von mir ein Upvote erhalten. Ich bin ein Upvote-Bot und meine Mission ist, hochwertigen Content unter #Steemit-Austria zu fördern. Hier kannst du mehr über mich erfahren. Auch, wie du an meinen curation-rewards mitverdienen kannst.

Übrigens: Wenn du den Tag #steemit-austria verwendest, finde ich deine Posts noch leichter!

Erfahre mehr über mich und promote deine Beiträge im Steemit-austria slack, sowie im steemit-austria discord-channel.

Coin Marketplace

STEEM 0.29
TRX 0.06
JST 0.038
BTC 37195.27
ETH 2460.55
USDT 1.00
SBD 3.90