Der Epos des Agnihotra – Das Feuer des Lebens

in #heilung3 years ago (edited)

Der Epos des Agnihotra – Das Feuer des Lebens

Lesezeit-Investment: 5 min.

Agni_pyra.jpg
Abb. 1 - Agnihotra-Feuer

Was wäre, wenn es ein ganz einfaches Ritual gäbe, mit dem man neben sich selbst, auch noch seine ganze Umgebung, die Menschen um einen herum, die Pflanzen um einen herum, ja sogar das Wasser in seiner unmittelbaren Nähe reinigen, heilen und mit neuer Energie aufladen kann?

Das hört sich doch nach einem reinen Wunschtraum an - oder etwa nicht?

Was wäre, wenn es ein ganz einfaches Ritual gäbe, bei dem man sich nicht nur körperlich, sondern auch geistig entspannen kann und dabei sogar noch warme Hände im kalten Winter bekommt?

Das hört sich doch schon viel realistischer an - oder etwa nicht?

Was wäre, wenn es ein ganz einfaches Ritual gäbe, das zuerst die Atmosphäre heilt und dann wiederum – quasi als Belohnung – dich selbst? Und was wäre, wenn dies zudem noch aus Sicht der modernen Wissenschaft bestätigt wäre?

Das hört sich so spanned an, dass es sich lohnt dieses Thema etwas näher zu durchleuchten …

Steemit-Trennlinie.png

Die Legende vom Feuer des Lebens

In einer Periode, lange vor unserer Zeitrechnung gab es sieben äußerst weise, mystische Seher die eine wahrhaftige Botschaft erhielten: Zusammen mit der Schöpfung wurden Gesetzmäßigkeiten geschaffen, die ein Leben in Harmonie, Frieden und Wohlstand sicher stellten sollten. Diese Seher oder Propheten wurden Rishis genannt, was so viel bedeutet wie "die Weisen".

Diese Weisen waren es auch, die jenes Wissen über viele Jahrhunderte, wenn nicht Jahrtausende hinweg mündlich von Generation zu Generation weitergaben, bevor es vor gut 1.500 Jahren erstmals in Schriftform festgehalten wurde.
Dieses Wissen wird heute im Allgemeinen als die "Veden" bezeichnet, das ist Sanskrit und bedeutet schlicht und ergreifend "Wissen".

In der damaligen Zeit wurden von fast jeder Kultur heilige Feuer-Techniken (Homa, Yagna) praktiziert, galt und gilt Feuer doch, damals wie heute, als Mittler zwischen den Menschen und den Höheren Mächten. Überlieferungen sowie Ruinen von Feuertempeln zeugen heute noch davon, dass sie selbstverständlicher Teil spirituellen Lebens waren.
Mit dem Eintritt in das Dunkle Zeitalter und dem Untergang vieler dieser Kulturen jedoch verschwand dieses Wissen zusehends. Die Menschheit fiel in ein tiefes, spirituelles Loch, es herrschten Krieg, Gewalt, Unterdrückung und Intoleranz. Die Jahrhunderte verstrichen, und die Bewohner der Erde verfielen immer mehr, ja taumelten unaufhaltsam auf den Abgrund zu.

Anfang des vergangenen Jahrhunderts allerdings erkannte ein weiser Inder namens Bhao Saheb Shingavekar diesen Zustand der Menschheit und wusste, dass eine fortdauernde Abkehr der Gesetzmäßigkeiten der Schöpfung letztlich in einer gewaltigen Katastrophe enden würde … Nur eine göttliche Kraft sei imstande wieder Harmonie in die Welt zu bringen. So begann Bhao damit ein mächtiges Mantra zu rezitieren. Nach rund zwei Millionen Wiederholungen erschien ihm, in göttlichem Licht Gayatri, die gleichnamige Patronin des Mantras. (Vgl. dazu Gaia/Gäa aus der griech. Mythologie)
Ihr Versprechen: Sie würde als seine Tochter wiedergeboren werden. Gayatri selbst gilt als die Mutter der oben genannten Veden. Und so kam es, dass nur etwa ein Jahr später seine Tochter geboren wurde, die wegen ihrer rötlich-goldenen Ausstrahlung den Namen Sonamata (sansk. sona = rot, rotgold) verliehen bekam.

Am 17. Mai 1918 schließlich schenkte Sonamata, als besonders reine Mutter, nach einer Vision dem "Licht des Universums" das Leben, ihr Sohn Gajanan (siehe Abb. 2 rechts; mit seinem Enkel) erblickte das Licht der Welt. Ein Avatar war geboren. (Mehr dazu in Teil 2) Seit seinem 7. Lebensjahr meditierte Param Sadguru Shree "Gajanan" Maharaj regelmäßig, wurde intensiv in geistigen Disziplinen geschult und von spirituellen Meistern, hohen Brahmanen unterrichtet.
Eines Nachts hatte der Junge schließlich einen Traum, er erkannte dadurch seine Aufgabe auf Erden und er versprach:

"Ich werde die Veden wiederbeleben."

Agnihotra – Feuer des Lebens

In der Folge offenbarten sich Gajanan fünf Richtlinien, welche die Quintessenz der Veden für jeden Menschen auf Erden in einfacher und praktischer Weise veranschaulichen. Ein Bestandteil dieses "Fünffachen Pfades" sind die sogenannten Yagnas, simple aber sehr mächtige Feuer-Rituale.

Der König dieser Zeremonien ist das Agnihotra. Diese Technik beruht auf dem Biorhythmus von Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, zu diesem Zeitpunkt befindet sich unsere Erde in einem energetischen Zustand des vollkommenen Kräfteausgleichs. Sonne und Erde stehen in einem 90°-Winkel zueinander, wodurch ein Art Lichtkanal entsteht, durch den eine gewaltige Menge an feinstofflicher Energie strömt, die wiederum durch das Ritual genutzt werden kann.
Mithilfe eines Feuers in einer pyramidenförmigen Kupfer-Schale, Reis, getrocknetem Kuhdung und eines Mantras, dessen Laute exakt auf die Schwingungsverhältnisse der Tageszeit abgestimmt sind, entstehen nach dem Prinzip der Resonanz reinigende und aufbauende Energien, die mit dem Rauch in die Atmosphäre gelangen und eingeatmet werden können.

Das ist der Kern der Sache, denn: Agnihotra ist ein Geschenk an die Menschen der Erde, das helfen soll die fundamentalsten Probleme der heutigen Zeit zu lösen. Die durch die Verbrennung entstehende Asche wird verwendet zur Reinigung von Wasser, Luft, Erde sowie zur Regeneration und Harmonisierung von Körper, Geist und Seele.

agnihotra-diagramm_deutsch_rahmen.jpg

Nun meiner Frage an euch, liebe Leser:
Kennt ihr jemanden der bereits so ein Ritual durchführt oder seid ihr es gar selbst die schon Erfahrungen gemacht haben?
Wenn ja würde es mich freuen wenn ihr diese in den Kommentaren teilen würdet.
Gerne können wir auch ein wenig diskutieren :)

Die Ergebnisse die durch Agnihotra auf der ganzen Welt erzielt werden sind jedenfalls mehr als nur erstaunlich … Und auch die spirituellen Hintergründe dazu haben es in sich … Damit beschäftigen wir uns allerdings im Detail in den kommenden Episoden von Der Epos des Agnihotra – Die spirituellen Hintergründe.

Vielen Dank fürs Lesen, bleibt dran und bis zum nächsten Mal.

Steemit-Trennlinie.png

Literatur & Quellen

  • Folgen am Ende der Serie

Bilder:

  • Abb. 1: Cuorazohm
  • Abb. 2: param-sadguru-shree-gajanan-maharaj.com
  • Abb. 3: Von Cuorazohm übersetzt ins Deutsche von www.agnihotra.com.au

Weitere Serien von Cuorazohm:

Kategorie Geschichte
Machtfaktor Erdöl - Wer Energie kontrolliert, beherrscht die Welt (5 Teile)

Sort:  

Per Zufall bin ich heute auf deinen Beitrag gestossen und ich muss dir sagen, mir blieb zuerst einfach mal die Luft weg als ich das las. Ich frage mich, hab ich es hier mit meinem geistigen Zwilling zu tun? Ich weiss nicht ob du schon mal ein Beitrag von mir gelesen hast, bei mir läuft alles unter GAIAS-ERBE! Ich denke genau DU weisst wovon ich spreche. Übrigens ein Leitfaden in meinem Leben war/ist das Buch : Das Geheimnis der Avatare, die spirituelle Weisheit von Jeffrey Armstrong. Deshalb sind für mich die Begriffe wie Avatare, Veden ect keine Fremdwörter.
P.S. Ich folge dir und natürlich hast du auch ein Vote von mir bekommen.

Hey @kizumo!
Ich freue mich riesig über deine Worte. Erst gestern hatte ich gänzlich daran gezweifelt ob meine Artikel überhaupt bemerkt und natürlich auch gelesen werden ... und dann kommst du daher :) Ich bin übrigend davon überzeugt, dass es keine Zufälle gibt, die Quantenphysik und das morphogenetische Feld sprechen eine andere Sprache ...
Wie läuft es auf dem Weingut? ;)
Danke für die Buchtipps - So was lese ich wahnsinnig gerne.

P.S. Ich würde mich auch freuen wenn wir uns mal lesen im Discord!

Hey @cuorazohm.
Zum Glück hast du deine Zweifel überwunden wäre sehr schade gewesen, wenn du diesen wertvollen Beitrag der Welt vorenthalten hättest. Bin gespannt auf die Fortsetzung!

Danke @captain.future!

Das macht Mut. Der nächste Artikel ist schon konzeptionalisiert und wird hoffentlich noch vor Weihnachten erscheinen ;)

Danke dass du geantwortet hast und würde mich auch sehr gerne mal mit dir unterhalten.

Hallo Cuorazohm,
vielen Dank für deinen inspirierenden und auch sehr bewusst gestalteten Beitrag, es ist auch eine Freude für die Augen. Ich habe dich auch mehr oder weniger zufällig (danke @kizumo) entdeckt. Ich freue mich auch schon auf den 2. Teil da dieses Themas in letzte Zeit auffällig oft in meinem Leben auftaucht. Auf meiner spirituellen Reise habe ich schon "viel gleiches" in verschiedenen Sprachen und kulturellen Eigenheiten erlebt.
Die Veden scheinen sich aber zur Zeit (auf meinem Weg) ganz besonders zu manifestieren und darum freut es mich natürlich wenn du noch mehr zu diesen Lehren veröffentlichst.

Hey @neophilosoph!

Danke vielmals für dein ehrliches und wohlwollendes Feedback.
Ich glaube wenn ein Thema durch die Zeit immer wieder auftaucht, dass deine Intuition dir was mitteilen will, und, wie ich oben mit @kizumo schon diskutiert habe, glaube ich auch nicht an so etwas wie Zufälle.

Warum sich die Veden momentan so in dein Leben zu integrieren scheinen, dazu könnte in den nächsten Artikeln für dich sicherlich einges an neuen Antworten dabei sein :)

Alles Gute!

Congratulations @cuorazohm! You have completed the following achievement on the Steem blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

You received more than 500 upvotes. Your next target is to reach 1000 upvotes.

Click here to view your Board of Honor
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

You can upvote this notification to help all Steemit users. Learn why here!

Congratulations @cuorazohm! You have completed the following achievement on the Steem blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

You received more than 500 as payout for your posts. Your next target is to reach a total payout of 1000

Click here to view your Board of Honor
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

You can upvote this notification to help all Steemit users. Learn why here!

Coin Marketplace

STEEM 0.24
TRX 0.08
JST 0.040
BTC 28814.90
ETH 1756.22
USDT 1.00
SBD 2.49