Verschiedene Blickwinkel braucht Steem(it)!

in deutsch •  6 months ago

Jeder von euch kennt das Zitat "Schönheit liegt im Auge des Betrachters.", welches von einem griechischen Flottenkommandant vor rund 2500 Jahren stammt. Und auch wenn es damals statt Blockchains maximal Eisenketten gab, kann man dieses Zitat gut anwenden, wenn man über Vorgänge auf der STEEM-Blockchain nachdenkt.

photo-1495707800306-e240c5a0d65f.jpeg

Verschiedene Blickwinkel braucht Steem(it)! - Bild von Unsplash

Qualität liegt im Auge des Betrachters!

Am naheliegensten ist das obige Zitat freilich bei der nie endenden Diskussion, welche Beiträge als qualitativ gelten und einen Anteil am Rewardpool verdienen. Für die einen sind es seitenlange Wissenschaftsartikel, die gut entlohnt werden sollten, für die anderen darf auch ein Meme ruhig hunderte Dollar verdienen.

Leider vergessen viele Leute bei solchen Diskussionen einfach, dass verschiedene Leute verschiedene Geschmäcker haben. Will man also, dass Steemit in punkto Userzahlen wächst, so wird man die Tatsache irgendwann akzeptieren müssen, dass auch Inhalte, die man selbst als minderwertig oder unqualitativ ansieht, gut entlohnt werden sollten, wenn diese viele Nutzer unterhalten.

Es ist also notwendig, seinen eigenen Blickwinkel ein bisschen in den Hintergrund zu rücken und das ganze auch aus dem Blickwinkel anderer zu sehen.


Wie man es macht ist es schlecht!

Ein weiteres Thema, was mir aktuell zu dieser Thematik einfällt ist der teilweise Power-Down von Steemit-Gründer @ned, der logischerweise über einen der größten Accounts dieser Blockchain verfügt.

In den letzten Tagen und Wochen laß man zu diesem Powerdown einige negative Statements und Unterstellungen mit dem Unterton "Verlässt der Kapitän das sinkende Schiff?"

Ironischerweise sind es teilweise die selben Leute, die sich über die aus ihrer Sicht extrem ungleiche Verteilung der verfügbaren STEEM aufregen. Es scheint also, dass es egal ist was manche Wale machen - wie sie es machen, ist es schlecht.

Versteht mich nicht falsch, auch mir stößt das Verhalten einiger großer Accounts mehr als nur sauer auf. Die Tatsache, dass ein Firmengründer bzw. Großinvestor nach einer gewissen Zeit auch einmal Anteile abstößt, ist für mich jedoch kein allzu außergewöhnlicher Vorgang und kann, wenn man den Blickwinkel ändert, im Sinne einer besseren Verteilung ja durchaus auch positiv gesehen werden ;)


Das war es auch schon wieder mit dem heutigen #mittwochsquicke zum Thema "Blickwinkel". Ich muss zugeben, dass ich die zehn Minuten ein bisschen überzogen habe, diese Zeilen waren mir aber einfach wichtig, um vielleicht beim einen oder anderen ein bisschen mehr Positivität hervorzurufen. Danke @nissla für dieses coole Thema.

Liebe Grüße,
Martin

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Immer wieder gerne Martin.
Finde deinen Ansatz zu Blickwinkel sehr gut, da man viel zu oft in seiner eigenen Sichtweise eingefroren ist und nur schwer auftaut, um den Blickwinkel des Gegenübers nachzuvollziehen.

Oft setzen wir uns ja in den Kopf, dass etwas so sein muss, weil wir es uns einbilden und beharren auf unserer Vorstellung. Hier muss man aber sehr stark aufpassen, da ein kleiner Schritt auf die Seite, das Blickfeld und somit den Blickwinkel sehr stark verändern kann ;)

Danke, dass du wieder mitgemacht hast!

So isses. Die Leute voten für das, was sie gut finden. Darüber zu lamentieren ist genauso sinnvoll wie mit seiner Frau zu diskutieren.

·

LOL, köstlich!:-)))

·

Darüber sollten wir mal diskutieren, finde ich! :)

Ich mag deine Artikel. Die bringen mich immer näher an Steemit 😊 Dankeschön

Im Unterschied zu manch anderen Plattformen kann hier ja der Konsument mit seiner SteemPower selber entscheiden, welche Inhalte er entlohnen möchte, und ggf. den Urhebern direkt und unkomplizierter (als z.B. über Patreon) eine Spende zukommen lassen. Insofern hängt eine Monetarisierung des eigenen Outputs nicht mehr ab von irgendwelchen willkürlich wirkenden Zahlen aus Werbeprogrammen oder Produktplatzierungen. 👍

Die Gründe einen Beitrag zu Voten sind jedem selbst überlassen, und das ist auch gut so !
Wir die bis jetzt 1 Million Mitglieder bestimmen mit unserem Vot die Vielfältigkeit der Beiträge.
Das heist sollte es einmal so sein das nur oder überwiegend aus Sympathie gevotet wird, dann ist es so , nur dann ist steemit nichts besonderes mehr.
Ich für mich kann sagen das ich noch nie einen Beitrag gevotet habe denn ich nicht gelesen habe .
Wo auch immer Geld 💵 im Spiel ist, ist der Neid nicht weit.

Ironischerweise sind es teilweise die selben Leute, die sich über die aus ihrer Sicht extrem ungleiche Verteilung der verfügbaren STEEM aufregen

Ist auch meine Beobachtung.

Find ich gut den Post.

Alles etwas lockerer zu sehen kann in der Tat nicht schaden. Man sollte sich mehr darauf konzentrieren was man selber erreichen will, statt zu sehr darauf zu achten was andere machen.

Danke für deine arbeit .

Hab dich verlinkt in meinem Artikel
Kannst ja mal reinschauen

Super Sache
Stillstand ist Rückschritt

Viel Erfolg weiterhin

meine erste Woche auf Steemit

Sehr cool wie du das Thema Blickwinkel mit Steemit verbunden hast. Es ist immer einfach, sich sehr schnell 'ne Meinung ueber etwas zu bilden ohne mal den Blickwinkel zu aendern...

so siehts aus, danke für deinen Post! Wie schon über mir erwähnt, wem´s nicht passt der braucht ja nicht liken.
Ich persönlich kann z.B. den hundertausendsten Bericht darüber, warum EOS so toll ist nicht mehr lesen.

Jeder wie er mag!

auf den punkt gebracht .....wer was nicht gut findet muss ja auch nicht voten.......

Das sehe ich ziemlich genauso, jeder hat doch seinen eigenen Geschmack, also soll er voten was ihm gefällt. In diesem Sinne noch einen schönen Abend.

Will man also, dass Steemit in punkto Userzahlen wächst, so wird man die Tatsache irgendwann akzeptieren müssen, dass auch Inhalte, die man selbst als minderwertig oder unqualitativ ansieht, gut entlohnt werden sollten, wenn diese viele Nutzer unterhalten.

Na alles Andere wäre ja auch Bevormundung (ggf. auch heimlicher Neid) .
Gibt aber genug Leute (auch in der deutschsprachigen) in der Community, welche genau zu wissen meinen, was gut (für die Leute) ist und wie hier alles zu sein hat.

Hatte dazu auch schon mal etwas verfasst :

https://steemit.com/deutsch/@mrmastercryptow/endlich-mal-wieder-100-oder-am-deutschen-wesen-soll-die-community-genesen

Wahre Worte und ich sehe den Power Down auch als normalen Prozess an, den man nicht überbewerten sollte.

Servus,

du hast von mir ein Upvote erhalten! Ich bin ein Curation-Bot und meine Mission ist, hochwertigen Content unter #steemit-austria zu fördern. Hier kannst du mehr über mich und meine Funktionsweise erfahren. Wie du an meinen Curation-Rewards mitverdienen kannst, wird dort ebenfalls beschrieben.

Übrigens: Wenn du den Tag #steemit-austria verwendest, finde ich deine Posts noch leichter!

Auf dem dem Steemit-Austria Discord-Server kannst du nette Leute kennen lernen und deine Beiträge promoten.

Zum aktuellen Tagesreport

Muss dir einfach recht geben. Wenn Accounts groß werden, dann sicherlich auch nur weil es viele Leute gibt, die deren Posts mögen. Solange jeder dass unterstützt was er selber gerne ansieht oder liest ist die Verteilung, ganz nach dem Sinne der Demokratie fair!

Da kann man dir auch einfach nur recht geben im bzg. auf die Geschmäcker. Das Thema mit den Big Whale Accounts hatte ich gar nicht verfolgt, ist aber auch sehr interessant. Und wie auch die Blickwinkel auf den Content muss denk ich jeder selbst entscheiden wie er mit seinem Account und Steemit umgeht. Auf kurz oder lang wird die Community zeigen was Sie davon hält oder auch nicht, in welcher Form auch immer.

kann, wenn man den Blickwinkel ändert, im Sinne einer besseren Verteilung ja durchaus auch positiv gesehen werden ;)

Ganau, immer versuchen das Positive zu finden und zu fördern, auch wenns nicht immer einfach ist.
Positiv ist für mich immer vorwärts, negativ dagegen rückwärts.
Guter Beitrag ;)

Ich persönlich finde es auch wie du nicht besorgniserregend, dass @ned seine Steem teilweise verkauft. Schließlich möchte und muss er auch von etwas leben und nur mit Steem bzw SBD ist das (leider) nach wie vor noch nicht möglich.

Ein weiterer sinnvoller Beitrag von dir bezüglich Steemit!
Es ist einfach grandios, was man täglich hier auf Steemit lernen kann. Ob bezüglich Blockchain oder dem Leben, ich freue mich so, Steemit entdeckt zu haben! Danke für diese niedergeschriebenen Gedanken!

Beste Grüße
Sarah

Sehr schön geschrieben. Ich muss mich selber auch hin und wieder mal daran erinnern, dass "meine Wahrheit" nicht die endgültige ist.
Danke für deinen Artikel.

Schöner Artikel und ich glaube, das mit den 10 Minuten sieht keiner wirklich so ernst ;-) Gerade steemit bietet uns die Gelegenheit, viele verschiedene Blickwinkel zu erforschen - unter anderem auch die eigenen. Es schadet nichts, auch einmal die eigene Sichtweise zu hinterfragen, denn diese werden oft auch von anderen geprägt wie Eltern, Lehrer, Freunde, Vorbilder... Da gilt es dann den wirklich eigenen Blickwinkel herauszufinden! Liebe Grüße zurück ;-)