Es lebe die Einäugigkeit

in #deutsch2 months ago

Nicht dass etwa die Einseitigkeit in den Systemmedien etwas Neues wäre, auf das hingewiesen werden müsste. Nein, das ist zumindest in Räumen wie diesen wirklich nicht nötig. Nur jetzt ist durch den Umgang mit verschiedenen Ereignissen wieder ein Moment gegeben, wo man dieses Treiben mit Staunen beobachten kann. Mit Staunen meine ich deshalb, weil diese Menschen es auf die Spitze treiben, wo man sich nur fragen kann: Halten sie das Volk wirklich für so blöd oder sind sie es selbst? Wenn man blöd mit gehirngewaschen ersetzt, ist diese Annahme ja nicht gänzlich von der Hand zu weisen. Aber auch für die zweite Hypothese spricht viel, wenn man sich die Lebensläufe der Verfasser ansieht.

Es gibt derzeit sehr viele Beispiele, woran man das plastisch veranschaulichen könnte. Eines davon ist Gaza, wo die Schwarz-Weiß-Malerei zum Exzess getrieben wird. Wohlgemerkt, vor allem in den deutschsprachigen Medien, denn in Israel selbst gibt es durchaus kritischen Stimmen, wie etwa die Zeitung HAARETZ. Ich finde diese Einseitigkeit in der Berichterstattung & das anschließende Treiben in den Sozialen Medien besonders dreist, weil die israelischen Eliten nie ein Hehl aus ihren Absichten gemacht haben. Hier ein paar Beispiele.

Isreal-4.jpg

Isreal-1.jpg

Isreal-2.jpg

Isreal-3.jpg

Diese Ziele haben sie im Norden des Gazastreifens bereits erreicht. Nun ist der Süden dran, wo sie davor die Menschen aufgerufen haben, dorthin zu flüchten, damit sie die Städte im Norden platt machen können.

image.png

Dass selbst die UNO dort Kriegsverbrechen seitens der Israelis ortet, können zwar auch die Systemmedien nicht mehr ganz verschweigen, neben der Meldung darüber erfolgt aber keine vertiefende Auseinandersetzung damit.
image.png

Wie in den Sozialen Medien auch oder besonders von linker Seite damit umgegangen wird, sie hier beispielhaft anhand einiger Shots illustriert.
So antwortete besipielsweise der Sohn eines ehemaligen österreichisches Bundeskanzler auf das Schicksal der Kinder wie folgt:

image.png

Auch die Oma der ANTI-Deutschen,Jutta Ditfurth, lässt sich dieses Thema nicht entgehen und blockt jede Kritik an Israel weg,
image.png

image.png

image.png

Da mittlerweile Tatsachen geschaffen wurden, wird das Publikum bereits auf die Umsetzung der Pläne vorsichtig eingestimmt.
So schreibt etwa der SPIEGEL:
image.png

Oder im derFreitag lässt man einen Juden über die Unsinnigkeit einer Zwei-Staaten-Lösung schreiben.
image.png

In Israel denkt man durchaus bereits über die spätere Verwendung von Gaza nach.

image.png

image.png
https://twitter.com/i/status/1737059258082963519

Da ist es immer gut, dass der ÖRR das wieder im Sinne Israel richtig stellt. Der Bürger weiß eben, wofür er zahlt.

image.png

Sort:  

Servus

Erstens:
Juden sind keine Zionisten. Kleiner aber feiner Unterschied. Wer hat den Mossad gegründet? Wer ließ 10.000end Juden in den Schützengräben des I. Weltkriegs verrecken und ließ seine Brüder im Russischen Reich im Stich?
Ich fand es immer schon bezeichnend, dass die armen Zionisten nur drei Jahre nach Auschwitz nichts besseres zu tun hatten als den Arabern das gleiche Schicksal zu bereiten.

Zweitens:
Israel ist tot. Sie sind nur zu doof es zu merken. Das traurige daran ist, dass nun Europa da auch mitmischt in einem Konflikt der uns einen Sch... angeht.
Das ist ein Abnützungskrieg. Und den verlieren sowohl Israel, als auch alle die ihnen helfen.
Wenigstens sind wir diesmal auf der richtigen Seite. Glauben zumindest die Ewig- Gestrigen!

Thank you, friend!
I'm @steem.history, who is steem witness.
Thank you for witnessvoting for me.
image.png
please click it!
image.png
(Go to https://steemit.com/~witnesses and type fbslo at the bottom of the page)

The weight is reduced because of the lack of Voting Power. If you vote for me as a witness, you can get my little vote.

Upvoted! Thank you for supporting witness @jswit.

Coin Marketplace

STEEM 0.26
TRX 0.11
JST 0.035
BTC 65511.26
ETH 3111.70
USDT 1.00
SBD 4.07