"Die Welt da draußen!"

in deutsch •  9 days ago

In meinem Post KEINE AHNUNG war ich auf der Suche nach dem Titel des Posts. Ich habe dort eine Liste mit Dingen die ich so gar nicht mag reingesetzt und und um Titelvorschläge gebeten

Den ersten Vorschlag lieferte @argalf mit "Die Welt da draußen!"

Nun hätten wir das Thema für heute, mal sehen was "mein krankes Hirn" denn nun ausspucken mag

"Die Welt da draußen!"

Was kann man den sagen über die Welt da draußen? Ist sie gut, freundlich, schlecht, gleichgültig, gewalttätig, roh, verblödet.....?

Alles davon!
Wie man meiner kurzen Auflistung entnehmen kann, sehe ich persönlich die Welt mit sehr negativen "Augen". Kaum etwas am derzeitigen und auch vergangenen Geschehen ist auch nur ansatzweise als positiv zu bezeichnen. Die beiden großen "Weltzerstörer" Geld und Religion, sind nach wie vor so ziemlich die einzige Antriebsquelle der meisten Menschen. Natürlich steht hinter beiden nach wie vor nur die Machtgier des Einzelnen. Durch Geld wird die Masse kleingehalten, durch religiösen Unsinn, wird Bildung und Wissenschaft weiterhin in vielen Teilen der Welt unterdrückt, und derzeit auch wieder zurückgedrängt. Man denke nur an Kreationisten.

Einwohner westlicher Industriestaaten, sehen mit Verachtung auf alle anderen herab, denken sie seien besser und schlauer, während sie die Hauptzerstörer des Planeten sind. Bequemlichkeit und Ignoranz sind da für mich die Haupttäter. Denn welcher schwabbelige Fettarsch wird den 10 Minuten zum Supermarkt gehen, wenn er mit dem Auto in 2 Minuten (samt Parkplatzsuche) dort sein kann?
In dieser Kategorie war auch ich lange Zeit, jedenfalls in jüngeren Jahren. Obwohl ich Menschenansammlungen und somit öffentliche Verkehrsmittel hasse wie die Pest, bewege ich mich meist mit Bus (Tram) und Bahn fort. Eigentlich könnte ich mein Auto mittlerweile abmelden, denn fürs herumstehen Steuern und Versicherung zahlen ist saudämlich.

Über die schwachsinnige Politik möchte ich mich erst gar nicht auslassen. Davon verstehe ich zu wenig, da ich fast nie Nachrichten sehe oder lese. Denn irgendwann kam für mich der Punkt, an dem mir klar wurde, dass es völlig egal ist, darüber informiert oder auch uninformiert zu sein. Die Welt dreht sich trotzdem weiter, die Spirale dreht sich so oder so unablässig abwärts.

Momentan sitze ich gerade in einem Regionalzug, bin umgeben von Schülern. Hier beginnt in dieser Woche wieder der traurige Schulalltag. Zwischen all den ultralauten und wenig intelligenten Nachwuchsmenschen zu sitzen, verwehrt mir im Moment die Sicht auf auch nur irgendwas positives für die Zukunft.

Nach kurzem Zwischenaufenthalt und einer Entspannungszigarette (aber immer noch von Schülern im Zug umgeben) will mir noch immer nichts positives über "Die Welt da draußen!" einfallen. Blumenwiesen und schöne Wälder zählen da eigentlich nicht. Die hatten bisher eben nur Glück noch nicht vom Menschen mit Einkaufszentren und Einfamilienhäusern verdrängt zu werden.

"Die Welt da draußen!" ist leider keine schöne :-(

Seht euch auch den Post von @erniegreenhill Keine Ahnung von Steemit an und macht mit!

Übrigens ist dies mein erster Post, welcher auf Steempeak geschrieben wurde.


Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Auch wenn ich Teile Deines Artikels nachvollziehen kann, gebe ich Dir einen Rat: finde etwas, dass dich in der Welt da draußen motiviert und antreibt. Bei mir ist es die Zeit mit meiner Familie. Egal ob drinnen oder draußen. Viel Glück bei der Suche, ich drück die Daumen dass du fündig wirst!

·

autsch - das war wohl "ZU OPTIMISTISCH" formuliert.

ich habe viel motivierendes und positives, aber wenn ich mir die Welt genauer ansehe, nicht alles ignoriere und hinnehme was so passiert, möchte ich oft gar nicht mehr auf die Straße raus.
Natürlich kann man die ganze Kacke weg-ignorieren und sich seine kleine heile Welt basteln, das mache ich auch - aber es ändert nichts am Tatsächlichen!

LG

·
·

Da hast Du recht, weswegen ich Deinen Post auch resteemed habe. Ja, auch mir platzt manchmal der Kragen, und ich hätte schon einige ähnliche Posts hier geschrieben, wenn ich in der Situation dazu in der Lage wäre. Dennoch ist für einen selbst gesünder Dinge zu akzeptieren, die man nicht ändern kann und sich auf die Dinge fokussieren, auf die man direkt Einfluß nehmen kann. Was jetzt nicht heißen soll, dass Du solche Beiträge nich mehr schreiben sollst. Ich finde die a) interessant, b) unterhaltsam und c) ist es schön zu sehen dass es noch Menschen gibt die ähnliche Werte und Vorstellungen haben wie ich.

·
·
·

uppsala! für den resteem hätte ich mich eigentlich schon zuvor BEDANKEN sollen :-) Sehr nett, thx!
in diesem falle hat mich der Titel, den argalf vorgab einfach überrannt. wollte wohl einfach raus. wenn du dir den ersten link oben ansiehst, wirst wohl gleich sehen, dass sowas wie das hier wohl noch öfter in der einen oder anderen form an die oberfläche brodeln könnte.

·
·
·
·

Wie gesagt, immer raus damit. Einer der Gründe warum ich dir folge 😉. Und Artikel die mir gefallen werden nun mal resteemed.

·
·
·
·
·

buhuhuhuhuhuhu!!!!
ich dachte immer man mag mich wegen meines sonnigen gemüts !!

·
·
·
·
·
·

Dein sonniges Gemüt hat eine sehr amüsante Art sich zu äußern 😁

·
·
·
·
·
·

So ein kleiner Irrtum ist ja nicht schlimm; seit heute weißt Du's besser! :)

Genau auf den Stand bin ich aktuell auch.
Bin ja seit heute wieder in einer Einzelbetreuung 2x die Woche und da wurde mir heute die Fragen gestellt "Was hält dich an dieser Welt" "Was gefällt dir an dem Leben". Ich wusste keine Antwort.

·

wie jetzt? einzelbetreuung? scherz oder was? wieso denn?

·
·

Ne kein Scherz. Ist halt so ne Psychische Betreuung die ich wegern Jobcenter machen muss. Weil ich denen wohl zu schwer vermittelbar bin. :) Nichts wildes.

·
·
·

ahso - beamtenärsche-quatsch also!!

puuh, echt tapfer da mitzumachen. diese psychofritzen sind ja meist verrückter als 20 ihrer patienten zusammengerechnet. ich kenne da so einen privat. Hochangesehen abgeblich, aber hat mehr schrullen und merkwürdigkeiten an sich als so manches irrenhaus - lol!

bleib tapfer und unkooperativ :-)

·
·
·
·

Immer doch. :)
Hab das ja schon 6 Monate gemacht und jetzt wurde es verlängert. :)
Man kann halt nichts ablehnen, wenn man schon arbeitsunfähig auf 12 Monate geschrieben ist.
Die 2 Stunden die Woche überlebe ich schon irgendwie. :)

·
·
·
·
·

und am hin- und rückweg fleissig fotografieren :)

·
·
·

Ich war auch mal in so einer Maßnahme, habe aber zugestimmt und auch die Themen gesetzt. Naja, es ging letztlch vore allem um's Bewerben, was mir aber auch ein Anliegen war, insofern paßte das. Was mir nicht paßt, ist, daß das jetzt eineinhalb Jahre her ist und ich wohl doch deren Maßnahmenoptionen ausgeschöpft habe. Ich hab also einfach mal ein Jahr mehr oder weniger verplempert, indem ich mich nicht selbst um eine Reha gekümmert habe.
Arbeitsunfähig geschrieben bin ich nicht.

·
·
·
·

Mich stecken sie von einer Maßnahme in die Nächste. Doppelt und Dreifach. Ist die eine Fertig geht es in die nächste. War froh mal über August paar Tage "frei" zu haben. :)
Aber wenigstens habe ich bisschen Mitsprache"recht". Diesmal gab es nur die eine Option ;)
Also Augen zu und durch.

Servus,

du hast von mir ein Upvote erhalten! Ich bin ein Curation-Bot und meine Mission ist, hochwertigen Content unter #steemit-austria zu fördern. Hier kannst du mehr über mich und meine Funktionsweise erfahren. Wie du an meinen Curation-Rewards mitverdienen kannst, wird dort ebenfalls beschrieben.

Übrigens: Wenn du den Tag #steemit-austria verwendest, finde ich deine Posts noch leichter!

Auf dem dem Steemit-Austria Discord-Server kannst du nette Leute kennen lernen und deine Beiträge promoten.

Zum aktuellen Tagesreport

Den ersten Vorschlag lieferte @argalf mit "Die Welt da draußen!"

Da bin ich aber zufrieden mit Deinem kreativen Erguss, den mein kurzer Synapsenblitz ausgelöst hat!

Zwischen all den ultralauten und wenig intelligenten Nachwuchsmenschen zu sitzen, verwehrt mir im Moment die Sicht auf auch nur irgendwas positives für die Zukunft.

Ich weiß, was Du meinst...
Bin eben aus einem Zug voller Urlaubsrückreisender gestiegen, die ebenfalls exakt Deiner Beschreibung entsprachen. Dünnlall und Dummheit in einer solchen Packungsdichte tut physisch weh. :(

Aber kleine Lichtblicke gibt es immer.
Wie @msicc es schreibt, beziehe auch ich viel Motivation aus der Familie. Manchmal sind die auch laut und anstrengend, aber doch liebenswert. :)

Nach einer ziemlich gräulich gefärbten Phase habe ich entschieden, die andere Seite des Lebens zumindest mal wieder zuzulassen!

·

Manchmal sind die auch laut und anstrengend, aber doch liebenswert. :)

da vermutet man ja fast, dass da wer hinter dir stand und du das schreiben musstest gggg
Merke:
sowas nie in der küche schreiben - dort sind die meisten waffen des hauses xD

·
·

da vermutet man ja fast, dass da wer hinter dir stand und du das schreiben musstest gggg

Ich liebe meine Frau! Ganz ehrlich!

sowas nie in der küche schreiben

Seit überall diese Alexas und Cortanas rumstehen, bin ich eh nirgendwo mehr sicher...

dort sind die meisten waffen des hauses xD

Das ist bei uns tatsächlich nicht so, weil die Waffen im Tresor sind, zu dem nur ich die Kombination kenne. :)

·
·
·

ich meinte ja auch nudelhoz, fleischklopfer und buttermesser :-)

·
·
·
·

Die Waffen der Frauen... :)

·
·
·
·
·

ich hoffe die emanzen der blockchain werden dir dies eines tages in feeerner zukunft verzeihen :-)

·
·
·
·
·
·

Ich werde hier ständig belehrt, daß die Blockchain nichts und niemals vergißt.
Somit schätze ich meine Chancen gering ein, aber das nehme ich billigend in Kauf.

c8ce7484-28dc-4efa-88a1-fec7212647a8-90cccaf2-fd99-45c3-bce1-f924426a84a2-v1.png

·
·
·
·
·
·
·

dann mach ich einfach mal mit!

EIN MANN - EIN WORT
EINE FRAU - EIN WÖRTERBUCH

Gruß an alle Ladys da draussen :-)