Zazen auf dem Zafu im Zendo

in deutsch •  19 days ago

hanau-joint-city-1.jpg

Gemütlich geht anders. Wenn der Meister kommt, wechseln wir grundsätzlich die Sitzgelegenheit, tauschen den Stuhl gegen das Zafu, unser Dinkelkissen. Einer hat sogar einen Sessel. Grundsätzlich läuft Satsang, wenn der Meister anwesend ist. Sei es, er schaut dir bei der Arbeit über die Schulter. Sei es, er spricht zu allen Schülern. Entweder Zazen oder Satsang. So läuft es im Joint. Das ist auf Dauer schweißtreibend, weil der Meister oft den Keisaku mit sich führt. Du solltest also lieber emsig am Zazen sein, sage ich dem Lehrling immer wieder.

Vor Vorgestern kam der Meister und kein Schwein hörte ihn kullern. So sehr waren wir in die Arbeit vertieft. Beim Zazen, quasi. Der Lehrling hat gerade seine Postwurfsendung sortiert, die Redaktionskonferenz war längst gelaufen und ich steckte tief in Donald Trump mit dem Heldenbegräbnis drin. Der Präsident durfte nicht kommen und gerade als ich die Gründe für Heldenbildung recherchierte, hat der Meister knallend mit dem Stock auf den Sessel vom Lehrling geschlagen. „Der Keisaku möchte euch begrüßen, Schüler. Ihr wollt Guten Tag sagen.“ Wir kennen unseren Meister. Wehe, wir hätten nicht im Chor Guten Tag Keisaku gemurmelt. Meister Katase hob an zu sprechen:

„Keisaku (警策, jap. Singsang) Stock der Warnung, manchmal auch als Aufweckstock, oder Stock des Mitgefühls bezeichnet, dient dazu, dem Übenden zu helfen, Unkonzentriertheit, Unachtsamkeit, Schläfrigkeit und Verspannung, die bei längerem Zazen auftreten, zu überwinden.“ [1]

Der Stock wäre unmittelbar über uns gekommen. Aber wir hatten uns bereits auf das Zafu gesetzt, womit er uns den Keisaku ganz friedlich erklärt hat: „Schüler, unbeflecktes Wesen, du hast nicht immer deinen liebenden Meister mit Stock zur Seite. Besonders dann, wenn du gerade in dein Leben versunken bist, wie beim Zazen, brauchst du ihn ganz dringend." Er schaut immer so raffiniert in den Zendō hinein, den Dojo, wie die Redaktionsstube während des Satsang auch noch heißt. Er blickt derart gerissen, dass sich jeder Anwesende jederzeit direkt angeschaut wähnt. „Löblich wäre es, du bist in Arbeit versunken wie im Satsang, oder beim Zazen. Was ja unser Ziel ist. Unseren Alltag mit dem Zazen zu verbinden.“

Dabei hat er den Redaktionsboten fixiert, wie der Knallkrebs den kleinen Fisch. Der Bub wurde ganz blass und wollte nur noch weg. Bis ich ihm steckte, dass Zazen das Sitzen während der tatsächlichen Meditationsstunde ist. Lotussitz, Europäern als Schneidersitz bekannt. Er schlug hastig die Beine übereinander und der Meister ließ von ihm ab. Satsang ist Gruppensitzen mit Meister, der das Wort führt, meinte ich leise raunend und rief laut aus: „Hören wir den Meister sprechen!“ So verdiene ich mir die Sternchen bei Meister Katase, der im gewohnt leichten Singsang fortfuhr:

„Einerseits kann der Keisaku dem Übenden helfen, zur Empfindung und Wahrnehmung des eigenen Körpers zurückzukehren und durch die Klopfmassage eine verkrampfte Haltung auflösen, andererseits dient es auch zur Festigung des Entschlusses, unbeirrbar den Bodhisattva- und Erleuchtungspfad fortzusetzen.“ [1]

Auf dem Zafu

Klopfmassage! Dem Lehrling wurde es im Lotus langsam blümerant und ich deutete ihm, die Knochen zu strecken und es sich bequem zu machen. Da wollte der Leichtsinnige sich zu seinem Sessel schleichen, was durch das Aufklatschen des Keisaku auf dem Leder des Sessels, im Keime erstickt wurde. Der Meister hat seine Augen überall und unser Jüngster machte es sich vorsichtshalber auf seinem Zafu so bequem, wie es darauf eben möglich ist.

„Aber grämt euch nicht, liebe Schüler,“ meinte der Meister zum Abschied lachend. „Schläfst du z.B. bei der Arbeit ein, hält das richtige Leben meistens einen Keisaku für dich bereit. Und sei es die Mittelplanke auf der Autobahn.“ Sehr witzig, dachte ich mir. Hier heißt der Keisaku Froschfrau. Wenn sie mich schlafend am Schreibtisch erwischt, in den Senkel stellt, hat der Keisaku seine Schuldigkeit getan.

Anmerkungen

[1] Aus Wikipedia, Keisaku.

Fotos:

Der Keisaku kommt von Gakuro, gehostet auf Wikimedia–Commons.

Der Zafu kommt von Dontpanic (Dogcow on de.wikipedia),-ist sein eigenes Werk, gemeinfrei, gehostet bei Wikimedia–Commons

🐌🌳🌿🐸…  … 🐸…  ……🐸…  …  …     …🐸🐸…🐸…     …    …    …  🐸…🌿🌿🌿 🌿🌿🌿🌿🌿🌿🌿🌿🌿🌿🌿

Crash Test Dummies on Steem

Habe ich beim Zazen gar nicht dran gedacht…

In eigener Sache

Dieser Artikel wird mehrfach überarbeitet und kann seit Hardfork 19.10 jederzeit verändert werden.

Tipps für den Tümpel sein Pool

  
Schau mal bei @t3ran13 vorbei. Da siehst du, was unter #deutsch mit der Tag–Reputation nach „t3ran13“ abgeht. Gratulation zu Platz eins für dein Drone Video vom Gotthard, lieber @folker-wulff.

Steemt Om, tapfere Miner.

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Wundervoll geschrieben, großer ZEN-Meister!

·

Hallo lieber @jaki01.
Schön dass du bei mir vorbei geschaut hast und herzlichen Dank für deine nieder geschriebene Begeisterung. Ich nehme an, du hast mich aus reiner Sympathie mal wieder höher gelobt, als ich überhaupt Größe zeigte, bin ich doch nur ein kleiner Schüler, der bei seinem strengen Meister schleimt, um dem Keisaku nicht so oft auf seinem Rücken zu spüren. Steem om und singe aus dem Herzen, zusammen mit deinen Kobolden. (Wenn du nicht gerade deine Steuer machen musst).

·
·

Für den (ZEN-)Meister magst du Schüler sein, gemessen an meinem ZEN-Wissen bist du Meister. :)
Interessant zu lesen sind deine Artikel auf jeden Fall!

Congratulations @afrog! You have completed the following achievement on the Steem blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

Award for the number of comments received

Click on the badge to view your Board of Honor.
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

Do not miss the last post from @steemitboard:

SteemFest³ - SteemitBoard support the Travel Reimbursement Fund.

Support SteemitBoard's project! Vote for its witness and get one more award!

Guten Tag,

Ich bin der Germanbot und du hast von mir ein Upvote erhalten! Als Upvote-Bot möchte ich, hochwertigen deutschen Content fördern. Noch bin ich ein kleiner Bot, aber ich werde wachsen.

Jeden Tag erscheint ein Voting Report, in dem dein Beitrag mit aufgelistet wird. Auch werden meine Unterstützer mit erwähnt. Mach weiter so, denn ich schaue öfter bei dir vorbei.

Gruß

GermanBot

Klopfmassage. Sehr schön.

Da du auch Trump erwähnst, hier hast du noch was, das ich gerade gepostet habe:

https://steemit.com/funny/@lennstar/the-work-around-president

Lieber @afrog,

genau dieser erläuternde Artikel hat meiner nicht immer ganz rasanten Auffassungsgabe gefehlt, um zu erkennen, was du uns durch den Beitrag über den wunderschönen Joint (das Foto, auf dem er vollständig zu sehen ist, ist wirklich cool) sagen wolltest.

Du gehst dort wirklich hin und widmest dich der Zen-Lehre. Sehr beeindruckend!
Weiter beeindruckt mich der Keisaku, von dem ich nie zuvor hörte. Welch Durchsetzungskraft er beherbergt! Ich sehe, der öffentliche Dienst ist weit von höheren Ebenen entfernt, wurde dieser Wunderstab doch einst abgeschafft.

Sehr witzig, dachte ich mir.

... darf man so weit denken? So im Fluss? Oder war die Lehrstunde dann schon vorbei?

Mal ganz ehrlich? Ich bin verunsichert und erfreue mich zunächst mal deines Stabreimes. Sehr, sehr gern würde ich über die angedeuteten Unterrichtsmethoden des Meisters mit dir auf einem Zafu meditierend diskutieren. Äh, oder schließen sich beide Tätigkeiten von selbst aus? Das aber, wenn überhaupt möglich, bitte ohne Joint, "Ich rauche nicht" ist diesbezüglich eine korrekte Aussage.

Steem om, gern auch im Froschschenkelschneidersitz!

LG, Chriddi

·

Wow @chriddi!
Ich bin Mitglied der Redaktion und Schüler des Meisters Katase. In Gedanken bin ich immer dort drin im Joint. Das man den auch rauchen kann, spielt bei unserer Arbeit keine Rolle. Wir würden uns sehr wundern, wenn er nicht rauchen würde. Darüber hinaus sind wir jedesmal froh, wenn der Meister endlich raus ist und unser Dojo wieder Redaktion heißt.

Schön, dass du jetzt auch mitkommst. Ich dachte schon, der Meister würde dich eine Runde zazen lassen, weil du nicht durchblickst. Herrieh, du hast vielleicht Gedanken! Nichts schließt sich aus, da sind wir ganz die Schüler unseres Meisters und wenn es jemanden nach Erleuchtung dürstet, wären wir schlecht beraten, uns eines gemeinsamen Satsangs, zusammen mit dir, zu widersetzen. Dann käme aber sofort der Keisaku des Meisters über uns.

·
·

Nee, nee, ich bin doch viel zu sehr Streber, um nachzazen zu müssen!
Ich denke, solange wir nicht allzu laut einander die Sonolumineszenz erläutern, wird der Meister den Keisaku im Zaum halten, selbst wenn die Pferde für diese Woche ihre Schuldigkeit getan haben.
Radaktion ist Redaktion, ob Tümpel, Duden oder Brennglas - wir verstehen uns, wir den Meister, der Meister vielleicht uns, ob mit, im oder ohne Joint!

·
·
·

Ich sehe, du blickst allumfassend. Du hast deinen Alltag im Griff, lässt der Meister ausrichten.