Sonderschutzzone

in deutsch •  5 months ago

Ein weißer Schmetterlig taumelt leicht über der Kulisse leuchtend oranger Lilien hin. Gaukelt fort, in einen anderen Teil des üppig blühenden Gartens, friedlich im gleißenden Licht der Frühlingssonne. Sonntag in Deutschland, Sonderschutzzone für Wirtschaft.

Das Partyzelt wurde wieder vor dem Europaparlament aufgestellt. Wahlen stehen an und der Lobbyismus feiert fröhliche Urstände. Wie eh und je. Hatten sie das Zelt zwischendurch überhaupt abgebaut? Soviel ich weiß ist das ein wichtiger Ort. Da werden Gesetzestexte entworfen. Das macht sich auch bei Schampus und Fingerfood viel besser. In lockerer Umbebung, unter Freunden ist man einfach besser drauf. Dann werden auch die Gesetze besser, für die Wirtschaft

Planwirtschaft

Ich habe kapiert, dass die Wirtschaft in unserer Gesellschaft eine besondere Rolle spielt. Soll sie ja auch. Sie ist der Motor für relativen Wohlstand. Momentan sieht es aber so aus, als stünde sie gar über dem Gesetz. Ein bisschen Standardjustiz hier, das Nötigste wird dort getan und ab und zu ein Du–Du. Womit sich jede ernstzunehmende Konsequenz für die Verursacher im Wohlgefallen der Verjährung verlaufen soll. Das ist der Plan. Wenn der Bürger mitspielt. Der ADAC ist voll dabei und macht auch nur Du–Du. Vor dem Hintergrund, dass man in München mit den Menschen von BMW die gleichen Biergärten teilt, zeige ich volles Verständnis. Es kommt natürlich auf die Stimmung an und die will sich niemand versauen. Nicht bei dem Wetter!

Souverän

Die Autoindustrie, wird als systemrelevant empfunden und daher verfügt sie offenbar über einige Freiheitsgrade mehr, als jeder Bürger persönlich. Alleine das ist schon ein brachialer Verstoß gegen das Grundgesetz, vor dem alle gleich sind und ich wundere mich, wo der Kläger bleibt – die volle Härte des Gesetzes. Die kommt anno Tobak. Ohne Bürger könnte man den ganzen Zauber zwar nicht abfackeln, aber man hält sie sich ganz geschickt vom Halse, wenn das opportun erscheint. Der Zauber der Oligarchen, den die Wirtschaft sich mit der Hoheit über Politik und Volkswirtschaft auch in Deutschland leistet, gehört beendet. Tut mir ja leid, aber Rechenschaft ist gefordert. Kriminelle Oligarchen haben in einer demokratischen Wirtschaft sowieso den Stammplatz auf der Sünderbank. Ob sie jetzt die Medienlandschaft beherrschen, Autos oder Waffen bauen. Zuerst kommen die Bürger, die sind alle gleich und dann kommt niemand mehr. So geht Politik vom Volk für das Volk.

Klage gegen den VW–Konzern ist deine allererste Bürgerpflicht, Kunde. Damit kickst du allen Palaver aus der Welt und hast als Souverän gehandelt.

Geschädigt

In der Volkswirtschaft heißt es tatsächlich Volk, was faktisch verkehrt ist, aber Schwamm drüber. Ich bin kein Wortfaschist, passe nur manchmal auf, wie ein Begriff verwendet wird. Wir sind ein Volk aus Bürgern und leben im Schutze unserer Verfassung. Manchmal muss man die auch aktiv in seine Hände nehmen. Bürger, wir begeben uns Ende des Jahres in das Stadium der Verjährung. Hast du, z.B. als geschädigter VW–Kunde, liebes Leser, bis jetzt keine Gerichtsmarke für eine Klage gegen deinen Autoverkäufer wegen Entschädigung zur Hand, wird es höchste Zeit, oder du gehst leer aus. Weil, der Plan ist, wie folgt:

Zuerst Verjährung – dann Dieselfahrverbote.

Angeschmiert

Es wäre fatal, zu den Angeschmierten zu gehören. Das hast du nicht verdient, Bürger. Du zahlst Steuern, GEZ, deine Strafzettel, Mehrwertsteuer auf Versteuertes und all das, was das Leben so kostet. Besonders vor dem Hintergrund der Dieselfahrverbote, wurde Schaden angerichtet, den Konzerne sich jetzt zum Jahreswechsel, gerne millionenfach mit Verjährung vom Halse schaffen möchten. Es ist ja nicht nur VW! Es wurden ja nicht nur Autobesitzer geschädigt. Ich meine gar, die Schädigung dauert an (Danke für den Kommentar, @fratheone).

Das Loch

Ganz abgesehen von den Änderungen der Fahreigenschaften deines Fahrzeuges. Du erinnerst dich? Das Software–Zwangsupgrade in deinem Automobil. Das neue Loch beim Beschleunigen ist systemrelevant! Egal welchem Rechtsanwalt du dich als geprellter Dieselkunde nun in den Rachen wirfst, Opfer, Bürger und Autokäufer, das ist vollkommen gleich. Tu es und schließe dich vielleicht einer Klagegemeinschaft an. Oder kaufe deine eigene Gerichtsmarke. Wir bräuchten mal einen Formbrief.

Beleidigung

Für Ratschläge über erfolgversprechende Kanzleien, haben wir Opfer immer offene Ohren. Von der Kanzlerin hört man dazu nur wenig Hilfreiches. Ich setze dabei voll und ganz auf die neu entdeckte Schwarmintelligenz des Bürgers. Daher bin ich gespannt auf Kommentare zum Thema. Wir dürfen sie nicht davon kommen lassen! Besitzt du Diesel? Musst du klagen! Das ist erste Bürgerpflicht in dieser konstitutionellen Notlage. Es handelt sich tatsächlich darum. Das ist nicht zu hoch gegriffen! Ich denke, dass dieser Aspekt kriminellen Handelns unsere Konstitution durchaus beschädigt. Weit mehr noch, der politische Umgang mit der Affäre. Zudecken steht vor Aufklärung und Rechenschaft. Was noch viel verheerender ist, als jeder bezifferbare, private Schaden. Die Vorgänge sind ein Schlag ins Gesicht eines jedes aufrechten Demokraten. Eine Klage wegen Beleidigung ist auf alle Fälle noch drin.

Rechenschaft

Wenn du von einem Verbrechen weißt, musst du es zur Anzeige bringen, oder machst dich mit schuldig. Letzteres passiert natürlich nicht, aber du verlierst deinen Anspruch auf Ausgleich nach dem bürgerlichen Gesetzbuch. Also musst du deinen Schaden beziffern. Vor Gericht. Klage zur Not auf Armenrecht. Egal wie, nur lasse sie nicht davon kommen! Besorge dir deine Gerichtsmarke. Das ist sicherer, als Lotto spielen, oder Sammelkarten horten. Sie müssen dich entschädigen! Also:

Vorschläge?

Titelbild: Focus your Forces Pirate Seite 370 des „The literary digest“ (1919) gehostet von The Archive.

🐌🌳🌿🐸…  … 🐸…  ……🐸…  …  …     …🐸🐸…🐸…     …    …    …  🐸…🌿🌿🌿 🌿🌿🌿🌿🌿🌿🌿🌿🌿🌿🌿

Crash Test Dummies on Steem

@pawos traute sich, mir in einem ausführlichen und insgesamt sehr lieben Kommentar zu schreiben:

… natürlich höre ich auch einen mann in dir, der frühere zeiten vermisst - aber viel wichtiger ist, was du tust und dass du handelst.

Ich komme nicht umhin, das zu bemerken, kann jedoch nicht vermissen, was ich in vollen Zügen genossen habe. Das geht doch gar nicht, weil ich es ja gehabt– und daher für immer habe. Die Freiheit, über die ich geschrieben hatte, ist ein fulminanter Bestandteil meines Wesens. Im Kern des Themas waren Freiheitsgrade, die verloren gingen. Bei der Feststellung war von Klage aber nicht die Rede. Die Interpretation hatte ich doch dem Leser überlassen, oder nicht? Es ist voll in Ordnung, Pawos. Jedes Leser darf aus meiner Schreibe verstehen, was es liest. Mit Post hast du als Autor geliefert. Den Rest macht das Leser aus dir.

In eigener Sache

Dieser Artikel wird mehrfach überarbeitet und kann innerhalb der Voteperiode jederzeit verändert werden.

Tipps vom Tümpel. Für den Pool

  
 

Steem om, liebe Community.

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Das eine ist ne Strafanzeige, die gibt es für umme. Das andere ist eine Schadensersatzklage vor dem Zivilgericht.

Und die dürfte teuer werden, selbst wenn es nur Vorauszahlungen sind. Und sichere Verfahren gibt es nicht. Wer sich's leisten kann, sollte das tun. Wer es sich leisten möchte, evtl. auch.

Wer sich's nicht leisten kann, ist - wie immer - in den Arsch gekniffen. Das betrifft übrigens nicht nur Zivilverfahren, sondern gerne auch verwaltungsrechtliche Verfahren. Ab einem bestimmten Streitwert kannst Du aussteigen ... egal: will Deine Aussage nicht verwässern oder zerreden.

Was man sonst noch machen kann, ist einfach keine Autos mehr von den betroffenen Konzernen kaufen. Wobei das langsam alle zu sein scheinen.
Hmm. Woran das liegen könnte? Verwebung von Politik und Wirtschaft ist die klassische Definition von Faschismus. Soweit werden wir nicht gehen wollen, um Himmels willen.

Meine Devise wäre, mir das Auto klauen zu lassen. Dann bist Du alle Probleme los. Und danach NIE WIEDER einen VW. Fxxx thxxx! Oder sag nachweislich und öffentlich was Böses (z.B., dass Frauen im Schnitt dümmer als Männer sind). Dann kriegst Du mit etwas Glück Besuch von der Antifa. Lass Dein Auto einfach vor der Tür stehen, den Rest erledigen die für Dich.
In Berlin Standard.

PS: Meinen 20 Jahren alten Alfa mit ner blitzsauberen Euro-VIER und einer fetten 2,5-Liter-V6-Dreckschleuder verkaufe ich leider nicht :-). Von den Dingern gibt es aber einige, die noch rumfahren und die man günstig schießen kann. 100% Fahrspaß.

·

Hallo lieber leroy.linientreu,

Das eine ist ne Strafanzeige, die gibt es für umme

Ja schon, nur Strafanzeige wegen was? Körperverletzung oder gar vorsätzliche Körperverletzung? Und dann must du ja aber auch den Schaden nachweisen...wie soll das gehen? Hmmm. Auch nicht so einfach!?!

Das andere ist eine Schadensersatzklage vor dem Zivilgericht.

Hier wird es auch so sein das du nachweisen musst welchen Schaden du davon hast. Und das macht es fast unmöglich gegen die vor zu gehen wenn du keinen dieser besagten Autos gekauft hast.

Meinen 20 Jahren alten Alfa mit ner blitzsauberen Euro-VIER und einer fetten 2,5-Liter-V6-Dreckschleuder verkaufe ich leider nicht :-). Von den Dingern gibt es aber einige, die noch rumfahren und die man günstig schießen kann. 100% Fahrspaß.

Das finde ich echt Super. Ich steh total auf Alfa's :))) Beste Entscheidung ever!!!

·
·

Jo, da hast Du Recht. Leroy ist kein Jurist und hält besser die Fresse. Die Strafanzeige bringt Dir persönlich gar nix, und bei der Zivilklage hast Du konkret entstandenen Schaden nachzuweisen. Und zwar gegen die Anwälte von VW. Lecker sieht anders aus.

·
·

Ja schon, nur Strafanzeige wegen was? Körperverletzung oder gar vorsätzliche Körperverletzung? Und dann must du ja aber auch den Schaden nachweisen...wie soll das gehen? Hmmm. Auch nicht so einfach!?!

Mittels Gutachten über die Beeinträchtigung Deiner Nichtraucherlunge (und die Deiner Kinder) durch den Feinstaub z.B. Einige Menschen in München sind auf diesem Wege aktiv geworden ...

·

und was ist mit dem Armenrecht? Wenn ich es mir nicht leisten kann, muss ich doch vom Staat einen Anwalt bekommen. Oldtimer fahern ist ja auch voll im Trend.

·
·

Haha - wenn Du Hartzer bist, ja. Als Hartzer hast Du aber kein neues Auto, jedenfalls nicht offiziell.

Wenn Du jedoch ein kleiner Malocher bist und Steuern zahlst, kriegst Du im Normalfall NIX. Außerdem musst Du Dich nackig machen. Prozesskostenhilfe gilt auch sonst nicht uneingeschränkt. Und da Dein Anwalt weniger Kohle kriegst als sonst, kriegst Du meist auch nur Pfeifen.

Zünd die Kiste an, sag es war der Nachbar, dessen Frau Du gevögelt hast und klär den Rest mit der Versicherung. Ende. :-)

·
·
·

Unser Auto ist fünf Jahre alt. Die Halterin ist Krankenschwester. Was kostet so eine Gerichtsmarke und welchen Text muss sie abgeben? Neuwert 23000 Euro. Mindestens die Häfte muss rausspringen und noch die Gesundheitsgefährung dazu. Was kostet das?

·
·
·
·

@afrog, ich muss passen. Da bin ich leider nicht kompetent genug, um Dir das aufdröseln zu können. Billig wird es nicht. Der Anwalt gewinnt immer, egal auf welcher Seite er steht. Vergiss das nicht.
Echter Widerstand sieht sowieso anders aus ;-) ... Denk nochmal drüber nach.
Aber wenn Du's machst: zieh et durch! :-D

·
·

Ja das mit dem Armenrecht ist so eine Sache. Es kann passieren das mann eben keine PKH (Prozesskostenhilfe ) bekommt weil das Gericht dann unter Umständen die Frage in den Raum wirft, ob mann eine solche Klage auch gemacht hätte wenn mann nicht Arm gewesen wäre. Leider wird nicht der Arme gefragt und kann somit auch nicht sagen: Ja verdammt mir geht es um das Prinzip und nicht um Geld!!! Der Richter entscheiden dann meisten gegen PKH. Klar mann dann noch die Möglichkeit einer Beschwerde die dann aber auch wieder geschmettert wird. Soviel zum Armenrecht!!!

Ich besitze keinen Pkw (mehr), aber eine Meinung habe ich zu dem "Auto-Thema":

Ja, die Autokonzerne haben Scheiße gebaut.
So wie vermutlich 90% aller Konzerne aus allen Branchen in allen Ländern. Oligarchen sind keine Lösung, sie sind Teil des Problems.

Klage gegen den VW–Konzern ist deine allererste Bürgerpflicht, Kunde. Damit kickst du allen Palaver aus der Welt und hast als Souverän gehandelt.

Und nun kommt das für mich faszinierende deutsche Phänomen.

  • Wir schalten unsere AKW ab und träumen von "grünem Strom", während der Rest der Welt sich an die Stirne tippt.
  • Wir lassen uns als Kompensation für den in 3 Generationen antrainierten Schuldkomplex mit Migranten fluten und glauben, dafür Absolution vom Unaussprechlichen zu erhalten. Alle (!) in anderen Ländern lebenden Menschen, die ich kenne und mit denen ich mich dazu unterhalten habe, halten uns deswegen für bekloppt.
  • Und nun amputieren wir uns selber unter einer Mischung von "Umweltschutz" und "Gerechtigkeitswahn" den letzten industriellen Produktionszweig der Wirtschaft, in dem wir weltweit noch führend mitreden können, die Autoindustrie.
    Bejubeln die 30 Milliarden oder 45 Milliarden, die VW in USA zahlen muß/soll/darf.

Die Frage, welche Auswirkung das auf den heimischen Besitzstand haben wird, wenn VW, BMW, DB, und wie sie alle heißen, den Bach runtergehen, ist wohl zu offensiv gestellt.
"Arm, aber gerecht und geläutert" sind wir dann, während sich der Rest der Welt auf die Schenkel klopft über die depperten Deutschen.

Zu recht geschieht es uns...

·

Die deutsche Autoindustrie hat jahre- oder sogar jahrzehntelang mit Freuden Patente über Elektroantriebe aufgekauft, um sie in der Schublade verschwinden zu lassen. Somit ist sie in meinen Augen selbst für ihren Untergang verantwortlich. Vielleicht hätte es ohne das Eingreifen der Politik 10 oder 20 Jahre länger gedauert, aber sie wäre irgendwann eh vom Fenster weg gewesen.
Andererseits kann man natürlich auch philosophieren darüber, wie austauschbar so ein Motor auf der Produktionsstraße ist ...

Ich persönlich fahre keinen Diesel und würde genau so wie Du jedem raten seine Rechte wahr zu nehmen und die Jungs zur Kasse bitten.

Aber was ich mich frage ist:
Eigentlich sind doch nicht nur die Diesel-Fahrer die geschädigten. Was ist mit uns und unseren Kindern die diesen erhöhten Abgaswerten ausgesetzt wurden. Meiner Meinung nach sollte uns nicht Diesel-Fahrer auch eine Klage möglich sein. Da wir aber wahrscheinlich den evtl. entstanden Schaden nicht nachweisen können glaube ich wird das nichts.

Übrigens:
Ich finde das ein Resteem dieses Artikels auch schon fast Pflicht ist (zumindest für mich) um die Reichweite zu erhöhen damit so viele wie möglich nochmal daran erinnert werden sich nicht verarschen zu lassen.

LG von @fratheone

·

@fratheone, was du dich fragst, ist vollkommen richtig. Jeder Bürger kann sich zu Recht als Geschädigter sehen und sollte dementsprechend handeln, was das Gesetz her gibt. Danke für die Verbreitung und das Weiterdenken meines Schwarmgedankens. Der Nachweis des Schadens war doch längst gelungen. Daher gab es die Gesetze doch, die Autobauer nicht erfüllen wollten. Wir dürfen nie Ursache umd Wirkung vergessen. Das Huhn oder Ei Problem stellt sich in diesem Fall überhaupt nicht mehr. Strafanzeige gegen Unbekannt ist es auch nicht. Also, was hindert uns?

·

Wenn in einem Wohngebiet signifikant mehr Fälle von Asthma, Bronchitis und anderen Atemwegserkrankungen auftreten, kann man schon mal nach Ursachen suchen ...

Hey Frosch,
finde es sehr schön wie du die inzelnen präkären Umstände aufzählst und erläuterst. Tolle und vorallem sehr ehrlich Sichtweise!

Es fehlen heute leider genau Leute wie du, die Missstände erkennen und auch ansprechen!

Momentan sieht es aber so aus, als stünde sie gar über dem Gesetz.

...bin ich voll bei dir!

Vielen Dank,
Johannes

So läuft das eben.

·

Wir Bürger haben aber auch unsere Mittel. Wir müssen nur das virtuos nutzen, was es schon gibt. In dem Fall greift nur die Justiz. Also nutzen wir sie und legen nicht etwa die Hände in den Schoß um zu schauen, was die Kanzlerin empfiehlt.

·
·

Und wenn selbst die Justiz und die Gesetze Schmarrn sind?
Habe da immer gern das Beispiel Drogenpolitik.
Soll eigentlich helfen - macht alles um ein vielfaches schlimmer.

·
·
·

Schmarrn ist was zum Essen und Gesetze schützen vor Willkür.

·
·
·
·

Also ich hab da so manch anderes mitbekommen.
Nicht nur dass dieser Schutz oft nicht funktioniert, sondern sogar, dass manch ein Gesetz pure Willkür zu erscheinen mag.
Oft auf den 2. Blick ist es dann doch nicht willkürlich sondern durch bestimmte Instrumente, Gelder, Interessen schön eingefädelt.
Und auch jetzt, während alle wieder vorm TV hocken und irgend nem Sport in Russland zusehen, wird wieder viel durchgewunken was eher schadet anstatt hilft.

·
·
·
·
·

Ich lasse mir meine Konstitution nicht dödelig reden. Eigentlich greift die in jedem Fall. Man darf nur nie vergessen, sich auf sie zu berufen. Wir sind keine Bananenrepublik. Wenn es auch oft so scheinen mag.

·
·
·
·
·
·

Nachtrag:
Es gibt nicht wenige welche unter Gesetzen eher folgendes verstehen:
Gesetze sind kodifizierte Willkür

Schönen Tag noch :) und nicht vergessen: Wir sind auf der gleichen Seite!

·
·
·
·
·
·
·

Okay, ich möchte nicht nerven, dass mir nun gerade eben jedoch ausgerechnet dieser Artikel untergekommen ist, kann kein Zufall sein!

·
·
·
·
·
·

Dödelig? Gehen dir die Argumente aus?
Ich lasse niemanden einfach so bei solch einem komplexen Thema Verallgemeinern.

Gesetze schützen vor Willkür

vor allem bei deiner Reichweite.
Ich will dir nun auch keinen weiteren Input geben, überprüfe deine Aussage doch selbst.
Schätze dich kompetent genug ein.

·
·
·
·
·
·
·

Danke. Ich gebe mir Mühe. Ich denke nicht, dass ich an akutem Argumentmangel leide. Es ist einfach nur die Unlust, mich im Kreis zu drehen. Da wird mir schwindelig.

@pawos traute sich, mir [...] zu schreiben ...

hahaha, herrlich :-) als ob man vor dir angst haben müsste. nein, lieber @afrog, mich kostet es keine überwindung irgendwelcher ängste, dir zu schreiben. sicher, deine zunge ist ein spitzer degen, dessen handhabung du zur meisterschaft gebracht hast, aber du willst ja niemanden verletzen. und so trage ich mit fassung, von dir zum crash test dummie erklärt worden zu sein. ich zeige dir einfach nur nen vogel, lasse meinen degen stecken und tätschel dir stattdessen liebevoll die hand für deine impertinenz. wir wissen beide, das niemand sonst in unserer haut stecken kann und man also immer wieder etwas näher erläutern muss, um recht verstanden zu sein. vorausgesetzt, man denkt nicht über den anderen, er sei zu blöd für irgendwas :-)

in diesem sinne danke ich dir für deine mühe, die du dir mit deiner erläuterung gegeben hast. aber ich verbitte mir, das unter diesem credo zu tun. lg

·

Alles ist gut, @pawos. Bei den Katholiken kommt nach dem Credo das mea culpa. Jetzt, wo der Protestant Söder Kreuze in Bayerns Stuben aufhängen lässt ist es vielleicht gut, wenn man solche Sachen wieder aufsagen kann. Ich verstehe nicht, warum du dir was verbittest. Aber das wird schon in Ordnung gehen, Nehme ich jetzt mal an und wie es zur Impertinez gekommen ist, kann ich jetzt auch nicht sagen.

So ein Zufall das die Sammelklage bzw. Musterfeststellungsklage erst im November beschlossen werden soll ... wahrscheinlich viel zu spät für den Verbraucher. Einfach lächerlich wie tief die Politik der Autoindustrie im ***** steckt.

Dieses Diesel-Gedöns fängt uns gerade an, richtig um die Ohren zu fliegen. Das finde ich einerseits gut, andererseits bin ich ja nunmal auch in Organisationen tätig, die ohne Dieselfahrzeuge nicht können, bei der einen ist der Fuhrpark größtenteils auch deftig veraltet und das nicht nur "bei mir", sondern bundesweit.
Ich bin leider momentan zu selten dort, um aktuelle Entwicklungen mitzubekommen.

Congratulations @afrog! You have completed some achievement on Steemit and have been rewarded with new badge(s) :

Award for the number of upvotes

Click on the badge to view your Board of Honor.
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

Do not miss the last post from @steemitboard!


Participate in the SteemitBoard World Cup Contest!
Collect World Cup badges and win free SBD
Support the Gold Sponsors of the contest: @good-karma and @lukestokes


Do you like SteemitBoard's project? Then Vote for its witness and get one more award!

@afrog you were flagged by a worthless gang of trolls, so, I gave you an upvote to counteract it! Enjoy!!