[DE] Dreiundzwanzig Tage – Teil 1: Niemand(sland) [Burdenverse]

in burdenverse •  last year  (edited)

„In der Einsamkeit frisst sich der Einsame selbst auf, in der Vielsamkeit fressen
ihn die Vielen. Nun wähle.“

– Friedrich Nietzsche

9783958303362.jpg

Trennlinie Stacheln.png

Gott, warum hast du mich verlassen?

Trennlinie Stacheln.png

Dies und ähnliches lese ich in diesen Tagen oft – zu oft. Auf Fassaden, Fenstern, Straßen. Mit viel Hingabe für das eigene Elend, das sich in Kreide, Lack oder beliebig andere verfügbare Schreibmittel niederschlägt. Nicht, dass es mich schockiert oder mich sonderlich wundern würde, dass sich Menschen in ihrer Not an eine vermeintlich allmächtige Wesenheit wandten – aber dieser die Schuld an unserer Misere zu geben, finde ich lächerlich pathetisch. Lächerlichkeiten wie diese sind es, die mich auch heute noch dazu bringen, meinen Kopf zu schütteln. Auch wenn niemand mehr da ist, um es zu sehen.

Mein Blick streift das grelle Licht der Sonnenscheibe und verliert sich in den Häuserschluchten auf der anderen Seite der Straße. Während ich auf dem Bürgersteig sitze, schüttel ich mir den Staub aus den Haaren und erhole mich von meinem Gang durch die Stadt. Es ist noch nicht einmal Mittag und ich bin bereits vollkommen erledigt. Das Essen wird knapp, ebenso das Wasser und das Antibiotikum. Das Pochen im Bein erinnert mich daran, dass es zu früh wäre, Letzteres abzusetzen. Es führt also kein Weg daran vorbei, dass ich heute noch in den Nachbarort überwechseln muss. Gut anderthalb Stunden wird es benötigen, bis ich das kleine Lager erreicht habe und mich dort mit dem Nötigsten eindecken kann. Anderthalb Stunden sengende Hitze – sengende Hitze und ein angeschlagenes Bein.

Aber warum eigentlich weitermachen? Ich könnte ebenso gut aufhören – aufhören zu kämpfen und aufhören, den Leichnam einer Welt hinter mir herzuschleppen, die nur noch in meinem Gehirn existiert. Ich bin es leid, mir selbst vorzumachen, dass es noch einen Sinn hat. Vielleicht hatte es den nie.

Wenn ich zurückdenke – an früher –, dann erscheint mir vieles so trivial. So furchtbar naiv waren wir, anzunehmen, dass unsere kleinen Leben losgelöst vom Wohl und Weh des Rests der Welt eine größere Tragweite hätten als das eines einfachen Säugetiers. Sicherheit war stets eine Illusion, und die Krone der Schöpfung nur eine romantische Idee vom Gewaltenbezwinger Mensch. Was aber sind hochtrabende Gesellschaftskonzepte wert, wenn sie am Menschsein an sich zerschellen? Was passiert, wenn sich die Weltgemeinschaft an etwas messen muss, dass sie bei Weitem übersteigt? Was geschieht, wenn die Menschheit einer Prüfung unterzogen wird, auf die sich niemand vorbereiten kann und die den Kern des Menschen prüft, – das, was ihn ausmacht?

Du weißt ebenso wie ich, dass diese Prüfung stattfand. Der Lehrer war streng, und wir haben versagt. Die Konsequenz sehe ich nun in jedem wachen Moment meines verbleibenden Lebens vor mir.

Es sind nunmehr 23 Tage vergangen.

Dreiundzwanzig Tage seit dem Ereignis.



Nächster Teil


Trennlinie Stacheln.png

Diese Fiktion ist Teil des Burdenverse-Kanons. Die aktuellen Stories sind unter dem Tag #Burdenverse 7 Tage lang sichtbar. Alle – auch die älteren – Geschichten könnt ihr gesammelt in der vollständigen Liste des Custom Feeds oder über das Banner unten wiederfinden.

BURDENVERSE_LOGO_3_Steemit.png


Foto des Buchcovers: Lisa Spreckelmeyer / pixelio


| Etwas in eigener Sache:

Wenn dir meine Arbeit auch über das Steemsche 7-Tage-Limit hinaus gefällt, kannst du sie über den PayPal-Link unten unterstützen. Ich weiß jeden noch so kleinen Betrag zu schätzen. Danke!
https://paypal.me/ILikeWhatYouDidThere
Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  
UpvoteBank
Your upvote bank
__2.jpgThis post have been upvoted by the @UpvoteBank service. Want to know more and receive "free" upvotes click here

Guten Tag, Mein Name ist GermanBot und du hast von mir ein Upvote erhalten. Als UpvoteBot möchte ich dich und dein sehr schönen Beitrag unterstützen. Jeden Tag erscheint ein Voting Report um 19 Uhr, in dem dein Beitrag mit aufgelistet wird. In dem Voting Report kannst du auch vieles von mir erfahren, auch werden meine Unterstützer mit erwähnt. Schau mal bei mir vorbei, hier die Votings Reports. Mach weiter so, denn ich schaue öfter bei dir vorbei. Euer GermanBot

Congratulations! This post has been upvoted from the communal account, @minnowsupport, by dennis.bacchus from the Minnow Support Project. It's a witness project run by aggroed, ausbitbank, teamsteem, someguy123, neoxian, followbtcnews, and netuoso. The goal is to help Steemit grow by supporting Minnows. Please find us at the Peace, Abundance, and Liberty Network (PALnet) Discord Channel. It's a completely public and open space to all members of the Steemit community who voluntarily choose to be there.

If you would like to delegate to the Minnow Support Project you can do so by clicking on the following links: 50SP, 100SP, 250SP, 500SP, 1000SP, 5000SP.
Be sure to leave at least 50SP undelegated on your account.

Hello, as a member of @steemdunk you have received a free courtesy boost! Steemdunk is an automated curation platform that is easy to use and built for the community. Join us at https://steemdunk.xyz

Upvote this comment to support the bot and increase your future rewards!

Hi dennis.bacchus !

Do you know Share2Steem ?
It's a new application that allows you to automatically post on Steemit what you publish on Instagram, Twitter or Youtube.
This way you can build your community here on Steemit and on your traditional social media at the same time, and with no extra efforts !

For the latest news about the Share2Steem application, visit our @share2steem profile.

See you soon on https://www.share2steem.com

This message is generated automatically and only once per user. We won't bother you again.