Bitcoin Forks: Gefährlich oder Gut?

in #bitcoin7 years ago

Sind diese ganzen Bitcoin Forks gefährlich, oder ist es ein notwendiges Übel für die gesamte Blockchain Community?

Video Transkript:
Herzlich Willkommen zum heutigen Video. Mein Name ist Dr. Julian Hosp und auf meinem Kanal geht es um Themen wie Blockchain, Bitcoin, Kryptowährungen und Co. Und gerade in den letzten Tagen, beziehungsweise Wochen gab es ja dieses Thema Forks. Es wurde so ziemlich alles besprochen. Die Leute sind teileweise genervt, vielleicht auch du. Das ganze hat im Sommer angefangen mit Bitcoin (Cash), jetzt ist es Bitcoin Gold man hört schon von dem Ethereum von dem Fork, dann kommt als nächstes Bitcoin 2X und die Leute sitzen da und denken sich: „Warum passiert denn das alles? Was hat das alles für einen Einfluss? Kann es vielleicht sein, dass dadurch Bitcoin weniger attraktiv ist? Kann es sein, dass dies ein Zeichen ist, dass die Kryptowährungen alle eingehen?“

Da würde mich auf jeden Fall schon einmal interessieren, was war denn vielleicht deine Meinung vor diesem Video und lasst es mir vielleicht in den Kommentaren unten. Denn vielleicht ändert sich deine Meinung ein bisschen, nachdem du dir dieses Video angeschaut hast und vielleicht erkennst du, was eigentlich so die Realität so irgendwie dahinter ist.

Bevor wir irgendwie mein Zitat, oder vielleicht so meine Entscheidung zu diesem Thema rausgeben, möchte ich zuerst meine Denkweise ein bisschen erklären. Die Denkweise startet mit „Warum?“, „Woher kommen denn diese ganzen Forks?“
Da gibt es vor allem drei Gründe und ganz wichtig, die Gründe sind selten einzeln sondern sind meistens in einander verwoben, die sind meistens miteinander kombiniert. Der allererste Grund ist ein politischer Grund und mit politisch meine ich auch vor allem, dass natürlich jemand gerne die Macht haben möchte. Man muss sich das so vorstellen: Bitcoin ist stark kontrolliert von Minern, von Exchanges und von Core Developern und wenn du jetzt hergehst und sagst, du möchtest jetzt gerne selber ein bisschen Einfluss haben, dann ist es relativ schwierig, dass du die irgendwie beeinflusst, denn die sind ja schon relativ stark und sind an der Macht und wenn du jetzt natürlich forkst, dann hast du dein eigenes Projekt und dann kannst du an etwas eigenem arbeiten und das ist natürlich etwas, das ist ganz wichtig, das sieht man ja jetzt auch bei Bitcoin Gold, wo eigene Regeln reingenommen werden können, wo zwar teilweise viel gelogen wird, aber einem großen Teil der Menschen ist das nicht bewusst, dass eben zum Beispiel keine Replay Protection bei Bitcoin Gold drin ist. Auch wenn sie das auf der Website oben haben und die meisten Menschen wissen das eben nicht und genau deshalb bin ich ja auch so froh, dass du dir auch am Kanal dir das alles anschaust, das alles teilst, denn so wird dieses Wissen ja auch weitergetragen und das macht die Leute schlussendlich #cryptofit und das ist ja etwas, das ist ganz wichtig.

Apropos, ganz kurze Info, falls du noch nicht bei unserem Gewinnspiel mitgemacht hast, registriere dich jetzt noch, es geht nur noch ein paar Tage, du hast die Möglichkeit 0,6 Bitcoin zu gewinnen, ein 1:1 Gespräch mit mir, oder sofort - ohne Warteliste - eine von unseren TenX Karten und wir machen das Ganze, um Leute #cryptofit zu machen, ganz kurz wollte ich das noch einmal erwähnen. Ganz unten ist der Link, da solltest du auch jetzt draufdrücken und direkt dabei sein.
Also als allererstes, um wieder zum Thema zurückzugehen, das war nur kurz, weil mir das eingefallen ist, als allererstes: politisch. Macht!
Das zweite ist der Ruf, beziehungsweise das Branding. Wenn ich einen Coin forke, dann habe ich natürlich immer noch ein bisschen vom Ruf, vom Namen von den Leuten von der ganzen Community. Ich starte nicht bei null. Wenn ich einen Coin X,Y,Z Gold nennen würde... Kein Mensch würde sich dafür interessieren, ich wäre einer von vielen anderen, aber indem ich hergehe und sage, ok, ich forke Bitcoin und ich mache ein Bitcoin Gold draus, ist das natürlich vom Ruf her, von der ganzen Aufmerksamkeit von den Leuten natürlich sehr imposant. Denn die fokussieren sich dann natürlich drauf und wollen hier natürlich einiges heraus haben, das ist ja eigentlich ganz klar. Und das hilft natürlich, dass ich eine Community schon im Hintergrund habe.

Der dritte Punkt ist natürlich auch wichtig und das ist ein sehr wirtschaftlicher Grund und natürlich, da fließen alle wieder zusammen. Aber wirtschaftlich deshalb, weil gerade zum Beispiel beim Mining oder wirtschaftlichen Faktoren derzeit beim traditionellen Bitcoin, ist halt Bitmain sehr stark, es sind die ganzen ASIC Miner sehr, sehr, sehr stark, es sind einfach sehr, sehr fokussierte Dinge und mit Grafikkarten zum Beispiel heute normales Bitcoin zu minen ist sehr unrentabel.
Es gibt viele Grafikkartenhersteller, die auch gerne einen Teil vom Kuchen abhaben möchten. Es gibt auch einige andere Prozesse, die gerade vom wirtschaftlichen her, zum Beispiel bei Bitcoin Cash dazu geführt haben, dass die Miner eben für das Segwit nicht mehr so gut waren, aber für Bitcoin Cash auf jeden Fall. So entstehen dann diese Konglomerate wo dann eben durch den Ruf, durch Politik und Macht und dass durch die Wirtschaftlichkeit solche Forks entstehen und ganz wichtig, auch weiter entstehen werden. Das bringt uns jetzt natürlich zu einem Punkt: Ist es schädlich für Bitcoin? Ist es schädlich für Kryptowährungen als Ganzes? Wie sehe ich das Ganze? Das ist auch eine Frage, die ich ganz oft von der Presse bekomme, ganz oft von Leuten bekomme, die natürlich auch in den Facebook-Gruppen und so weiter sind. Übrigens, wenn du noch nicht in unserer Facebook Gruppe dabei bist, Link ist unten, würde mich freuen, wenn du dort dabei bist und ein bisschen was mit uns austauschst. Was ist jetzt meine Antwort dazu? Na ja, man könnte es vielleicht aufteilen und sagen sind diese Forks gut für die Kurzfristigkeit, sind die gut für die Langfristigkeit. Und wenn du jetzt da sitzt und denkst, das ist doch eine unterschiedliche Antwort, dann denk mal drüber nach. Es ist die gleiche Antwort. Die Forks sind absolut gut! Sowohl kurzfristig, als auch langfristig. Warum? Die Antwort könnte dich jetzt vielleicht überraschen. Kurzfristig musst du Folgendes verstehen: Du bekommst einen kostenlosen Coin, ist klar, der wird geforkt und Miner springen sowieso immer auf die Kurzfristigkeit drauf, weil ein Miner denkt nicht langfristig. Ein Miner braucht Cashflow und ein Miner schaut lediglich darauf, welcher Coin ist gut und welcher Coin ist schlecht. Das heißt, wenn ein Coin, der geforkt wird gut läuft, dann geht sein Preis eh ein bisschen rauf, er wird stabil und du hast im Prinzip unglaublich Wert erschaffen. Wenn das aber nicht funktioniert, springen die Miner sofort wieder ab, minen nicht weiter und es ist kein Wert da.

Für dich ist dann fast nichts passiert. Es ist selten, dass bei so einem Fork der Coin irgendwie unglaublich nach unten droppt. Das war ja auch zum Beispiel der Grund, warum in den letzten zwei Wochen Bitcoin so unglaublich nach oben geschossen ist, weil es einfach vielen, vielen Leuten bewusst war, dass sie ein relativ limitiertes Risiko haben, aber ein relativ großes Potential. Das ist natürlich immer etwas ganz Wichtiges. Wie sieht das jetzt für die Langfristigkeit aus? Ewig kann es doch so nicht weitergehen, oder? Hier ist es immer wichtig sich zu vergegenwärtigen, was einen Held ausmacht, was einen Hero ausmacht, was jemanden ausmacht, der sozusagen gewinnt.
Wenn wir uns in einen Film reindenken oder in ein gutes Buch, dann muss dieser Held oder dieser Hauptakteur, dieser Protagonist immer gewisse Herausforderungen überkommen. Er muss immer Gefahren überstehen. Er muss Schlachten gewinnen. Das ist genau das, was zur Zeit Bitcoin macht. Bitcoin hat schon so unglaubliche Herausforderungen mit sich geführt, aber Bitcoin hatte noch nie so stark wie derzeit diesen Community Aspekt, wo Communities gegenseitig kämpfen. Es war zwar immer schon so, aber derzeit ist es natürlich extrem unglaublich. Wir hatten bei Bitcoin schon technische Sachen, wir hatten schon regulatorische Sachen, wir hatten viele politische Sachen, jetzt ist es etwas, wo es um die Community geht. Das ist absolut notwendig, dass Bitcoin das erlebt. Denn nur wenn Bitcoin das überlebt, wird Bitcoin sich zu einer weltweiten Herausforderung für alle darstellen. Sodass die ganze Welt auf Bitcoin schaut und sagt: „Ok, jetzt ist dieses Problem auch wieder überkommen und ich sag dir eines: Wenn Bitcoin diese ganzen Forks und so weiter überlebt, dann wird es einen riesen großen Push geben und wenn es es nicht überlebt, dann wird es runtergehen“.
Aber die Wahrscheinlichkeit, dass es das überlebt sieht derzeit einfach unglaublich gut und positiv aus und das ist einfach etwas, genauso wie dieser Held, der in eine Schlacht reingehen muss und er das gewinnen muss, weil er erst dann zum wahren Held des ganzen Szenarios wird.

Also mit dem hoffe ich, dass das für dich vielleicht ein bisschen klar ist, ich bin gespannt, vielleicht hast du jetzt ja deine Meinung geändert, lass mir mal unten in den Kommentaren dein Feedback, vielleicht siehst du das ja auch komplett anders, vielleicht denkst du, dass ich komplett falsch liege und das ist komplett schlecht, dann freue ich mich natürlich, wenn du mir eine Begründung dafür geben würdest. Denn es muss ja nicht heißen, dass ich immer richtig liege, sondern das ist natürlich meine persönliche Meinung. Ich freue mich da auf jeden Fall, schau, dass du bei unserer Facebook Gruppe dabei bist, wir haben das ganze auch als Podcast, alle Links sind unten.
Ich würd mich freuen über einen Daumen hoch, ich würde mich freuen wenn du das Video teilst, denn umso mehr Leute das sehen umso mehr Leute werden #cryptofit. Apropos, vergiss nicht das Gewinnspiel, Link ist auch unten und subscribe natürlich bei meinem Kanal, denn wir machen regelmäßig solche Videos.
Ich wünsche dir ganz viel Spaß, ganz viel Erfolg, viel Spaß mit den ganzen Forks, mit den ganzen Coins, bis zum nächsten Video,

dein Julian

Sort:  

Hallo Julian!

Ich kann natürlich nachvollziehen warum du viel mehr auf den zentralisierten Social Media aktiv bist als hier. Schon allein die Menge an der Menschen die du erreichst ist definitiv höher als hier.
Jedoch wie von dir selbst oft propagiert: "Denkt an das dezentrale! Denkt an die Zukunft und der Möglichkeiten der Blockchain, Tangle o. Hashgraph- Technologie. " Daher denke ich, ich spreche da für Alle hier in der Community. Poste bitte hier bei Steemit mehr als bisher.
Wir wären dir sehr Dankbar wenn wir es schaffen würden die nur 1/4 der Community von Facebook und YouTube nach hier zu verlagern.
Ich denke die Gründe und Vorteile muss ich hier nicht erläutern. ;-)

In dem Sinne, noch viel Erfolg weiterhin!!

Liebe Güße aus der Schweiz

Martin S.

Hey Julian,
super Beitrag von dir wieder. Ich bin langsam auch die Diskussionen satt, ob alles nur Spekulation ist oder tatsächlich intrinsischer Wert bei einem Coin/ Protokoll/ Plattform enthalten ist. Meine Mission ist nicht mehr Blockchain Technologie jedem zu erklären (Wie ein Flugzeug fliegt interessiert mich auch nicht, Hauptsache es bringt mich safe von A nach B). Sondern blockchain apllikationen oder Dapps für das echte Leben für jedermann zu unterstützen und ins real lifeg zu bringen. Konkreter Ansatz dafür ist bei mir ein Blockchain Labor zu bauen, dass für jedermann, weltweit verfügbar ist. Alpha Status Dapp läuft und Kickstarter Projekt ist initiert...
Noch eine Frage: Bringt es Vorteile in Singapur zu sein? In Deutschland ist mir zu wenig Action

Ich lese und lerne - vielen dank!!!
#crytofit

Hi. Erstmal schöne Grüße aus Mönchengladbach :)
Bin erst seit kurzen hier angemeldet und so in die Kryptoszene reingerutscht dank dtube. Habe dich auf Youtube gefunden und abonniert, nachdem ich 20% meine 0,004 btc beim Traden verloren hab. Hätte ich deine Videos früher gesehen :) Naja egal, finde es auf jeden Fall super das du hier bist so kann ich dir wenigsten was an upvotes geben für deine sehr informativen Videos. Hoffe das du hier am Ball bleibst.

schon lange nicht mehr hier gewesen
Schade.
Bester Mann

...bin ebenfalls etwas - vielleicht auch so ziemlich - enttäuscht darüber, das jemand der uns die Blockchain so verdammt gut erklärt verständlich nahe gebracht hat, das Thema Blockchain im wahren Leben aber nicht wirklich zu 100% lebt (oder auch durchzieht) und dann doch lieber zentralere Plattformen bevorzugt, wie bspw. Youtube & Co.
Ich könnte es ja verstehen, wenn er seine Content gleichermaßen über beiden Plattformen kundtut...
ABER so?.., bekommt seine ursprünglich so authentisch wirkende "Fassade?" auch bei mir langsam erste etwas "heuchlerisch?" anmutende Risse.
Auch wenn es mit TenX momentan nicht so gut läuft, macht er sich mit seiner Funkstille hier gerade wieder sehr viel Glaubwürdigkeit kaputt, hat er eigentlich überhaupt nicht nötig.
Daher empfinde ich die Abwesenheit unseres einzigartigen Crypto-Enthusiasten auch mehr als "nur" bedauerlich...
Schade!

Coin Marketplace

STEEM 0.30
TRX 0.11
JST 0.031
BTC 68622.46
ETH 3788.62
USDT 1.00
SBD 3.66