➤ Condenser Flut. Gut oder Schlecht?

in steempeak •  2 months ago  (edited)

➤ Steemit Copy-Cats oder sinnvolle Frontends für die STEEM Blockchain?

condenserflut.jpg

Geteilte Meinungen - aber ein Ziel

Das Ziel der meisten, die auf Kryptoportalen unterwegs sind, ist ein ähnliches. Das Voranbringen der Blockchain-Technologie und die Möglichkeiten die damit verbunden sind. In erster Linie bezüglich der Kryptowährung, die bei grösserer Akzeptanz dem FIAT System in vielen Punkten überlegen ist. Dem stehen natürlich die Drahtzieher von FED und Co sehr skeptisch gegenüber und das aus ihrer Sicht mit Recht.

Wer will sich schon die lohnende Gelddruckmaschine streitig machen lassen?

Aber das ist ein anderes Thema.

Condenser

Hier rüber ist sich die Gemeinde noch nicht einig, ob es nun sinnvoll ist, Portale die optisch und auch technisch eine Kopie von Condenser Steemit.com sind, nun in erhöhter Schlagzahl auf die Blockchain aufzusetzen oder reine Ressourcenverschwendung.

Projekte wie palnet.io, weedcash.network oder sportstalksocial.io ergeben auf den ersten Blick aus Sicht von vielen Steemitnutzern keinen Sinn oder liefern keinen Mehrwert. Einige sehen es sogar als simples "doppeltes Abkassieren" von mehreren Kryptowährungen mit dem gleichen Inhalt.

Die positive Seite ist jedoch, dass Steemit als Vorreiter vom Prinzip mit Facebook zu vergleichen ist. Hier treffen alle Interessengebiete, Meinungen und Charaktere geballt aufeinander und man hat eine Flut an Artikeln, die man lediglich ein klein wenig über die Hashtags sortieren kann. Da sind natürlich nicht alle Teilnehmer einer Meinung. Sei es die Thematik oder die Ansicht, was guter Inhalt ist und was nicht. Das führt natürlich auch sehr schnell zu Konflikten. Facebook ist das beste Beispiel dafür, wenn man sieht, wie sich dort verschiedene Meinungsfronten bis aufs Blut via Tastatur zerfetzen.

Die "copycats" bieten aber die Möglichkeit über "ihren" Condenser die einzelnen Individuen mit den gleichen Interessen zuammen zu führen. Eine Gruppe mit gleichen Interessen findet viel schneller zueinander und begegnet seinem Gegenüber in der Regel erst einmal mit etwas weniger Skepsis.

Beispiel weedcash.network

weedcash.JPG

Dort findest du NUR Artikel, die mit der Thematik Cannabis zu tun haben. Das bedeutet nicht, dass sich dort jetzt der Kifferclub von Steemit zusammen gerottet hat. Dort findest du alle möglichen interessanten Artikel zum Wirkstoff CBD, Kultur und Geschichte der Pflanze, den Möglichkeiten im medizinischen Bereich von Cannabis, usw.

Wer dort publiziert und liest, hat eine große Gemeinsamkeit mit den anderen Netzwerk-Teilnehmern. Man geht der Meinung von Cannabisgegnern, deren Begründung zur pauschalen Ablehnung, das Nachgeplapper der deutschen Drogenbeauftragten Frau Mortler ist, mit hoher Wahrscheinlichkeit aus dem Weg.

Ihre Antwort auf die Frage, warum Cannabis denn nicht endlich legalisiert wird, wie in vielen anderen Ländern:

Weil Cannbis illegal und eine Einstiegsdroge ist

Und das sagt diese christlich-demokratische Knalltüte bildlich gesprochen auf einer CDU Versammlung vor dem Maßkrug Bier in der Raucherecke.

Beispiel sportstalksocial.com

sportstalksocial.JPG

Auch bei sportstalksocial.com sieht man auf den ersten Blick worum es geht. Ein Blick auf die Hashtags, die Trends oder News und schon kann sich der Sportfan in das Blockchain Getümmel stürzen.

Weitere Condenser

Bei palnet.io sind die Themengebiete breiter gefächert. Bei lassecash.com scheinen sich die Interessnsgebiete erst noch heraus zu kristallisieren.

Auf Battlegames.io wie schon unschwer zu erkennen, dreht sich alles um den Gamingbereich und hier sind derzeit die Blockchainspiele @steemmonsters, @nextcolony oder @drugwars die Renner.

Dazu kommen noch andere Projekte, wie zum Beispiel Steemworld.org, Applikationen wie @actifit, @partiko oder @share2steem, usw.

Wie man leicht erkennen kann, wenn man einen der genannten Accounts anklickt, kommt man zu dem Account auf @steempeak, womit wir bei dem für heute letzten genannten Condenser angelangt wären.

Auch dieser Artikel wurde auf steempeak.com veröffentlich. Steempeak ist eine sehr umfassendes Frontend, um sich auf der STEEM Blockchain zu bewegen. Die Anzahl der Optionen und Möglichkeiten ist einfach riesig.

Dazu wird es aber einen eigen Artikel oder sogar eine @steemspeak 101 Serie geben.

Deine Meinung ist interessant

WIe siehst du diese Entwicklung und was ist deine Meinung?
Kennst du noch weitere Projekte, die man noch hinzufügen oder erwähnen sollte?

Dann rein damit in die Kommentare.

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit und einen schönen Blockchain-Tag.

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Servus :)
Also ich bin mir noch nicht sicher, wie ich es finden soll. Einerseits finde ich die Möglichkeiten toll, andererseits fände ich offizielle SMTs (siehe @pharesim 's blog für Gründe) deutlich besser.
Ob die Splittung in "Subforen" zu mehr Verzettelung und Zerteilung einer ohnehin kleinen Community führt, oder kleinere Subbereiche einzelne User wieder aktiver werden lassen, weiß ich nicht.
Unkomplizierter und einsteigerfreundlicher wird es hier dadurch aber ganz sicherlich nicht.
Ich teile den Post mal, interessantes Thema!

xxx

  ·  2 months ago (edited)

Also, ich weiß nicht... Da gibt es den STEEM. Auf dem STEEM / mit dem STEEM agieren wir. Steemit.inc hat den "erfunden" und uns mit Steemit.com ein nicht unbedingt bemerkenswertes Frontend geliefert. Wie auch immer, sie sind die Erschaffer.
Nun kommen eine Menge neuer Frontends hinzu. Einige sehen deutlich "hübscher" aus als auf dem Frontend Steemit.com. So what?! Und noch ein paar Frontends, die Coins ausschütten. Wow! Doppelter, dreifacher, mehrfacher "Gewinn"! Wow! So what? Mich nervt das langsam! Was wird uns versprochen? Wir sind auf dem STEEM! Der ist global und komplex.
Wenn jemand meint, er könne über den Nutzen all der von dir genannten Tags (beziehen sich ja auf Frontends oder Kräutergärten) meint, er solle zusätzliche Kohle einheimsen, okay. So what? Auf dem Steem kann jeder tun und lassen, was er will.
Ich bin da ganz konservativ. Ich bin auf dem STEEM, nutze Steemit und setze bei all den komplizierten Blockchain-Bewegungen auf steemworld.org vom @steemchiller. Da muss schon noch was kommen, um die Möglichkeiten dieser App zu toppen!
Also... ich hoffe, ich bin da nicht so ganz falsch. Habe halt das Gefühl, dass jeder irgendwie auf einen fahrenden Zug aufspringen will bzw. aufspringt, ohne zu schauen, ob man die Maschine vorn auch ohne zusätzliche Lastenanhänger stärken könnte...

Liebe Grüße,
Chriddi

P.S.: Ich wäre aufgrund all der "Cash-Tags" nie auf diesen Beitrag gestoßen, hätte ich nicht eine PM erhalten. Ist uns das der Steem wert?! Wie wäre es denn zumindest mit #deutsch? Gibt keine garantierten Votes, aber vielleicht etwas deutschsprachige Aufmerksamkeit...

Hallo @chriddi,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
Die Tags sind hier bewusst so gesetzt, weil der Artikel sich um die Plattformen dreht.
Steemit mag die Knotenpunkte aka witnesses aquiriert haben, aber in Bezug auf ihre Zugangsportal steemit.com ist in den letzten 2 Jahren NICHTS passiert. Aus diesem Gesichtspunkt gibt es ganz andere Alternativen wo es voran geht. Das von dir erwähnte Steemworld ist doch das beste Beispiel. Da wird ständig weiter gebaut, entwickelt und verändert. Was tut sich bei steemit? Man trennt Wallet vom Condenser und pflastert das Portal mit Werbung zu. Das war es dann schon.

Innovativ geht anders.

Der #deutsch Tag?! Nun ja - kann man machen, muss es aber nicht. Hat bisher keine Aufmerksamkeit erregt. Warum sollte es jetzt anders sein? Wer sich für die verwendeten Tags/Themen interessiert und durchstöbert, der findet den Artikel auch so. Die möchte ich ja ansprechen und nicht pauschal eine Gruppe mit gleicher Sprache, aber ganz anderen Interessen. Genau aus diesem Grund finde ich auch die "Themen-Condenser" gar nicht so schlecht. Wenn die Artikel nicht automatisch bei Steemit mit erscheinen würden, dann wäre hier sicher in 3-4 Monaten tote Hose, weil sich dann ein Großteil der User in seine Interessen-Nische zurück gezogen hat. Warum sollte ich mich bei Steemit umständlich durch Hashtags hangeln und mich durch die Masse an Artikeln wühlen, wenn ich auf Plattform XY nur Artikel finde, die mich prinzipiell von der Thematik interessieren? Sei es jetzt Sport oder was auch immer.

Wie du gesehen hast - wenn es jemandem interessant erscheint, dann sendet er/sie anderen sogar eine PM :)

Viele Grüsse zurück und nochmal Danke für deinen ausführlichen Kommentar!

Hallo @mailsteem,

hihi, ich danke dir für deine ausführliche Antwort!
An deinen Argumenten ist definitiv etwas dran und ich wollte dich auch nicht "abbügeln", falls das so rübergekommen ist.
Vielleicht habe ich etwas genervt reagiert, weil ich mich just mit dem "PM-Schreiber" darüber belustigt unterhalten habe, wie so ein Artikel mit lauter "Cash-Coin-Tags" wohl aussehen mag und schon erscheint so einer und wird auch noch prompt gefunden... Die Wege des Universums sind unergründlich... ;-)
Ist schon richtig. Steemit.com ist ein reines Sammelbecken. Aber ich glaube, es wäre mir lieber, wenn die eine Aussortiermöglichkeit schaffen (damit mir z.B. nicht jedes Einzelfoto ohne Text, eingestellt über appics, nicht jeder gezählte actifit-Schritt angezeigt wird), statt auf diversen Frontends nach Inhalten zu wühlen.
Achso, mir fällt noch busy.com ein. Auch ganz hübsch. Und irgendwann natürlich steemwiki.org. Hier lohnt sich ein Blick auf die Bauarbeiten immer!
Liebe Grüße,
Chriddi

Aber gerade die erwähnten Beispiele haben eben kein neues frontend, sondern setzten auf die 2 Jahre alte steemit Version. Und noch dazu muss man dann seine Keys an weitere frontends ausliefern. Darauf verzichte ich gerne, nur dass mir ein Tag automatisch gefiltert wird.

keychain hilft

ich denke das dies das BORDERN ( also VERGRENZEN wird welches am ende der Todesstoss sein kann...

Also zum einen kommt mit HF21 eh schon ein knaller der seines gleichen suchen wird, aber lassen wir das mal nebendran...

All diese verschiedenen SUBFOREN sorgen nur zu einem nämlich das sich die bisher laufenden Communities wieder trennen werden weil man sich auf Steemit mehr Spezialisiert in seinem bereich bleiben wird. HF 21 wird auch dafür sorgen das die bisher gut gemeinten USER Trails zum grossteil verschwinden werden, weil man ja seinen TEIL der Curation maximieren will, Delegationen werden zurückgerufen, weil durch den eigens höheren Curationsteil dann wieder zum eigenen Vorteil wird. diese ganze TOKENIZUNG und FRONTEND Geschichte in der kombination von Du als ersteller bekommst weniger und der der dich vielleicht Voten wird bekommt mehr, sorgat eher dafür das viele aufhören werden und damit der Plattform die Masse verloren geht nicht die Masse an STEEMPOWER weil es eher kleinere sein werden. Es werden aber viele Content ersteller sein, die ja benötigt werden damit man den Curation ertrag überhaupt Maximieren kann...

Hier haben wieder ein paar grosse die einfach nicht genug bekommen haben so lange rumgeheult bis das system nun angepasst wird aber zu welchen kosten??

Ich bin eher sonst nicht in den Deutschen Teilen Steemits zu finden, aber hier konnte ich anders als darauf zu reagieren.

Ich habe mich mit ein paar Menschen unterhalten und die haben mich auf etwas aufmerksam gemacht...

Also die haben Investiert in STEEM , und haben sich POWER Erkauft, die wollen natürlich ihren Gewinn optimieren für die bin ich als Content ersteller ein "LEECHER" weil ich vom belohnungssystem STEEMITs profitiere, weil STEEMIT nunmal eine BLOG PLATTFORM ist. Ich sage die hier zwar investiert haben und nur durch den CURATION REWARD belohnt werden wollen aber nichts selbst schaffen sind die "LEECHER" denn sie beuten eben das system aus in dem sie nichts generieren!!

Aber wie ist es nun wirklich, wie passiert dies hier nun alles und wohin führt es....

Also am Ede gewinnen doch wieder die BOTS denn die Voten sich im zweifel einfach selbst wenn es keine Content ersteller mehr gibt, dabei sind es ja angeblich die BOTS gegen die man vorgehen will... Aer schafft man das mit den neuen Frontends, mit neuen SUBFOREN, nuen TOKEN... nein! Es wird nur andere Wege geben. Wir sehen es doch all gegenwertig in STEEM, nicht geht mehr ohne BOT... Curation wird per BOT betrieben, Trails sind auch nur ein BOT... Der Curations Report ein bot welches das Auswertet. Die Spiele werden nicht gespielt sondern es wird ein BOT genutzt der mir ja am meisten Dunkle Materie besorgt, der mir die meisten Karten einbringt. Das system STEEMIT ist ein ganz besonderes... Also der Teil wo Content Vergütet wird, aber solange ein Ersteller als Last gesehen wird der mir nicht genug einbringt hat das SYSTEM keine Zukunft !

Die Idee der Token mag ja ganz nice sein aber es kaschiert doch nur das man es mit STEEM selbst nicht hinbekommt es zu stabilisieren... Also werden diese Token genutzt die am Ede auch nicht bestehen können weil die GRUNDPLATTFORM instabil ist...

Angeblich will man ja mit Unterforen den Umschwungschaffen, aber wie soll das Passieren, die Leute Cashen STEEM out um sich PALTOKEN zu kaufen oder Nutzen ESTEEMCOINS oder was auch immer, wer verliert genau die eigentliche Grundplattform, und die Grossen werden deswegen auch nicht anfangen GUTEN CONTENT zu suchen nein die Voten sich einfach gegenseitig AUTOMATISCH wie bisher....

Schöner Beitrag.
War sehr informativ und hat mir gezeigt wie wenig ich über die Nebenprojekte eigentlich weiß.

Weedcash ist da doch sehr interessant für mich ;)

Hallo @condeas,

das freut zu hören. Ich denke da gibt es noch viele mehr, die auch ich nicht kenne und es werden mit absoluter Sicherheit auch noch mehr werden. In meinen Augen ist das auch eine Möglichkeit neue User auf die STEEM Blockchain zu bekommen. Man ist heute sowieso überflutet mit Messengern, SocialMedia Networks etc, daß steemit.com jetzt nicht unbedingt jeden gleich vom Hocker reißt. Bei einer themenorientierten Plattform kann das schon wieder ganz anders aussehen.

Ich vergleiche das gerne mit Foren. Bei einem 0815 Forum, wo wirklich jeder und alle alles quer Beet rein hauen, da melde ich mich doch nicht an. Wozu? Um bei den heutzutage sowieso schon unzähligen Accounts, die man so besitzt, noch einen weiteren zu haben? Bei einem Forum, bei dem es spezifisch um ein bestimmtes Thema geht, dann schon eher, wenn mich dieses Thema interessiert.

Dann wünsche ich dir viel Spaß mit weedcash ;)
und danke dir für deinen Beitrag.

Einige waren bekannt, aber @steempeak oder @share2steem noch nicht und das sieht auf den ersten Blick interessant aus.

Danke.

Upvote & Resteem

Gute Frage, denke die Aufteilung in Communities (SMT) und Tribes (Steem Engine) kann durchaus Sinn machen und es ist eine Erweiterung des Tag-Systems mit eigenem Token und so. Kann mir durchaus vorstellen, dass einige Tribes erfolgreich werden können, aber sicher nicht alle, wenn sie keinen Mehrwert schaffen können. Glaube auch nicht, dass man jetzt für jeden Tribe eine eigene Website braucht, sondern dass es hier auch Frontend-Lösungen wie von Steempeak geben wird, um die unterschiedlichen Communities/Tribes besser zu managen. Denke man sollte vlt auch die 5 Tag pro Post-Beschränkung etwas lockern, um bei mehr Tribes mitmachen zu können. Jedenfalls eine spannende Entwicklung.

Congratulations @mailsteem! You have completed the following achievement on the Steem blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

You made more than 10 comments. Your next target is to reach 50 comments.

You can view your badges on your Steem Board and compare to others on the Steem Ranking
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

To support your work, I also upvoted your post!

Vote for @Steemitboard as a witness to get one more award and increased upvotes!