Favorites - so you do not miss the articles of your favorite authors

in steemit •  last year

This is an idea for an update/new feature for Steemit. I am no dev.

The Problem

Most people follow more than 100 authors and while they want to keep in touch with all of them, there are maybe 10 to 20 authors that they don't want to miss a single article from. I sometimes browse through these favorites by hand, but often it is a person commenting on my posts that reminds me “hey there was someone who wrote really interesting stuff in the past”.

I would like if tracking your favorite authors was more handy.

The Solution

feature2.png

A "favorites" tab added to one of the points marked in the Screenshot.

On the technical side I believe you could just clone the function of "following", but without any numbers displayed about it on the profil page or anywhere else. Making favorites anonymous might cause a debate about transparency, but I believe it would make the implementation much easier.

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Eine guter Ansatz!

Mein persönliches "Problem" bei steemit ist, es ist unmöglich "Schritt zu halten". Ich meine, wenn ich nur 50 Leuten folge, jeder von ihnen täglich nur einen Artikel veröffentlicht und ich mich mit diesem Posting wirklich auseinander setzen will und zudem noch die Lust verspüre, mich mit diesem kreativen Schöpfer auszutauschen, ist der Tag schon halb gelaufen.

Daher kann ich auch den Ehrgeiz mancher nicht wirklich nachvollziehen, die sich fast einen darauf abreiben, wenn sie lauthals verkünden: "100 follower", "500 follower", etc. - oder bin ich einfach zu naiv, geht's doch nur um Kohle?!?

Sorry bin leicht vom Thema abgekommen... - aber Deinen Denkansatz sollte man weiter verfolgen!
Cheers!

·

danke fürs Feedback!

Ich bin mittlerweile für jeden Kommentar dankbarer als für neue follower. In den letzten Tagen habe ich 5-10 neue follower am Tag, die sagen aber nichts.... und haben oft bereits 4-stellige "following" Zahlen..

·
·

Geht mir genauso... die Interaktion, die Rückmeldungen sind das Wesentliche, um Erfahrungen austauschen zu können, neue Perspektiven einzunehmen, um den Blick zu schärfen.

Ich bin überzeugt, dass es vielen Mitgliedern so geht, dass sie aber nicht wirklich bereit sind, gegen den Strom zu schwimmen!

Ich habe gestern einen sehr guten Beitrag gefunden, der Ähnliches thematisiert...

Schönen Tag noch!

·
·
·

Hab den Beitrag gelesen upgevoted und meinen Artikel in den Kommentaren gepusht (reply to @richq11) ^^*, das aber schon vor 2 Stunden ;)

Es ist gut seinen Feed mit möglichst interessanten Authoren zu versehen. Aber ich habe z.B. auch viele unerfahrene Steemians im feed, die ich nicht sofort kicken will nur weil sie zu viel "spammen" - oft durch zu viele Resteems.

Ich denke es spricht nichts dagegen einen gut gepflegten feed zu haben und trotzdem ein paar favorites damit man nur weil man 20 Stunden nicht den feed gecheckt zu viel von denen verpasst.

Dir auch einen schönen Tag, sieht ja mal wieder sonnig in DE aus ;D. Und vielen Dank für das ausführliche Kommentieren!

This is a really good idea!!

·

thanks, mate

Yes, good idea.

I would go further and, from the author-side, be able to have different feeds going out - so they can be subject-specific and followers do not get one's full stream of consciousness!

!-=o0o=-!

To follow curated math content follow @math-trail.
If you wish @math-trail to follow you then read this article.

·

I could even imagine tackling this from the consumer side: Filtering tags for your feed. I would love to see what the people I follow post on specific topics like math ;)

sehr gute Idee! Will ich ich auch so haben! :p
Bisher besuche ich Leute von denen ich gerne Sachen lese einfach manuell :)
Muss mir da aber auch noch eine routine zulegen.

·

Freut mich das es dir gefällt!
Ich muss mich auch noch and die HF19 gewöhnen. Wenigstens les ich alles bevor ich es upvote, das war ja früher fast nicht möglich - außer bei @lennstar's Artikel zu Brot, da musste ich schon allein wegen dem Titel upvoten :D.

Mir fällt da auch gerade eine Person ein, die mal eine wirklich interessante Serie zu dem Thema "Behinderung" hatte, bei der ich aber schon schändlich lange nicht mehr die aktuellen posts durchstöbert habe ;).

I believe its kind of a luxury problem, but its worth sharing the discussion. Im gonna be focussed on this