Merlin, Dr. Jekill und Mr. Hyde in Bad Orb – Vol. 2

in Deutsch Unplugged2 months ago (edited)

merlin-bdOrb-immer-dieses-warten.jpg

Es wäre mir lieber gewesen, ihr hättet die Geschichte vergessen. Aber ihr wolltet es ja wissen. Der zweite Teil wird die genaue Situation schildern, in der anschließend, im dritten Teil Mr. Hyde ausbrach. Das blaue Auge hat geblitzt.

Vögel sind mir am liebsten, wenn sie so hoch oben fliegen in aufziehenden Wolken, wie auf dem Foto. Heute beim Gassi, hat mich eine Taube geärgert. Zweimal ist sie extra knapp vorbeigeflogen und landete, natürlich schön hoch, auf einem Ast. Von dort hat sie mich verspottet. Flügel geschlagen, auf- und abgewippt. Manchmal wäre man gerne eine Katze. Viel schlimmer aber war der Schwan, das schöne, saublöde Hanauer Wappengeflügel. Frauchen hatte mein Spieli in den Main geworfen. Ich wie immer, frisch hinterher, obwohl das Bällchen in der Strömung ordentlich abtrieb. Ich bin durchtrainiert. Main-Kinzig-Schwimmer. Bälle aus dem Wasser holen ist eine Leidenschaft.

Fauch – Spieli weg

Da kam das Schwanvieh fauchend aus dem Hinterhalt des Ufergebüschs auf mich zu geschossen. Ich musste eiligst abdrehen und schwer prustend zurück paddeln, was das Zeug hielt. Der Vogel hat mich fauchend das Ufer hinauf getrieben und bis auf die Wiese verfolgt. Mit ausgebreiteten Flügeln. Aber dann hat sich Frauchen aufgeplustert mit allem, was Armlänge und Mantel hergaben. Sie war massig größer als Herr Schwan und fauchen konnte sie auch. Das, und Klasse-Showattacken von mir, haben ihr Übriges getan. Aber von Dr. Jekills Heldentaten wollt ihr nicht lesen. Ihr wollt Mr. Hyde, wie versprochen.

Bad Orb

Dr. Jekill habt ihr auf dem Spaziergang im Vorgarten von Bad Orb kennen gelernt. Danach sind wir in den Kurpark gefahren. Immer schön an der kurzen Leine, mustergültig durch den Park eingezogen, dem Kurhaus entgegen, ohne Vorkommnisse soweit. Angekommen auf der Promenade mit Saline, wollten Frauchen samt Enkel sich innerhalb des Gradierwerks ergehen. Der mineralisierten, sauerstoffreichen Luft wegen. Was gesund sein soll. Also habe ich mit Herrchen vor der Saline auf einer Bank brav Platz genommen und einfach nur geguckt. Hinter uns das Kurhaus für jene, denen Orber Salzbrunnen schmeckt. Kostenlos! Ja, schon die Römer kurten hier.

merlin-bdOrb-saline-gradierwerk.jpg

Hoch, lang, zwei Außengänge und ein phantastisch luftfeuchter Mittelgang. Das Wasser raschelt über die Zweige und nur ab und zu hört man es hell tropfen. Aber das ist drinnen.

Die Rabatte

Hier draußen, zwischen der Reihe Ruhebänke und dem Kurhaus-Vorplatz erstreckt sich eine lange Blumenrabatte, die parallel zur Promenade verläuft. In der Rabatte, mich schaudert es beim Gedanken daran noch immer, spielte Hyde eine seiner unrühmlichen Rollen. Gerade noch hatte Herrchen mich an der kurzen Leine gehalten, was gar nicht nötig war. Alles lief locker. Der Zweibeiner war nur überspannt. Die Leute interessierten mich nicht. Kurze Leine, auch egal. Alles Dr. Jekill.

merlin-bdOrb-saline-promenade-rabatte.jpg

Links Rabatte, rechts Rabatte und hinter uns Rabatte. Wunderschöne Blümelein, an deren Anblick sich aller Zweibeiner Gemüt entzücken soll.

Salzmännchen

Die ganze Zeit stand da ein Mann, keine 20 m weit entfernt. Vor der breiten, wuchtigen Holztreppe des Salinenaufgangs wartete er. Blick auf die Uhr, immer wieder. Herrchen meinte, das sei der Führer einer Salinenführung, im Gewand des historischen Salzmachers von Bad Orb, der auf seine Gruppe wartet. So war es dann auch. Nachdem der Pilote seiner Gruppe mit dem Sprechknochen geleitet war, den der Salzmann umständlich aus dem Gewande wandt. Dabei gestikulierend, als könnte der Pilot ihn sehen, gab er seinen Standort durch. Schließlich erschienen sie vor dem Salzsieder. Zirka 20 Leute, groß und klein. Die widerum standen jetzt keine 10 m mehr entfernt vor meinen Pfotenspitzen. Trotzdem, keine Spur von Hyde. Ich war der mustergültig, entspannteste Hund überhaupt. Dr. Jekill in jeder Faser meines drahtig, muskulösen Körpers.

Störung im Gefüge

Der Salzführer nebenan begann, stehend die Gruppe zu führen, welche ihrerseits aufmerksam stehend, seinen Worten lauschte. Hoi, da kamen Frauchen und Enkel die lange Treppe herab, drückten sich umsichtig an der Gruppe vorbei, um sich bei uns auf die Bank zu setzen. Eine Begrüßung gedeckten Tones ging durch die ganze Herde. Wie brav der Hund war, wurde erzählt. Das ging runter wie Sahne, als die Stimmung kippte. Rolator, 30 m Entfernung von rechts. Die Herde ist zum Glück komplett auf der Bank versammelt. Herrchen macht ein Foto. Die Salzmännchengruppe links hatte ich voll im Griff, aber immer noch der Rolator von rechts. Noch 25 m, komischer Gang, seltsame Haltung. Was war das für ein Blick? Hatte die Angst? Da erwachte das blaue Auge. Achtung – Schutzmodus! Ich drehte durch.

Bis zum nächsten Mal

Oh könnte ich doch an dieser Stelle schließen und den lieben Vier- und Zweibeinern zur Erbauung noch eine Nachtgeschichte mit auf den Weg geben. Doch ach, es wurde blau in Bad Orb. Mr. Hyde brach heraus, wie ein speiendes, vielköpfiges Ungeheuer. Es war am Ende nicht nur der Rolator. Vieles, so viel, dass es bitte für heute genug sein muss. Vom Erzählen der Umstände müde, von all der Angst vor dem was noch kommt versuche ich, die Augen zu schließen. Ihr seid jetzt sicher auch müde. Für den Ausbruch von Hyde brauchen wir viel Kraft. Glaubt mir.

merlin-bdOrb-promenade-achtung-schutzmodus.jpg

SCHUTZMODUS! Herde in Gefahr! Da kann das Herrchen die Leine kürzer nehmen, daran zerren, „Aus“ und „Sitz“ und „Platz“rufen, Dienst ist Dienst. Backenaufblasen!


Merlin, Dr. Jekill und Mr. Hyde in Bad Orb – Vol. 1

Merlin, Dr. Jekill und Mr. Hyde in Bad Orb – Vol. 3



Als Dank und Beitrag des Institute of Chainology (auch bekannt als Tümpelinstitut),
zum guten Gelingen einer ganz besonderen Community
geht eine Spende von 15 Prozent des Erlöses aus diesem Artikel an den Community Account von Deutsch Unplugged.


Sort:  
 2 months ago 

Danke - für den schönen Post und das Kleingedruckte!
Eine Spende auf diese Weise ist super, merkt der Schreiberling am Ende doch gar nicht. Persönlich freue ich mich noch mehr über das Fettgedruckte im Kleingedruckten... :-))
LG Chriddi

 2 months ago (edited)

Fett- und Kleindruck sind schon gut. Jetzt sieht jeder sofort, wie man spenden kann und warum. Sind ja ne Menge Neulinge auf der Kette. ich hatte ein bisschen die Hoffnung, dass es Schule macht, sehe aber nicht unbedingt jeden, der das tut. Je fetter der Communityaccount, desto fetter wird das Posten in der Gruppe. Wir sollten den Account pimpen.

Wir sollten den Account pimpen.

Jo. Ich arbeite da ziemlich hart dran, wenn ich mich so recht besinne, mache ich kaum noch etwas anderes (jedenfalls nichts Produktives) auf dem Steem.
Diverse Member pimpen ja bereits von sich aus so gut sie können. Aber wir sollten dringend einen Post machen. Wollen wir das zusammen machen? Ich mag nicht immer so "belehrend" erscheinen. Ach, ich eröffne mal ein Dropboxdingens und dann geht's über den Community-Account. Auf den wirft der sc01 ein Auge, was ja auch wieder pimpt (vielleicht...).

Das kann ja nur fruchtbarer werden, als unsere letzte Dropbox. Mir erscheinst du nicht belehrend. Wo kommt das her?
Pimp Your Account ist okay. PYA. Das wollen wir zusammen machen. Da kann jeder mit Augen werfen, wer will.

Das kann ja nur fruchtbarer werden, als unsere letzte Dropbox.

Das traust du ja hoffentlich weder mir noch dir zu...

PYA

Hört sich gut an. Was hältst du von PDA, um noch ein bisschen Deutsch mit einzubauen?

 2 months ago (edited)

Von mir aus kann es heißen wie auch immer. Ich meinte damit nur, dass deine sehr kleine, spezifische Zielgruppe unter den Internetflaneuren intensivere Ansprache durch DU braucht. Die Inhalte der Community tun zwar das ihre, um Autoren aufmerksam werden zu lassen. Aber eine noch intelligentere, zielorientierte Moderation, wie auch ständige Akquisition geeigneter Autoren und Investoren, würde sicher mehr engagierte Mitglieder binden, als es bis zuletzt der Zufall zugelassen hat.

Besonders das DU Projekt als nicht unbedingt selbsterklärendes Konzept, braucht weiterhin und vermehrt solche Aufmerksamkeitsspitzen, wie das geniale Scrabble. Deshalb meine ich auch noch immer, meinen Projektvorschlag mit dem Lektoratsservice weiter zu verfolgen ist genau so förderlich, wie eine Vertriebs-Hilfsstruktur für Autoren aufzubauen, wie ich das einmal für mein Steemwikikonzept geplant hatte. Das Wiki könnte man übrigens jederzeit gut in deine Konzepte integrieren und ich meine, dass ein an Autorenbedürfnissen orientiertes DU-Frontend durchaus ein lohnendes Fernziel sein kann.

Steemwiki.org hat selbst heute noch, also gänzlich veraltet, einen gewissen Mehrwert zu bieten, für den sich andere Communities einen Finger abhacken täten, könnten sie sofort mit einer derartig komplexen Nutzbarkeit aufwarten. Ach, man könnte so viel tun…
Vielleicht sollten du und ich auch mal bei einem professionellen Verlag auf der Matte stehen, um vom Steem zu erzählen.

 2 months ago (edited)

Unsere kleine Zielgruppe braucht eine intensivere Ansprache, ja. Ich habe diese Gruppe gegründet und damit den initialen Impuls gesetzt. Mein höchstes Ziel ist es aber tatsächlich, dass diese Community sich auch als Gemeinschaft betrachtet und zwar nach dem ursprünglichen Motto "Mehr als Coins in der Sprachgemeinschaft #deutsch" (welches ich blöderweise ändern musste, weil an exponierter Stelle sichtbar werden musste, welche Blogger herzlich eingeladen sind, was immer noch nicht ausreicht, wohl aber eher ein "Problem" für die Mods der Gruppe bedeutet).
Ich halte die Moderation dieser Gruppe für gut, aber tatsächlich noch nicht ausreichend. Das liegt zum einen an der Struktur des Frontends - nichts ist wieder auffindbar, hast du es nicht selbst geschrieben, stets muss das Rad quasi neu erfunden werden oder umständlich nach Links, auf die du verweisen kannst, gesucht werden. Wie du mich kennst, habe ich natürlich gewisse Vorstellungen, Ideen und Strukturen im Kopf, doch da kommt es "zum anderen": Was die Community-Beiträge betrifft, bin ich der Alleinunterhalter, was mich durchaus etwas überfordert. Das SCRABBLE (danke für die Aufmerksamkeitsspitze, freut mich sehr!) bereitet mir sehr viel Freude. Es ist aber auch arbeitsaufwendig, da es deutlich mehr ist als "Hier! Das Brett der Woche - leg aus!" Keine Beschwerde, es macht mir Spaß! Und ich denke auch, das Spiel wäre nicht so erfolgreich (Das ist es! Schau mal, wen wir wöchentlich hinterm Ofen hervorholen!), würde ich mich nicht wirklich eigenmotiviert intensiv damit auseinandersetzen. Alles andere wäre für mich persönlich unbefriedigend - nichts, das ich hier für Beachtung oder Coins abliefern würde.
Ich schaffe einfach nicht viel mehr! Und echt jetzt, du als mein Mentor, der mir immer gesagt hat, ich sei nicht hart genug für einen Miner, weißt, dass ich mir aus den Coins auch kaum etwas mache (mal ganz davon abgesehen, dass ich für die Arbeit für den Community-Account keine einzige Münze bekomme), sondern mich wohl fühlen möchte.
Ich fühle mich wohl, fühlte mich wohler, wenn ich nicht auf alles hinweisen müsste, einiges von Usern, die verstanden haben, auch einfach mal übernommen wird.
Viele tun das bereits: Voten einfach mal die DU-Kommentare durch. Kommentieren. Wichtiger: Lesen und zeigen das auch durch Kommentieren. Andere ruhen sich darauf aus, dass das eine geile Community ist, weil hier gelesen und kommentiert und sogar noch von @chriddi gevotet wird, scheren sich aber kein Stück um andere Postings. Da möchte ich schreien...

Die Akquise. Ich komme gar nicht mehr zu #deutsch. Na ja, selten. Manchmal sehe ich zwischen all dem, dem wir entweichen wollten, einen guten, ausführlichen Beitrag, habe keine Energie, zu gucken, ob der auch auf anderen Chains ist, oft nicht einmal zum Lesen. Dann sehe ich, dass dort Community-Mitglieder kommentiert haben. Ein Hinweis auf unsere Community? Niente. Doch: "Geh in DU, da sieht man dich." Erklärungen? Nö.

Wir brauchen Multiplikatoren. Multiplikatoren, die unser Konzept weitertragen, weitergeben, ohne "Hier kannst du Geld verdienen!", in den Vordergrund zu stellen. Und diese Multiplikatoren müssen Kontakte haben. @weisser-rabe und @ty-ty arbeiten daran, so ist z.B. @doro2021 "entstanden". Doch wo ist sie? Wie können wir die Leute begeistern?

SteemWiki war genial, das sage ich als Crash Test Dummy No. 1 nach wie vor. Das ist gescheitert, weil wir zu wenig Mitstreiter hatten. Und diese Mitstreiter erhalten wir auch jetzt nur, wenn die Leute bereit sind, das Konzept zu leben. Da sehe ich eine Handvoll, was ich schon mal richtig, richtig gut, aber noch nicht ausreichend finde. Jedenfalls nicht so ausreichend, um schon mal (schon wieder...) bei Verlagen zu kratzen.
Und weißt du, abgesehen von der Autorenanzahl, weshalb? Ich finde deine Lektorenservice-Idee weiterhin sehr gut, aber noch haben wir mehr Leute, die diesen benötigen würden als anbieten könnten. Was passiert, wenn wir damit nun "hausieren" gingen? "Dein Beitrag ist toll, das nächste Mal lass' ihn doch vorher von Leuten, die sich auskennen, korrigieren."... Hahaha. Wenn wir denn was zu bieten hätten, vielleicht. Haben wir aber nicht.

Noch nicht! Ich arbeite dran. Du bitte auch! Und: Gib uns Zeit!

Okay. Weiß nicht, was gerade in mich gefahren ist. Hätte ja auch einen ganzen Beitrag ergeben. Klagebeitrag? Motivationsbeitrag?
Fakt ist, dass ich gleich mal dem sc01 antworten muss, der mich erwähnt hat. Und das - egal, ob dir egal ist, wer wo ein Auge drauf wirft - sind die Kleinigkeiten, die zeigen, dass mehr als ein halbes Jahr Arbeit (gab ja Vorbereitungen), ohne große Töne zu spucken oder merk-/fragwürdige Bande zu spinnen, ihre Wirkung zeigen. Langsam, ganz langsam. Dafür sicher...

Und ich nutze doch die Dropbox... 😜

…Lektorenservice-Idee weiterhin sehr gut, aber noch haben wir mehr Leute, die diesen benötigen würden als anbieten könnten.

Ach was! Der kostet doch und nicht jeder möchte Profi werden.
Ich habe noch keine Einladung in eine Dropbox erhalten.

Ich denke, den Service kann man auf dem Steemwiki buchen. Wenn sich Lektoren finden lassen. Man muss das Pferd von vorne aufzäumen. Hab ich gehört und eilig hat es sowieso niemand.

Hallo zusammen! Ja, wir machen uns auch Gedanken, wir multiplikationieren ;-)) Da sind bei Doro übrigens jede Menge Verpflichtungen im Spiel, die einem sofortigen Start und einer permanenten Präsenz im Weg stehen. Allerdings weiß ich aus sicherer Quelle, daß es nur noch um kurze Wartezeit geht...

Zu den Hinweisen auf DU bei communityfremden Autoren, die wir verfolgen: das macht doch eigentlich nur im deutschsprachigen Segment Sinn? Ich meine, hier soll ja explizit auf deutsch veröffentlicht werden...

Hoffnung, dass es Schule macht

Da du ja schon in Vol. 1 darauf hingewiesen hattest, habe ich das bei meinem letzten Post auch gleich mal in die Tat umgesetzt :-))
Ist zwar nicht viel, aber auch mein "Institut" möchte beim Wachstum der Community behilflich sein :-)

Alles hilft.

Danke fürs Kuratieren und Kommentieren. Ich kann mich glücklich schätzen wenn es wieder mal gelungen ist, zu unterhalten. Fett- und Kleindruck sind schon gut. Jetzt sieht jeder Leser sofort, wie man spenden kann. Sind ja ne Menge Neulinge auf der Kette unterwegs.

Oha! Mäx lässt dir ausrichten, dass er schon Fürchterliches ahnt, sich zitternd in sein Körbchen verkrümelt hat und von Albträumen übermannt wird, weil er daran zurück denkt, wie groß der Ärger war, als er einem Nachbarn ans Hosenbein gegangen ist. Auch der Versuch, eine Gans am Hals mit nach Hause zu schleppen, lässt ihn im Nachhinein erschaudern. Dabei meinte er es doch nur gut und wollte eigenständig fürs Mittagessen sorgen. Hier nun ein Tipp: Am Schwan ist zwar mehr dran, aber es gilt, eine detaillierte Kosten-Nutzen-Rechnung aufzustellen: Wohl gestimmte Zweibeiner oder voller Bauch...
i.A. Chriddi

Ich wollte gar nichts von dem Vieh! Hanauer Wappentier, ey! Schwäne beißen ist ein Schwerverbrechen in der Stadt des Shisha-Massakers. Mäx hat ja auch schon ein prächtiges Konto im Nacken. Mir kann man es leider ansehen und Leute haben Angst vor mir. Was mich regelmäßig sauer fährt. Rosa Nase alleine ist eben nicht Maske genug. Die sieht man ja auch nur von ganz nah. Mäx dagegen ist der Hammerganove mit Vorbildcharakter. Bestimmt kackt er auch ganz oben auf den Heuhaufen. Dabei schaut der Junge aus, als könnte er niemandem ein Härchen krümmen. Wir zwei hätten sicher gut Spaß miteinander. Wenn die Zweibeiner nicht immer dazwischen wären, beim größten Spaß.

Mäx hat vermutlich ein Konto, dessen Umfang wir nur erahnen können. Er kam zu uns mit einer Kerbe im Ohr. Wir Zweibeiner wissen, weshalb ein Schlitzohr Schlitzohr heißt... ;-)
Nee, auf Misthaufen kackt Mäx nicht, doch er frisst davon gern Kacke. Das sind dann so die Tage, an denen er abends nicht auf die Couch darf...

Sei ned so streng mit Max. Er muss fürchterlichen Hunger haben, wenn er das tut, so denn er sein Mikrobiom nicht aufbessern.

Das hat überhaupt nichts mit Hunger zu tun, nur mit Weisheit:
A Pferdeäppel a day keeps the doctor away.

Yepp - aber das gilt nur für mad max... ;o)

Nicht Misthaufen. Ich bin heute auf einen Heuhaufen gestiegen. Es gibt eine Kackspezialität die, wie das Wort schon sagt, nur Spezialisten unter uns beherrschen. Kacken, wie deine Blockchain Münzen macht. Also in Portionen. Meister von uns schaffen nahezu gleich große Portionen, rund ums Revier verteilt. Das ist jetzt rein persönlich aber macht doch nichts, oder? Ich bin einer der Meister und habe auf dem Gipfel des Heuhaufens meine Münze abgelegt. Die anderen Kerle riechen, dass es von oben kommt. Deren Selbstbewusstsein wird so klein, wie obige Münze. Was meinst du Mäx? Wie klein werden die, wenn ich leibhaftig vor ihnen stehe? Ach Chriddi, wir sind geborene Resteverwerter. Ihr Zweibeiner habt ja keine Ahnung was wir alles fressen können. Ich auch noch nicht, probiere aber gerne jeden Vorschlag nach Nasenenprüfung. Hast du was?

Hast du was?

Du vergisst, dass ich von der Straße komme. Deshalb kann ich nicht unbedingt differenzieren und sag mal ALLES! Okay, gewisse Einschränkungen gibt es wohl: Zitronen. Zwiebeln (die matschigen gehen allerdings). Unreife Äpfel sind auch nicht so cool, aber man sollte dies immer wieder aufs neue austesten... Noch Fragen?

Du bist Profi. Ich bin total grün hinter den Ohren. Was könnte ich dich fragen, das dich nicht langweilt? So, das Herrchen muss arbeiten. Kein Zugang mehr zum Net. Tschüß, tschüß.

Volume 2, bitte, bitte ... ;-))

Und im übrigen ist er echt ein Hübscher, Jekyll hin, Hyde her!

 2 months ago (edited)

Danke fürs Lesen und Kommentieren. Jedes Echo der Leser zählt und macht Lust auf mehr. Ich bin noch ganz nervenschwach von der Vorbereitung des Bösen. Das waren übrigens Teil 1 und 2. Du wartest auf Teil 3, was mich sehr froh macht. Lass mich bitte noch Kraft schöpfen. Nicht dass der Ausbruch von Mr, Hyde aus lauter Erschöpfung kraftlos wirkt. Du wirst verstehen, dass so ein Weg der Sühne notwendig ist, damit die Gesellschaft mir verzeiht. Dummerweise hört sie zu dem Zweck gerne Geständnisse. Je fürchterlicher die sind, desto faszinierter scheint sie zu sein und es wird fürchterlich auf der Kurpromenade.

Gnädig gewährt! Kraftlos braucht kein Mensch.

Du hast ein Upvote von mir bekommen, diese soll die Deutsche Community unterstützen. Wenn du mich unterstützten möchtest, dann sende mir eine Delegation. Egal wie klein die Unterstützung ist, Du hilfst damit der Community. DANKE!

Dankeschön.

Bad Orb, da war ich als Kleinkind oft, da meine Mama aus der Ecke kommt, Gelnhausen, weisst schon. Weckt Erinnerungen, was machtst eigentlich wieder auf Steemit und was ist bei Blurt passiert, warst Du nicht Witness?

Coin Marketplace

STEEM 0.51
TRX 0.09
JST 0.073
BTC 50643.41
ETH 4418.42
BNB 599.96
SBD 6.30