Morgenmeditation für deinen perfekten Start in den Tag

in #deutsch4 months ago (edited)

Meditationen werden in verschiedenen Kulturen ausgeübt, häufig haben sie einen spirituellen Hintergrund. Meditation kann aber auch ohne irgendwelchen spirituellen Hintergrund ausgeübt werden.

Positive Effekte einer Meditation:

Meditationen haben viele positive Effekte auf unsere Psyche und unseren Körper:

  • Reduziert Stress und Angst:
    Wissenschaftler haben herausgefunden, dass nach einem 8-wöchigen Meditationskurs die grauen Substanz im Gehirn signifikant zugenommen hat. Die graue Substanz ist verantwortlich für viele neuronale Prozesse. Sie ist beispielsweise an der Sinneswahrnehmung, dem Erinnerungsvermögen, der Muskelbewegungen, Entscheidungsfähigkeit und Selbskontrolfähigkeit beteiligt. Eine höhere Konzentration der grauen Substanz für zu einem reduzierten Stress- und Angsterleben.
  • Positive Lebenseinstellung:
    Meditierende sind ausgeglichener und haben eine positivere Lebenseinstellung. Erklärt wird diese Tatsache mit dem nachweislich aktiveren linken Frontalkortex. In diesem Bereich des Gehirns findet die Kontrolle von Gefühlen und Emotionen statt. Durch Meditation sind wir emotional ausgeglichener. Viele Menschen neigen dazu Situationen und Menschen sofort zu bewerten. Dafür verantwortlich ist die Amygdala (ein Teil des limbischen Systems). Bei Meditierenden ist dieser Teil weniger aktiv, deshalb reagieren sie gelassener, wenn Probleme oder Konflikte auftreten. Emotionale Reaktionen werden zusätzlich durch den Hippocampus geregelt. Unter Stress verkleinert sich dieser. Durch Meditation verdichtet sich die graue Substanz des Hippocampus wieder und die Fähikgei der Emotionsregulation steigt.
  • Raus aus dem Gedanken-Karussell:
    Ständiges Grübeln über vergangenes oder zukünftiges kann einem wahrlich das Leben vermießen. Durch Meditation lernen wir achtsam im gegenwärtigen Augenblick zu sein. Wir können unsere Gedanken beobachten, dadurch schaffen wir Distanz. Achtsamkeit ist die Fähigkeit Gedanken oder auch Situationen zu beobachten, ohne sofort darauf zu reagieren, ohne zu bewerten, aber das gesehene zu benennen. Der eigene Handlungsspielraum wird dadurch erhöht und wir können einen Ausweg aus dem Gedanken-Karusell finden.
  • Konzentrationsfähigkeit wird gesteigert:
    Die ständige Erreichbarkeit, die Informationsflut und push-up-Meldungen fürhen dazu, dass sich viele heute schlechter auf etwas konzentrieren können, als noch vor einigen Jahren. Studien haben Hinweise darauf gefunden, dass Meditierende besser in der Lage sind, sich auf etwas zu konzentrieren. Sie merken auch schneller als andere, wenn sie dabei sind ihren Fokus zu verlieren.
  • Verbesserte Körperwahrnehmung:
    Eine gute Körperwahrnehmung ist wichtig, um zu bemerken, wann wir eine Pause brauchen oder um gute Entscheidungen zu treffen. Im Alltagsstress kann es leicht passieren, dass uns das Gefühl für den Körper verloren geht. Durch Meditation kann das eigene Körperempfinden erhöht werden.
  • Alterungsprozesse im Gehirn werden verlangsamt:
    Die sogenannte fluide Intelligenz, also die Fähigkeit zur Problemlösung, Flexibilität, Schlussfolgerungen, Kreativität, Logik, Entwicklung neuer Ideen, Situationsorientierung. Experten meinen heute, dass diese fluide Intelligenz relativ früh abnimmt. Während die kristalline Intelligenz (=Faktenwissen) erst ab etwa 65 zurück geht. Bei Langzeit-Meditierenden wurde festgestellt, dass die Großhirnrinde dicker ist, als bei Nicht-Meditierenden. Und diese ist eng mit der fluiden Intelligenz verbunden. Wer meditiert, kann seine fluide Intelligenz länger aufrecht erhalten, so die Schlussfolgerung.

Positive Effekte auf unseren Körper:

  • Besserer Schlaf
  • Niedriger Blutdruck
  • Gestärktes Immunsystem
  • Geringeres Schmerzempfinden (weniger Kopfschmerzen)
  • Verminderter Cholesterinspiegel

Hier kannst mit einer geführten Morgenmeditation deinen perfekten Tag starten:


Noch ein paar Fragen für dich zum Reflektieren nach der Meditation:

  • Wie fühlst du dich jetzt?
  • Was ist geschehen?
  • Wie sieht dein perfekter Tag aus?
  • Was hast du über dich selbst gelernt?

steemit-linie.png

Viel Aufwind in allen Lebensbereichen, wünscht

Yvonne


https://www.winmental.de

PS: Hier noch der Link zur Studie von Hölzel et al. (2011): https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S092549271000288X

Sort:  

Dankeschön - du hast eine sehr schöne Stimme und die Fotos sind auch "traum"haft ;-) !BEER !jeenger !invest_vote


Hey @winmental, here is a little bit of BEER from @kadna for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

Ein jeengervote für dich von @kadna

@kadna denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@kadna thinks you have earned a vote of @investinthefutur !

Coin Marketplace

STEEM 0.23
TRX 0.02
BTC 11868.94
ETH 394.57
SBD 1.06