Iota Coordicide: weiterführende Quellen, Gedankenanstöße.

in deutsch •  3 months ago  (edited)

Als erstes arbeite ich einen kleinen Teil des Whitepapers "The Coordicide" ab.

IOTA’s vision aims to establish a real-time economy for Internet-of-Things and the future Internet through a secure zero fee payment and data transmission system.1

Dieser erste "Introduction" Satz ist denke ich noch relativ selbsterklärend. Besonders interessant finde ich (im Zusammenhang mit einer anderen Quelle, die ich im späteren Artikelverlauf nochmal ansprechen werde), die Tatsache, dass Iota das "neue" Internet unteranderem dadurch ermöglichen will, dass Iota nicht wie viele anderen DLT's in erster Linie ein Datenspeicher ist, sondern für "Datenübertragung" gemacht ist- IOTA is not for data storage, it is for data delivery.2

Laut dem Whitepaper ist dies mit den derzeitigen Blockchains nicht möglich:

First, it is required significantly higher throughput than blockchains which have an intrinsic bottleneck forcing transactions to be aggregated under a chain-type data structure; second, fees can be considered a barrier for micro transactions, but they are necessary in PoW-based DLTs where the network distinguishes between miners and users.1

Die Gründe, die hierfür im WP genannt werden, sind das uns allen bekannte Bottleneck Problem, sowie die bei pow blockchains notwendigen Transaktionsgebühren, mit denen micro transaktionen nicht möglich sind.



Iota dagegen hat kein "Architektur bedingtes" Bottleneck, da im Gegensatz zur Blockchain mehr Ativität(Transaktionen) auch zu höherer Bestätigung führt und somit ein theoretisch unendlich großer Transaktions durchsatz erreicht werden könnte. Dies ist in der Praxis aufgrund von hardware Beschränkungen und "den gesetzen der physik" wie im WP angemerkt wird nicht möglich.

Da bei Iota jeder Netzwerkteilnehemer eine Transaktion initiieren und bestätigen kann gibt es im Gegensatz zum "Blockchain Design" keine Transaktionsgebühren.

OT:Hier muss man wie ich finde allerdings anmerken, dass die Höhe der Transaktionsgebühren (zumindestens bei Bitcoin) vom Initiant der Transaktion selbst bestimmt werden kann. Die Transaktionsgebühr ist letztlich nur die Differenz zwischen Input und Output einer Transaktion. Klar umso höher die Differenz ist, umso schneller wird die Transaktion in der Regel bearbeitet, sprich von einem Miner in den Block an dem er arbeitet inkludiert, aber der Hauptanreiz für Miner ist die Coinbase transaktion, sprich die Belohnung für das erfolgreiche Minen eines neuen Blocks, dessen Block ID unter dem schwellenwert liegt.

Okay irgendwann in vielen Jahren, wird es keine Coinbase transaktion mehr als Anreiz für die Miner geben und das System wird nur noch über Transaktionsgebühren getragen, aber dieser tag liegt noch in weiter Ferne und Bitcoin ist ja auch nicht für micro transaktionen gemacht.

Transaktionsgebühren an sich sind nichts schlimmes, nur für das Anwendungsfeld der micro Transaktionen, sind sie natürlich ein Problem. Aber auch die Blockchain Architektur wird sich weiterentwickeln und mit Lightning als Beispiel (offchain Transaktionen) können Transaktionsgebühren für eine Transaktion natürlich drastisch gesenkt werden. 

One common problem for early stage DLTs is that the networks are not robust enough for proposed security mechanisms to function as intended, since such security mechanisms presuppose a mature network. Therefore, it is typical that DLTs employ various “bootstrapping” security measures at the outset, ensuring network growth to the mature stage can take place2.1 

Hier verstehe ich nicht, was mit "[...]proposed security mechanisms to function as intended[...]" gemeint ist. Vielleicht versteht jemand von euch das (@lauch3d hat es im Kommentarbereich erklärt, einfach den ersten kommentar durchlesen.)

Der Begriff Bootstrapping in dem Zusammenhang dagegen, sagt mir durch meine Recherchen zu Bitcoin etwas. Hier zitiere ich mal aus einem meiner Artikel zu Bitcoin:

Wenn der Knoten sich mit einem anderen Knoten verbindet, kann er die Adressliste des Knotens anfragen und so seine eigene Adressliste um die neuen IP Adressen erweitern. Die IP Adressen die der Knoten ihm schickt sind eine zufällige Auswahl aus seiner Adressliste. Diese zufällige Auswahl der Adressen wird Bootstrapping genannt.

Aufgrund des Bootstrappings entstehen im Bitcoin Netzwerk praktisch zufällige Verbindungspfade, was zu einer sehr komplexen Netzwerktopologie führt (zufällige Entstehung von Netzwerkpartitionen quasi ausgeschlossen). 

Diese "bootstrapping security measures" sind sowie ich das verstanden haben also nur dazu da, dass Netzwerk dezentraler zu machen (wie hier genannt (zb.) um zu vermeiden, dass ein knoten einem anderen knoten nur die adressen bestimmter anderer knoten schickt, und sich so "Netzwerke im Netzwerk" bilden, die versuchen könnten zu manipulieren usw.).

Weitere Quellen zu Iota/zum Coordicide

Iota als "data management/transmission protocol:


#IOTA is the only #DLT protocol which transmits both data and/or value at layer 0. In this sense, IOTA is not a #cryptocurrency, but a data transmission protocol. IOTA is the perfect contender for a Gen 2 TCP/IP protocol or HTTP alternative #Web33

Laut diesem Tweet kann Iota sogar zu einem neuen Netzwerkprotokoll werden.  The things will form their own network, much larger than the Internet.2  Hierzu passt auch dieses Zitat von "cfb", indem das things die mit dem internet verknüpften geräte beschreibt (IoT).

Mit dem Iota Netzwerk lassen sich nämlich Transaktionen mit dem wert 0 tätigen, sprich ein reiner Austausch von Informationen ist möglich. selbstverständlich können bei iota auch an monetäre Transaktionen Datensätze angehängt werden.

Zitatquelle 3:  https://twitter.com/chip77z/status/1133849585359642624 

Coordicide:

 https://files.iota.org/papers/Coordicide_WP.pdf  (Zitatquelle 1)

 https://www.quora.com/Now-that-the-IOTA-research-team-has-a-clear-path-and-solution-for-removing-the-Coordinator-what-s-your-opinion-Will-IOTA-overtake-bitcoin-in-the-near-future 

 https://coordicide.iota.org/ 

Mein Zitat zu Bootstrapping:

 https://steemit.com/deutsch/@urdreamscometrue/netzwerkknoten-bitcoin 

Bildquellen

Bild 1, Bild 2: siehe quellenangabe: https://steemit.com/deutsch/@urdreamscometrue/iota-teil-1 

Intention dieses Artikels

Mein Ziel mit diesem Artikel ist es, mein/euer Iota Verständnis zu verbessern und den Inhalt des Coordicide Whitepapers einfacher lesbar zu machen.

Ich persönlich habe große Probleme damit ein solches Whitepaper für mich alleine durchzulesen, es fällt mir viel einfacher es zu lesen und im kopf zu behalten, wenn ich es wie hier inhaltlich ein bisschen aufteile und somit hoffentlich auch verständlicher mache.

Ich denke, dass Iota ein riesiges Projekt ist und viel mehr (Potential) enthält, als wir uns vorstellen können.

Bin gespannt auf eure Meinungen dazu und wie ihr das Potential von Iota (auch in relation zu anderen Projekten) einschätzt.

Aktuell besteht mein Portfolio zu 21,08% aus Iota (festgestellt durch die App Blockfolio).




Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  
  ·  3 months ago (edited)

Danke für die Mühen, sehr interessant zu lesen.

Hiermit "[...]proposed security mechanisms to function as intended[...]" meinen sie einfach, dass für kleine Netwerke wo der Gesammt-Stake oder meinetwegen auch die Hashpower relativ gering ist, es wahrscheinlicher ist dass eine Partei ihren Angriff durchbekommt. Es ist bei sehr kleinen Netzwerken einfach die Mehrheit zu bilden. Wir haben 51% Attaken bei so mancher POW-Chain bereits gesehen. Es ist aber auch einfacher (wie sie im WP verweisen) secret-mining durchzuführen, d.h. still und heimlich blöcke zu validieren und dann eine längere Kette mit einem mal auf das Netzwerk los zu lassen. Am Ende ist es bei großen Netzwerken theoretisch möglich Bitcoin zu manipulieren jedoch wirtschaftlich unmöglich.

Etwas zu bootstrappen bedeutet einfach eine Sache wie ein Natzwerk (z.B. Social Media) in Gang zu werfen. User -onboarding ist z.B. Teil des Boostrapping. Denn wie man ja auch grad auf Steem merkt, gibt es eine gewisse Anzahl an Knoten/Nutzern ab dem eine Sache entweder ins Rollen oder ins Stocken gerät. Die Anzahl der nützlichen Verbindungen sinkt halt sehr schnell und steig auch entsprechend schnell...und das eben ab einem gewissen Punkt (kritische Masse). So gibt es auch für diese Sicherheitsmechanismen einen gewissen Schwellenwert.


[das ist ein beispiel für eine suboptimale Netzwerk größe oder "stage"/Entwicklungsstufe wie sie es nennen. Kleine Netzwerke sind schlicht scheiße und gefährdet]

Was du nennst, ist ein spezieller Mechanismus um das Netzwerk dahin zu bringen Komplexität auszubilden. Wieso IOTA das Problem nichthat versteh ich nicht ganz. PS. finds auch mega schwer IOTA bzw. generell DAGs zu verstehen.

Ah vielen Dank für das erklären und das aufklären des bootstrappings in dem kontext.

finds auch mega schwer IOTA bzw. generell DAGs zu verstehen.

Ist echt so, mit Bitcoin komme ich einigermaßen zurecht aber iota ist schon nochmal viel komplizierter. Mal schauen.

This post is supported by $2.18 @tipU upvote funded by @urdreamscometrue :)
@tipU voting service: instant, profitable upvotes + profit sharing tokens | For investors.

Iota ist bei mir mit vorsichtigen ca. 11% mit im Rennen nach BTC und ETH.

Die on-chain Transaktionskosten bei BTC werden - wie der Gegenwert eines BTC auch - durch Angebot und Nachfrage bestimmt - das Angebot ist begrenzt. Das ist kein Problem, denn die on- und offchain Transaktionen werden sich dann vermutlich immer so einpendeln dass alles so gut funktioniert wie es eben geht. Wie auf einem freien Markt. Ich könnte mir vorstellen dass durch die Möglichkeit, Lightning-Nodes zu betreiben, welche ja nicht Minen, mehr vollwertige Knoten entstehen. In deinem verlinken BTC-Artikel beschreibst du ja auch das Problem dass zu wenig Anreize bestehen, einen kompletten Knoten selbst zu betreiben anstatt sich auf andere zu verlassen.

Iota und BTC lightning sind definitiv meine Favoriten für den Geldverkehr der Zukunft. Auf deine alten, technischen Artikel werde ich mich mal als nächstes rauf stürzen. Leider kapier ich noch nicht so viel von Coordicide und könnte daher auch nicht so viel zu sagen. Ich hoffe einfach du machst weiter mit der Reihe hier.

Danke dir für deinen Kommentar.

Iota ist bei mir mit vorsichtigen ca. 11% mit im Rennen nach BTC und ETH.

Hört sich für mich sehr gut an, die drei Projekte sind für mich persönlich auch die Favoriten. (Bei mir im portfolio ist aktuell Btc platz 1, iota platz 2, hot auf 3 und eth 4.)

Gute Ergänzung zu den Transaktionskosten.

könnte mir vorstellen dass durch die Möglichkeit, Lightning-Nodes zu betreiben, welche ja nicht Minen, mehr vollwertige Knoten entstehen.

Kenne mich leider noch nicht so mit den ln nodes aus, aber wäre natürlich super.

Wenn LN Nodes full nodes sein müssen, ist allein das wie du sagst extrem positiv für das Bitcoin Netzwerk.

Bei Iota gibt es übrigens auch ein solches "node problem", da es bei iota auch keinen wirklichen Anreiz gibt eine full node zu betreiben (kriegen eigentlich nur spenden gelder und so).
(War zumindestens früher so, vielleicht wird im rahmen des coordicide da etwas geändert).
Und gut, wenn wirklich viele unternehmen in iota einsteigen, werden die wohl alle ihre eigenen nodes machen, auch um unabhängiger zu sein etc.

Iota und BTC lightning sind definitiv meine Favoriten für den Geldverkehr der Zukunft.

Sehe ich auch so.

Danke für dein Feedback, werde die Reihe fortsetzen, damit ich den coirdicide auch selber zu verstehen anfange:D

Die Blockfolio App habe ich mir auch mal geholt wegen der Übersichtlichkeit. Ok, ETH+BTC ist ja standard... Holochain - nie wahrgenommen bisher. Habe gerade auf die Webseite geschaut. Das wird dann wohl das nächste Projekt welches ich mir genauer ansehe.

Ich bin mir nicht komplett sicher, aber soweit ich es verstanden habe ist ein LN Node auch ein Full-Node. @patrickg hat kürzlich ein Tutorial gemacht wie man eine LN Node einrichtet. Da erfährst du im Video relativ am Anfang schon, dass auch die gesamte Blockchain dafür heruntergeladen wird:


Und selbst wenn das nicht erforderlich wäre. Ich denke die meisten Teinehmer mit vielen Channels würden sich sowieso dazu entscheiden ihren Node als Full Node laufen zu lassen.

Danke für die Tipu-Spende, die ich sehr krass finde :D

This comment is supported by $0.56 @tipU upvote funded by @urdreamscometrue :)
@tipU voting service: instant, profitable upvotes + profit sharing tokens | For investors.

Richtig geil! Schön, dass es bei dir weitergeht! Muss ich erstmal alles schön durchschmökern.

Steem on!

Übliche Frage: Wie schaut's mit copyright für Abb.3 aus?

Posted using Partiko Android

This post is supported by $0.51 @tipU upvote funded by @urdreamscometrue :)
@tipU voting service: instant, profitable upvotes + profit sharing tokens | For investors.

Hey chapper, ja bin auch schon gespannt wann dein nächster artikel kommt.

Übliche Frage: Wie schaut's mit copyright für Abb.3 aus?

Danke für den Hinweis, ich denke es ist besser, wenn ich dieses Bild rausnehme und stattdessen einfach dieses Zitat kurz analysiere.

Grüße
PS: danke für den upvote

Steemstem-Upvote müsste auch schon raus sein!

Viel Spaß damit

Gute Nacht

Du hast einen Vote von @portalvotes bekommen.

Krieg übrigens gerade voll Bock auch ein paar IOTA zu kaufen. In welcher Wallet parkst du die?

Loading...


This post has been voted on by the SteemSTEM curation team and voting trail. It is elligible for support from @curie.

If you appreciate the work we are doing, then consider supporting our witness stem.witness. Additional witness support to the curie witness would be appreciated as well.

For additional information please join us on the SteemSTEM discord and to get to know the rest of the community!

Please consider setting @steemstem as a beneficiary to your post to get a stronger support.

Please consider using the steemstem.io app to get a stronger support.

UpvoteBank
Your upvote bank
__2.jpgThis post have been upvoted by the @UpvoteBank service. Want to know more and receive "free" upvotes click here

Du hast ein Upvote von mir erhalten. Ich bin ein automatischer VotingBot und veröffentliche einmal am Tag einen Post in dem alle Votes zu finden sind.
Der @curationvoter wünscht Dir und deinen Lieben eine tolle Zeit.
Vorallem mit viel Sonne.

Na dann wuerde ich sagen Steem On.

Euer Curationvoter

Bis denne

This post is supported by $2.73 @tipU upvote funded by @lauch3d :)
@tipU voting service: instant, profitable upvotes + profit sharing tokens | For investors.

@urdreamscometrue, thank you for supporting @steemitboard as a witness.

Here is a small present to show our gratitude
Click on the badge to view your Board of Honor.

Once again, thanks for your support!