Facebook soll benutzt werden, um Brexit und Trump rückgängig zu machen

in deutsch •  3 months ago

Zuckerberg hat nach dem Datenleak ein großes Problem. Die (wahrscheinlich von George Soros) lancierte Medienkampagne, die gerade über den Facebook-CEO hereinbricht, positioniert ihn direkt zwischen den mit Regulierungen drohenden Staat und die nach mehr Anonymität und Datensicherheit verlangenden Nutzer.


Facebook Chef Zuckerberg entschuldigt sich   Allerdings fürs falsche Vergehen   YouTube.jpg
(Screenshot YouTube)

Das Dilemma Zuckerbergs

Zuckerberg kann unmöglich mehr Datensicherheit für Nutzer bieten und gleichzeitig dem Staat sein Unternehmen für Regulierungen aushändigen. Der Staat selbst ist nicht daran interessiert Facebook für Nutzer sicherer und anonymer zu machen, der Staat will selbst die Daten haben, die Facebook über Milliarden von Menschen angesammelt hat.

Umgekehrt kann Zuck the Cuck aber auch niemals eine staatliche Regulierung zulassen, ohne dass die Nutzer abwandern, weil sie der Plattform weder vertrauen, noch mit der Zensur des Staates einverstanden sind.

In jedem Fall wird Zuckerberg also verlieren – der Aktienkurs von Facebook tut dies bereits: Innerhalb einer Woche ging es etwa 14 Prozent runter (siehe hier)

Zuckerberg wird Facebook staatlich regulieren lassen

Interessant ist die Entschuldigung, die uns Zuckerberg anbietet:

Er bedaure, dass mit Hilfe von Facebook offenbar Wahlen manipuliert wurden, so Zuckerberg. Ein geschicktes Ablenkungsmanöver. (Quelle)

Zwar adressierte er auch den Vertrauensverlust in Facebook - den er natürlich bedaure -, aber es geht ihm anscheinend mehr darum in Richtung staatliche Regulierungen zu tendieren. Warum sonst bereitet er gerade den Weg vor für eine Kampagne, die vor allem Brexit und Trump rückgängig machen möchte, indem darauf verwiesen wird, dass Facebook diese Wahlen manipuliert hätte?

Facebook schaltet Anzeigen … in Zeitungen

Was macht jemand, der sich bei Millionen von Menschen entschuldigen will und selbst ein Online-Medium besitzt, das täglich Millionen von Menschen erreicht?

Richtig, er schaltet Zeitungsanzeigen in den Massenmedien!

Wer als Unternehmer tatsächlich noch daran glaubt, dass Facebook-Ads einen Wert haben, der sollte sich vor Augen führen, dass selbst Facebooks CEO glaubt, er können durch eine Kampagne in den Printmedien etwas viel besser verkaufen – in diesem Fall seine Entschuldigung.

Die Nutzer sollten nicht nur ihre Facebook Accounts so schnell wie möglichen löschen, sondern auch auf jede Form von Werbekampagne auf der Plattform verzichten. Denn Werbung auf Facebook ist nichts wert, das weiß Zuckerberg selbst am besten.

Assange und Zuckerberg werden unterschiedlich behandelt

Ein ebenfalls wichtiger Punkt wird von RT ins Spiel gebracht, indem die Heuchelei bei der unterschiedlichen Behandlung von Assange im Vergleich zu Zuckerberg angesprochen wird:

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Mal wieder ein Schlag gegen die Freiheit des Menschen...

Congratulations @timmklewer! You have completed some achievement on Steemit and have been rewarded with new badge(s) :

You got your First payout
Award for the total payout received

Click on any badge to view your own Board of Honor on SteemitBoard.
For more information about SteemitBoard, click here

If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

Upvote this notification to help all Steemit users. Learn why here!

Do not miss the last announcement from @steemitboard!