Sabrinas Rezept - Kidney Bohnen-Tofu-Curry mit Quinoa [vegan/vegetarisch]

in deutsch •  11 months ago

Wer das Wort Curry hört, denkt meistens zunächst an die goldene Curry-Gewürzmischung aus dem Supermarkt. Aber eigentlich umfasst Curry so ziemlich alle Eintöpfe, und es erschließt sich auch die ganze Vielfalt der Indischen Küche, dem Experimentieren mit den vorhandenen Lebensmitteln, stehts in Variationen und mit Liebe gekocht.

Mein Mann @finest kocht meist bei uns Zuhause,
aber ich bin für die Eintöpfe verantwortlich.
Wenn du mehr über mich erfahren möchtest,
hier habe ich Elf Antworten zu #zehnfragen gegeben.

Die käuflichen Gewürzmischungen mit der Bezeichnung Curry bestehen aus einer Vielzahl an Gewürzen und sind den indischen Masalas nachempfunden.

DSC01802.JPG

Die gängigen Sorten bestehen zumeist aus dreizehn Gewürzen, unter anderem Kurkumapulver, Paprikapulver, gemahlenem Koriander, Kumin, Knoblauchpulver, Bockshornklee, Muskatblüte, Pfeffer, Chilli, Piment und Kardamom in unterschiedlichen Mengenverhältnissen.

Aber auch weitere Zutaten können enhalten sein - so wie Schabzigerklee, Ingwerpulver, Zwiebel, Fenchelsamen oder Zimt.

In Indien bezeichnet das Wort Curry allerdings keine speziellen Gewürze oder eine Mischung aus selbigen, sondern es ist eher der Zubereitungsart zuzuschreiben.

Man könnte auch sagen, es seien "Indische Eintöpfe", welche demensprechend je nach Region, Saison und Tradition ganz unterschiedlich ausfallen können.

Currys müssen auch nicht scharf gewürzt sein...
...ebensowenig wie man Linsensuppe mit Zucker essen muss :)

Mein absoluter Favorit ist das Kokoscurry mit Bananen und Basmati-Reis - aber davon ein anderes Mal...

Tofu-Bohnen-Curry mit Quinoa

Ich benutze gerne die getrockneten Hülsenfrüchte, da sie zum einem extrem praktisch in der Lagerung sind und zum anderen wesentlich günstiger sind als die vorgegarten und konservierten Podukte in Gläsern und Dosen.

Einen kleinen Haken haben die getrockneten Bohnen allerdings:

Ich muss heute schon wissen, was ich Morgen essen möchte!

Links ist die getrocknete Kidney-Bohne vor dem Quellen. Rechts ist die bereits gequollene Bohne nach 12 Stunden


Die Kidneybohnen am besten über Nacht quellen lassen - sie sollten mindestens 12 Stunden im Wasser liegen.
Die anschließende Kochzeit beträgt nochmals ungefähr 60-120 Minuten, sodass Timing gefragt ist.

Es lont sich auf jeden Fall mehrere Gerichte mit den Roten Bohnen an aufeinanderfolgenden Tagen zu essen. Gekocht kann man sie auch mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren, bevor man sie weiter verarbeitet.

Auch beim Einsatz von Tofu und Tofu-Produkten solltest Du bedenken, dass die Sojaproduktion oftmals auf Raubbau zurückzuführen ist und zu 98% aus genveränderten Pflanzen hergestellt wird! Also lieber sparsam verwenden und wegen den Phytoöstrogenen, die dem weiblichem Hormon Östrogen sehr ähnlich sind und das Hormonsystem des Menschen stören können!

Tofu ist zwar vegan, aber keine sinnvolle Dauernahrung, es sollte als Highlight eingesetzt werden!

DSC01714.JPG

Zutaten:

750 - 1000 ml Wasser
250g Kidneybohnen
1 Tofu
2 rote Zwiebeln
1 Gemüsezwiebel
2 Möhren
2 Tomaten
1 Zucchini
1 Zweig Rosmarin
1 tl Kurkuma
1/2 tl Kreuzkümmel
4 EL Öl, z.B Rapsöl

Optinional:
Zucker-Mais
Chilischote
frischer Knoblauch
Soßenbinder o. Mehl

DSC01763.JPG

Zubereitung:

  • Die Gemüse Zwiebel in Würfel schneiden und den Zweig Rosmarin waschen.
  • Anschließend in einem Topf das Öl erhitzen z.B. Kokosöl oder Olivenöl!
  • Die Zwiebelwürfel in den Topf geben und ca. 2-3 Min anbraten, den Rosmarinzweig dazugeben und für 2 min mitbraten lassen danach wieder rausnehmen.
  • Die gebratenen Zwiebelwürfel mit 1 tl Kreuzkümmel bestreuen und kurz mitbraten.

Info: Kreuzkümmel den man in Pulverform kauft, auch in Bio Qualität, wird lange gelagert und ist anfällig für Pilze und Schimmel, die man als Laie mit dem bloßem Auge nicht erkennen kann. Daher empfehle ich den Kreuzkümmel immer mit durchzuerhitzen.

  • Jetzt die Zwiebeln mit 750 ml kaltem Wasser ablöschen und die Bohnen dazugeben - ca. 100 min kochen.

Nach 1 Stunde kann man die restlichen Zutaten vorbereiten

  • Den Tofu, die Tomaten und die roten Zwiebeln in Würfel schneiden und bereitstellen.
  • Die zwei Möhren und die Zucchini kann man jetzt schon grob raspeln und bereitstellen oder man macht es direkt vor dem dazugeben, damit mehr vitale Inhaltsstoffe enthalten bleiben!
  • Nach der Kochzeit ( dabei evtl. Wasser nachfüllen ) kommen der Tofu, die Tomaten und die roten Zwiebeln dazu, danach weitere 10-15 Min kochen lassen.Ganz zum Schluss die Hitze reduzieren und den roten Quinoa sowie die Zucchini und die Möhren dazugeben.
  • Wer möchte kann das Gericht jetzt noch mit Mais, Chilischote und frischem Knoblauch ergenzen.

Info: Diese Zutaten brauchen nicht mehr viel Hitze um " Gar zu ziehen " es reicht völlig aus sie kurz vor Beendigung des Kochvorgangs dazuzugeben.

  • Dann noch mit Kurkuma abschmecken und fertig ist der Eintopf.
  • Noch Salzen und/ oder Abbinden z.B. mit Soßenbinder oder Mehl.

DSC01803.JPG
Für Fragen, Ideen und Anregungen bin ich immer zu haben.
Ich freue mich auf dein Feedback!

Liebe Grüße, Sabrina DSC00993.JPG

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

sieht lecker aus!