Selbstversorgung Kartoffelturm

in deutsch •  2 years ago 

Zeit sich Gedanken über den Anbauplan im Frühjahr zu machen. Dazu was für faule Gärtner: Der Kartoffelturm.
Diese Wertsteigerung schaft fast keine Kryptowährung. :-D

Lange Zeit waren Kartoffeln das Grundnahrungsmittel schlechthin, speziell im deutschsprachigen und im englischsprachigen Raum. Wenn es darum geht, sich selbst mit Nahrung zu versorgen, fällt den meisten gleich mal die Kartoffel ein. Das zurecht, denn der Ertrag pro Fläche liegt mit 44 t/ha über Weizen, Mais, oder Bohnen. Somit kann die Kartoffel eine gute Grundlage für die Selbstversorgung sein auch wenn man sich keinesfalls auf sie allein stützen sollte. Vielfalt im Garten ist wichtig für ein gesundes Gleichgewicht. mehr dazu hier: https://steemit.com/deutsch/@mathiluke/selbstversorgung-saatgut

Der Kartoffelturm bietet die Möglichkeit um auf ganz wenig Fläche enorme Menge an Kartoffeln anzubauen.

Um einen Kartoffelturm zu bauen benötigt man:

Behälter/Rahmen
Diese einfache selbstgebastelte Holzrahmen sein, Kunststoffstapelkisten bei denen man den Boden herausgeschnitten hat, Autoreifen oder sonst irgendetwas, womit sich ein „wachsendes“ Gefäß bauen lässt.

IMG_0396.JPG

Saatkartoffeln

Erde

Kompost,
sofern verfügbar, es geht auch ohne, doch eben mit weniger Ertrag

Stroh, Heu oder angetrockneter Rasenschnitt

Im April oder im Mai sucht man sich ein geeignetes Plätzchen, möglichst Sonnig wenn es geht. Dann legt man den ersten Rahmen aus, füllt 5cm Stroh hinein und legt Kartoffel darauf. Die Kartoffeln werden nun mit 5cm Erde bedeckt und angegossen.

Mit etwas Geduld werden sich bald ein paar Kartoffeltriebe zeigen. Sobald das Blattwerk 15cm aus der Erde ragt, 10cm Erde/Kompostgemisch auffüllen. Nun wieder warten bis das Blattwerk 15cm aus der Erde ragt und so weiter und sofort. Sobald eine Etage voll ist einfach die nächste drauf.

Man sollte dabei die Höhe von 80cm nicht überschreiten, da die Pflanze sonst eingehen könnte.
Wer lieber im Topf arbeitet, anstatt sich mehrere Etagen zu bauen, muss beachten, keinen zu tiefen Topf zu verwenden, da, besonders am Anfang, weniger Sonne bis zum Grund des Topfes kommt.

Diese Methode eignet sich auch ausgezeichnet für eine Terrasse oder einen Balkon.

Eine andere Pflanze für einen hohen Ertrag, bei dem diese Methode auch angewandt werden kann, wäre Topinambur. Ich empfehle diesen nur dann so anzubauen wenn kein Garten zur Verfügung steht. Topinambur ist ohnehin sehr ertragreich und einfach in die Erde gepflanzt, kaum aufwendig. Für den Balkon eignet sich diese Methode jedoch ausgezeichnet mit Topinambur, außerdem bietet das Kraut der Pflanze gleich einen guten Sichtschutz.

Hier zum Topi: https://steemit.com/selbstversorgung/@mathiluke/selbstversorgung-topinambur

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Oh, dass man einen solchen Turm mit Topinambur machen kann, wusste ich noch nicht. Gute Idee. Danke fürs Teilen!

Liebe !

Das ist echt ne coole Idee. Und der Kartoffelertrag zieht sich dann über alle Etagen?

So ist es.... und das Ding wächst und wächst... :-D

Stark. Vorallem Platzsparend.

Your Post Has Been Featured on @Resteemable!
Feature any Steemit post using resteemit.com!
How It Works:
1. Take Any Steemit URL
2. Erase https://
3. Type re
Get Featured Instantly – Featured Posts are voted every 2.4hrs
Join the Curation Team Here