Geschichten die das Leben schreibt - Geld verdienen im Internet

in deutsch •  9 months ago

 Arschkarte ziehen hat nicht immer etwas mit Fußball zu tun.

Heute möchte ich eine Geschichte erzählen wo jeder selbst entscheiden muss ob diese frei erfunden ist. Also  Jede Ähnlichkeit mit lebenden Personen ist rein zufällig, oder auch nicht.

Geld im Internet zu verdienen ist ja schon verlockend. Angebote gibt es in jeder Menge Anzeigen, egal ob bei Facebook oder wo auch immer. Da denkt sich jeder wenn die alle das können kann ich das auch.

Natürlich macht man sich Gedanken was am meisten und am schnellsten Geld einbringt. Bestenfalls ohne eigenes Zutun.

Das das in der Praxis nicht so funktioniert wird vielen dann schmerzlich sehr schnell klar. Neben unendlichen Stunden die man damit verbringt gibt man in der Regel auch Geld aus bevor man welches verdient.

Mein Gedanke war der wenn ich schon Zeit und Geld investiere dann muss der Verdienst auch so ausfallen das er etwas bringt. Einige Cent für verkaufte Artikel beim  börsennotiertern amerikanischer Online-Versandhändler machen den Braten sicherlich nicht fett.

Also sucht man sich einen Artikel oder Produkt aus wo die Provision so hoch ist das sich auch schon wenig vermittelte Produkte etwas ins  Portemonnaie bringen.

Mein Entschluss viel auf einen Trend der diese Kriterien erfüllte. Binäre Optionen oder besser gesagt den Handel mit den selben. Ich bin kein Zocker und nach einem kurzen antesten beschloss ich das Affiliate Angebot eines der unzähligen  Broker  wahrzunehmen.

Die  Broker bieten wirklich attraktive Provisionen für vermittelte Kunden die dann selbst mit Binäre Optionen handeln. 

Man erhält vorgefertigte Werbekampagnen und alles was das Herz begehrt. Das man selbst nicht unbedingt in die eigene Kreativwerkstatt gehen muss.

So begegnete mir bei meinen Recherchen auch eine Anzeige die mich persönlich sofort ansprach. Wenn mich diese Anzeige anspricht, so dachte ich, wird das sicher auch bei einigen anderen der Fall sein.

Der Werbepartner war ein aus dem Fernsehn bekannter  deutscher Unternehmer und Fernsehdarsteller. Den nahmen möchte ich hier nicht weiter vertiefen auch wenn er sich sonst für nichts zu schade ist.

Also setzte ich meine Werbeanzeige auf und wartete ab was passierte. Leider passierte aber nicht das was ich mir vorgestellte. 

Eines morgens hatte ich ein nettes Schreiben im Briefkasten. Leider war es kein Scheck. Im Gegenteil in diesem Brief wurde eine Forderung an mich gestellt. Diese Forderung befand sich im 5 stelligen Euro Bereich nebst  Unterlassungserklärung bereitete mir dieses Schreiben doch erhebliches Unbehagen.

Sofort bemühte ich die allseits beliebte Internet-Suchmaschine des US-amerikanischen Unternehmens. Die können ja auch nichts dafür, dass ich dann so agierte wie ich agierte.

Ich suchte nach  Abmahnung wegen angeblicher Persönlichkeitsrechtsverletzung. Genau diese wurde mir vorgeworfen weil ich ein Bild verwendetet an welchem der Broker und ich keine Rechte besaßen.  

Fakt war ich wollte nicht noch weitere Fehler machen in dem ich eine Unterlassungserklärung unterschrieb die mir dann weiteren Ärger einbrachte. 

Fündig wird man dann ganz schnell. Etliche Fachleute bieten dir Hilfe an. Natürlich entgeltlich weil umsonst ist der Tod. Da ich mir einen möglichst seriösen Fachmann aussuchen wollte entschloss ich mich für ein Unternehmen was sich mit Abmahnungen auskennen musste.

Dieser Abmahn Wahn beschäftigt mittlerweile ganze Heerscharen  von geschäftstüchtigen Abmahnanwälten. Jeder der einen Online Shop betreibt kennt dieses Problem sicherlich. 

Deshalb entschloss ich mich Rat zu suchen bei einer Firma die sich hauptsächlich mit dieser Materie beschäftigte. Wie gesagt das ich dafür zahlen musste nahm ich in kauf wenn mir weiterer Ärger erspart blieb.

Ich wurde wie gefordert Mitglied um die Rechtsberatung zu  bekommen die mich vor weiterem Schaden bewahren sollte. 

Das Ergebnis war ernüchternd um nicht zu sagen enttäuschend. Aber ich hatte mir schon gedacht das ich um die Zahlung des geforderten Betrags wegen der Persönlichkeitsrechtsverletzung nicht herum kam.

Also dachte ich mit der Bezahlung sei die Sache aus der Welt geschafft. Manchmal kommt es anders und zweitens als man denkt.

Ca. ein Jahr nach dieser Geschichte landete ein weiterer Brief der mit dieser Sache zusammenhing in meinem Briefkasten.

Nein keine weitere Abmahnung oder Forderung wegen der Persönlichkeitsrechtsverletzung. Diesmal ist mir entgangen das ich in meinem Übereifer in eine Abo-falle getappt war.

Nicht nur das die Rechtsberatung absolut unnötig und unprofessionell war, mittlerweile glaube ich sogar das das Gespräch mit dem Anwalt auch nur ein Fake war. 

Manchmal muss man halt Lehrgeld bezahlen. 

Ich hoffe ihr habt nicht zu viel Lehrgeld bezahlen müssen bis jetzt. Vielleicht erzählt ihr ja auch Eure Erfahrungen.

          

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Oh man das kenne ich zu gut. Zwar habe ich noch nicht so derb daneben gegriffen, aber war sicherlich schon einige mal kurz davor. Tatsächlich habe ich aber eine gute Entwicklung durchlaufen. Von treudoofen glauben jeder werbeversprechung bis ich nun Anfänge die seriosität von diversen Seiten und angeboten zu recherchieren. Besonders schwer war es bei der Thematik krypto, denn wirklich jede Faucet Seite und so mancher Händler sieht aus wie eine Fake Seite.

·

Ich denke das niemand außer dem Betreiber mit Faucet Seiten Geld verdient.

Zu bedenken gebe ich es gibt sicher im Mining Bereich Anbieter wo man Geld verdient, dort dann aber auch nicht allein durch Mining sondern durch die Weiterempfehlung bzw. den Aufbau eines Netzwerkes.

Mining selbst ist rein rechnerisch nicht sehr lukrativ, da kannst Du besser langfristig denken und auf weitere Wertsteigerung hoffen.

Trading ist auch nur Zocken auf einem anderen Niveau wenn man sich nicht auskennt.

Auch Signale die man kaufen kann sind in der Regel wertlos. Wenn Du sie kaufen kannst haben andere sich schon eine goldene Nase damit verdient.

Sicherlich kann man alle Ideen und Möglichkeiten hier aufzählen. Eines sollte aber jedem Bewusst sein Risiko und Sicherheit gibt es nicht. Ebenfalls wird niemand ohne in Vorleistung zu gehen Geld verdienen. Entweder macht er das monetär oder er investiert Zeit und Arbeit oder alle drei Varianten.

Dieser ganze Abmahnwahn muss in Deutschland aufhören. Ok, wenn jemand ein Bild gemacht hat und viel Zeit und Geld investieren musste, möchte er nicht, dass jeder dieses Bild einfach verwendet.

Aber die Summen, welche bei Abmahnungen gefordert werden, sind einfach viel zu hoch. Klar dass es mittlerweile viele Anwälte gibt, die nur noch ihre Rechnungen rausschicken. Leichter können sie kein Geld verdienen.

·

Es geht ja nicht darum irgend welche Bildrechte zu verletzen. Ich sehe ganz einfach das die Verhältnismäßigkeit einfach nicht gegeben ist mit den Summen die bei der Abmahnung gefordert werden.

·
·

Stimme dir voll uns ganz zu.