Aus der Hülle brechen

in deutsch •  last year  (edited)

Hey Steemerinos,

in meiner aktuellen Phase habe ich leider wenig Zeit hier zu schreiben. Es herrscht in meinen Kopf, so wie in meinem Leben, ein großer Umschwung.

Ein nötiger- denn langsam fängt die Schale, meine Hülle, an zu brechen.

Was ich damit meine? Nun, ich bezeichne meine Sozialphobie, so wie meine ängstlichen Charaktereigenschaften, gerne als Hülle.
Als eine Art Schale, die sich um meinen Verstand, mein Sein und mein ganzen Ich gelegt hat.
Es ist auf der einen Seite eine schützende, auf der anderen nimmt sie dir die Luft zum atmen und viele Möglichkeiten.

Noch lange nachdem ich Pilze zu mir genommen habe, merke ich wie sie in mir nachhallen und das, was sie in Bewegung gesetzt haben, sich immer weiter in meinem Denken und meinem Wesen manifestiert.
Ich werde mehr zu dem, der ich sein will, immer sein wollte - Ich.
Ich war noch nie so sehr Ich, wie Ich es mittlerweile bin.

Ein selbstbestimmtes, denkendes und bewusstes Wesen.

Auch die Wortgefechte mit meiner Mutter haben sich verändert. Es macht mich nicht länger traurig, wenn es heftig wurde.
Die Dinge sind mir so klar, viel zu klar, fast unmenschlich - ich fühle mich als ob ich neben mir stehen würde und die Dinge ganz anders analysieren könnte.
Sehe Beweggründe, wo ich vorher Emotionen gesehen habe.

Und vorallem bin ich in der Lage in die Richtung zu gehen, in die ich muss.
Weit weg von diesem Tumor, der mich schon viel zu lange hier gehalten hat.

Ich habe immer Rücksicht auf meine Mutter genommen, weil sie niemanden hat, bis auf ihren Partner - aber mittlerweile sehe ich auch das Warum.
Immer diese Schuldgefühle, immer diese Trauer und immer die suche nach Antworten auf Fragen, ja, Fragen die ich mir immer und immer wieder gestellt habe.
Mittlerweile kenne ich die Antworten.

In diesem Haus herrscht keine Liebe mehr, nur Abhängigkeit und Reue für vergangene Schandtaten.
Nur das Bedürfnis Mutter zu sein, nicht eine Familie.
Hier geht es viel mehr um eine Aufgabe, um einen Trieb, etwas dass die Leere füllt, die man einst erschaffen hat.

Aber es knirscht und knackt, es bricht und bricht weiter.
Der erste Widerstand ist gebrochen und die Hülle ist, so fühlt es sich zumindest an, bald nicht mehr vorhanden.

Es bedarf nur noch ein wenig Zeit, viel Herzblut und Arbeit, bis ich endlich aus diesem Elend enflohen bin.
Darauf freue ich mich sehr.

Die Wohnungssuche läuft weiterhin, schwierig, ja, aber durchaus nicht hoffnungslos.
Viel wichtiger aber: Mein Geist ist bereit.

Liebe Grüße
Kranoras

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Wow! Extrem ehrlicher und interessanter Post. Habe schon öfter ähnliche Erzählungen von Freunden gehört über Pilze.

Wirklich krass wie sehr sie in dir etwas verändern.

Hätte ich auch nicht gedacht. Es ist sehr.. subtil! Ich meine man glaubt gar nicht, wie viel da ins Rollen gebracht wird.
Pilze reißen einfach alles aus dir raus und zeigen es dir, wenn man so will. Aber auch die Wahrnehmung und alles, das manifestiert sich teilweise über Monate.

Eine Schande dass das therapeutisch nicht zugelassen ist!

Ja, das stimmt.
Ich glaube das wird sich in den nächsten Jahren noch ändern. Gerade weil Zauberpilze eine der sichersten Substanzen der Welt sind.

Das stimmt. Leider wird es mit anderen Drogen in einen Topf geworfen.

Ich hab dich gerade auf Steemit entdeckt und muss sagen, dass ich sehr beeindruckt davon bin, wie offen du deine Gefühle in diesem Text zeigst. Ich hoffe das du bald eine Wohnung findest und dein Leben wieder angenehmer wird.

Vielen Dank! Ja ich rede sehr offen darüber, zwar auch manchmal trippy-Kram, aber sie haben auch vieles zur Folge und nicht nur das. Ich denke dass mein Leben durchaus als abnorm beschrieben werden kann...und das muss sich jetzt mal langsam ändern.

Du musst immer bedenken das ist dein Leben und diesen solltest du nicht für andere Leben, den wenn die Jahre vergehen und du genau das festgestellt hast das du nur für die anderen gelebt hast ist eine Rückkehr nicht mehr möglich. Wenn die Schale nicht von selbst zusammen bricht dann schlag sie bitte selber ein lieber früher als zu spät.

Ja, das Leben hier.. habe ich im Grunde nur für meine Mutter gelebt. Aber ich glaube jetzt wird es auch langsam Zeit. Wahrscheinlich wäre ich ohne die psychedelischen Mittel niemals so schnell dazu bereit gewesen oder es hätte sich nichts bewegt. Ich weiß es nicht, ich möchte sie auch nicht heilig sprechen, immerhin habe ich auch viel Unsinn gemacht.

Aber ich hoffe dass es jetzt so weiter geht und ich hier bald raus bin.

Dann drücke ich dir die Daumen und hoffe das du das findest wonach du dich so sehnst.

Wenn der Geist bereit ist, folgt die Materie meist schneller als gedacht, viel Erfolg bei deinem Umbruch =)

Ja das merke ich aktuell sehr :) Mein Körper wehrt sich echt mit jeder Faser gegen das Leben hier. Aber nicht unangenehm, es ist halt eher ne..Richtungsangabe! Und danke dir!

Richtungsgabe trifft es wohl auf den Punkt. Mein Körper hat mir auch deutlich eine neue Richtung gewiesen, die ich jetzt beschreiten will. Ich denke: der erwachende Frühling ist der perfekte Zeitpunkt für uns Neustarter :)

Na hoffen wirs! Aktuell ist der Stress leider noch da, aber naja, es geht auf jeden Fall weiter :) Ich hoffe du kriegst das auch alles gut auf die Reihe!

Voran ist ja immer die richtige Richtung 🙂 Danke, bei mir gehts morgen beruflich auf zu neuen Ufern, bin schon ganz Aufgeregt 😄 Neuanfänge sind immer stressig, aber daraus kann man oft auch viel positive Energie ziehen, in diesem Sinne dir noch einen schönen Osterfeiertag! LG

Sozialphobie is ka... Sowas hatte ich auch mal, ist wie ein Gefängnis im Geiste.

Wünsch dir alles Gute das du es schaffst! Einfach dran bleiben, wo ein Wille da ein Weg!

Danke dir! Bessert sich schon, ich denke bald hab ich den Absprung davon :)
Allgemein sind geistige Erkrankungen richtig mies...so subtil und doch unglaublich stark.

Nice post you, i see, enjoy and i like, thank you for sharing.

schöner beitrag, lass uns lesen, wie's weitergeht....

Merci!

Sehr ehrlich, Danke fürs Teilen.
Stimmt mich als VierfachMama etwas nachdenklich...
Lass bitte hören wie es mit dir weitergeht..!