In Erinnerung an den Massenmord von Dresden...

in #deutschlast year

Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,

liebe Freunde der Liebe und des Glücks,

liebe Mitleser, liebe Steemians,

heute vor 75 Jahren, am 14. Februar 1945, wurde die damalige Lazarettstadt Dresden in Deutschland von den alliierten Streitkräften der USA und der Engländer in einem Bombenhagel beispiellosen Ausmasses niedergemäht.

800px-Bundesarchiv_Bild_183-08778-0001,_Dresden,_Tote_nach_Bombenangriff.jpg

Leichenberge in Dresden nach dem Luftangriff vom 14. Februar 1945

Quelle: German Federal Archive

In dem orkanartigen Feuersturm von Dresden starben zehntausende Menschen, Frauen und Kinder, Flüchtlinge und zahlreiche Einwohner der Stadt. Den Alliierten war bekannt, dass zum Zeitpunkt der Luftangriffe mehr als 600000 Flüchtlinge in der Stadt aufhielten. Dennoch sähte man in zwei Angriffswellen einen Bombenteppich über die Stadt, dessen Motivation wahrscheinlich nur den Engländern und der US-Führung bekannt sein dürfte. Es dürfte nach dem Holocaust eines der grössten Kriegsverbrechen in der jüngeren Geschichte Europas sein.

Der Feuersturm von Dresden wütete zwei Tage und war so stark, dass Menschen sich nicht mehr auf den Beinen halten konnten und in das Feuer förmlich hineingesogen wurden und qualvoll verbrannten - besonders Frauen und Kinder waren davon betroffen.

Die Zahl der Toten wird kontrovers diskutiert - von offizieller Seite her seien angeblich "nur" 25000 Menschen zu Tode gekommen - andere berichten über bis zu 650000 Tote. Nach meinem dafürhalten ist angesichts der 680000 abgeworfenen Brandbomben seitens der USA und der Engländer eher eine sechsstellige Zahl an Opfern unter der Zivilbevölkerung zu beklagen, die sinnlos und unschuldig durch den Bombenhagel ermordet wurden.

Dresden - das deutsche Hiroshima

Bis heute gibt es an diesem Datum in Deutschland keinen nationalen Gedenktag für die unschuldigen Opfer und das unsäglich Leid dass den Menschen in Dresden zugefügt wurde, obwohl es angesichts des Ausmasses dieses Kriegsverbrechens angebracht wäre. Selbst für eine Schweigeminute reicht es nicht einmal - von einer Beflaggung auf Halbmast bei deutschen Behörden ganz zu schweigen. Eine Wiedergutmachung an den Überlebenden dieses Kriegsverbrechens seitens der USA oder Engländer ist bis heute ausgeblieben. Bis heute erscheint die Causa Dresden weder auf nationaler, noch auf internationaler Ebene ausreichend aufgearbeitet.

Dabei haben die unschuldigen Opfer dieses allierten Bombenmassakers durch die USA und England, welche nach dem Bombenangriff zu zehntausenden auf Gitterrosten in den Strassen der Stadt gestapelt wurden und anschliessend - ohne weitere Identifizierung - verbrannt wurden, sicherlich ein würdigeres Andenken verdient.

Man muss davon ausgehen, dass die USA und England mit dem Bombenmassaker von Dresden an der wehrlosen Zivilbevölkerung ein Exempel ihrer militärischen Macht für die Zukunft setzen wollten. Dieses Kriegsverbrechen und dieses Massaker seitens der USA und Englands sind selbst mehr als 68 Jahre nach dem Ereignis ebenso zu verurteilen wie der Holocaust in Deutschland.

Dieser Beitrag erschien bereits 2013 auf meinem Blog und soll daran erinnern, das auch zahllose Deutsche durch die Kriegsverbrechen der Allierten qualvoll den Tod fanden.

Möge Gott die Welt vor all jenen beschützen, welche wieder einen Krieg vom Zaun brechen wollen.

SEND with LOVE!

Peace!

Sort:  

Kaum eine deutsche Stadt blieb von Bombenangriffen verschont, nicht einmal Dörfer. Und was die Bomben nicht zerstörten erledigte der Feuersturm. Binnen einer ¼ Stunde starb jeder dritte Stadtbewohner.
Ein Alptraum aus Zerstörung und Tod, der nirgendwo betrauert wird. Es wird gefeiert als Befreiung.
Dazu kommen noch die Gräueltaten der russischen 'Befreier' an den deutschen Frauen. Was meine Großeltern so berichteten war entsetzlich. Väter mauerten ihre Töchter zum Schutz vor den 'Befreiern' in Nischen ein oder vergruben sie in Erdlöchern, bis die Truppen weitergezogen waren. Eine Welle der Plünderung und Gewalt rollte über die überlebenden Deutschen in östlichen Teilen des Landes. Verbrechen die keinen interessieren, für die nie jemand zur Rechenschaft gezogen wurde.
Es wird immer nur die Befreiung von der 'bösen deutschen Naziherrschaft' gefeiert und nie die Zerstörung und der Verlust am deutschen Volk betrauert.


Hey @butterblume, here is a little bit of BEER from @indextrader24 for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

Die Unfähigkeit der Machthaber auch jenen zu Gedenken die Opfer von Verbrechen wider der Menschlichkeit geworden sind ist Teil der Unmenschlichkeit des Sozialismus in dem wir leben.

Dabei ist es wichtig die Erinnerung an die unzähligen Opfer dieser Barberei aufrecht zu erhalten, damit genau dies sich niemals in der Zukunft wiederholt.

Peace!

!BEER

Weil Du die Motivation angesprochen hattest: Bin mir nicht sicher, ob das Zitat stimmt, aber zumindest gut möglich. Bekannt ist, dass durch diese Art der Bombardierung der "Wille" des deutschen Volkes gebrochen werden sollte.
image.png

Es ging immer darum den Konkurrenten aus Sicht des Imperiums maximal zu schwächen um die eigene Macht möglichst lange aufrecht zu erhalten.

Die Verbrechen sollen über den Valentinstag aus der kollektiven Erinnerung verbannt werden.

Das ganze spielt sich selbst heute noch in subtilerer Form weiter ab. Scheinbar ist der deutsche Fleiss und Anspruch den Imperien stets ein Dorn im Auge gewesen und vermutlich auch immer noch.

Daher auch all die Dinge die derzeit passieren - der Bevölkerungsaustausch und die Umsetzung des Morgenthau Plans nach Lesart wie er vor der Bombadierung Dresdens bereits in der Schublade lag...

Beste Grüße.

!COFFEEA

Richtig, auch die Wirtschaftsschädigungen (Dieselskandal (als ob man ohne Tricks die strengen Vorschriften einhalten könnte), Glyphosat(Krebs-Hype erst als Monsanto das Zeug verkauft hatte),...) und überhaupt die Bestellung dieser Politikerdarsteller (Deindustrialisierung, Kohleausstieg, Atomausstieg) passen dazu.

Dieselskandal (als ob man ohne Tricks die strengen Vorschriften einhalten könnte)

Hmm, sie hätten das auch sagen können und die Tricks der Konkurrenten aufdecken.. Aber nein, da wäre halt weniger Profit drin gewesen ;)
Muss das böse Ausland Schuld sein!

Deindustrialisierung

Deutschland ist praktisch das letzte Land des Westens in dem es eine starke Industrie gibt..

Kohleausstieg

Briten sind schon beim Ausstieg mitten drin.

Atomausstieg

Wäre den Briten wohl auch lieber, wenn es kein Hinkley Point C (von mir auch BER des Nordens genannt ;)) gäbe.

coffeea Lucky you @stayoutoftherz here is your COFFEEA, view all your tokens at steem-engine.com Vote for c0ff33a as Witness

In Gedenken der Opfer der Kriege und möge endlich überall Frieden herrschen.
Make Peace !
!giphy frieden




giphy is supported by witness untersatz!

Möge Gott die Welt vor all jenen beschützen, welche wieder einen Krieg vom Zaun brechen wollen.

Dem kann man eigentlich nichts hinzufügen.

Darum ärgert es umso mehr, wenn einige Ewiggestrige versuchen aus der Katastrophe Kapital zu schlagen und die Toten gegeneinander aufwiegen. Den Kreislauf an Hass und Vergeltung gilt es zu durchbrechen. Dafür nehme ich es gerne in Kauf, dass die Diskussion in Deutschland auf die Täterrolle fixiert ist. Wären in allen Länder die eigenen Kriegsverbrechen als VERBRECHEN im Bewusstsein der Bevölkerung, dann ist die Hoffnung groß, dass es nur noch Frieden gäbe.
Denn:

Wer Wind säht, dessen Kinder werden Sturm ernten.


Hey @hamsterpoweriii, here is a little bit of BEER from @indextrader24 for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.


Hey @indextrader24, here is a little bit of BEER from @janasilver for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

coffeea Lucky you @indextrader24 here is your COFFEEA, view all your tokens at steem-engine.com Vote for c0ff33a as Witness

Danke für die Erinnerung an eines der schlimmsten Kriegsverbrechen der Neuzeit! Ein Gedenktag mit Schweigeminute und ein Mahnmal wären seit Jahrzehnten überfällig!

anstatt dessen findet sich in deutschland eine statue von chruchill. um keinen vergleich hier anzuführen der für absolute empörung sorgt dieser hier: die karthager haben Scipios auch kein ehrenmal errichtet.
naja aber bei uns steht ja schon lange alles kopf. im kosovo fand ein kreig mit dem namen friedenseinsatz statt, wir haben eine mehrwertsteuer die produkte ohne ein mehr an wert verteuert, unsere freiheit müssen wir am hindukusch verteidigen währenddessen aller orts kameras installiert werden, ... .

Ja, da hast du leider sehr recht! Bei uns feiert der Wahnsinn fröhliche Urständ, jüngst mehr denn je! Es fehlt nur noch ein Denkmal für Bomber Harris in Dresden. Wie krank im Kopf muss man sein oder was muss man in Großmengen rauchen, um zu appellieren: "Bomber Harris do it again!"?? Da hört sich bei mir alles auf! Stell dir vor, die Ukrainer würden skandieren: "Stalin do it again!"