[DE] Warum die Upvotes neuer Nutzern momentan wertlos erscheinen

in deutsch •  8 months ago

EDIT: Da die erste Version dieses Posts sehr viele Fehler und falsche Annahmen enthielt möchte ich an dieser Stelle @theaustrianguy und @jedigeiss für die Korrektur danken und auf die ausführliche Antwort zu diesem Thema verweisen.



Ich habe den Originalpost stark editiert um ihn an meinen neuen Kenntnisstand und einige Gedanken anzupassen die mir bei der Diskussion in den Kommentaren kamen.

Hallo zusammen,

für neue Nutzer hat sich in den letzten Wochen das Problem ergeben, dass ihre Upvotes als vollkommen wertlos für die Auszahlung von Posts und Kommentaren erscheinen. Der Grund dafür ist hauptsächlich eine deutliche Kursveränderungen und eine natürliche Erhöhung der insgesamt im Umlauf befindlichen SteemPower.

So lange ein neuer Nutzer noch nicht ca. 70 US-Dollar (Stand Feb. 2018) an PowerUps durchgeführt hat, erscheinen die Upvotes mit einem Betrag von 0,00$.
(Die Berechnung im Hintergrund erfolgt mit mehr Nachkommastellen, also ergeben mehrere 0,00$ irgendwann 0,01$. Der Upvote ist also nicht "wertlos" aber wird möglicherweise so angezeigt.)

Mein Tipp für neue Nutzer

Wenn ihr bisher nur die Standard-SteemPower von 15 habt:

Votet nicht für Posts unter denen Ihr nicht kommentiert!

Unsere Stimmen sind für die Autoren nahezu wertlos und die mit 15 SteemPower erreichbaren Curation-Rewards sind sehr gering.**




Nutzt eure 10 Upvotes pro Tag besser in den Kommentaren.
Beteiligt euch an sinnvollen Diskussionen.


Hier sind die Upvotes als Wertschätzung deutlich wichtiger und der Gesprächspartner sieht auch deutlicher den Unterscheid in der Anzahl als bei einem Post mit hunderten Upvotes.

UpvoteBSP.jpg



**Für die Reihenfolge der Kommentare oder die Reputation eines Nutzers bietet der Upvote trotzdem einen minimalen Wert. Danke an @jedigeiss für den Hinweis.

Wie weit müsstet ihr eure SteemPower erhöhen um wieder einen sichtbaren Betrag vergeben zu können?

Als Neuling startet man mit 0,50 SteemPower (SP) und einer Delegation "vom System" die das Ziel hat die eigene SP auf 15,00 zu erhöhen.
Ein neu angelegter Account hat also 0,50 (+14,50) SP.

Ziel dieser Delegation ist es neuen Nutzern genug Bandbreite zu geben um an der Plattform aktiv teilnehmen zu können.

Verdient man jetzt als Neuling selbst etwas Steem und macht einen PowerUp wird die Delegation automatisch reduziert um die gesamte SP wieder auf 15,00 zu senken. Als Neuling ist man also bei 15,00 SP "gefangen" ist, bis man diesen Betrag selbst erwirtschaftet oder eingezahlt hat. Erst sobald man die 15,00 SP selbst erreicht und die Delegation vollständig verschwunden ist kann man eine höhere SP erreichen.


Wo liegt nun das Problem?

Mit einer 15,00 SteemPower hat ein Neulings inzwischen selbst bei voller VotingPower einen Upvotewert von 0,00$. Als neuer Nutzer kann man somit die Plattform durch die Auszahlungen an Autoren - dem Kernmechanismus und Markenzeichen von Steemit - kaum mitzugestalten. Man beachte an dieser Stelle den Kommentar von @jedigeiss zum nicht-monetären-Wert der Upvotes.


Wie viel SteemPower benötigt man momentan um den Auszahlungswert eines Beitrags beeinflussen zu können?

Wie der Rechner auf https://SteemNow.com zeigt werden im Moment (Feb. 2018) 18 Steempower benötigt um mit seinem Upvote bei 100% VotingPower 0,01$ vergeben zu können.

Upvote-100Prozent.jpg


Wem es als halbwegs aktiver Nutzer wichtig ist, mit all seinen Upvotes mindestens 0,01$ zu vergeben, der sollte im Moment mit ungefähr 25 SP planen.

Upvote-75Prozent.jpg

Wenn ihr die benötigte SteemPower-Menge für den von euch gewünschten Upvote-Betrag selbst feststellen wollt könnt ihr den Calculator auf https://SteemNow.com nutzen.


Wie kann man diesen Betrag von 25 SteemPower erreichen?

• Man kann eine Einzahlung von ungefähr 100 US-Dollar in Steem tätigen und einen PowerUp über das Wallet durchführen.

• Man kann eine zusätzliche Delegation von mindestens 10 SP von einem anderen Nutzer bekommen.
(Ich kann nicht sicher sagen ob die Sytem-Delegation bleibt wenn man eine andere Delegation bekommt. Möglicherweise müssen die benötigten 25 SP vollständig vom anderen Nutzer delegiert werden.)

Gibt es ein generelles Problem auf Steemit?

Technisch? Nein.

Allerdings besteht unter den neuen Nutzern eine große Unsicherheit und die Plattform ist in vielen Bereichen noch nicht besonders intuitiv aufgebaut.

Viele neue Nutzer DENKEN deshalb sie könnten nichts bewirken.

Nach über einem Monat den ich täglich auf dieser Plattform unterwegs bin habe ich es in der ersten Version dieses Posts geschafft mehrere Systeme vollkommen falsch zu erklären.

Meine Sorge ist folgende:


Wenn ein Youtuber, Streamer, Fotograf oder sonstiger 'professioneller' Content-Creator den Weg von einer anderen Plattform hierher schafft und sogar in vielen Fällen noch Follower mitbringt, fände ich es wichtig dass diese auch sehen dass sie hier etwas bewirken können.

Youtuber außerhalb der Crypto-Szene wie zum Beispiel Joe Scott erwähnt inzwischen Steemit in ihren Videos und dass die Zuschauer sie hier unterstützen können. In Zeiten von Demonetarisierung auf Youtube könnte Steemit und DTube eine echte Alternative sein. Für diese Plattform und unsere Community ist es wichtig, diesen Neuankömmlingen eine offene und einfache Plattform zu bieten - und ja:

Auch wenn jeder sich über die "Free Money" und "Nice Post!" Fraktion aufregt ist Finanzierung doch ein wichtiger Teil einer Plattfom die attraktiv für 'professionellen' Content sein möchte. Schließlich soll Steemit eine Alternative zu klassischen Plattformen wie Youtube, Twitch, Facebook usw. sein, aber bietet keine Möglichkeit Werbeeinnahmen zu generieren.

Im D-A-CH Meetup wurde vor einigen Tagen noch die Flut an neuen Nutzern die @Sempervideo mitgebracht hatte erwähnt. Wenn Zuschauer sich den Aufwand machen und den Content Creatern auf diese Plattform folgen finde ich es schade und ein verschwendetes Potenzial wenn sie enttäuscht wieder gehen weil sie den Eindruck bekommen ihre Upvotes machen einen Unterschied von 0,00.

Steemit ist für Einsteiger immer noch ziemlich kompliziert und Beiträge wie @theaustrianguy 's German-Tutorial Reihe leisten einen sehr guten Beitrag zum Verständnis.

Wir alle sollten gemeinsam versuchen die Plattform Einsteigerfreundlicher zu gestalten, und vielleicht wäre es ein Schritt in die richtige Richtung die Auszahlungen unter den Posts mit drei oder vier Nachkommastellen oder einfach direkt als VESTS anzuzeigen damit auch Nutzer mir geringer SP sehen dass ihr Upvote "etwas bewegt".

Zudem könnte die System-Delegation bei Powerups nicht im Verhältnis 1:1 sondern z.B. 1:2 zurückgezogen werden. Ein Nutzer der bei 15 SP startet und sich selbst 10 SP erwirtschaftet hätte dann nur 5 SP der Delegation verloren und somit 20 SP. Die letzte Delegation würde er dann erst bei 30 SP verlieren.
Hierdruch würde die Leistung oder Einzahlung des Nutzers von Beginn an stärker gewürdigt und nicht erst nachdem er das "Startkapital" selbst erreicht und zurückbezahlt hat.

Vielen Dank für deine Zeit.

Einen schönen Tag

Fuchsfalke

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Hm, ich bin mir nicht ganz sicher (da ich noch neu bin und noch nicht so den Überblick habe wie das mit der Steem-Power funktioniert), aber immer wenn ich jemanden upvote (hab ich bis jetzt genau 3x gemacht) steigt der Wert um $0.01 und ich habe nur 0,5 + die 14,5 deligierte SP.

Zugegeben es ist nur 1 Cent und ich vermute das mein Vote an der Stelle mit 100% Power erfolgt, aber immerhin hat er noch einen gewissen Wert.

Ich glaube ich muss mich mal näher mit dem ganzen Thema beschäftigen, da scheint es noch einiges zu geben das gut zu wissen ist. Danke für den Denkanstoß.

·

Hallo @siiiiichfried, herzlich willkommen auf Steemit.

Wenn Du Fragen zu Steemit hast, oder Dich mit anderen deutschen „Steemians“ austauschen magst, schau einfach mal auf unserem Discord-Server https://discord.gg/g6ktN45 vorbei.

Unter dem folgenden Link findest Du einige Anleitungen, die Dir den Einstieg in das Steem-Universum deutlich erleichtern werden: Deutschsprachige Tutorials für Steemit-Neulinge: Ein Überblick

·

Ich kann https://steemnow.com empfehlen.

Grob gesagt sinkt der Wert deines Votes mit der Votingpower.

Jeder Upvote kostet ca. 2% und täglich regenerieren sich 20%.

Oben kannst du deinen namen eingeben und dann auch im Calculator schauen wie viel SP du benötigst.

EDIT: Bei mir geht es gerade auch wieder 0,01$ zu vergeben. Das schwankt techsnisch immer etwas - ich vermute mit der Anzahl der Upvotes auf der Plattform. Bei meinem Kommentar zu @natha93 siehst du einen Screenshot wenn es nicht klappt.

·
·

Alles klar, Danke an @neuvorstellungen und @fuchsfalke. Das schaue ich mir mal näher an und arbeite mich ein :)

·

Am Anfang wird es auch meist noch als $0.01 angezeigt glaube ich. Aber mit der Zeit werden die Rewards runtergesetzt, weil zu wenig SBD erstellt werden. Ich glaube @theaustrianguy hatte das in einem seiner Videos irgendwo drin.

Hi @fuchsfalke, das Problem liegt nicht in Steem begründet sondern innerhalb des Kurses Steem/Dollar. Ist der Kurs höher bringt dein Vote mehr Gegenwert in Dollar ist er niedriger entsprechend niedriger.
ABER, ganz wichtig, ihr voted nicht in Dollar! sondern mit einem Votewert und dieser Votewert, das heisst die Auswirkungen die ihr mit eurer Vote verursacht ist innerhalb der Blockchain immer der gleiche, ob da jetzt eine 0,00 Dollar steht oder 0,02 ist letztlich nur eine Frage des Umrechnungskurses und der Verfügbarkeit innerhalb des RewardPools.
Eure Stimme macht also immer mehr als 0 aus, wenn auch nicht zwingend in Dollar.
LG
Jan

·

Hallo Jan,

Vielen Dank für die Aufklärung.

... sondern innerhalb des Kurses Steem/Dollar.
Reden wir beim Umrechnungskurs von Steem/USD oder Steem/SBD?

Wo finde ich aktuelle Informationen zu diesen Mechaniken und meinen "Votewert"?

·

Habe den Post angepasst. Danke :)

Jungs - ganz ehrlich, so geht es eben Neulingen, ich hab Monate gebraucht bis mein Vote 1 Cent Wert war! Damals hatten wir einen Steem Kurs von unter 10 Cents - einfach weiter guten Content schreiben, sinnvolle Kommentare posten, Beziehungen aufbauen und das wird sich bald für alle auszahlen.

Auch wenn der Vote keine monetären Auswirkungen hat direkt so sieht der Gevotete Eure Zustimmung, was durchaus dafür sorgen könnte, dass derjenige Euch folgt und evtl. auch mal votet :-).

·
... einfach weiter guten Content schreiben, sinnvolle Kommentare posten, Beziehungen aufbauen und das wird sich bald für alle auszahlen.
Hier Stimme ich dir voll und ganz zu.

Es tut mir Leid dass Sie damals so lange arbeiten mussten bis die Plattform Ihre Meinung anerkannt hat.

Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen, wie ich auf die Plattform kam und wenigstens symbolische 10 Cent pro Tag vergeben konnte. Wenigstens ein "ich bin da gewesen" und nicht so etwas:

Upvote-BSP.jpg

Seit wann sind Sie auf der Plattform? Level 71 ist wirklich beachtlich! :)

·
·

Bitte lass das "Sie" - da fühl ich mich ja noch älter als ich bin :-).

Account hab ich August 2016 angelegt, die ersten 7-10 Posts haben mir insgesamt 0 Cents gebracht, war frustriert und bin raus. Dachte was für ein Schmarrn, Dezember 2016 noch mal versucht und die #deutsch Kollegen getroffen, die mir sehr geholfen haben. Hab dann auch mal Whitepaper und diverse Lektüre durchgelesenund dann erst das System ansatzweise kapiert.

·
·
·
... war frustriert und bin raus. Dachte was für ein Schmarrn

Und genau deshalb fände ich es wichtig - wenn die Darstellung schon in Dollar und nicht in VESTS ist - zu sehen dass man trotzdem etwas bewirkt.

Im D-A-CH Meetup wurde vor einigen Tagen noch gelacht über die Flut an neuen Nutzern die @Sempervideo mitgebracht hat. Wenn ein Youtube Channel den Weg hierher schafft und sogar noch Nutzer mitbringt, fände ich es wichtig dass diese auch sehen dass ihre Votes gewicht haben.

Joe Scott zum Beispiel erwähnt inzwischen Steemit in seinen Videos und dass die Nutzer ihn hier unterstützen können.
Wenn jetzt wirklich Zuschauer sich den Aufwand machen und den Content Creatern hierher folgen finde ich es schade und Verschwendetes Potenzial für die Plattform wenn sie enttäuscht wieder gehten.

Ich bin wie gesagt seit über einem Monat hier und hab trotzdem den oben zu lesenden (und inzwischen angepassten) Schwachsinn geschrieben :D

Dan bringt es mir auch nichts wenn ich Upvote oder wie?
Danke für den beitrag
LG

·

Nein.
Dein Kommentar hat gerade eben einen Upvote von mir erhalten - immer noch 0,00$

Upvote-BSP.jpg

Wir sind damit effektiv von den Curation-Rewards ausgeschlossen und können auch keinen monetären Unterschied bei den Posts anderer machen.

·
·

Ich schreibe mal einem Freund ob er mir SP geben kann sonst ist es ja sinnlos.
Aber Danke dir

·
·
·

Ok musst dich etwas gedulden
versuche dir SP zu organisieren.
Geb euch mal ein Upvote von mir wenn es was bringt

Ich werde mein Geld aus Steem rausziehen. Ich denk mal hier bereichern sich alteingesessene auf Kosten der neuen. Das ist alles ein Schneeballsystem. Vollkommen unklar ist auch die Art der Blockchainführung und Kontrolle und die Geldflüsse der Betreiber. Der Tausch service hat die totale Kontrolle über die Geld ein und Ausgänge und tauscht zum schlechtesten Kurs. Aber ich lass mich nicht länger verarschen und zieh mein Geld raus bevor ich alles verliere. Es war ein großer Fehler hier 500 € reinzustecken.

·

Interessante Sichtweise.

Das Problem mit den Whales sehe ich ähnlich, ist aber leider überall hier im Crypto-Markt so. Wer beim ICO oder zumindest früh dabei war hat heute einfach verrückt hohe Vermögen. Ob es dadurch ein Schneeballsystem wird kann ich ehrlich gesagt selbst nicht sagen.

Zum Thema Blocktrades: Die Exchange ist zwar prominent in die Plattform eingebunden aber man kann doch auch Problemlos Binance o.ä. Nutzen? Als ich den Kurs Steem-LTC nachgerechnet habe war Blocktrades um ca 2% schlechter, was ich dafür dass es das Handelspaar sonst nicht gibt im Rahmen finde.

Hallo @fuchsfalke, herzlich willkommen auf Steemit.

Wenn Du Fragen zu Steemit hast, oder Dich mit anderen deutschen „Steemians“ austauschen magst, schau einfach mal auf unserem Discord-Server https://discord.gg/g6ktN45 vorbei.

Unter dem folgenden Link findest Du einige Anleitungen, die Dir den Einstieg in das Steem-Universum deutlich erleichtern werden: Deutschsprachige Tutorials für Steemit-Neulinge: Ein Überblick

Die Neulinge wurden also effektiv von der Teilnahme an der Plattform ausgeschlossen.

Gefällt mir, der Ansatz. Der Logik folgend sind also ALLE Nutzer von Social Media Portalen, wie zum Beispiel reddit oder Facebook "effektiv von der Teilhabe ausgeschlossen", weil sie keinen monetären Einfluss auf die Platform haben. SUPER! Dann müssen wir das denen nur noch klar machen. Was meinste, was hier dann los ist? Denke da ist Potential in der Überlegung!

Upvoted für die gute Idee. ;-)

·

Yeah, du hast die Tiefgründigkeit der Lücken in der vorhergehenden Argumentation erkannt. Eine offene Frage ist, ob Facebook mehr Nutzer gerade deshalb hat, weil die Nutzer keine direkte monetäre Einflussmöglichkeit haben. Indirekt haben sie die ja schon, es ist ihnen nur nicht bewusst. Die Unternehmen würden dort sicher keine Werbung schalten, würde sich das nicht lohnen. Ergo müssen genügend FB-Nutzer Geld für die beworbenen Produkte beziehungsweise sinnfreien OCOs ausgeben. Die monetäre Auswirkung bei Steem kommt schlussendlich daher, dass irgendwer die generierten SBD und Steem auch tatsächlich kauft. Wenn ein neuer Nutzer unbedingt monetären Einfluss haben möchte steht es ihm frei Steem/SBD über eine Börse zu erwerben. Das Geld das irgendwer in US-Dollar als monetären Wert haben möchte muss auf irgendeine Art von aussen kommen. Die entstehen hier nicht aus dem Nichts.

·

Natürlich ist das etwas überspitzt formuliert. ;)

Wie @jedigeiss mich korregiert hat gibt es auch noch einige Formeln im Hintergrund die den Upvote trotzdem werten.

Der Logik folgend sind also ALLE Nutzer von Social Media Portalen, wie zum Beispiel reddit oder Facebook "effektiv von der Teilhabe ausgeschlossen", weil sie keinen monetären Einfluss auf die Platform haben.
Deshalb sind wir ja auch hier und nicht auf Facebook ;)

Steemit: Eine Plattform mit der sich ContentCreator durch gute Arbeit ihren Lebensunterhalt verdienen könnten. Da finde ich ist die Auszahlung schon eine Kernfunktion der Plattform.

Und ja, die Free-Money-Fraktion hat das Prinzip von Steemit auch nicht verstanden. Ich finde aber trotzdem dass der monetäre Wert der Upvotes wichtig ist und die Plattform belebt.

Angenommen ein Youtuber kommt hierher und bringt einige Duzend Zuschauer mit. Alle steigen ein mit Level 25 und 15SP - 20 Upvotes und keine Auszahlung?
In meinen Augen ist das eine Einschränkung der Funktionalität und schränkt den "Unique Selling Point" der Plattform ein. Außerdem steht die Plattform in Konkurrenz zu Milliardenkonzernen um die Content-Creator.

Besser nutzbar oder stärkere Nutzerfrequenz als Youtube und Facebook haben wir bisher leider nicht zu bieten. Die Möglichkeit Geld durch Content zu verdienen während Youtube demonetarisiert ist somit für die meisten DTube-Kanäle die wichtigste Daseinsberechtigung.

Wenn du das anders siehst würde mich das natürlich interessieren. :)

Gruß Fuchsfalke

·
·

In erster Linie ist das ja ein Spam Schutz. Wenn da einer von youtube kommt (wie neulich Sempervideo und gleich 10k follower mitbringt), dann zahlt sich das recht flott aus. Wenn man aber neu anfängt, ist es genausoviel harte Arbeit wie in jeder Sparte. Ein regelmässig bedienter youtube Kanal mit gutem Content hat früher nach etwa einem Jahr Geld abgeworfen. Inzwischen ist das ziemlich unmöglich geworden. Hier geht das noch.
Zu deinem Beispiel. SP und voting power vieler Kleiner summieren sich auf. Wenn ein youtuber also wie in deinem Beispiel 20 Leute mitbringt, das System die mit je 15 SP ausstattet, dann überlässt "das System den Neuankömmlingen einen derzeitigen Gegenwert von derzeit knapp 1200 $ (echten Dollars) zum voten. Man kann es sich so vorstellen, dass die upvotes den "Zinsen" entsprechen, die diese Dollar abwerfen würden. Also ich finde das ziemlich großzügig und sicher nicht selbstverständlich... täglich könnten diese 20 Leute zusammen etwa 3,20 $ an Wert verteilen und das, ohne auch nur einen Cent zu investieren. Nur um mal den Zahlen näher zu kommen.

Zudem hat die Oberfläche ein Anzeigeproblem. Bei deinem Post z.B. stehen gerade ziemlich genau 1$, genauer etwa ein halber Steemdollar (wenn man auf den Betrag klickt sieht man das), Das entspricht nach heutigem Währungsstand aber 2,30 $ und nicht 1,00 $

tl & dr

jupp, ich seh das anders und wer nicht will, der hat schon und soll bleiben wo der Pfeffer wächst ;-)

·
·
·

In erster Linie ist das ja ein Spam Schutz. Wenn da einer von youtube kommt (wie neulich Sempervideo und gleich 10k follower mitbringt), dann zahlt sich das recht flott aus. Wenn man aber neu anfängt, ist es genausoviel harte Arbeit wie in jeder Sparte.

Und das finde ich ist derzeit das positive dran das es so ist wie es ist! Zudem überlegt man sich nun schon ein bisschen was man Votet und nicht wie auf Gesichtsbuch Bam Bam Bam gefällt mir, i like it, aha aha.. 😆

·
·
·
In erster Linie ist das ja ein Spam Schutz
Das Stimmt natürlich. Vermutlich wäre eine andere Anzeige sinnvoller als den Wert des Upvotes wirklich zu erhöhen.

SP und voting power vieler Kleiner summieren sich auf.
Hier lag mein Fehler - ich nahm an das wird dann als 20 * Null interpretiert.
Zudem hat die Oberfläche ein Anzeigeproblem.
Ich denke hier wären mehr Nachkommastellen und eine Anzeige in US-Dollar sinnvoller.
·
·
·
·

Eben nicht ;-) Mehr Nachkommastellen ja. Ein Vote-Zähler ist schon da. Ein Views Zähler auch. US-Dollar ist eigentlich quatsch (und es ist eh schon theoretisch so). Das verwirrt nur noch mehr als es eh schon tut mit den 3 "Währungen".

Ich finde deinen Ratschlag an Neuankömmlinge mit dem Voten aufzuhören übrigens ziemlich kontraproduktiv. Ich für meinen Teil zum Beispiel vote JEDEN halbwegs sinnvollen Kommentar unter meinen Posts. Nachdem das inzwischen recht viele sind muss ich etwas aussortieren. Wer Mist kommentiert und nicht wenigstens seinen 0 Cent vote dagelassen hat, kriegt auch nix zurück. Ich denke das werden inzwischen einige der älteren Hasen so handhaben... (zumindest ist das meine Beobachtung)

Dein Ratschlag schädigt also direkt alle, die ihn befolgen...
just saying ;-)

·
·
·
·
·
ch finde deinen Ratschlag an Neuankömmlinge mit dem Voten aufzuhören übrigens ziemlich kontraproduktiv. [...] Wer Mist kommentiert und nicht wenigstens seinen 0 Cent vote dagelassen hat, kriegt auch nix zurück.
Stimmt - den Teil hab ich zu plump geschrieben.
Was ich eigentlich meinte ist dass es nichts bringt wenn Neulinge auf der New-Page unterwegs sind und dort versuchen Sachen zu Curaten.

Der Upvote eines neuen Nutzers wird keinen Post aus der Versenkung holen und auch keine Curation Rewards bringen. (Möglicherweise entdeckt ein Whale den Post dadurch eher wenn er nur Sachen in new öffnet die schon upvotes haben, aber das sei mal dahin gestellt.)

Wo die Upvotes natürlich immer sinnvoll sind ist in der Diskussion mit anderen. Da geht es dann aber um Zustimmung und nicht um den Betrag.

Deshalb war die eigentliche Intension des Posts dass Neulinge das Random-Upvoten bleiben lassen sollten. Die Curation bringt es nicht und bevor man den Schieberegler bekommt hat man nur 10 Upvotes pro Tag - die braucht man in einer Diskussion wie hier jetzt schnell auf.

Wäre das ganze jetzt auf Englisch, hättest du bessere Chancen, die richtigen Leute zu erreichen. Aber du hast recht, zu voten lohnt sich kaum - wenn ich Glück habe, schaffe ich 0,01$ bei 100% ...

·

Schreibe ich gerade. ;)

Bin am Übersetzen und kommt in ca 15 Min :D

Danke für den Hinweiß.

Ach ja...
Ich hab da mal meinen Lieblingspost aus "den guten alten Zeiten rausgekramt"
https://steemit.com/steemitphotochallenge/@pollux.one/steemit-photo-challenge-15-entry-1-black-truffel-pasta

123 upvotes für ganze 9 Cent.
Und trotzdem war es damals eine kleine Revolution, da es nämlich sonst NIRGENS auch nur einen Cent für eine Meinung oder ein Pic gab (und immer noch kaum gibt)

·

Die Auszahlungen waren damals wirklich so niedrig? Ich nahm an das sei ein "Anzeigefehler" durch den inzwischen geänderten Wechselkurs.

Vielen Dank für diesen interessanten Beitrag! Ich habe gerade die 15 SP erreicht. D.h. meine Stimme hat ebenfalls einen Wert von ca. 0,02$ bei dem ersten Vote.

Ich werde weiterhin an meiner SP arbeiten und somit kann ich dann auch Leute wirklich unterstützen.

Ich kann nicht sicher sagen ob die Sytem-Delegation bleibt wenn man eine andere Delegation bekommt.

Ja, die maximal 15SP die von steemit selbst kommen, bleiben so lange, bis du selbst die 15SP erreicht hast. Ganz egal, wie viel SP du von anderen Usern noch delegiert bekommen hast!


Zum Thema:
Bedenke, dass sämtliche Leute, die dir jetzt einen "wertlosen" 0,005$-Upvote geben genauso wachsen werden und mit der Zeit immer "wertvollere" Upvotes verteilen können.
Wenn sie dir jetzt schon Upvotes geben, und dusie weiterhin unterhältst mit deinen Posts, dann werden sie dir auch später noch Upvotes geben.
Und diese sind dann um einiges mehr wert als jetzt.
Alles was du jetzt hier auf steemit tust, kannst du als Investition für die Zukunft sehen.

Und wirklich JEDER, der sich reinhängt und wirklich versucht etwas zu dem ganzen beizutragen, wird eines Tages die Früchte dafür ernten!

ICH WIEDERSPRECHE!!!!
Auch ein scheinbar 0,00$ Vote ist MEHR als 0,00 Wert.
Dein 0,00 Vote hat immer einen Wert der darunter liegt. Z.B. 0,002$ und fünf 0,002 Upvotes ergeben dann schon 0,01.
Hier ein Sreenshot als Veranschaulichung.
image.png

Ich hoffe ich konnte dadurch Leute motivieren zu Voten auch wenns scheinbar nichts bringt. Es bringt immer was.
Natürlich wenn Jemand nur ein Vote mit 0,001 hat, wird nach sieben Tagen nichts dabei rauskommen.
Ansonsten aber hat jedes Vote seinen Wert.
Kleinvieh macht auch Mist!! ;-)

·

Hallo,
vielen Dank für deine Antwort.

Wie mir später erklärt wurde uch ich daraufhin in den Post aufgenommen habe:

(Die Berechnung im Hintergrund erfolgt mit mehr Nachkommastellen, also ergeben mehrere 0,00$ irgendwann 0,01$. Der Upvote ist also nicht "wertlos" aber wird möglicherweise so angezeigt.)

Allerdings sehe ich ein Problem darin das man denken könnte es ist 0,00$. Eine Darstellung mit 3 Nachkommastellen könnte hier beispielsweise Abhilfe schaffen.

·
·

Ja da hast Du recht. Drei Nachkommastellen wären wirklich Sinnvoll. Somit hätte Niemand das Gefühl einen völlig Wertlosen Upvote zu geben.

Toller Beitrag!
Genau vor der Frage stand ich nämlich gerade...
So ganz habe ich Steemit zwar noch nicht verstanden aber du hast schon mal ein bisschen Licht ins Dunkle gebracht ;-)
Vielen Dank dafür! Liebe Grüße

Für die Anfänger wäre der Einstieg viel einfacher, wenn die Grossen, wie z.B. @theaustrianguy oder @jedigeiss, die Kleinen Anfangs ein wenig unterstützen würden, statt sich nur gegenseitig (im grossen Stil) die Kohle in die Taschen zu schaufeln...
Ein gutes Beispiel dafür ist auch @sempervideo, da hat es sehr gut geklappt! 👍
Alle anderen sammeln hier nur wenige Cents mit u.a. sehr gutem und aufwendigem Inhalt, der nach 7 Tagen, finanziell gesehen, komplett wertlos ist...
In diesem Zusammenhang ist die Plattform hier keine gute Alternative zu Youtube, auf lange Sicht verdient man dort mehr und ist immer der Eigentümer seiner Inhalte, dies scheinen hier die meisten Nutzer vollkommen zu vergessen oder eben zu verdrängen...
🤗

·

Die genannten Personen betreiben allerdings anderweitig tolle Projekte für die deutsche Community.

Das Problem der wenigen Whales mit viel SP besteht aber trotzdem.

Hierzu kann ich die Diskussionen unter den Posts von @felixxx zu n^2 empfehlen.

Danke für Deinen ausführlichen Beitrag - trotzdem verspüre ich das starke Verlangen Beiträge hochzuvoten.

Bin gespannt auf die nächsten Monate, wie ich mit der Plattform zurecht kommen, werde sicherlich öfters Deine Beiträge aufrufen und mich informieren.

·

Wie @jedigeiss angemerkt hat ist der Upvote scheinbar auch nicht vollständig wertlos.

Es gibt zwar keine Auszahlung - was so ziemlcih das Kern-Prinzip von Steemit ist - aber innerhalb der Kommentare steigt der upgevotete Beitrag beispielsweise.

Ich vote auch noch, aber auf Posts nur "symbolisch" oder auf Kommentare die zu weit unten stehen.

Im Endeffekt ist es halt witzlos und deshalb mache ich gerade eine Einzahlung - wenigstens ein paar Cent sollte jeder Nutzer in meinen Augen bewegen können oder die Auszahlung müsste mit drei Nachkommastellen berechnet werden.

·

Hey,

es hindert dich niemand dran, und es soll dich auch niemand daran hindern, das hoch-zu-voten, was dir gefällt.
Es ist egal, ob es nun 1$ oder 0,01$ sind. Wichtig ist, dass der Autor sieht "Oh, er mag mein Werk. Ich habe alles richtig gemacht" und dieser somit weiter Content produziert, den Mut nicht verliert und die Community als ganzes wachsen kann. :)

Die Steam-Power, welche u.a. deinen monetären Einfluss bestimmt, wächst mit der Zeit, mit den Postings und Kommentaren automatisch.

·
·

Da stimme ich dir natürlich zu.

Wie ich allerdings inzwischen oben ergänzt habe bin ich der Meinung, dass der Plattform mehr professionelle Content-Creator gut tun würden.

Wer hier wie du und ich aus Hobby und wegen der tollen Community ist und ab und an einen Post verfasst dem ist die Auszahlung egal. Für jemanden dessen Beruf es ist durch Youtube o.ä. seinen Lebensunterhalt zu verdienen für den sieht das möglicherweise anders aus und ich bin persönlich der Meinung dass diese Leute eine Resource sind die Steemit ab einem gewissen Wachstumsschritt braucht.

Qualitativ hochwertiger Content und die Auszahlungen sollten in einer nachhaltigen Symbiose stehen damit die Plattform Qualitativ und irgendwann auch Quantitativ den Whales aus dem Silicon Valley Konkurrenz machen kann.