Die Dominikanische Republik unter Wasser - HURRIKAN "Beryl" bittet zum Tanz!

in deutsch •  9 months ago

Hola mi Steemians

Alle Jahre bittet der erste Hurrikan in der Saison zum Tanz! Und wie alle Jahre wieder, haben die meisten Dominikaner fast alle Tanz-Schritte vergessen und vorallem nichts dazu gelernt...
Dieses Jahr heisst unser Tanzpartner "Beryl". Weiss zum Teufel welcher Schreibtischhengst ihm diesem Namen gegeben hat.

Nachdem er am Montag gefühlt wie ein laues Lüftchen mit ein paar wenigen Tropfen daher kam, hat sich Beryl am Dienstag aus seinem troyanischen Pferd geschlichen und mit voller Wucht auf der Dominikanischen Republik rumgehackt und überall seine Spuren hinterlassen.

Gut für diejenigen, die an die Wettervorhersage geglaubt haben. Alle anderen werden hoffentlich etwas dazugelernt haben (wobei ich mir da nicht so sicher bin).

Alerta roja para el Gran Santo Domingo, Ocoa y San Cristóbal, otras 19 en amarilla y verde

"Roter Alarm für Santo Domingo, andere Regionen mit gelbem oder grünem Alarm"

Und da die meisten Dominikaner dies noch immer mit der Ampelanlage verwechseln, gabs auch dieses Jahr ein paar lustige Bilder von Menschen, die ihr Auto baden fuhren:


Einige wenige, denen das Kinderplansch-Becken noch zu wenig tief und spannend war, wagten sich heldenhaft in tiefere Gewässer, nur um festzustellen, dass ihr Auto definitiv kein Boot ist.

Blöd gelaufen!


Dabei hatte CNN (den hier alle empfangen) seit Tagen schon vor Beryl gewarnt, der dieses Mal schnurgerade auf die Dominikanische Republik zu hielt.


Beryl zieht direkt auf die Dominikanische Republik zu und wird diese Nacht/Dienstags morgen bei uns erwartet.


Al menos 50 viviendas afectadas en todo el país por lluvias de Beryl

Mindestens fünfzig Strassen meinten, sie müssten sich neuerdings in Aussichtsplattformen verwandeln - hermosa vista!


Viele Dominikaner sind einfach zu faul ihre Sträucher und Bäume selber zu schneiden und überlassen diese Arbeit dem offiziellen Räumungsdienst der Stadt!

Schön clever was?


... oder sie lassen sich grad den ganzen unbeliebten Baum vom Nachbarn fällen!


Edeeste y Edesur informan hay más de 200 mil personas con problemas de energía eléctrica tras lluvias

Der städtische Energieversorger meldet, dass über 200'000 Einwohner auf Strom verzichtet hätten... Wer weiss was die besserers zu tun hatten. In 9 Monaten wissen wir mehr!


Einige verwechselten den Parkplatz mit dem Stadtschwimmbad...

...und wiederum andere übten sich im Wassertreten - Kneipp geht anderst!

2.png

...und einige kreierten die neue Sportart des "Babytragens"!

3.png

Hier geht's zur ganzen Trainingseinheit

Übrigens hatten wir hier quasi am Stadtrand und der eher ländlichen Zone von Santo Domingo Este kein Problem. Bis auf ein paar grössere Pfützen und viel Regen ist alles heilgeblieben. Sogar das verlöcherte und anbetonierte Wellblechdach hat standgehalten. Hehe dominikanische Gelassenheit!

IMG_0238.JPG

Natürlich sieht manches sehr lustig aus und viele Probleme sind hausgemacht; trotz alle dem ist es für die hiesige Bevökerung immer wieder eine schwierige Herausforderung, nebst den täglichen Problemen noch mit Naturkatastrohen umzugehen oder sie zu ertragen.

Quellen
Hoy periodico digitales
Listin Diario periodico digitales

Bis zum nächsten Mal

Hasta luego.
mikeCee aka Captain Mike Sparrow the steemian of the caribbean


@limesoda



#dominicanrepublic #dominicanlifestyle #followmikeCee #success #santodomingo #liveyourdream #expat #dominikanischerepublik #hurrikan #hochwasser #hilfe #landunterwasser

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

wow das ging jetzt aber echt schnell. sieht ja übel aus. es erwischt eben immer dieselben Regionen.

·

echt übel hin oder her, Man muss doch auch in aller Bescheidenheit zugeben, dass vieles eben auch selbst gemacht ist. Während wir so quasi auf dem Land die gleich hefgigen Regenfälle hatten, so gab es bei uns keine einzige grosse Pfütze, da eben noch viel platz zum abfliessen besteht. In der Innenstadt wo alles verbaut ist, sucht sich die Natur natürlich einfach ihren Weg und nimmt dabei keine Rücksicht auf irgendetwas. Schliesslich gibt es die Stürme seit Millionen von Jahren.

Oh man, alles zu verlieren durch den Hurican ist wirklich hart. Das wünscht man keine, nicht mal seinem ärgsten Feind. Die Autos bekommt man nie wieder richtig trocken denke ich mal, die Sitze durchgenässt bis oben hin.

·

zwei Tage dominikanische Sonne und die sind wieder trocken. Das Auto wird noch 20 Jahre gebraucht, was soll da schon ein kleines Bad was ausmachen...

Sehr schöner Bericht- immer gelassen bleiben! ;)
Spätestens wenn man dann mit der Matratze aus dem Haus schwimmt und draußen aufwacht sollte man dann evtl doch die Pumpe anhauen.. :P

Doch nur wohin mit dem ganzen Wasser? Vor allem wenn der Meeresspiegel immer weiter ansteigt.

Wünsche dir weiterhin eine schöne Zeit dort! :)

·

das mit dem vielen Wasser ist echt schwierig hier. Jedes Jahr werden die Ueberschwemmungen heftiger. Vorallem merken wir auch die Klimaveränderungen sehr stark. Die Regen- und Trockenzeiten verändern sich auch ständig. So war der Juni und Juli viel zu trocken und der Hurrikan, also die Saison viel zu früh. Ich denke da kommt noch so einiges auf uns zu dieses Jahr. Längere Hitzeperionen jetzt erhöhen die Gefahr der Hurrikane gegen Herbst zu, da dass Meer immer wärmer wird...

Servus,

du hast von mir ein Upvote erhalten! Ich bin ein Curation-Bot und meine Mission ist, hochwertigen Content unter #steemit-austria zu fördern. Hier kannst du mehr über mich und meine Funktionsweise erfahren. Wie du an meinen Curation-Rewards mitverdienen kannst, wird dort ebenfalls beschrieben.

Übrigens: Wenn du den Tag #steemit-austria verwendest, finde ich deine Posts noch leichter!

Auf dem dem Steemit-Austria Discord-Server kannst du nette Leute kennen lernen und deine Beiträge promoten.

Zum aktuellen Tagesreport