You are viewing a single comment's thread from:

RE: 2017 Woche 47 - Ohne Zusammenhang / Without Any Context / Deutsch / English

in #deutsch3 years ago (edited)

20:30 UHR: SO, LIEBE GÄSTE, ICH MACH' JETZT MAL EIN PÄUSCHEN ZUM ESSEN.

Annette macht weiter im Service.

Ich bin dann später noch mal da ;-)

BIN WIEDER DA.
 

Sort:  

Guten Morgen, Meister des doppelten U's!

Vielen Dank für die Erwähnung meines Tools und den Whisky, mein Lieber! Ich war nie so der Punch-Trinker und bei den Temperaturen kommt ein kräftiger Drink mit ordentlich Umdrehungen genau richtig! Nicht lange rumgenippt, nur ein paar Kurze reingejagt und es brennt perfekt gegen die Kälte an.

Die Vorweihnachtszeit begann bei einigen Leuten ja schon vor einem Monat und zum Glück habe ich keine Zeit dafür, mir darüber viele Gedanken zu machen. Ich bleibe lieber beschäftigt und dabei möglichst entspannt - auch im Winter :)

Jetzt bald kommen die ersten Anrufe von meiner Familie, um die Weihnachtsplanung auch gerade noch rechtzeitig abschließen zu können. Es ist in jedem Jahr ähnlich und ich werde auch diesmal antworten: "Weihnachten? Das ist doch erst in einem Monat! Also ich habe noch gar nichts geplant, aber ich melde mich dann nochmal..." ^^

PS:
Die Zeit vergeht wirklich wie im Fluge, das geht mir auch so ;) Aber egal, was man auch daraus macht, die Hauptsache ist, man ist glücklich mit dem, was man auf seiner Reise durch die Zeit in dieser Dimension erlebt...

Ich wünsche uns allen eine angenehme, neue Woche!

LG, Chiller

Lieber Chiller,

Gerne! Dein Tool erwähne ich doch immer wieder gerne!

Ich bin gar nicht so ein Fan von "Harten Sachen". Die hauen mich schnell um; während ich Bier reichlich vertrage. Aber ich trinke seit vielen Jahren im Jahr vielleicht zwei- oder dreimal Alkohol. Zum Glück hat sich das "Alltagstrinken" für mich schon sehr lange erledigt.

Mir geht's heute wieder viel besser. Ich habe heute eine Angelegenheit hinter mich gebracht, deren Ausgang ich vorher als recht schlimm eingeschätzt hatte, und die für mich nun sehr zufriedenstellend endete. Ich mache mich im Vorfeld immer ziemlich "verrückt". Weiß es aber tue es trotzdem.

Ach, ich muss dir noch was zu dem Link oben zur "SteemWorld" erzählen.
Das war mich mich als HTML-Laie die absolute Anforderung.
Ich wollte den Link so einfügen, wie ich es in Kommentaren schon so oft gemacht hatte:
[Bezeichnung](URL)
Das ging aber leider seltsamerweise in meinem Post nicht. Also musste ich etwas dazu lernen in HTML und habe einen Code (sagt man da Code dazu?) verwendet, den ich vorher nicht kannte.
Dann wollte ich den Link auch noch fett-gedruckt haben, was noch mal für mich eine kleine Herausforderung war im Zusammenhang mit diesem für mich neuen Code ;-)
Mittlerweile weiß ich aber, warum's nicht funktionierte.

Tja, du siehst, mein Lieber, ich habe keine Mühen gescheut, deine "Steemworld" für meine Verhältnisse gut zu würdigen ;-)

Ich frag' mich ja oft, wie schnell neue User hier wieder aufgeben, die einfach nur schnell etwas posten möchten, so wie sie es von anderen Medien gewohnt sind. Der Umgang mit Steemit ist echt anspruchsvoll, wenn man einigermaßen ansprechend damit umgehen möchte.

Bis bald und liebe Grüße, @double-u

Ich war früher auch mehr der Bier-Trinker, aber inzwischen habe ich das komplett abgelegt. Ich trinke auch sehr selten mal Alkohol und meistens dann nur ein paar Kurze am Abend. Das können natürlich auch mal ein paar mehr werden, wenn es etwas zu feiern gibt :)

Solange ich nebenbei nichts anderes trinke und ab und zu ein Glas Wasser zu mir nehme, ist das sehr gut verträglich für mich. Viele "harte" Sachen haben wenigstens nicht die negativen Effekte auf die männlichen Hormone wie z.B. Hopfen... Aber wenn man das wie du nur ab und zu im Jahr macht, sollte das eigentlich keine großen Auswirkungen haben.

Ich habe heute eine Angelegenheit hinter mich gebracht, deren Ausgang ich vorher als recht schlimm eingeschätzt hatte, und die für mich nun sehr zufriedenstellend endete.

Da sind wir uns ähnlich, denn darin bin ich auch sehr gut :) Ich glaube die meisten schlimmen Ausgänge passieren immer, wenn man gar nicht damit rechnet. Ich mache mir auch immer viel zu viele Gedanken und habe im Kopf schon alles 10 mal durchgespielt... ^^

"Code" ist richtig! Freut mich, dass du durch diese neue Herausforderung etwas dazu lernen konntest ;) Genau so lernt man das auch am Besten, also wenn man selbst eine Lösung dafür findet. Das vergisst man auf jeden Fall nicht und so ein kleiner Erfolg macht dann oft auch Lust auf mehr.

Ja, man sieht viele neue User, die sich erstmal sammeln müssen, bevor da etwas bei herauskommt, dass zu Einnahmen führt. Einige machen sich am Anfang viel zu viel Arbeit und viele auch zu wenig, denke ich. Ich wünschte mir, dass sich die Leute mehr mit der Plattform befassen würden, bevor sie hier anfangen. Ich habe mir bei der Anmeldung wirklich so gut wie alles durchgelesen, was mir angezeigt wurde, aber viele scheinen einfach auf "Weiter" zu klicken und dann alles über Umwege erfahren zu wollen.

Ich habe das für mich selbst insgesamt immer wie ein großes Rätsel empfunden. Man findet immer mehr heraus und es gibt wirklich eine Menge zu lernen hier. Also mal eben 1000 Steem verdienen ist nicht. Ich habe lange dafür gebraucht und sehr viel dafür gearbeitet. Ich muss jetzt bald aber auch wieder aktiver werden, was das Posten angeht und endlich meinen Intro-Post für die SteemWorld fertig machen. Meine aktuelle SP ist für mich wirklich nur schwer zu ertragen, nachdem ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn man ca. $1 voten kann :)

LG, Chiller

Ja, das stimmt mit dem Lernen.

Dadurch, dass ich diese kleine Anforderung selbst doch noch lösen konnte, hat es mich angeregt, bei @afrog's Formatierungsfrage auch ein bisschen rumzuprobieren ;-)

Wobei für einen Profi meine Laien-Versuche mit Sicherheit nicht den "Konventionen" entsprechen ;-)

Lieben Gruß, @double-u