Erlebnisse vom Streiktag

in deutsch •  4 months ago

Es ist Montag, der 10. Dezember, anno 2018.

Der Morgen sollte diesmal,
mit seinen düsteren Nebelschwaden,
nichts Gutes verheißen.
Erschütternde Ereignisse kommen oft unverhofft.

Nach meinem Überlebenstraining am „Black Friday“
sollte ich doch wieder innerhalb kürzester Zeit auf
die Probe gestellt werden.

https://steemit.com/deutsch/@chruuselbeeri/inspirationen-zum-black-friday

Heute stand ich ganz motiviert auf, um zu einem
interessanten Seminar zu fahren.
Der Arbeitgeber schickte mich zu der
Weiterbildung und ich wollte natürlich wieder
etwas Neues dazulernen.

Jetzt stellt euch die Situation vor,
in der ein Schwimmer vergnügt im Meer badet
und ein Weißer Hai nähert sich von hinten.
Die markante Filmmusik spielt warnend im
Hintergrund.

Ich, nichts ahnend, stellte noch einmal das
Radio an.

Nun kam, wie beim Weißen Hai, die plötzliche
Botschaft aus dem Radio:
„Der Zugverkehr ist bis auf Weiteres eingestellt.“
Der Moderator ergänzte noch die gehaltvollen
Worten:
„Wenn es ihnen irgendwie möglich ist,
fahren sie besser an einem anderen Tag.“

Ich kam mir vor wie der Schwimmer,
hinter dem der Hai her ist.

Eiskalt erwischte mich die Nachricht und
mir schwahnte, dass ich den Seminarort
doch nicht erreichen könnte.
Wieso mussten die Angestellten des großen
Transportunternehmens unbedingt heute
streiken?

Als Krisenberichterstatter in Hochrisikoregionen
muss man aufpassen, keine falschen Namen
zu nennen, um nicht in irgendeiner Form
belangt zu werden.
Um diesen möglichen Auswirkungen vorzubeugen,
sei hier nur von der Transportgesellschaft die Rede.
Den Namen dieser Firma verrate ich euch nicht.
Meine Bilder habe ich daher auch entsprechend
retuschiert.

Den Bericht schreibe ich aus der Perspektive
eines leiderprobten Kunden der
Transportfirma.

Meine leidlichen Erfahrungen habe ich mit
einigen Tipps zur Krisenbewältigung ergänzt.

Katastrophen haben es an sich, dass sie einen
eiskalt, plötzlich und unvorhergesehen treffen.
Die Frage ist, wie verhält man sich den
Umständen entsprechend richtig.

Streik_Bahn_Zug_05.jpg

(1) Habe immer eine Müslitüte dabei

Was ich aus den dramatischen Verwerfungen
des Black Fridays gelernt habe ist:
Ohne Müslitüte bist du aufgeschmissen.

Von daher packte ich meinen vorsorglich
organisierten Müslibeutel in den Koffer ein.
Den Seminarort könnte ich eventuell erst
nach Wochen erreichen.
Mit meiner Müslitüte wird mich daher
nichts mehr aus der Bahn werfen
(im wahrsten Sinne des Wortes).

Also packte ich meine Sachen schnell
zusammen, um früher am Bahnhof zu sein.

Das unsägliche Leid, des vom Weißen Hai
verfolgten Schwimmers, nimmt seinen Lauf.

Am Bahnhof angekommen,
war eine große Menschenmasse zu sehen.
Alle hatten den ratlosen und deprimierten
Gesichtsausdruck.

Die Angestellten der Transportfirma
bauten sich ganz selbstbewusst,
mit ihren gelben Westen und Plakaten
vor dem Bahnhof auf.
Trillerpfeifen und Ratschen beglückten
die leidgeplagten Reisenden.

Streik_Bahn_Zug_13.jpg

(2) Informationen sind in Krisensituationen
elementar

Also wollte ich mich erst einmal beim
Informationsschalter nach den nächsten
Reisemöglichkeiten erkundigen.
Das war aber zu optimistisch von mir.
Dieser öffnete erst um 9.30 Uhr.
Das war dann doch noch lange hin.
Das Servicecenter des Transportanbieters
versprach augenscheinliche Hilfe.

Doch auch hier bildeten sich zwei
Warteschlangen.
Hier waren nur 2 Schalter geöffnet.
Es war der gleiche fatalistische,
dem grausamen Schicksal ergebene
Gesichtsausdruck der Leute zu sehen.

Als ich nach mindestens einer halben Stunde
den Schalter erreicht hatte, wurde
mir das Schild vor die Nase gestellt:
„Bitte wenden sie sich an den nächsten
Schalter.“
Ein Defekt beim Drucker war der Grund
gewesen.

Als sich dieses unsägliche Gerät, nach einer
weiteren langen Wartezeit, endlich wieder dazu
herabließ, seinen Dienst aufzunehmen,
konnte der Schalter wieder geöffnet werden.

Neben mir sprach ein Mann die ernüchternden
Worte: „Das ist ja wie im Kindergarten!“

Die Nachricht, dass ein möglicher Zug
eventuell, wenn nichts dazwischen kommt,
gegen 10.45 Uhr käme, löste bei mir
einen kleinen Hoffnungsschimmer aus.

Streik_Bahn_02.jpg

Ich eilte zum kalten Bahnsteig und wartete.

Zwischendurch beobachtete ich dramatische
Schauspiele.

Einer der seltenen Züge, der leider in die
andere Richtung fuhr, stand an einem
übervollen Bahnsteig.
Der Vorsteher des Gefährtes der
Transportgesellschaft pfiff mehrmals mit
seiner Trillerpfeife.
Er kündigte somit das unausweichliche
Ende der Einstiegsphase an.
Sein Gesicht nahm allmählich Rottöne
an.
Schließlich begann der Zug seine Türen
zu schließen.
Draußen wartete aber noch eine lange
Warteschlange, die erhoffte, Einlass zu
erhalten.
Ettliche Leute kamen noch angerannt,
um das seltene Exemplar einer
Mitfahrgelegenheit zu erwischen.
Einige drückten verzweifelt den Türöffnerknopf,
aber es half nichts.
Das Fahrzeug der Transportfirma fuhr
unerbittlich los.
Die bis ins Knochenmark erschütterten
Gesichter der Menschen auf dem Bahnsteig
sprachen Bände.

Streik_Bahn_03.jpg

Ich dachte mir, an einem solchen Tag,
kann man nur noch mit Wahrscheinlichkeiten
rechnen. Entweder kommt ein Fahrzeug des
Transportbetriebes oder der Abfahrtszeitraum
kummuliert sich um einen imaginären
späteren Zeitpunkt.

Jede Durchsage am Bahnsteig weckte eine neue
freudige Hoffnung.
Mantraartig kamen aber die Lautsprecherdurchsagen:
„Bitte rechnen sie heute mit Einschränkungen.
Grund dafür sind Streikauswirkungen.“

Streik_Bahn_01_a.jpg

Die Anzeigetafeln dienten wahrscheinlich nur
der Beruhigung der Kunden.
Die Minutenzahl der Verspätungsanzeige wurde
immer wieder höhergestuft.
Aus anfänglichen 60 Minuten, wurden 90, dann
120 und schließlich 160 Minuten.

Streik_Bahn_Schild_04.jpg

(3) Mach dir selbst keine Vorwürfe

Nach dem traumatischen Erlebnis am Black Friday
wollten mir die Gedanken zusetzen:
Warum passiert mir das schon wieder?
Wieso bin ich wieder in einer Krise?

Vorwürfe, Selbstanklagen, Niedergeschlagenheit
helfen leider nicht.
Man kann sich maßlos darüber aufregen,
aufs Tiefste betrübt sein,
in eine völlige Sinnkrise abrutschen, ...
oder man stellt sich der Herausforderung
ohne Kompromisse.
Man schaut der widerwärtigen, eiskalten
Situation entschlossen entgegen und handelt.

Wenn du schon einmal eine Krisensituation
überlebt hast, kommst du gestärkt daraus hervor.
Du hast es einmal geschafft und
du wirst es erneut wieder schaffen.

Von daher, sei dir selbst treu.
Steh zu dir selbst.
Du hast die Fähigkeit, Krisen zu meistern.
Es gibt auch Freunde und Bekannte, die dir
helfen können.

Als Überlebender des Black Friday dachte ich
bei mir, dass ich das heutige Krisenereignis
auch bewältigen werde.

Spontanv_09.jpg

(4) In Krisen halte dich an positiven Gedanken fest

Positive Erinnerungen halten euch in Krisen
aufrecht.

Da ich meine Müslitüte dabei hatte, konnte mich
nichts mehr erschüttern.
Die Gedanken an die lieblichen Haferflocken
bestärkten mich, weiterzumachen.

Zwischenzeitlich, nur für wenige Minuten,
kam die Sonne heraus.
Die Sonnenstrahlen umspielten den Bahnsteig.
Die Bodenplatten wurden in einen feinen,
hellen Glanz gehüllt.
Leider bemerkten die gestressten Leute diese
positiven Erscheinungen nicht.

Die Spontanvegetation zwischen den Gleisen
lächelte mir aufbauend zu und ich meinte zu
höhren: „Du schaffst das schon.“

Später, als ich erfolgreich einen Zug erwischt hatte,
sah ich auf der Zugtoilette ein schönes Bilder einer
Sonnenblume an der Wand.
Das war ermutigend.

Eine unverhoffte Ermutigung an einem völlig trostlosen
Ort wahrzunehmen, ist sehr wichtig.

Die Bahnsteigansage ließ die ganzen Strapazen
vergessen.
In wenigen Minuten kommt der Zug Nummer,
die Zahl habe ich vergessen, am Bahnsteig 5 an.

Streik_Bahn_Zug_09.jpg

Gleich einer Fata Morgana fuhr der Tiebwagen
der Transportgesellschaft in den Bahnhof ein.

Ganze Menschenmengen ströhmten zu den
Zugeingängen. Nach dem anstrengenden
Einsteigen konnte ich noch einen Sitzplatz
erwischen.
Als der Zug sich in Bewegung setzte war es eine
wahre Erlösung.
Alle Zuginsassen schienen aufzuatmen.

Streik_Bahn_Gang_07.jpg

Der Gang hüllte sich in ein schauriges Licht.
Alle Zuggäste, so schien es, fühlten sich
erleichtert, dieser Katastrophe noch
teilweise unbeschadet entkommen zu sein.

Streik_Bahn_Nothammer_06.jpg

Nach der im Fahrplan angegebenen
Zugdauer, kam dann die erfreuliche
Zugdurchsage, dass wir in 10 Minuten
am Zielbahnhof ankommen werden.

Dieser Verlautbarung glaube ich aber erst,
wenn das Versprochene auch eingetreten
ist.

Man kann sich erst beruhigt zurücklehnen,
wenn man am Zielort angekommen ist.

Bis dahin muss man seine
„situational awareness“ oder auch
situationsbezogene Aufmerksamkeit
aufrecht erhalten.

Es könnte ja noch ...
Aber darüber will ich nicht lamentieren.

Streik_Bahn_Zug_08.jpg

Endlich fuhr der Zug in den gewünschten
Bahnhof ein.
Ich war erleichtert und konnte mich nun ganz
dem Kurs widmen.

Streik_Bahn_Zug_10.jpg

.
Dieser Artikel kann Anteile von Humor
im Promillebereich enthalten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen
fragt euren Deutschlehrer oder Mentaltrainer.
.
.

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Dann hoffe ich mal du hattest eine entspannte Rückreise, mit KrisenInterventionsMüsliTüte bin ich da zuversichtlicher Stimmung.

In Zeiten wie diesen braucht man dringend solch erhellende Tipps, dank derer ich übrigens auch zu den Überlebenden des Black-Friday zählen darf.

·

Danke für Deinen netten Kommentar.
Der Tag war schon sehr stressig, habe ich aber
dennoch gut überstanden.
Viele Grüße.

Hallo ich bin Mikrobi,

dein Beitrag hat mir sehr gut gefallen und du bekommst von mir Upvote.
Ich bin ein Testbot, wenn ich alles richtig gemacht habe, findest du deinen Beitrag in meinem Report wieder.

LG

Mikrobi

·

Vielen Dank für deine Ermutigung
und beste Grüße.

Du hast ein kleines Upvote von unserem Curation – Support – Reblog Account erhalten. Dieser wurde per Hand erteilt und nicht von einem Bot. Wir, die Mitglieder des German Steem Bootcamps möchten die Deutsche Community stärken. Bei einer Mitgliedschaft im German Steem Bootcamp könnt ihr sicher sein, dass eure Beiträge auch gelesen werden.Du findest uns im Discord unter https://discord.gg/HVh2X9B. ###### Aktuell als Kurator tätig ist @feuerelfe

geil geschrieben--musste echt schmunzeln-ich habe auch eine müslitüte am start :-)

·

Danke @steem-bootcamp und @feuerelfe
für euren netten Kommentar.
Viele Grüße und alles Gute.