Sort:  

Die Polizeiführung ist Parteivolk, das alles nachlabert, was Ihnen ihr Dienstvorgesetzter vorgibt. Deswegen sitzen die da. Also die größten Luschen von allen. Was die erzählen, kannst Du gerade vergessen - das ist Radio Moskau.
Beim normalen Polizisten sieht das anders aus, davon kannst Du ausgehen. Die sehen ja jeden Tag, was abläuft und wer die Probleme macht. Die wissen aber auch genau, wer ihr Gehalt zahlt und wie sich Fehlverhalten auswirkt. Daher sind sie ja Beamte.
Das sind bewaffnete Kräfte der Exekutive, die werden dafür bezahlt, anderen Leute aufs Maul zu hauen, nicht dafür, ausgewogen Stellung zu beziehen, wie es ihnen gerade dünkt :-)

Gibt es solche bezahlten Kräfte, nicht auch bei kriminellen Organisationen??
Gibt es da in der Motivation Anweisungen auszuführen, eigentlich einen Unterschied?

!invest_vote

Da musst du die Betroffenen fragen, nicht mich.

...wie sich Fehlverhalten auswirkt

...nicht dafür, ausgewogen Stellung zu beziehen, wie es ihnen gerade dünkt

Hat man ja gesehen bei den beiden Polizisten, die auf Demos gesprochen haben!

Ist ja grundsätzlich ok, dass, wenn Du verbeamtet bist, Dein Dienstherr von Dir stumpfen Gehorsam erwarten darf und das Teil des Gesamtdeals ist, den einzugehen keiner gezwungen wäre.
Dann möchten sie sich aber bitte das Gesülze vom mündigen Bürger in Uniform sparen.

Du sagst es! Aber stumpfer Kadavergehorsam hat in einem sich selbst so bezeichnenden "modernen freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat" mE nichts verloren. Und offiziell und theoretisch ist es ja auch anders, siehe Remonstration!

@barmbo denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@barmbo thinks you have earned a vote of @investinthefutur !