Ist der Finanzwahnsinn noch zu stoppen - Und ist Blockchain die Rettung?

in deutsch •  17 days ago

Spätestens seit der großen Finanzkrise 2008 ist einer breiten Masse bekannt, dass der moderne Finanzkapitalismus in einer tiefen Krise steckt. Finanzprodukte, die durch algorithmische Festlegungen gehandelt werden, haben ohne Frage ihren Teil dazu beigetragen.

Aber nicht nur der technische Fortschritt bestimmt den Wandel der Finanzbranche. Es sind Menschen, die die Welt der Menschen erschaffen und gestalten.

Einer von ihnen ist Rainer Voss, ehemaliger Investmentbanker der Deutschen Bank.
In der preisgekrönten Dokumentation „Master of the Universe“ beschreibt Voss auf erschreckend ehrliche Weise, wie die Finanzelite tickt und leichtfertig mit dem Schicksal ihrer Kunden spielt.

Trailer - Master of the Universe:


Inhaltlich, wie ästhetisch ist das eines der besten deutschsprachigen Dokumentationen der vergangenen Jahre und eignet sich hervorragend als Bettgeflimmer.

Den kompletten Film gibt's hier legal zum Anschauen:
http://www.bpb.de/mediathek/225092/master-of-the-universe

Die authentischen Einblicke in die alte Finanzwelt werfen in jedem Fall viele spannende Fragen auf die Zukunft des Geldes auf.

Umso interessanter ist, dass Voss - als anerkannter Experte - im ZDF vor einigen Wochen ein sehr positives Bild zur Zukunft der Blockchain-Technologie zeichnet.


https://www.zdf.de/nachrichten/heute-sendungen/videos/blockchain-voss-100.html

Für einige Steemians ergeben beide Videos in Kombination sicherlich einen guten Vorgeschmack auf das, was noch vor uns liegt…

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  trending
·

Eine Film- oder Dokumentationssammlung zu all solchen Themen wäre doch mal eine schöne Idee für Steemit!

Der ist vor paar Jahren schonmal auf Arte gelaufen. Damals hatte ich noch einen Fernseher - an die Ausstrahlung habe ich mich erinnert. Sehr gute Reportage! Danke für den Link -

·

Hab die Kiste auch vor Jahren abgeschafft und noch immer mehr als zufrieden damit.
Man fühlt sich einfach für blöd verkauft, sobald man das Ding einschaltet.

Danke für's sharing, hab es mir gerade angeschaut. Unglaublich diese Trennung von Autorität und Verantwortung, wie rang niedere Mitarbeitern Profit "anschaffen" müssen für die obere Etage egal ob der Markt überhaupt über genügend Potenzial verfügt, da wundert man sich kaum über Spekulationsblasen. Wenn dann noch nachher die Verantwortung nach unten delegiert wird statt die Manager zur Rechenschaft zu ziehen, dann kann man wohl davon ausgehen dass sich trotz Krisen nicht viel ändern wird...

·

Dieses Auszehren des Marktes fand ich auch eines der spannendsten Punkte. Immer wieder werden irgendwelche neuen Finanzprodukte erfunden, egal ob das irgendeinen Nutzen hat. Bin mir ehrlich gesagt manchmal nicht ganz sicher, ob das auf den Krypto-Markt nicht letztendlich auch zutrifft...

·
·

Ich weiss was du meinst, ich habe darüber auch nachgedacht. Ich bin aber für mich zu dem Entschluss gekommen, dass hier mehr das Zögern der Realwirtschaft Kryptowährungen als Zahlungsmittel zu akzeptieren in Kombination mit dem Misstrauen der Kryptoanleger in die traditionelle Finanzmärkte eine gewichtigere Rolle spielen, warum Kryptowährungen derzeit mehr ein Investmentinstrument sind als ein Zahlungsmittel.

Auf der einen Seite verlangt die Realwirtschaft eine wertbeständige Währung auf der anderen Seite erfordert es Handel damit die Währung Wertbeständig wird bzw. bleibt.

Bei den Anlegern ist es so dass sie ihr Kapital vor Inflation (u.a durch Zentralbanken) schützen wollen darum in Bitcoins investieren bei Gewinnen aber dann wieder in Fiat auscashen und damit den Regulatoren die Macht geben den Bitcoinkurs z.B über Zinspolitik zu steuern da der BTC gegen den Dollar gepegged ist.

Ich plädiere dafür Gewinne aus Kryptokursgewinne mehr in Goldzu sichern da beide gute Eigenschaften aufweisen sich gegenseitig zu sättigen und/oder in Gutscheine aus zu cashen wenn man sich was kaufen will (dadurch wär das Problem mit der Realwirtschaft zumindest überbrückt.

Aus realwirtschaftlicher Sicht wird es wahrscheinlich noch ein zwei Krisen dauern bis Unternehmen Krypto gegenüber Fiat bevorzugen. Aber die nächste Krise kommt bestimmt. Schade nur dass es immer erst soweit kommen muss.

·
·
·

Danke für deine Gedanken dazu. Das hat mir sehr geholfen!

·
·
·
·

gern geschehen!