Der Krieg gegen HIV: Wie kurz stehen wir vorm Sieg?

in de-stem •  3 months ago

Dear readers,

to make my articles easier accessible for a wider audience, I decided to let some of them be translated. This one is a German translation of an article I wrote a while ago.
You can find the original post here.

This translation was done by @egotheist.


Einleitung

The HIV Virus [License: Public Domain]: Pixabay

Die Suche nach dem Heilmittel für den HI-Virus bleibt der Heilige Gral der modernen Medizin. Wenn man bedenkt, wie technologisch fortgeschritten wir derzeit sind, macht es wenig Sinn, dass noch kein Gegenmittel gefunden wurde. Ein stichhaltiges Argument würde ich sagen. Es ist jedoch allgemein bekannt, dass man, um das Heilmittel für eine Krankheit zu finden, zuerst die Krankheit verstehen muss. Kein Wunder also, dass Forscher versuchen, die zugrundeliegenden Mechanismen von Krankheiten zu ergründen, bevor sie eine Behandlungsmethode entwickeln.

Die Suche nach einem Heilmittel für HIV hat sich als sehr schwierig erwiesen. Die Entdeckung der antiretroviralen Therapie hat einen langen Weg hinter sich, um die Ausbreitung dieses Virus einzudämmen und die Lebenserwartung von Menschen mit HIV zu erhöhen. Es ist allgemein bekannt, dass HIV vor fast vier Jahrzehnten entdeckt wurde, nämlich im Jahr 1983. Es galt als fast unheilbar, doch 1985 wurden mit der Entdeckung und Produktion der ersten antiretroviralen Medikamente Hoffnungen geweckt.

Das HI-Virus konnte nun kontrolliert werden, obwohl es noch nicht heilbar ist, was immer noch der Fall ist. Die Frage, die sich stellt, ist, wie nah sind wir daran, eine Heilung für die HIV-Infektion zu finden? Ich persönlich möchte sagen: Wie weit sind wir von einer Heilung entfernt? Ich denke, es bedeutet so oder so dasselbe. Also

Wir müssen reden

[License: Public Domain]: Pixabay

Das HI-Virus, ihr werdet mir zustimmen, ist eines der tödlichsten Viren, die der Mensch kennt (vielleicht weil es für einen Außerirdischen nicht so gefährlich ist). Ah ja, man erkrankt am Virus, es greift einen an, man merkt merkwürdige und seltsame Symptome und steht am Rande des Todes. Das ist nicht einmal annähernd eine Zusammenfassung dessen, was passiert. Ich möchte euch auf einfachste Weise sagen, was der HI-Virus wirklich mit euch macht. Aber bevor ich das tue, möchte ich euch zeigen, wie euer Immunsystem als Militär agieren kann.

Euer Immunsystem verhält sich wie das Militär.

[License: Public Domain]: Pixabay
Das Militär ist dafür bekannt, auf Bedrohungen zu reagieren, je nachdem, wie ernst sie sind. Es gibt Drohungen, die nur das Eingreifen einer Gruppe von Soldaten erfordern, die von einem Sergeant beaufsichtigt werden. Es gibt solche, die ein Bataillon fordern, das von einem Oberstleutnant beaufsichtigt wird, und es gibt Gefahren, die eine Feldarmee erfordern, welche von einem General beaufsichtigt wird. Das Immunsystem verhält sich analog. Das Immunsystem hat drei Verteidigungslinien (die erste, zweite und dritte Verteidigungslinie). Die erste Verteidigungslinie besteht nur aus den physikalischen und chemischen Barrieren. Diese Barrieren sind nicht wie Mauern oder dergleichen. Sie sind im Grunde euer Schweiß, Haut, Tränen, Schleim, Darmbakterien, die Säure in eurem Magen (und ja, unser Magen besteht aus einer konzentrierten Form von Salzsäure und warum uns das nicht tötet, ist ein Thema für einen anderen Tag) e.t.c. Die erste Verteidigungslinie könnte als eine Gruppe von Soldaten gesehen werden, die man im Militär sehen kann.

Die zweite Verteidigungslinie besteht aus Zellen, die nicht spezifisch auf bestimmte Eindringlinge ausgerichtet sind. Ich mein', diese Typen sind Wilde. Sie werden buchstäblich alles angreifen, sind aber nicht so knallhart, doch sie leisten trotzdem gute Arbeit. Sie können die Zellen des Körpers, zu dem sie gehören, von Zellen unterscheiden, die sich entschieden haben, in fremde Gebiete einzudringen (die Eindringlinge), sodass wir uns keine Sorgen machen müssen, dass diese Kerle eines Tages verrückt werden und uns angreifen (obwohl dies manchmal passiert und die Grundlage für Autoimmunerkrankungen bildet; ein Zustand, in dem sich die Immunkomponenten nicht von anderen unterscheiden können, sodass sie Zellen angreifen, die sie nicht angreifen sollten). Diese Verteidigungslinie kann als das Bataillon im Militär betrachtet werden.

Die dritte Verteidigungslinie besteht aus den Zellen, die ein eigenes Gehirn haben (naja, nicht wortwörtlich). Diese Zellen haben spezifische Eigenschaften und greifen gezielt Eindringlinge an, die zu stark sind, um von der ersten und zweiten Verteidigungslinie eliminiert zu werden. Sie sind immer nur da draußen und chillen, bis etwas extrem Ernstes kommt, dann haben sie ihr Pokerface auf und es ist eine Art Thanos gegen die Avengers. Sie gehen von einem Ruhezustand in einen aktivierten Zustand über, je nach dem Grad der Invasion im Körper. Wir können diese Verteidigungslinie als die Feldarmee betrachten, die man beim Militär vorfindet.

Der HI-Virus besiegt diese drei Verteidigungslinien. Wie?

[License: CC-BY 3.0, Author: Thomas Splettstoesser]: Wikicommons

Der Squad ist für Mr. HIV am einfachsten zu besiegen, da unsere Haut mechanisch durchbrochen werden muss, damit Körperflüssigkeiten in uns eindringen können. Eine infizierte Nadel, die in deinen Körper eindringt, hat deine erste Verteidigungslinie bereits durchbrochen. Mr. HIV muss sich also nur mit der zweiten und dritten Verteidigungslinie befassen. Joke. Zellen der zweiten Verteidigungslinie (das Bataillon) haben nicht die geringste Chance gegen diesen Typen. Dieser Kerl ist tatsächlich auf der Suche nach der Feldarmee, da dies sein Hauptziel ist. Nun, die Feldarmee fühlt sich hart und beschließt, wegen Mr. HIV zu kämpfen. Mr. HIV ist nicht wirklich beeindruckt, da er diese Jungs von der Feldarmee für dumm hält. Warum hält er sie für dumm? Sie sind alle Teil seines ultimativen Plans und sie wissen es nicht einmal.

Mr. HIV ist bestens bewaffnet. Die Soldaten der Feldarmee kommen ihn holen. Er merkt, dass sie Schwächen haben. Was sind diese Schwächen? Ihre Rezeptoren. An diesem Punkt erkennt Mr. HIV, dass er diese Kerle tatsächlich beherrschen und sie dazu bringen kann, mehr Kopien von sich selbst zu machen, wodurch sein Netzwerk wächst und er viel stärker wird als diese Kerle. Er fährt fort, mit diesen Rezeptoren (CD4- und CCR5-Rezeptoren) zu interagieren. Mit der Zeit hat er Zugang zu diesen Soldaten (den T-Zellen) erhalten und muss nun die Steuereinheiten (den Kern) verändern. Mr. HIV weiß jedoch, dass er etwas Ähnliches wie in den Steuereinheiten dieser Jungs (DNA) braucht, um ihre Funktionen außer Kraft setzen zu können, aber er besitzt etwas anderes (RNA).

Doch er lächelt bösartig, weil er seinen Rucksack mitgebracht hat. In seinem Rucksack befindet sich ein Enzym namens Reverse Transkriptase. Er ist dabei, einen Punkt des zentralen Dogmas der Molekularbiologie zu ändern. Er lacht wieder, weil diese Jungs die Umkehrung dieses Schrittes für unmöglich hielten. Er macht DNA aus RNA. Er befestigt diese Komponente an den Steuereinheiten dieser Jungs mit einem anderen Werkzeug aus seinem Rucksack Pack namens Integrase und dann beginnen sie, seine Armee aufzubauen und geltend zu machen, unterstützt durch ein anderes Werkzeug namens HIV-Protease. Er hat die drei Verteidigungslinien umgangen und ist jetzt der Boss.

Die Zellen des Immunsystems erhalten also Hilfe von außen.

[License: CC-BY 2.0, Author: NIAID]: Wikicommons

Jetzt wird das Immunsystem von Mr. HIV zusammengeschlagen und besiegt, und es muss auf ein Wunder warten. Das Schicksal beschließt, darüber zu lächeln, und es werden neue raffinierte Typen eingesetzt, die ihm helfen, diesen Krieg zu gewinnen, oder ihm vielleicht einfach helfen, die Kontrolle über alles zu übernehmen. Die neuen Jungs sind unter dem Namen Antiretrovirale Therapie bekannt und sie haben viel effizientere Möglichkeiten, Mr. HIV zu bekämpfen. Diese neuen Jungs verfolgen keinen ähnlichen Ansatz wie die Typen der Feldarmee. Diese Kerle sind im Grunde genommen Imitatoren. Sie verhalten sich wie Materialien, die Mr. HIV benötigt, und Mr. HIV integriert sie in sein laufendes Projekt (Synthese von cDNA) und es führt zur Produktion eines gescheiterten Produkts (nicht-funktionelle DNA).

Sie können sich auch an das eine oder andere (noch immer mögliche) Werkzeug von Mr. HIV anheften, was zur Deaktivierung dieses Werkzeugs führt. Das Werkzeug in diesem Fall ist die HIV-Protease. Dies hindert Mr. HIV daran, seine Armee zu mobilisieren (Virusaufbau und -reifung). Das Endergebnis ist die Einstellung der Produktion von mehr Kopien von Mr. HIV (die Virusreplikation wird eingestellt). Das Gleichgewicht wird zugunsten der Jungs der Feldarmee (CD4-Zellen) verschoben.

Nicht alle CD4-Zellen sind anfällig für Angriffe von Mr. HIV

Einige der Jungs von der Feldarmee sind ziemlich fortschrittlich und ganz anders. Vielleicht haben sie mehr Liegestütze gemacht oder so. Sie haben einen Rezeptor, der sich von dem ihrer regulären Pendants unterscheidet (das CCR5-Gen hat eine 32 bp-Deletion, es entsteht also eine mutierte Form des CCR5, bekannt als CCR5 delta-32). Mr. HIV hat einen Ansatzpunkt, nämlich die Interaktion mit diesen Rezeptoren, so dass er diese nicht besitzen kann. Sie besiegen ihn schließlich und die Mission wurde abgebrochen.

Also, mit der Einführung dieser neuen Typen (ARTs), kann der Krieg gegen Mr. HIV als gewonnen betrachtet werden?

Nun, leider nicht. Der Krieg ist noch lange nicht vorbei. Sagen wir, Mr. HIV hat ein neues Zuhause gefunden, und er kann unmöglich vertrieben werden. Die neuen Jungs können helfen, die Kontrolle der Armee von Mr. HIV aufzuhalten (die Virusvermehrung kann durch ARTs gestoppt werden), aber sie können dies nur für HI-Viren tun, die nachgewiesen werden können. Einige Exemplare von Mr. HIV beschließen, in Kammern, in denen sie nicht entdeckt werden können, unterzutauchen. Sie versuchen nicht, sich zu behaupten. Sie halten sich einfach bedeckt und warten darauf, dass diese neuen Jungs gehen, und dann kommen sie mit voller Kraft zurück, um die ganze Sache zu verderben. Dies ist bekannt als Latenz und ist der Hauptgrund dafür, dass HIV noch nicht erfolgreich aus dem Körper eliminiert wurde.

Haltet euch fest. Der Berliner Patient und das Mississippi-Baby?

Im Jahr 2006 wurde bei einem Mann namens Timothy Ray Brown eine akute myeloische Leukämie diagnostiziert, eine Krebsart der weißen Blutkörperchen und er musste sich einer Chemotherapie unterziehen. Nun, er tat es, aber das hat seinen Zustand nicht verbessert. So musste er sich einer Knochenmarktransplantation unterziehen, bei der sein gesamtes Knochenmark ersetzt wurde. Nun, zum Glück hatte er einen perfekt passenden Spender und die Transplantation war technisch gesehen erfolgreich. Es wurde danach bemerkt, dass er nicht mehr positiv auf HIV getestet wurde und das war besonders überraschend. Könnte es sein, dass sein HIV durch eine Knochenmarktransplantation geheilt wurde?

Es wurde beobachtet, dass die T-Zellen des Spenders mutierte CCR5-Rezeptoren hatten und dies könnte der Grund dafür gewesen sein, dass er nicht mehr infiziert war, da diese T-Zellen nun in ihm dominierten. Aber das konnte nicht erklären, warum die HI-Viren so plötzlich verschwanden. Es wurde vermutet, dass die Chemotherapie wahrscheinlich die HI-Viren tötete oder vielleicht war es die Transplantat-gegen-Wirt Immunantwort (die Wirtszellen, die die fremden Zellen bekämpften), die das Virus irgendwie tötete. Das steht noch zur Debatte. Viele Wissenschaftler kamen sofort zu der Überzeugung, dass ein erneuter Ausbruch des HI-Virus vorprogrammiert war. Spezifische hochkarätige Analysen verschiedener Gewebe aus seinem Körper zeigten bisher nicht einmal das Vorhandensein von HIV. Dieser Mann a.k.a. der Berliner Patient gilt als der erste Mann, der von HIV geheilt wurde. Diese Studie, das von dem Kliniker, der dieses Verfahren durchgeführt hat, veröffentlicht wurde, wirft mehr Licht auf diesen Fall.

Das Mississippi-Baby ist ein weiterer interessanter Fall. Ein Baby, das direkt von seiner Mutter mit HIV infiziert wurde, erhielt bereits sechs Stunden nach der Geburt eine intensive antiretrovirale Therapie. Es wurde festgestellt, dass die Viruswerte im Laufe der Therapie unter die nachweisbaren Werte gesunken sind. Mr. HIV könnte kontrolliert und möglicherweise ausgerottet werden, weil Neugeborene langlebige Gedächtnis-T-Zellen haben, in denen Mr. HIV sich gerne versteckt, wenn er sieht, dass der Krieg tatsächlich schlimmer ist als er, so dass er leicht getötet werden könnte.

Nun, es gab in diesem Fall nach 3 Jahren einen viralen Ruckschlag und das lag möglicherweise daran, dass ihre Mutter sich entschied, ihre ART einzustellen, nachdem die Tests mehrfach negativ ausfielen. War sie schuld? Ich weiß es nicht. Sollte sie ihrem Baby weiterhin ART verabreichen, auch wenn mehrere Tests negativ waren? Ich weiß es nicht. Wann sollte sie irgendwann aufhören, diese Medikamente zu geben, ohne 100% sicher zu sein, dass ihr Baby wirklich von dieser Krankheit geheilt wurde? Ich weiß es nicht. Diese beiden Fälle stellten einen neuen Ansatz für die Suche nach einer HIV-Therapie dar, da die Wissenschaftler zu glauben beginnen, dass sie tatsächlich ein Mittel finden könnten, um Menschen von HIV zu heilen. Die Forschungen auf diesem Gebiet haben sich wirklich intensiviert und es gibt definitiv zahlreiche Möglichkeiten.

Warum ist Mr. HIVs Entscheidung, inkognito zu werden, so ein riesiger Stolperstein für die moderne Medizin und was ist der weitere Weg?

The HIV Virus [License: Public Domain]: Wikicommons

Mr. HIV beschließt, anonym zu werden, wenn die Dinge schief gehen. Man kann auch die Jungs der Feldarmee beschuldigen, die sich entscheiden, schlafen zu gehen, obwohl der Krieg noch nicht vorbei ist. Wissenschaftlich gesehen infiziert HIV ruhende T-Zellen und aktiviert auch T-Zellen, die dann zu ruhenden T-Zellen werden, die zur Latenz beitragen. Das latente Reservoir, in dem sich Mr. HIV befindet, ist so schwer zu erkennen, weil es vielleicht in einer von einer Million Zellen vorkommt. Es könnte auch daran liegen, dass sich Mr. HIV nicht vermehrt, sodass nicht infizierte T-Zellen kein Signal empfangen und angreifen können. Oder vielleicht geschieht dies mit einer sehr niedrigen und nicht nachweisbaren Rate.

Die Idee, diese ruhenden T-Zellen in aktivierte T-Zellen umzuwandeln, damit sie erkannt und angegriffen werden können, wurde vorgebracht, aber es gibt viele Einschränkungen. Erstens sind die Reservoire für HIV an mehr Orten als nur in ruhenden T-Zellen zu finden, und diese anderen Orte sind noch zu entdecken. Einige Makrophagen können auch als Reservoir für HIV dienen. Zweitens befindet sich HIV an Orten wie dem Gehirn und der Rückenmarksflüssigkeit, an denen die meisten Medikamente keinen Zugriff haben, sodass Wirkstoffe, die eine Virusreplikation auslösen, nicht vollständig wirken können, da sie keinen Zugriff auf diese Bereiche haben.
Daher bieten im Allgemeinen Mittel, die HIV Latenz rückgängig machen können, eine Aussicht auf das Finden einer funktionelle Heilung für HIV an. Die oben genannten Einschränkungen sind nach wie vor schwer zu überwinden.

Möglicherweise fragt man sich, warum die Wiederholung der Prozedur des Berliner Patienten bei HIV-Patienten noch nicht möglich ist, aber diese Prozedur wurde von demselben Arzt bei zwei weiteren Patienten wiederholt und es kam zu Virusrückschlägen. Also können wir den Fall des Berliner Patienten als einen seltenen Fall von Glück betrachten. Es muss daher mehr geforscht werden, auch wenn beispielsweise solche Untersuchungen aktiv durchgeführt werden.

Es gibt auch eine Aussicht auf eine Gentherapie, die eine Veränderung unserer CCR5-Gene mit sich bringt, sodass sie beginnen, mutierte Formen von CCR5-Proteinen zu produzieren, die die Invasion von T-Zellen durch Mr. HIV verhindern werden, da er mit diesen nicht interagieren kann und somit von der Party ausgesperrt bleiben wird.

Abschließende Gedanken

Die Fähigkeit des HI-Virus, sich in latenten Reservoiren zu verstecken, macht es scheinbar unmöglich zu behandeln. Durch den Erfolg antiretroviraler Medikamente wurde zunächst einmal festgestellt, dass das HI-Virus anfällig ist. Das erste Problem ist die Lokalisierung aller latenten Reservoire für HIV. Das zweite Problem besteht darin, es aus seinen latenten Reservoiren herauszuholen, ohne dabei nicht infizierte Zellen zu beeinträchtigen. Dies stellt eine funktionelle Therapie dar, bei der HIV durch eine intensive antiretrovirale Behandlung angegriffen werden kann, während gleichzeitig die Latenzzeit umgekehrt wird. Das HI-Virus wird auf einem für den Nachweis und die schädlichen Wirkungen zu niedrigen Niveau gehalten und kann auch ohne ART nicht wieder ausbrechen.

Eine keimtötende Heilung scheint bei weitem nicht möglich, da die Idee der vollständigen Ausrottung von HIV aus dem Körper noch nicht plausibel wirkt. Ich bevorzuge eine keimtötende Heilmethode und ich weiß, dass das jeder tut, aber ihr wisst, dass Bettler nicht wählerisch sein können. Vielleicht müssen wir erst einmal auf eine funktionelle Heilung hoffen. Alles in allem wäre ein HIV-Impfstoff das Beste, noch besser als eine Heilung, denn Vorbeugung ist besser als Heilung, aber vielleicht verlange ich zu viel. Eines ist sicher, wir sind nicht allzu entfernt und wir sind auch nicht zu nah dran, eine Heilung zu finden. Die Zeit wird es zeigen.


Quellen

https://www.webmd.com/hiv-aids/features/hiv-cure-in-reach
https://theconversation.com/amp/remind-me-again-how-close-are-we-to-a-cure-for-hiv-62483
https://m.health24.com/Medical/HIV-AIDS/Management-of-HIV-AIDS/how-far-are-we-from-a-cure-for-hiv-20171130
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed/17845138/
https://idp.nature.com/authorize?response_type=cookie&client_id=grover&redirect_uri=https%3A%2F%2Fwww.nature.com%2Farticles%2Fnm1639
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed/19213682/
https://www.bbmt.org/article/S1083-8791(12)00433-8/pdf
https://www.nature.com/articles/nature11286
https://www.jacionline.org/article/S0091-6749(14)00739-8/pdf
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/pdf/10.1111/j.1365-2796.2011.02457.x
http://www.bloodjournal.org/content/bloodjournal/117/10/2791.full.pdf?sso-checked=true
https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1083879115018741/pdfft?md5=f65766e98fa5315665498359cd316928&pid=1-s2.0-S1083879115018741-main.pdf
https://scholar.google.com/scholar_url?url=http://www.jimmunol.org/content/196/11/4437.abstract&hl=en&sa=T&oi=ucasa&ct=ufr&ei=pIojW5TAOYWemgHxm6i4DQ&scisig=AAGBfm22nU-428PANYNdG9ZN__FxUZAmBw
https://www.jci.org/articles/view/80142
https://www.annualreviews.org/doi/pdf/10.1146/annurev.med.59.062806.123001#article-denial
http://science.sciencemag.org/content/332/6031/784.long
http://annals.org/aim/fullarticle/746972


Bildquellen
Alle Bilder sind unter Creative Commons lizenziert und dürfen kommerziell genutzt werden.


Ich bin ein stolzes Mitglied der SteemSTEM-Community, die vor allem durch Interaktion und Engagement hochwertige Posts in den Bereichen Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik auf der Steem-Blockchain fördert. Ihr könnt gerne unserem Discord-Server beitreten.

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Viruses hiding in reservoirs to show up with some latency seems to be a general issue - not just limited to HIV as I learned 2 weeks ago.
Thanks to @egotheist for the translation. I noticed the article when it was published in English but seeing it in German gave me lesser reasons not to read it. ;o)

·

oh thanks a lot for reading through. Latency has really been a problem and makes finding a cure such a huge challenge.

Angeschaut und ein kleines Upvot in Höhe von ein paar Cent hinterlassen. Ist leider nicht mehr und ist eher symbolisch zu sehen :) Grüße aus Griechenland Holger

·

Vielen Dank für Ihre Freundlichkeit :)

·

Viel Spass in Griechenland. Grüsse aus Zürich Stadex.

Congratulations @kingabesh! You have completed the following achievement on Steemit and have been rewarded with new badge(s) :

Award for the number of comments

Click on the badge to view your Board of Honor.
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

To support your work, I also upvoted your post!

Do not miss the last post from @steemitboard:
SteemitBoard World Cup Contest - Russia vs Croatia


Participate in the SteemitBoard World Cup Contest!
Collect World Cup badges and win free SBD
Support the Gold Sponsors of the contest: @good-karma and @lukestokes


Do you like SteemitBoard's project? Then Vote for its witness and get one more award!

Hey @kingabesh,
hey @egotheist,

und ja, unser Magen besteht aus einer konzentrierten Form von Salzsäure und warum uns das nicht tötet, ist ein Thema für einen anderen Tag

@egotheist, unser Magen besteht aus Salzsäure?
Also, vielleicht kannst du eh nichts dafür als Übersetzer, kommt mir nur komisch vor^^


Jetzt wird das Immunsystem von Mr. HIV zusammengeschlagen und besiegt

Hä, war Mr. HIV nicht gerade eben noch das Virus? Jetzt auf einmal der Patient... und später im Absatz wieder das Virus?!


Insegesamt natürlich ein klasse Artikel! Sonst auch sehr verständlich und sinnhaft übersetzt^^

Liebe Grüße,
Gabs

·

@egotheist, unser Magen besteht aus Salzsäure?
Also, vielleicht kannst du eh nichts dafür als Übersetzer, kommt mir nur komisch vor^^

Ja, unser Magen besteht eigentlich aus Salzsäure. Im Ernst. So konzentriert könnte es Metall schmelzen. ^^

Hä, war Mr. HIV nicht gerade eben noch das Virus? Jetzt auf einmal der Patient... und später im Absatz wieder das Virus?!

Die englische Version sagte; Now, the immune system is beaten and defeated by Mr HIV aber Google Translate gibt Ihnen, was Sie haben, aber der Punkt ist, HIV besiegt das Immunsystem. Es hat kein Immunsystem ^^

Danke für Ihren Beitrag und Entschuldigung für mein schlechtes Deutsch. Ich habe Google Translate benutzt ^^

·
·

Ja, unser Magen besteht eigentlich aus Salzsäure. Im Ernst. So konzentriert könnte es Metall schmelzen. ^^

Yeah, the stomach contains HCl, but it doesn't consist of it, which is what the text says. Just saying, might also be a translation mistake^^

Die englische Version sagte; Now, the immune system is beaten and defeated by Mr HIV aber Google Translate gibt Ihnen, was Sie haben, aber der Punkt ist, HIV besiegt das Immunsystem. Es hat kein Immunsystem ^^

That makes sense. The German version actually can mean both, though... my mistake^^

·

unser Magen besteht aus Salzsäure?

Zugegeben, etwas überspitzt formuliert, aber Magensäure besteht zum Teil aus Salzsäure.

Hä, war Mr. HIV nicht gerade eben noch das Virus? Jetzt auf einmal der Patient... und später im Absatz wieder das Virus?!

"Von" ist hier im Sinne von "durch" zu verstehen. Dein Immunsystem wird "von ihm zusammengeschlagen". Hätte ich eleganter übersetzen können, das ist richtig.

·
·

Mit Magensäure wäre ich ja absolut zufrieden, aber der Magen selbst ist doch wohl eher hauptsächlich Muskel- und Drüsengewebe... ;)

Ad 2: Ah okay, das hab ich dann falsch verstanden, mein Fehler^^

·
·
·

Klar, ist dennoch kein Übersetzungsfehler, sondern steht tatsächlich so im Originalartikel.

Great post! Also great translation @egotheist! Sorry for suggesting another topic that may be interesting. There are studies that tested a live vaccine against HIV. Researchers took lactiv acid bacteria (LAB) and genetically modified them to present a certain HIV protein. They then vaccinated animals´ vaginas with these modified LABs and observed resistences. This is helpful as it can help to stop infection at the primary site of infection, the mucosal lining in genitals, mouth, nose and intestine. Cheers!

·

Wow that sounds interesting. Will check it out later. Thanks again for your great and thoughtful contribution :)

Hi @kingabesh!

Your post was upvoted by utopian.io in cooperation with steemstem - supporting knowledge, innovation and technological advancement on the Steem Blockchain.

Contribute to Open Source with utopian.io

Learn how to contribute on our website and join the new open source economy.

Want to chat? Join the Utopian Community on Discord https://discord.gg/h52nFrV

Einer der Vorreiter gegen HIV ist Gilead Science, hier lohnt sich vielleicht ein Blick.
Das Unternehmen ist mE an weitesten mit der HIV Bekämpfung.

·

interessant. werde es überprüfen.

Super geschrieben! Für wie realistisch hältst du die Entwicklung eines erfolgreichen Impfstoffes?