BITCOIN - SCHWINDEL - BETRUG - JP Morgan CRYPTOWARS 17. SEP. 17steemCreated with Sketch.

in #bitcoin7 years ago

Hallo Leute,

die Kryptogemeinde steht noch immer unter Schock und Verunsicherung, geschuldet der Ereignisse vom Freitag.

Was war passiert?

Zitat BTC-Echo:

„Jamie Dimon, der CEO der Investmentbank JPMorgan, hatte Bitcoin – und stellvertretend damit auch alle anderen auf der Blockchain basierenden Kryptowährungen – Anfang der Woche als „Fraud“ bezeichnet, was in etwa mit Schwindel oder Hochstaplerei übersetzt werden kann. Damit hatte er einen – derzeit noch immer anhaltenden – kollektiven Kurssturz an den Krypo-Börsen ausgelöst und zudem den Zorn der globalen Krypto-Gemeinschaft auf sich gezogen.“

https://www.btc-echo.de/john-mcafee-und-alex-gurevich-kritisieren-jamie-dimon/

Original Aussage:

"It’s a fraud. It’s making stupid people, such as my daughter, feel like they’re geniuses. It’s going to get somebody killed. I’ll fire anyone who touches it."

Der Kryptomarkt war bereits vor dieser Aussage durch die China Ban Story hart angeschlagen. Dann kam als Brandbeschleuniger die Verbalattacke von Dimon in die Medien.

Am 14.9. gegen 14:00 MEZ schoben einige größere Verkaufsorders einen panischen Abverkauf an. Dieser reichte bis an den unteren Bereich der Kaufzone, die ich bereits eingezeichnet hatte, als BTC noch über $ 4.000 stand.

Exakt 24 Stunden später erreichte der Kurs die ca. $ 3.000 Marke. Dies war dann auch das absolute Stimmungstief der ehrlichen Investoren und Kleinanleger.

99,9% aller Trader fiel dann aber die Kinnlade runter, als, wie von Geisterhand beflügelt, der Kurs in die Höhe schoss und in einem Rutsch gegen 18:00 bis $ ca. 3.750 hoch katapultiert wurde. Anschlusskäufer legten noch einmal nach und erst bei knapp unter $ 3.900 endete diese Bewegung.

Ich habe die Aktion mal chronologisch in den Chart eingezeichnet.

Screenshot 2017-09-17 07.41.59.png

Bereits am nächsten Tag tauche im Netz ein Screenshot vom Handelsdesk des Schwedischen ETN Händlers XBT PROVIDER auf. https://xbtprovider.com/

Screenshot 2017-09-17 07.47.49.png

fraud.png

Bilder: http://www.zerohedge.com/news/2017-09-16/if-jamie-dimon-hates-it-so-much-then-why-jpmorgan-buying-bitcoin-europe

In der Liste der Käufer stand neben anderen grossen Investmentbanken - wie sollte es auch anders sein - JP Morgan.

An dieser Stelle fällt mir ein Zitat vom Händler Gekko aus dem Börsen Film Klassiker „Wall Street“ ein.

„Ich erschaffe gar nichts ich besitze aber nach unseren Regeln wird gespielt. Die Nachrichten, der Krieg, Hungersnöte, das große Chaos und der Preis für eine Büroklammer. Wir ziehen das Kaninchen aus dem Zylinder, die anderen sitzen da und wundern sich wie wir das gemacht haben. Du bist doch nicht so naiv und glaubst daran das wir in einer Demokratie leben, oder Buddy. Das ist die freie Marktwirtschaft und du bist ein Teil davon, ja du hast diesen Killerinstinkt.“

Hätte der JP Morgan CEO eine gleichgeartete Aktion gegen Apple gestartet nach dem Launch des iPhone, hätte er wohl vor Gericht antanzen müssen.

** Aktuelle Situation **

Nach der beschriebenen Aktion ging es ins Wochenende. BTC ist erst einmal bei § 3.000 anständig unterstützt.

Wir können nun von einer Seitwärtsbewegung innerhalb unserer Kaufzone (grüner Bereich) ausgehen. Hier werden die BIG BOYS sicherlich noch mal kleine Panikattacken starten, um ihre Bestände so billig wie möglich aufzustocken.

Dabei könnte es auch dazu kommen, dass wir die $ 3.000 intraday von unten betrachten. Tiefer als $ 2.600 sollte ein möglicher Dip allerdings nicht reichen.

Wir können davon ausgehen, dass knapp unter $ 3.000 jede Menge automatische Stop Loss Orders liegen. Das ist für die BIG BOYS wie eine Herde toter Elefanten für ein Schwarm Geier.

Wird dieser Bereich um die $ 3.000 allerdings länger als einen Tag gebrochen, dann trübt sich das Bild ein und muss neu bewertet werden.

Screenshot 2017-09-17 07.23.00.png

Danke für´s lesen und für einen kleinen Wertausgleich.

BTC - 132bgvVwJQAyt8w3WopJfLyejj9cjfAbrN

Euer FOOTPRINTER TN

FOOTPRINTER.PNG

Haftungsausschluss: Dieser Post ist keine Anlageberatung, sondern spiegelt die persönliche Einschätzung des Autors wider. Genannte Kursmarken ergeben sich aus der markttechnischen Analyse. Bitte führe selbstverantwortlich eine eigene Einschätzung durch. Kryptowährungen sind sehr volatil. Daher solltest du mit jeder Position nur soviel riskieren, wie es deine finanziellen Verhältnisse zulassen.

Chart zur Selbstanalyse:
https://de.tradingview.com/chart/lbPMyUvn/#

Sort:  

Jamie Dimon gehört offenbar nicht zu der Generation, die mit dem PC aufgewachsen ist. Ich habe mit 16 meine ersten kleinen Progrämmchen am Commodore 64 geschrieben und mir wurde klar, was für ein gigantisches kreatives, wertschöpfendes Potential in diesen programmierbaren Kisten steckt. Ich glaube, das ist vielen älteren Menschen nicht bewußt. Kein Wunder, das diese das Potential von digitaler Währung nicht sehen können :D

Ich merke es allein wenn ich Reisen gehe. Bin vor ein paar Tagen von Korea nach Japan gereist und wollte am Flughafen Geld umtauschen(was ja allein schon schwachsinnig ist). Musste dann zu einem Exchange der mir den Preis angibt. Eine Wahl habe ich natürlich nicht. Nachdem ich dann zugestimmt habe, hatte er mir dann auch noch ein Teil vom Geld zurückgegeben weil es zu gering war. Darauf sitze ich jetzt und kann wirklich nichts damit Anfangen. Ich kann es kaum erwarten mein Leben mit Kryptowährungen zu finanzieren.

Danke! Here's the REAL reason he specifically called Bitcoin a "Fraud" (NOT just wanting to drop the price and NOT reported elsewhere) a 30-second read:

https://steemit.com/bitcoin/@thoughtchain/why-jamie-dimon-specifically-used-the-word-fraud-to-describe-bitcoin-not-just-to-drop-price-and-not-reported-elsewhere

also spenden tu ich dir lieber steem als btc, ist nämlich gebührenfrei zu transferieren .. oder ich lass dir einfach n upvote da?
kryptos haben das selbe problem wie die aktienmärkte auch, sie sind zu leicht manipulierbar ... und natürlich gibt es kasperln, die das ausnützen ...

ich glaube das manipulieren wird in weiter Zukunft immer weniger wahrscheinlich weil immer mehr und mehr Aktöre mit ins Spiel kommen und das Netzwerk immer mehr und mehr dezentralisieren. All das ist natürlich mein Wunsch für Bitcoin und alle anderen Blockchains.

Das Schlimme sind die Derivatestrukturen aus der Fiatwelt auf einen Kryptowert. Dadurch kann man dann mit Fiat den Kryptomarkt gehebelt in beide Richtungen beeinflussen. Wir werden in Zukunft diese Aktionen noch viel massiver erleben. So erging es Gold und Silber auch. Erst, wenn wir Krypto zu unserem Geld machen, statt es nur als Anlage Asset zu verstehen, wird der notwendige Aufwand der Manipulation immer höher. Es bleibt spannend.

Ist aktuell ja nicht möglich mit Bitcoin. Vielleicht mit Lightning können wir es als normales Bezahlsystem nutzen, aber bis das mal etabliert ist... Es bleibt spannend. Vielen Dank für deinen Beitrag. Upvote!

Erst, wenn wir Krypto zu unserem Geld machen, statt es nur als Anlage Asset zu verstehen, wird der notwendige Aufwand der Manipulation immer höher. Es bleibt spannend.

Das hoffe ich auch das es schnell passiert Tenx und Co wäre da schon mal nen guter Anfang.
Das Bezahlsystem ist leider noch so umständlich. Habe bitcoin schon länger aber auch noch nie damit bezahlt :( hatte einmal versucht vor ca 1,5 jahren was zu kaufen und bin schon am Anfang gescheitert. Man sollte manuell bei checkout 0,0005 btc dazurechnen weil sonst keine bezahlung abkzeptiert würde. Da kamen dann Fragen auf wie ... wenn man ein Fehler macht ist dann das geld wech oder wieviel gebühren wollen sie tatsächlich von mir.

Mein Reden, obwohl Kryptowährungen ja dezentral sind ist eine Manipulation genauso möglich wie bei "herkömmlichen Forex oder Rohstoffpreisen" das muss jeder verstehen.

@geronimo Dabei ist es völlig unerheblich wie viele Akteure im Spiel sind sondern lediglich welche Summen diese Akteure im Spiel bewegen.

Schon 2013 gab es zum Beispiel Medienberichte das sogar das FBI ein erhebliches Bitcoin Wallet besitzt.

So sollen durch Beschlagnahme 144.000 BTC in dessen Besitz gelangt sein. Das waren zum damaligen Zeitpunkt etwa 71 Millionen Euro.

Man stelle sich nur einmal vor wie durch solche Summen der Kurs manipuliert werden kann.
Jetzt nur eine passende Meldung dazu verbreiten........

Simple Regel, gilt besonders für JP und Konsorten: Tu nicht was Banken sagen, tu was Banken tun.

Great post! Upvoted and Followed. Here's the REAL reason he specifically called Bitcoin a "Fraud" (NOT just wanting to drop the price and NOT reported elsewhere) a 30-second read:

https://steemit.com/bitcoin/@thoughtchain/why-jamie-dimon-specifically-used-the-word-fraud-to-describe-bitcoin-not-just-to-drop-price-and-not-reported-elsewhere

great post.....thanks to bitcoin advise

Also ich deute dieses eher positiv!
Denn wenn jp morgan erkennt das er den bitcoin Zug verpasst und dann durch solch eine Aktion noch günstig einsteigen will - sind dieses gute Vorzeichen für den Beginn einer neuen Rally!

Absolut, selbst wenn der Screenshot ein Fake ist. Der Anstieg bei $ 3.000 waren keine kleinen Anleger. Ich denke, sie bekommen Druck von ihren Klienten, die da nen Zug fahren sehen und sie keine Fahrkarte haben.

Genau! also immer die Nerven behalten - wenn 2 sich streiten freut sich;-)
Sowas kann man nutzen um seine Fahrkarte aufzustocken und dann statt 2. Klasse in der 1. Klasse mitzufahren :-)
Jeder soll dieses jedoch selbst entscheiden und niemals mehr investieren als man bereit ist zu verlieren!

Wer aus Überzeugung gekauft hat, den haut sowas auch nicht um. Die Renditejäger allerdings wurden ihren Nerven beraubt. :-)

CrypTomcat ₡rypTomcat tweeted @ 16 Sep 2017 - 18:32 UTC

#JPMorgan itself gives a 💩 to their #CEO Jamie "Always Wrong" Dimons 👊 advices & stock up on $BTC #Bitcoin after di… twitter.com/i/web/status/9…

Disclaimer: I am just a bot trying to be helpful.

Coin Marketplace

STEEM 0.19
TRX 0.14
JST 0.030
BTC 60122.55
ETH 3199.29
USDT 1.00
SBD 2.43