Schock - WaveCrest Prepaid Bitcoin Debit Karten gesperrt

in #bitcoin2 years ago

Gestern ging ein kleiner Shock durch die Bitcoin Industrie. Viele Leute nutzen Prepaid Bitcoin Debit Karten für alltägliche Einkäufe, doch seit gestern ist das nicht mehr möglich. Betroffen sind PrePaid Karten von TenX, Mobi.me, Xapo, Bitwala und alle Unternehmen die mit dem Kartenherausgeber WaveCrest zusammenarbeiten.

Was ist passiert?

Es stecken vertragliche Schwierigkeiten zwischen dem Kartenherausgeber „Wave Crest Holdings Ltd.“ und Visa dahinter.

Angeblich hat WaveCrest operative Abmachungen mit Visa nicht eingehalten. Daraufhin wurden alle Karten der Nutzer gesperrt. Betroffen seien lediglich europäische Nutzer.

Was als nächstes passiert kann man nicht wirklich sagen. Julian Hosp von TenX sieht das jedoch als Chance, da seine Firma bereits mit einem neuen Anbieter an einer Lösung arbeitet, denn Wave Crest Holdings Ltd. ist nicht die einzige Bank, die diese Dienste anbietet.

Wir dürfen gespannt sein, welche Unternehmen jetzt von dieser Situation profitieren. Ich kann mir gut vorstellen, das es dort einen grossen Zulauf geben wird.

Sonnige Grüsse

Dennis “Bitcoin-Informant” Koray

Sort:  

Wie es aussieht, kann TenX jetzt aus der Not eine Tugend machen und wenn sie tatsächlich die ersten sind, die an einer Banklizens arbeiten, dann freue ich mich, dass ich von Anfang an dabei war.

Es bleibt spannend mit TenX. Taas, ein früher Investor in TenX hat nun angekündigt mit FuzeX zu arbeiten. Eine multicurency Debitcard mit Bluetooth und Display. Sieht voll irre aus!

Sieht wirklich irre aus...frage mich dann halt, was so ne Karte kostet und warum man keinen Namen gefunden hat, der nicht schon für 'nen Turnschuh benutzt wird

ich bin auch gespannt

Die Stimmung vom Imperium und der Druck auf Bitcoin erhöhen sich nach und nach. Der Token ist unerwünscht und dem klassischen Finanzmarkt ein Dorn im Auge. Am Donnerstag wurde gemeldet, dass Merrill Lynch nicht nur Ihren eigenen Anlageberatern, sondern auch direkt Ihren Kunden den Kauf von Bitcoin und aller darauf bezogenen Produkte verbietet. Da stellt sich gleich die Frage, wieso eine Bank in die Entscheidungsfreiheit oder unternehmerische Freiheit eines Kunden eingreifen darf!?

Wenn Du eine Antwort suchst und auch etwas schmunzeln möchtest: Andreas Antonopoulos - The 5 Stages of Grief

Vielen Dank. Da sind einige Erläuterungen zu finden - auch negierende. Kannst Du eine bestimmte dazu empfehlen?

Es ist die (etwas ironische) Anwendung der "5 Phasen der Trauer" nach Elisabeth Kübler-Ross auf das Verhalten der Staaten und der Banken auf den Aufstieg von Kryptowährungen.

  1. Das Leugnen - Kryptowährungen werden ignoriert. Virtuelles Geld...was soll das denn bitte sein?

  2. Der Zorn - Terrorismus, Steuerhinterziehung, Waffen, Drogen und Pornos...Kryptowährungen sind offenbar die Währung von Verbrechern und gehören verboten!

  3. Das Verhandeln - Regulierungen! Gesetze! Die Technologie mag ja gut sein aber diese Spekulation...die Menschen müssen doch vor dieser Blase geschützt werden oder sollen am besten ganz die Finger davon lassen.

  4. Die Depression - Warum kann dieses Kryptozeugs nicht einfach wieder verschwinden...es war doch alles so schön, ohne Alternativen.

  5. Die Akzeptanz - Jede Bank, die was auf sich hält, erwähnt in ihrer Werbung das Wort Blockchain, um als Hip wahrgenommen zu werden.

Hier die Version von Andreas A. Antonopolous: How do Banks react to Bitcoin

Danke. Ich kenne eine ähnliche Kombination:
„Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen.
Zuerst wird sie lächerlich gemacht.
Dann wird sie bekämpft.
Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen.“

Ja, das ist der gleiche Gedanke.

Ganz genau, wobei bereits mit XRP zurückgeschlagen wird.

Hoffen wir, dass der letzte Punkt eintrifft!

Da ist was dran :-)

:-)

ich freu mich schon wahnsinnig auf die 4.Phase (Depression), wenn die Banken anfangen zu heulen, zu jammern, zu wehklagen !!!
:-)))
lg

Naja, vorher müssen wir jetzt erstmal durch Phase 3

Sehr cool beschrieben, die Phase 3 könnte dem Cryptomarkt jedoch einige Probleme bereiten, denn schließlich geht es um ziemlich viel für die Staaten und Banken, ich rechne mit heftiger Gegenwehr!

Ich fürchte, das können wir auch!

Ich bin auch froh bei TenX dabei zu sein, denn nach und nach, hat sich bei mir herrausgestellt, das ich lieber Anteile (Coins, Tokens) an Firmen habe die ein bereits funktionierendes Geschäftsmodell besitzen als welche die mir nur die besten Versprechubgen machen und ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, das sowas jemals praktikabel werden könnte. Mich fragen auf meiner Arbeitstelle häufig Arbeitskollegen (da ich schon viel früher mit Cryptos unterwegs war als diese) warum sie nicht diesen oder jenen Coin kaufen sollten, denn der hat sich doch schon soooo schnell und unglaublich und hat wirklich tolle Anwedungsmöglichkeiten. Dann sage ich immer: Stell dir mal nen Ferrari in der Wüste vor. Solange es keine Straßen, Ifrastuktur usw. gibt, ist es n Schrotthaufen der absolut keinen nutzen hat, außer die Umwelt zu zerstören. Das hilft dem einen oder anderen auf jeden Fall zu verstehen das man n Stück weiter denken sollte. Klar kann man auch schnelle Gewinne anvisieren und mitnehmen aber langfristig sollte man sich andere Gedanken machen !

Ich bin ein großer WINGs fan, obwohl der coin schon älter ist...

ich bin auch der meinung dass 90 % der Icos versprechen machen die sie nie halte können, ein durschnittlicher investor wird nichtmal nachschauen wer dahinter steckt und trotzdem werfen leute ihnen geld hinterher. Scheint einfach ein Trend zu sein um projekte zu finansieren oder leuten die blind "investieren" eine lektion zu erteilen,
Ich halte mich eher an die "großen" coins die schon ein laufendes projekt haben.

Ich habe meine Karte wieder gecancelt, weil die kein NFC kann. Soll aber im Laufe des Jahres rauskommen.

Hey Dennis, vielen Dank für die Info.
Wie ich gehört habe, ist auch Mobi.me mit anderen Kartenanbietern im Gespräch. In ca. 2 Wochen sollten da Lösungen da sein.
Greets Steffen

Ja, die werden sich alle schnell nach Lösungen umsehen. Es hängt da bestimmt einiges an Umsatz dran für die Unternehmen ;)

Da bin ich Deiner Meinung. Wer da nicht mitverdienen möchte... Eine grosse Chance für die anderen Debit Karten-Anbieter.
Wir bleiben dran ;)
Greets Steffen

genau ...

Hallo Dennis, toller Text, weiter so!

Wenn Dr. Julian Hosp das schafft wird der Kurs wieder immens steigen!

Hiess es nicht., dass TENX eine Bankenlizenz besitzt und damit eigentlich ja nicht betroffen sein sollte? Oder irre ich mich da?
Greets Steffen

irrtum

Dann wünsche ich mal Julian ein gutes Händchen...

OK! Heute mal kein Video von dir.. ;) Na dann halt lesen...

Das mit den Bitcoin Debit Karten war doch zu erwarten... Ansonsten können die doch nicht richtig kontrollieren ;)

Mal abwarten wie sich das noch weiter entwickelt ;)

LG von @fratheone auch wenn es Heute kein Video war ;)

Wenn ich schon sehe, wie schwer es einem Normalsterblichen gemacht wird, Bitcoins zu kaufen, da fällt mir nix mehr zu ein. Ich habe gestern auch wieder bei bitcoin.de zugeschlagen. Allein die Software ist unterirdisch. Bspw. 0,2 bitcoin - Fehlermeldung .. Es muss 0.2 bitcoins heissen. Dann die nach dem Anklicken auf Express... Von da aus wieder das Geld freigeben auf 2h 10h 24 h , dann wieder zurück zum marketplace und wieder alles einhacken... , dann die 2F-Auth, einfach nur schlecht. Erkläre das mal einem Anfänger oder einer älteren Person ..... Ich würde sagen: Alles absichtlich schwer gemacht.

das wird sich von alleine regulieren, weil Konkurrenten die es einfacher anbieten werden sich auf Dauer durchsetzen - viele ICOs gehen ja in diese Richtung..
lg

Ich sehe das ganz entspannt. Mal wieder auf der kurzen Distanz ein Rückschlag/Verzögerung. Habe meine TenX Karte erst am 03.01 erhalten und wieder darf ich warten. Heul

Ich stehe auf bitpay !

Aber bitpay läuft doch auch über Visa und somit jetzt nicht mehr.

Hi, ich selber habe keine TenX Karte aber für die Besitzer tut es mir leid. TenX wird aber mit Sicherheit schnell eine gute Lösung finden denn Herr Hosp ist ja schon länger im Gespräch mit anderen Banken.

Also ich finde die Videobotschaft von Julian Hosp echt wieder eine Meisterleistung. Dieser Mensch hat einfach eine unheimliche Ausstrahlung und wenn TenX es wirklich schafft, bald eine eigene Banklizenz zu haben, wird dies einige Probleme lösen. Ich habe Julian live beim Meetup in Berlin erlebt und hätte nicht gedacht, dass er mich so beeindrucken könnte. Er kam wirklich bei aller Professionalität trotzdem noch sehr menschlich und ehrlich rüber, das könnte langfristig ein Vorteil von Tenx gegenüber den Mitkonkurrenten sein. Auch die Visionen für die Zukunft sind da, da wird einfach auf 10-Jahres-Sicht geplant, das gefällt mir. Ich überlege mir, ob sich ein Investment in TenX langfristig loht, kurzfristig sehe ich eher geringes Potential.

zum Glück habe ich nur ein PayBack Card

Ziemlich kacke von Visa...

Was mich jedoch sehr verwundert ist, dass dies kaum einen Einfluss auf den Kurs hatte. Normaler weise sieht man solche ereignisse immer sehr direkt.

Danke @denniskoray + UPVOTE. Gut das sich Julian dazu schon geäußert hat... BTW Steem BTFD !

Danke Dennis für die Info, wie heißt es so schön die Zeit spricht für uns!

Kannst du mal ein Video über Steemit machen und wie sich das genau langfristig finanziert?

Es bleibt spannend .
Mal abwarten was bezgl. TenX passieren wird.
Wenn Julian Hosp eine dauerhafte Lösung findet, werden die Ihm die Bude einrennen.

Das Video von Julian Hosp mit seiner Stellungnahme (

) habe ich mir direkt angeschaut. Etwas seltsam finde ich, dass er die Frage nach dem neuen Karten Provider nicht klar beantwortet hat (Minute 10:50). Ich habe noch keine PAY Token und hoffe, dass sich jetzt eine gute Einstiegsgelegenheit ergibt.

Danke für die info Dennis, wenn sich Dr. Julian Hosp sich damit ausernander setzt, sieht es sicher gut aus.

Oaah Verdammt man >:/

Sogar Feiertags tätig, unglaublich!
Freue mich schon auf eine neue Woche mit Dir und vielen neuen News!
Ist ja echt spannend was gerade mit den Altcoins abgeht. Gibt es wissenswertes über vernünftige schweizer ICO's?

Vielleicht ergibt sich jetzt noch eine gute Einstiegsmöglichkeit bei PAY Token? Etwas seltsam fand ich, dass Julian Hosp die Frage nach dem neuen Provider nicht klar beantwortet hat (Minute 10:50)