Monkeys, between memories from the zoo and the truth in the real world. ----- Affen, zwischen Erinnerungen aus dem Zoo und der Wahrheit in der echten Welt

in travel •  last year 

IMG_0274.jpg

Some of you have probably already experienced this for yourselves. In the zoo you usually see the monkeys walking around very tame. It is often the case when you see monkeys for the first time in the real free world, you are fascinated by these animals.

But that can change very quickly. Because monkeys are often so cheeky and take things out of people's hands and take them with them or if it is something to eat or drink, then of course this is consumed.

That was a close shave. When we were in Malaysia visiting the temple. A woman walking next to us had just opened a soft drink in the can and wanted to drink this.

Suddenly a monkey came from the side, lightning fast and tore the can out of her hand. There was a loud scream that first drew our attention to it.

The woman was totally shocked and the monkey was visibly happy about the booty he had drunk a few meters away.

A monkey wanted to try it with us too, because I had the baby bottle on the side of the backpack. From behind, a monkey crept up on me. Salima had then given me a sign and I turned around and frightened him. He hadn't expected that. Lucky again.

During our visit to the temple, 3 more had to copy their things from the monkey. If you add that up every day, you can imagine how much prey the animals make each day. Quite a bit.

Therefore, it is always important, however sweet the monkeys are, to keep away and not to have any objects hidden in the backpack after drinks, food or when then.

Bannerneu.jpg

Das hat von euch bestimmt schon der ein oder andere selbst erlebt. Im Zoo sieht man die Affen meist sehr zahm umherlaufen. Oft ist es dann so, wenn man Affen das erste mal in der echten freien Welt zu Gesicht bekommt, ist man fasziniert von diesen Tieren.

Doch das kann sich sehr schnell ändern. Denn Affen sind oft so frech und reißen den Leuten Dinge aus der Hand und nehmen es mit zu sich oder wenn es was zu essen oder trinken ist, dann wird dies natürlich verzehrt.

So erging es haarscharf uns. Als wir in Malaysia waren und den Tempel besucht hatten. Eine Frau, die neben uns gelaufen ist, hatte ein Softgetränk in der Dose gerade offen und wollte dies trinken.

Plötzlich kam ein Affe von der Seite, blitzschnell und hat ihr die Dose aus der Hand gerissen. Es gab ein lauten Schrei, der uns erst dazu überhaupt aufmerksam gemacht hatte.

Die Frau war total erschrocken und der Affe war sichtlich glücklich über die Beute, die er ein paar Meter weiter dann getrunken hatte.

Bei uns wollte ein Affe es auch probieren, da ich die Babyflasche an der Seite des Rucksack hatte. Von hinten schleichte sich ein Affe an mich an. Salima hatte mir dann ein Zeichen gegeben und ich habe mich gedreht und ihn erschreckt. Damit hatte er nicht gerechnet. Nochmals Glück gehabt.

Währen unseres Besuches beim Tempel haben 3 weitere ihre Dinge den Affen abschreiben müssen. Wenn man jeden Tag das zusammen zählst, dann kann man sich ausmalen wie viel Beute die Tiere pro Tag machen. Nicht wenig.

Daher ist es immer wichtig, auch wenn die Affen noch so süß sind, abstand zu halten und keine Gegenstände, die nach Getränke, Essen dabei zu haben oder wenn dann im Rucksack versteckt.

IMG_0230.jpg

IMG_0225.jpg

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Es gab mal einen Bericht im Fernsehen über Affen in Asien in einem bestimmten Ort, die eine richtige Affengang aufgebaut haben. Die haben organisiert Menschen und Geschäfte "ausgeraubt". Das war in dem Ort eine richtige Plage. Kaum zu glauben :D

Davon habe ich auch gehört. Verrückt, aber die Tiere sind auch schlau, nicht nur die Menschen ;-)

Das letzte Bild ist ja geil haha. Sie sehen suess aus, aber koennen auch anders ;) wie du sagst

Der stand direkt neben uns und hat sich die Frucht geschnappt von jemanden

jaja die lieben Affen. manchmal vergleich ich sie mit Menschen: "Gelegenheit macht Diebe" Was wir bei Menschen eher als unsittlich ansehen finden wir bei Affen oder Tieren eher belustigend. Die Frage stellt sich mir nur wohin führt das ganze noch?

Ich hatte ähnliche Erlebnisse 2012 in Thailand, wo aber plötzlich dutzende von ach so niedlichen Affen rumtanzten, sobald sie was bei Toruristen erspähten. Das ganze war dann meist nicht mehr ganz so lustig, da die Affen sich nicht nehmen liessen auch mal um ihr neues Hab und gut zu kämpfen und auch zubissen. Also passt auf und gebt ihnen nicht den kleinen Finger, sonst krallen sie sich plötzlich noch die ganze Hand.
Herzlichst Euer mikeCee aus der Karibik.
WhatsApp Image 2017-12-20 at 11.24.31 PM.jpeg

Man kann annähernd ähnliches Verhalten bei Möwen und Tauben beobachten, wenn man sich z.B. in Hamburg am Kai oder in München am Ostbahnhof hinsetzt und den Eindruck macht, etwas essen zu wollen, oder tatsächlich etwas ißt. Allein die Blicke der Vögel.
Und die Tauben am Markusplatz in Venedig waren ja wirklich räuberisch, die haben, glaube ich, immer gezwickt, wenn man ihnen Futter auf der Hand präsentierte.
Oder Enten bei der Fütterung ...
Nein, man muß nicht in die Ferne schweifen, um Nahrungskonkurrenz im Tierreich zu beobachten.

:-))) Das ist witzig. Freunde von mir erzählten mir von einem Affentempel in Thailand. Sie schimpften auch über diese sehr frechen Viecher und versuchten vor ihnen zu fliehen, bevor sie alles weggeschnappt hätten.
Schöne Bilder macht ihr. Ich kriege da immer jedesmal Reiselaune!

Frohe Ostern :)