[ENG/DE] Crazy driving in Thailand aka how to drive crazy

in #travel2 years ago (edited)

Why you could drive crazy

Driving in Thailand is mainly two things: First - cheap and second - crazy. Whoever had been to Thailand once knows about the second from the moment when they enter the taxi at the airport. Thai people are just crazy drivers. At least through all my visits to Thailand I never drove with a decent driver. No matter which way of transportation I chose, they tend to push the gas pedal to the limit and only overtake when it’s risky like hell. So taking the combi ticket from Bangkok to Koh Lipe wasn’t a lucky punch. There’s a shuttle bus from Hat Yai airport to the pier. Each mini-bus is doing the tour several times per day so they are rushing that insane, that everyone felt relieved when it was over. But in fact this was just the beginning of a even more crazy boat ride. Luckily there’s not that much traffic at the sea. But who could have known that Thais even don’t take their foot from the gas when driving a speedboat through metres high waves. The boat was so hardly jumping and crushing on the water that we had to hold ourselves in place in order to not bump against the ceiling. But so far I never experienced an accident involving Thai drivers, if there’s a crush it’s most time tourists that are not used to these ways of traffic.

Transport-13.jpg

Ways of transport

There are much more ways of transport in Thailand than in most western countries. For someone being in Thailand for the first time it can be quite confusing. This is a list of the most common ones including prices, pros and cons and tips on using them like the locals do.

Buses: private-run vs. state-run

Taking the bus is a good choice for long distances. There are several options to book a ticket and the ticket prices are really reasonable. For most buses there’s no option to book them in long in advance, but most routes are highly frequented, so you will always get a spot. Lots of tourists book their tickets in local travel agencies. There’s a lot of competition here so the prices are pretty low. But those agencies are specialized on tourists, which brings a rather dull flavour with it: The majority of these tour providers is not reliable and lots of teams on the buses are specialized on stealing your valuables while you are sleeping. After this happened to me and friends of mine sometimes, we decided to go with the official state-run buses. The tickets are slightly more expensive but on the other hand there’s a steward/ess on board and you will not have to worry about your belongings.

Prices: 15-20$ (private-run) and 40-50$ (state-run) from Bangkok to most islands
Good for: Long distances
Type: Budget to mid-class traveler
Pro: Cheap
Con: Sometimes a bit risky

Boat

As just mentioned there are of course boat connecting the islands and the mainland. There are different options to book a ticket: You can either book a combi ticket with shuttle from Bangkok to the island that includes the boat already. The cheap tickets usually include the slow boat. If you pay a little more there’s also a speed boat operating. Most times it’s a really huge one and the term speed for those is still relative. The other option is to book it directly at the pier. But the price for the ferry only is much higher compared to the combi tickets.

Prises: around 15$ - Depends on the distance and whether you book it in combi or not
Good for: Getting to the islands
Type: Everyone
Pro: Relaxed atmosphere
Con: Pretty slow

Transport-7.jpg

Taxi: Fixed prices vs Taximeter

Taxis will come across your way everywhere! In Bangkok they look quite significant, always a combination of yellow and either green, red or pink colored. One kilometre costs around 25 cents, so this is by far the best deal in the city if you travel with a group. Most drivers don’t speak English and Google Maps is also no game-changer, but they know almost all names of hotels and popular spots.
I wouldn’t recommend using them on the island, as they are really expensive there. The better option is using a Songthaew which is a shared taxi with fixed prices per stop. Talking of fixed prices - most taxi drivers are trying to convince you from fixed prices as well. This is NEVER a good deal, as they are much higher then the one from the metre. So the question “You drive with taximetre?” will be your best friend along your way.

Prices: 0,25$ per km (taxi in Bangkok) and around 2$ per drive (Songthaew)
Good for: Short distances
Type: Everyone
Pro: Air Conditioned
Con: Finding a driver that is willing to drive with taximetre can be tough sometimes

Transport-12.jpg

Train

The train is the most comfortable but sometimes also the slowest way to get from A to B. In Bangkok there’s the skytrain, connecting most parts of the city. Here it’s definitely faster than all other sorts of transport, as traffic in Bangkok is insane. For long distances you can book a night train up to 60 days in advance. They also offer seats, but then there’s not much advantage compared to the bus. The tickets can be booked online, at travel agencies and at the train station.

Prices: 1$ per drive (Skytrain) and 20$-40$ (night train to most islands)
Good for: Traveling without traffic
Type: Backpacker
Pro: Comfortable
Con: Tickets are often fully booked early

Transport-11.jpg

Tuk Tuks

Tuktuks already made their way to a beloved symbol of Thailand. The three wheeled motorcycles are literally everywhere and can be easily stopped by just waving, smiling or by showing no interest at all. The prices are always random so you have to be a good bargainer or willing to pay a tourist price as they will always tell you something way too high. Another thing good to know is that they often have deals with travel agencies and tailors to bring you there. The store will try to sell you something and in exchange pay the tuk tuk driver a commission. Win-win situation, the only one losing is you ;) But stating that you are not willing to go to any other places than your destination, should most times do the trick.

Prices: Totally depends, keep taxi prices in mind
Good for: Sightseeing
Type: Everyone
Pro: Always available
Con: Expensive if you’re not good in negotiating

Scooter

Renting a scooter on the islands is almost a must-do, at least when you’re a experienced motorcycle driver in your home country as well. There are many accidents caused by tourists each year. The streets are sandy and full of potholes, it’s left-hand traffic and the Thai drivers just make their own rules of who’s driving first. But there’s no better way to find hidden beaches, visit waterfalls or just stop at a cookshop than with a scooter. You are much more independent and if you rent it for a longer period it’s way cheaper than taking a Songthaew as well. Some shops ask for a international driving licence or at least check if you’re permitted to drive a scooter with your licence - others just don’t care. It’s really important to check the condition of the scooter properly and take pictures. Some shops will try to make you pay for damages that you didn’t cause.

Prices: 5-6$ per day (gas on top)
Good for: Discovering the island off the beaten track
Type: Everyone
Pro: Independent
Con: Traffic can be tricky

Transport-8.jpg


Devider Bejaunt.png

Verrücktes Fahren in Thailand aka wie man in Thailand verrückt wird


Warum man verrückt wird

Auf Transport in Thailand treffen vor allem zwei Dinge zu: Erstens - es ist günstig und zweitens - es ist verrückt. Wer schon mal in Thailand war merkt das spätestens, wenn er am Flughafen ins Taxi steigt. Thailänder sind einfach verrückte Fahrer. Zumindest bin ich während all meiner Besuche in Thailand nie mit einem vernünftigen Fahrer mitgefahren. Egal welches Verkehrsmittel ich gewählt habe, Thais haben die Angewohnheit das Gas bis zum Anschlag durchzudrücken und nur zu überholen wenn es verdammt gefährlich ist. Deshalb war das Kombiticket von Bangkok nach Koh Lipe nicht gerade ein Glücksgriff. Es gibt einen Shuttlebus vom Flughafen in Hat Yai zum Pier. Jeder Bus macht die Tour mehrmals am Tag, deshalb fahren die Fahrer so wahnsinnig, dass jeder drei Kreuze gemacht hat, als die Fahrt vorbei war. Aber tatsächlich war das nur der Anfang einer noch viel verrückteren Bootsfahrt. Gottseidank gibt es auf dem Wasser nicht viel Verkehr. Aber wer konnte schon ahnen, dass Thais auch dann nicht ihren Fuß vom Gas nehmen, wenn sie mit einem Speedboot durch meterhohe Wellen fahren. Das Boot ist so arg gesprungen und auf dem Wasser aufgeschlagen, dass wir uns festhalten mussten, um nicht mit dem Kopf gegen die Decke zu knallen. Aber zumindest habe ich bislang noch keinen Unfall miterlebt, in dem ein Thailändischer Fahrer verwickelt war, wenn es Unfälle gab, dann liegt das meistens an Touristen, die den thailändischen Fahrstil nicht gewohnt sind.

Transport-9.jpg

Verkehrmittel

In Thailand gibt es viel mehr Möglichkeiten der Fortbewegung als in den meisten westlichen Ländern. Für jemanden der zum ersten mal nach Thailand fährt, kann das recht verwirrend sein. Hier ist eine Liste der Populärsten, mit Preisen, Vor- und Nachteilen und Tipps wie man sie wie ein Thailänder benutzt.

Busse: Private vs. Staatliche

Der Bus ist eine gute Wahl für Langstrecken. Es gibt verschiedene Optionen, ein Ticket zu buchen und die Preise sind sehr günstig. Die meistens Busse kann man nicht lange im Voraus buchen, aber die meisten Routen sind hoch frequentiert, deshalb bekommt man immer einen Platz. Viele Touristen buchen die Tickets in den örtlichen Reisebüros. Der Wettbewerb ist hoch, deshalb sind hier die Preise besonders günstig. Aber diese Reisebüros sind auf Touristen spezialisiert, was einen faden Beigeschmack mit sich bringt: Die Mehrheit der Touranbieter ist nicht seriös und das Buspersonal ist oft darauf spezialisiert Wertgegenstände zu klauen, während man schläft. Nachdem das Freunden und mir mehrmals passiert ist, haben wir uns entschieden mit den staatlichen Bussen zu fahren. Die Tickets sind teurer, aber dafür ist ein/e Steward/ess an Board und man muss sich keine Sorgen um seine Sachen machen.

Preis: 12-16€ (privat) and 35-40€ (staatlich) von Bangkok zu den meisten Inseln
Gut für: Weite Strecken
Typ: Budget bis Mittelklasse Reisende
Pro: Günstig
Con: Manchmal etwas gefährlich

Boot

Wie bereits erwähnt gibt es natürlich Boote die die Inseln mit dem Festland verbinden. Es gibt verschiedene Optionen ein Ticket zu buchen: Man kann entweder ein Kombiticket mit Shuttle von Bangkok zu den Inseln buchen, dass das Boot bereits inkludiert. Die günstigen Tickets beinhalten normalerweise das langsamere Boot. Wenn man etwas mehr bezahlt, gibt es auch ein Schnellboot. Es ist jedoch sehr riesig und das Wort Schnell- ist hier auch eher relativ. Die andere Option ist das Ticket direkt am Hafen zu buchen. Aber die Ticketpreise für die Fähre alleine sind im Vergleich zum Kombiticket sehr hoch.

Preise: rund 12€ - Kommt auf die Distanz an und ob man es in Kombi bucht oder nicht
Gut für: Transport zu den Inseln
Typ: Jeder
Pro: Relaxte Atmosphäre
Con: Ziemlich langsam

Transport-3.jpg

Taxi: Festpreise vs Taximeter

Taxis begegnen einem überall! In Bangkok sind sie sehr auffällig, immer in einer Kombination aus Gelb und entweder Grün, Rot oder Pink. Ein Kilometer kostet rund 20 Cent, deshalb ist das Taxi bei weitem der beste Deal, wenn man mit einer Gruppe reist. Die meisten Fahrer verstehen kein Englisch und Google Maps ändert daran auch nichts, aber sie kennen fast alle Namen der Hotels und beliebten Orte. Ich würde nicht empfehlen Taxis auf den Inseln zu nehmen, dort sind sie wirklich teuer. Die bessere Option ist ein Songthaew, ein Sammeltaxi mit festen Preisen pro Haltestelle. Apropos Festpreise - die meisten Taxifahrer versuchen einen von Festpreisen zu überzeugen. Das ist NIEMALS ein guter Deal, weil die immer höher sind als der Preis mit Taximeter. Deshalb wird die Frage “You drive with taximetre?” zu deinem besten Freund auf deinem Weg.

Preise: 0,20€ pro km (Taxi in Bangkok) und rund 1,50€ pro Fahrt (Songthaew)
Gut für: Kurze Strecken
Typ: Jeder
Pro: Klimatisiert
Con: Einen Fahrer zu finden der das Taximeter einschaltet, ist manchmal schwer

Tuk Tuks

Tuk Tuks haben es bereits zum beliebten Symbol für Thailand geschafft. Die dreirädrigen Motorräder sind wirklich überall und können ganz einfach durch winken, lächeln oder Ausdruck von Desinteresse angehalten werden. Die Preise sind willkürlich deshalb muss man gut im Verhandeln sein oder bereit sein einen Touripreis zu zahlen, da sie einem immer absurde Preise nennen. Eine weitere Sache die man wissen sollte ist, dass viele Fahrer Deals mit Reisebüros und Schneidern haben, einen dort hinzubringen. Der Laden wird versuchen einem was zu verkaufen und im Austausch, dem Tuk Tuk Fahrer eine Provision zahlen. Eine Win-Win Situation, der Einzige der verliert bist du ;) Aber wenn man vor dem Einsteigen direkt sagt, dass man nicht bereit ist zu anderen Orten als seiner Zieladresse zu fahren, genügt das meistens.

Preise: Unterschiedlich, Taxipreise im Hinterkopf behalten
Gut für: Sightseeing
Typ: Jeder
Pro: Immer verfügbar
Con: Teuer, wenn man nicht gut verhandelt

Transport-10.jpg

Zug

Der Zug ist die bequemste aber auch langsamste Art von A nach B zu kommen. In Bangkok gibt es den Skytrain, der die meisten Bereiche der Stadt verbindet. Hier ist der Zug definitiv schneller als alle anderen Verkehrmittel, weil der Verkehr in Bangkok das reinste Chaos ist. Für lange Strecken kann man bis zu 60 Tage im Voraus einen Nachtzug buchen. Dort gibt es auch Sitze, aber dann hat der Zug kaum Vorteile zum Bus. Die Tickets kann man online, in Reisebüros oder am Bahnhof buchen.

Preise: 0,80€ pro Fahrt (Skytrain) and 15-30€ (Nachtzug zu den meisten Inseln)
Gut für: Reisen ohne Verkehr
Typ: Backpacker
Pro: Bequem
Con: Tickets sind oft schon im Voraus ausgebucht

Roller

Auf den Inseln einen Roller zu mieten ist beinahe Pflichtprogramm, zumindest wenn man zuhause auch ein geübter Motorradfahrer ist. Es gibt viele Unfälle, die von Touristen verursacht werden. Die Straßen sind sandig und voller Schlaglöcher, es herrscht Linksverkehr und die thailändischen Fahrer haben ihre ganz eigenwilligen Vorfahrtsregeln. Aber es gibt keine bessere Möglichkeit versteckte Strände zu finden, Wasserfälle zu besuchen oder einfach an einer Garküche anzuhalten, als mit dem Roller. Man ist viel unabhängiger und wenn man ihn für längere Zeit bucht ist es auch viel günstiger als Songthaew zu fahren. Manche Vermietungen fordern einen internationalen Führerschein oder schauen zumindest ob man mit seinem heimischen Führerschein überhaupt Roller fahren darf - anderen ist alles egal. Es ist sehr wichtig vorab den Zustand des Rollers genau zu checken und zu dokumentieren. Manche Vermietungen versuchen einem ältere Schäden unterzujubeln.

Preise: 4-5€ pro Tag (Benzin on top)
Gut für: Insel Erkundungen auf eigene Faust
Typ: Jeder
Pro: Unabhängig
Con: Der Verkehr kann echt gefährlich sein

Transport-6.jpg

Devider Bejaunt.png

Thank you for visiting my blog.
If you liked this post I would be happy about your Upvote or Comment :)
For more travel inspiration follow me @bejaunt


Related Posts


Sort:  

Congratulations! Your high quality travel content caught our attention and earned you a reward, in form of an upvote and resteem. Your work really stands out. Your article now has a chance to get curated and featured under the appropriate daily topic of our Travelfeed blog. Thank you for using #travelfeed

Transparent-Discord-Travel.png

Thank you for resteeming my post! Great honour!

Schöner Vergleich der vielen verschiedenen Verkehrsmittel! 🙂 Ich muss sagen, ich werde mich wohl nie daran gewöhnen, dass die meisten Taxis hinten keine Gurte haben und es total unüblich in Thailand ist, sich auf dem Rücksitz anzuschnallen 🙈

Ja das stimmt, da suche ich auch anfang immer vergeblich, gewöhne mich aber dann immer sehr schnell dran :D

Thanks for the detailed write up. Driving in most of Asia is quite an experience. Just have to look away when going around those blind corners!

True, was pretty similar in Sri Lanka as well!

Das mit dem Schäden unterjubeln ist mir auch passiert. Hat aber mit langer Diskussion tatsächlich ein Ende gefunden :)

Ja einem Freund von mir auch...er hat letztendlich gezahlt weil er keinen Ärger wollte.

Ich hab es drauf angelegt und hatte wohl Glück gehabt. Die Sorge, dass man als Tourist den kürzeren zieht ist schliesslich auch groß :)

Cool! I'll be traveling to Thailand in december, and I'll definitely keep these things in mind

Congratulations @bejaunt! You have completed some achievement on Steemit and have been rewarded with new badge(s) :

Award for the number of upvotes

Click on any badge to view your own Board of Honor on SteemitBoard.
For more information about SteemitBoard, click here

If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

Upvote this notification to help all Steemit users. Learn why here!