Alt-left und Alt-right

28 days ago

Sind zwei Seiten derselben Medaille:

Zerohedge: Germany Bans 'Extremist AntiFa' Website For "Legitimizing Violence Against Cops"

Notably, as Ron Paul recently explained, the alt-right and its leftist opponents are two sides of the same authoritarian coin.

The alt-right elevates racial identity over individual identity.
The obsession with race leads them to support massive government interference in the economy in order to benefit members of the favored race. They also favor massive welfare and entitlement spending, as long as it functions as a racial spoils system. Some prominent alt-right leaders even support abortion as a way of limiting the minority population. No one who sincerely supports individual liberty, property rights, or the right to life can have any sympathy for this type of racial collectivism.

Antifa, like all Marxists, elevates class identity over individual identity. Antifa supporters believe government must run the economy because otherwise workers will be exploited by greedy capitalists. This faith in central planning ignores economic reality, as well as the reality that in a free market employers and workers voluntarily work together for their mutual benefit. It is only when government intervenes in the economy that crony capitalists have the opportunity to exploit workers, consumers, and taxpayers. Sadly, many on the left confuse the results of the “mixed economy” with free markets.

Ironically, the failure of the Keynesian model of economic authoritarianism, promoted by establishment economists like Paul Krugman, is responsible for the rise of the alt-right and antifa. 

Der normale Bürger erfährt die wahren, in der sich verschärfenden Krise des Schuld- bzw. Fiatgeldsystems liegenden Gründe nicht. Zum einen, weil er darüber nicht informiert wird, zum anderen, weil er durch die Angebote der modernen Unterhaltungsindustrie so benebelt und abgelenkt ist, daß sie ihn auch nicht interessieren, weil sie seine Komfortzone bloß stören. Alles, was er erlebt, ist die offenkundige Zunahme eines Wahnsinns, den sich dann keiner mehr erklären kann: immer flacher werdende haßerfüllte Diskussionen, Aufschaukeln der Intoleranz gegen Andersdenkende, zunehmende Gewaltbereitschaft, Berieselung durch dümmlich-monotone Medienpropaganda, Projektion der Unzufriedenheit auf verzerrt dargestellte Persönlichkeiten.

Weitere Auswirkungen: 

- Verringerung des Lebensstandards. In D sinkt das Realeinkommen seit ca. 20 Jahren. Das wird zwar durch verzerrte Statistiken (die die wahre Inflation nicht einbeziehen) überdeckt, läßt sich aber an einfachen Tatsachen erfühlen, wie z.B., daß Männer und Frauen beide arbeiten müssen, um die (immer höhere) Miete zu verdienen oder horrende Kredite für Hausbau oder Eigentumswohnungen abzahlen zu können, oder daß es viel schwerer als z.B. in den 1970er oder 1980er Jahren fällt, sich noch einen Neuwagen leisten zu können, oder daß man sich eigene Kinder (eben aufgrund der Berufstätigkeit beider) nicht mehr leisten kann.

- Ausufernde, kafkaeske Bürokratie, die sich durch Ersinnen von immer neuen Vorschriften und Regulierungen zu ständig neuen Wucherungen aufbläht, um sich weitere staatliche finanzierte Arbeitsplätze generieren zu können.

- Kompliziertes Steuersystem, das aufgrund der voranschreitenden kalten Progression Erwerbstätigkeit bestraft und immer mehr Menschen in unproduktive staatliche Grundversorgung abdrängt.

Diese und viele weitere Symptome der Systemkrise führen dazu, daß sich extreme Gruppen gegeneinander positionieren und gegenseitig immer mehr aufschaukeln. Ihnen wird dann zunehmend mehr Energie in Form von Aufmerksamkeit zugeführt. Auf diesen Trend springen dann wieder die Massenmedien auf, die sich auf jeden Skandal, jeden Gewaltausbruch, jede beängstigende Konfrontation und jede emotional überhitzte Eskalation stürzen, da sie so ihre Leser weiter schön mit den neuesten spannenden Geschichten unterhalten und ihre Produkte erfolgreich an den Mann bringen können.

Der einfache Bürger konsumiert via Massenmedien seinen eigenen Untergang, ohne es zu merken. Er wird in den Strudel von Fanatismus, niedrigsten Instinkten und Gewalt hineingerissen, ohne es zu merken. Bis ihm endlich ein Licht aufgeht, daß er schon selbst mittendrin ist. Aber dann ist es spät, weil die Sache schon längst ihre Eigendynamik entfaltet hat und nicht mehr zu stoppen ist. 

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  trending

Ein Indianisches Sprichwort sagt "Der rechte und der linke Flügel sind Teil des selben Vogels." So simpel und so wahr.

Hi! I am a robot. I just upvoted you! I found similar content that readers might be interested in:
https://www.marketslant.com/article/ron-paul-we-must-oppose-fascism-right-and-left

Congratulations @glreschke! You have completed some achievement on Steemit and have been rewarded with new badge(s) :

Award for the number of upvotes received

Click on any badge to view your own Board of Honor on SteemitBoard.
For more information about SteemitBoard, click here

If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

By upvoting this notification, you can help all Steemit users. Learn how here!

"Auf diesen Trend springen dann wieder die Massenmedien auf, die sich auf jeden Skandal, jeden Gewaltausbruch, jede beängstigende Konfrontation und jede emotional überhitzte Eskalation stürzen, da sie so ihre Leser weiter schön mit den neuesten spannenden Geschichten unterhalten und ihre Produkte erfolgreich an den Mann bringen können."

Ja, aber nur, sofern die berichteten Skandale künstlich aufgebauschte innerdeutsche Skandale sind, die im Sinne des "divide et impera"-Prinzips den Zusammenhalt des deutschen Volkes gefährden. Über die viel größeren und echten Skandale an terroristischer Kriminalität, die das deutsche Volk durch die muslimischen Merkel-Invasoren täglich erleiden muss, wird in den Mainstream-Massenmedien geflissentlich geschwiegen.