Coronavirus Infektionen – angesteckt trotz Impfung

Nachdem die unterschiedlichsten Gerüchte darüber kursieren, dass man nach den beiden Impfungen entweder total immun gegen das Virus sei oder genau so schlimm dran ist wie jene Menschen, welche gar nicht geimpft sind, ist es mir ein Bedürfnis, die Fakten zu diesem Thema zusammenzufassen. Die Impfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 haben den Sinn, uns vor den schweren Verläufen der Erkrankung zu schützen. Aus den Zulassungsstudien der mRNA-Impfstoffe von BioNTECH/Pfizer und Moderna geht hervor, dass dieses in 95 % der Fälle gelingt.

Was passiert also bei der Impfung?

Die Impfstoffe mobilisieren unsere Immunabwehr, indem sie unsere Zellen dazu animieren, das virale Spike-Protein herzustellen. Dieses löst die Produktion der benötigten T-Zellen und Antikörper aus.

Zahlreiche Medien und natürlich vor allem die Impf-Gegner berichten gerne und oft darüber, dass die Menschen, trotz Impfungen, mit SARS-CoV-2 infizieren und manchmal auch daran erkranken. Die Folge ist, dass die Leser*innen glauben, dass der Impfstoff keinen Schutz bietet und vor allem die Delta-Variante, welche in diesem Zusammenhang gerne genannt wird, die Fähigkeit hätte den Impfschutz zu umgehen.

In den USA baten die Mediziner*innen die Bevölkerung eindringlich, dass diese, auch dann wenn sie bereits geimpft sind, in geschlossenen Räumen Masken tragen mögen. Diese Warnung geht auf das Ergebnis mehrerer Sommerfeste im US-Bundesstaat Massachusetts zurück. Dort schnellte die Zahl der Infizierten, binnen weniger Tage, von 0 auf 469 hoch.

Das wäre jetzt noch nicht einmal so verwunderlich gewesen, aber die Tatsache, dass es unter den Infizierten 346 Personen gab, welche sich trotz doppelter Impfung ansteckten, ließen die Alarmglocken schrillen. Die Mehrzahl dieser Fälle ging übrigens auf die Delta-Variante von SARS-CoV-2 zurück.

79 % jener Menschen, welche bereits zweifach geimpft waren und sich infizierten entwickelten folgende Covid-19-Symptome: Husten, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Erschöpfung und Fieber. Vier der geimpften Personen mussten im Krankenhaus behandelt werden. Keiner von ihnen ist gestorben. Das Durchschnittsalter der betroffenen Personen war 42 Jahre.

Das Ergebnis der Vergleichs-Tests brachte zutage, dass es bei den Infizierten eine ähnlich hohe Virenlast sowohl bei den ungeimpften, den einmal geimpften und zweifach geimpften Personen gab. Dieses Ergebnis lässt erkennen, dass die Delta-Variante dazu führt, dass alle Personen, egal ob geimpft oder nicht, für ihre Umgebung ähnlich ansteckend sind. Die geimpften Personen sind allerdings, auch bei der Delta-Variante, vor schweren Verläufen geschützt. Die Weitergabe wird jedoch kaum verhindert.

In Israel erhalten übrigens alle Personen, welche älter als 60 Jahre sind, eine dritte Impfung. Man hat sich deshalb zu diesem Schritt entschieden, weil es gerade bei der älteren Bevölkerung, geringere Immunreaktionen gibt und der Wert der Antikörper-Titer schneller absinkt.

In den USA stellt man die Veranstaltungs-Organisatoren darauf ein, dass trotz Impfungen zusätzliche Schutzmaßnahmen nötig bleiben würden. Dazu würden neben dem Tragen von Schutzmasken auch weiterhin eine begrenzte Teilnehmerzahl bei Veranstaltungen gehören.

Nachdem, alle Voraussicht nach, am 15. September die Teststraße der Wiener Stadthalle schließen wird, soll nur wenige Tage später, am 18. September 2021, in der Wiener Stadthalle das Konzert der „Böhsen Onkelz“ stattfinden... ausverkauft mit 16.000 Personen... noch wurde nicht abgesagt...

Lasst es mich so ausdrücken... genau dieses Konzert, nach zweijähriger Veranstaltungspause, als Erstes in Wien durchzuführen ist/wäre... mehr als nur herausfordernd...

Sort:  

Du hast ein Upvote von mir bekommen, diese soll die Deutsche Community unterstützen. Wenn du mich unterstützten möchtest, dann sende mir eine Delegation. Egal wie klein die Unterstützung ist, Du hilfst damit der Community. DANKE!

„Böhsen Onkelz“ - die süßen Systemlinge.

Coin Marketplace

STEEM 0.31
TRX 0.06
JST 0.042
BTC 37710.59
ETH 2509.49
USDT 1.00
SBD 4.07