Star Wars™ Battlefront™ 🔫 Gelegenheitsspieler traut nicht den Spieletests da draußen!!!

in starwars •  21 days ago

Hallo Steemit-Freunde,

Wie ich berichtete hatte ich mich zu Weihnachten für die Playstation VR entschieden, der sich wie geplant als großer Familienspaß entpuppte. Unter den recherchierten Spielen für VR befand sich auch Star Wars™ Battlefront™ Rogue One™: VR Mission. Tolle Inszenierung, aber letztlich nicht viel mehr als eine schöne Grafikdemo mit Tiefeneffekt. Wie toll wäre es eine komplette Kampagne im VR-Modus zu spielen!? Leute von Dice gebt es den Fans, stellt Euch vor als Luke in VR die dunkle Seite der Macht zu bekämpfen.. ich bin optimistisch das wir sowas bald sehen werden, mit einer PS5 bzw. der nächsten Generation von VR-Brillen!

Da war doch noch was?

Nun, um diese sehr kurze VR-Mission auf der PS4 (Pro) zu spielen braucht man Star Wars™ Battlefront™ (Standardversion reicht aus), welches ich für 5 EUR als Datenträgerversion bei einem freundlichen Verkäufer schoss. Das Spiel wurde bereits 2015 veröffentlicht. Mehr wollte ich nicht und dachte auch gar nicht daran das normale Spiel mal auszuprobieren, da ich was von Online-Multiplayer gelesen hatte und die Testberichte, egal ob Zeitungen oder Spieler sehr durchwachsen, wenn nicht sogar enttäuschend waren.

Eines schönen Wochenendes sagte ich zu meinem größten Sohn "Komm lass uns mal dieses Battlefront ausprobieren!" was er sich nicht zweimal sagen ließ. CD rein, Spiel gestartet, ein paar Minuten das Titelbild bestaunt und dann schon mal schön von Starwars-Musik begrüßt. Schöne Erinnerungen an die erste Filmtrilogie kamen sofort hoch (die aus meiner Sicht mit den neuen Filmen nie wieder erreicht wurde).

Mir nichts Dir nichts standen wir dann als Darth Vader mitten in einer hitzigen Kampfszene! Hatten wir irgendwas gedrückt? Keine Ahnung.. aber die Grafik! Bombe! 😍 Also wirklich! Auf den ersten Blick wunderschön gestaltete Level, der Schnee, das Eis, die Metallobjekte, das Licht und Darth mit seinem glänzenden schwarzen Helm und wir! keine Ahnung davon was wir hier tun sollten.. 😁 in der Not fuchtelten wir etwas mit dem Laserschwert herum und knöpften uns einige Rebellen vor. Funken sprühten, Laser zischten durch die Luft das es nur so krachte. Alles, wirklich alles! versetzte uns (oder zumindest mich) sofort in das geliebte Starwars-Universum der ersten Trilogie (Bücher 4-7 glaub ich, die ich nicht gelesen habe!).

Erste Zweifel an den Testberichten!

Schon jetzt dachte ich mir, "Hmm, warum haben die das alle so schlecht bewertet? Ich hab noch nie so eine tolle Starwars-Atmosphäre in einem Spiel gesehen!". Aber gut vielleicht ist ja das Spiel öde oder man schießt ständig daneben, zu schwer, zu leicht, zu wenig Inhalt, mal sehen dachte ich mir.. Im Hauptmenü schauten wir was es alles für Spielmodi gab und probierten uns schrittweise durch. Was mir auch sofort gefiel, es gibt einen Zweispieler-Splitscreen, wie in alten Zeiten auf dem Amiga, cool! 😜

Die Website von EA fasst es wie folgt im Marketingsprech zusammen:

"Die Missionen von Star Wars™ Battlefront™ sind actiongeladen und ideal für das Offline-Spiel, als Couch-Koop oder Online-Koop."

Quelle6: Video von SpottinGames

Couch-Koop, genau was wir wollten, also los! Wir wählten uns den Eisplaneten Hoth und starteten eine Herausforderung auf Schwierigkeit Normal. Nach einer ziemlich langen Ladezeit, ehrlich gesagt zu langer Ladezeit 🙄 für eine PS4 Pro! kamen wir in die Auswahl der Waffen und Extras. Schnell eine Wumme mit hoher Feuerkraft und -rate gewählt und Mission gestartet!

Und wieder! Wow! Diese wunderschöne Grafik, schneebedeckte Hügel, ein Berglager, hochdetaillierte und verschlungene Eishöhlen die wunderschön ausgeleuchtet sind, eine fantastische Weitsicht, gleißendes Sonnenlicht im Freien, Schneeflocken, einfach atemberaubend schön was Entwickler Dice hier auf der Playstation gezaubert hat. Denn wir spielten ja nicht auf einem Highend-PC sondern "nur" auf einer besseren Konsole und dazu noch im Splitscreen. Hohe Frameraten, top Steuerung, ich war schon wieder begeistert allein von der technischen Finesse des Spiels!

Quelle5: Video von Livershot187

Einige Sturmtruppen und Tie-Fighter später war mir klar, das Spiel ist eine wahre Perle für Starwars-Fans! Allein die Grafik lohnt um hier eine Weile zu bleiben, die original Charaktere zu spielen (die laut Tests schlecht vertont sein sollen), das Flair des Originals wieder etwas zurückzubringen.

Keine richtige Kampagne zu finden

Ich als passionierter Solo-Gelegenheitsspieler ignoriere in der Regel jegliche Online-Shooter. Ich mag die Entfaltung einer Geschichte, das Erlebnis in einem interaktiven Film mitzuspielen. Spiele wie Uncharted 4 sind fantastisch inszeniert und bieten spannendes Spiel für zwischendurch. In Star Wars™ Battlefront™ fanden wir im Prinzip nur Kampagnenschnipsel die man immer wiederholen konnte, bzw. eigentlich nur die Herausforderungen die andere Spiele z. B. nach Durchspielen einer Kampagne freischalten. Aber da ich das sowieso nicht erwartet hatte, störte es mich nicht weiter, denn der Splitscreen-Modus allein hatte uns schon so einen irren Spaß gemacht! 🤪

Schon bald stellte sich heraus Schwierigkeit Normal ist nichts für uns, sondern wir brauchten etwas Knackigeres wie Schwierig. Genau das richtige für uns! Jetzt kamen wir schon mal an unsere Grenzen, aber schon bald lernt man Abwurfkapseln, die man erst bergen muss unter Beschuss von Gegnern richtig zu nutzen. Denn aus denen bekommt man mächtige Extras wie Granaten oder Luftangriffe spendiert und kann so auch härtesten Angriffen von Schock- und Schattentruppen widerstehen.

Fantastisches Leveldesign!

Quelle8: Video von Livershot187

Dazu kommen die wirklich riesigen, verschlungenen Karten, die viele Verstecke und Deckungen bieten, durchsetzt mit Innen- und Außenbereichen. Mein Sohn staunte auch immer wieder "Das sind ja wirklich riesige Karten Papa!" Wie recht er hat, da kommt Abenteuerlust 🤠 auf! Man braucht eine Weile um erst mal alle Verstecke zu erkunden, taktisch platzierte Geschütze zu finden und zu nutzen und auch verschiedene Ebenen gezielt einzusetzen. Dabei haben sich die Entwickler sehr viel Mühe bei der Modellierung natürlich wirkender Level gegeben. Gerade die organischen Eis- und Schneehöhlen mit ihren tausenden Eisspitzen und mehreren Zugängen, die imposanten Gebirgsketten 🗻 im Außenbereich, die man auch wirklich begehen und taktisch nutzen kann, sehen einfach mal fantastisch aus!

1 gegen 1 Couch Battle ohne Blut

Jetzt sollte der alte Herr natürlich auch mal dran glauben 😬 und mein Sohn hatte einen Heidenspaß mal das Geschehen zu bestimmen! Ich als Maus-Tastatur-Veteran konnte mich noch nie so richtig mit Anlog-Sticks in Egoshootern anfreunden.. und verlor natürlich Battle um Battle.. 😡 und egal ob man seinen Sohn liebt, da hört der Spaß auf! 👆😤 Mein Ehrgeiz war geweckt und so spielten wir einige Runden und ich lernte dazu, ließ ihm aber fürs Erste seinen glorreichen Sieg über den Alten!

Was ich am Starwars-Universum besonders mag, es kommt ohne Blut aus! Keine expliziten, unnötigen Gewaltdarstellungen mit verdrehten Köpfen oder offen Fleischwunden, es bleibt beim Laserbrutzeln und Funkensprühen. So kann man das auch mal mit einem einem fast Jugendlichen spielen, ohne Gewissensbisse zu haben. Es bleibt einfach ein Spiel und wird nicht zum Psychodrama.

Fazit: Probier es selbst aus!

Im Endeffekt waren wir froh das wir mal in Battlefront reingeschaut haben, denn gerade für Gelegenheitsspieler mit Faible für das Starwars-Universum entfaltet sich ein toller Spaß! Viele unterschiedliche Spielmodi, zugängliche Steuerung mit vielen Zusatzfunktionen für die man etwas Zeit braucht, die aber auch die taktische Abwechslung bringen. Noch nie fühlte sich der Kampf gegen die Truppen des Imperiums so authentisch an, noch nie war die Grafikkulisse so imposant wie in Star Wars™ Battlefront™ und hier nochmal dickes Lob an die Entwickler! Ich bin praktisch über Nacht zum Fanboy geworden! 😁 Wenn man jetzt das Desaster mit den letzten Filmen von Disney sieht, ist das eine nette Entschädigung und ich hab mir auch mal vorgenommen die alte Film-Trilogie mit meinen größeren Kindern anzuschauen, nachdem wir jetzt wieder wissen wie sich Starwars anfühlen sollte!

Quelle3: Video von MythicTyrant

Aber wie gesagt ich bin Gelegenheitsspieler, wer den 100ertsten Online-Shooter gespielt hat, in jedem Pixel ein Haar findet und jeden Spielmodus schon 20 mal gesehen hat, den mag sowas nicht mehr anheben. Jemand der aber nur ab und zu einen virtuellen Ausflug macht, könnte daran jede Menge Spaß haben, vor allem wenn ein zweiter Spieler mit auf der Couch sitzt 😄!

Der Online-Multiplayer lebt

Ja und ich hab ihn auch noch probiert, den Online-Multiplayer. Hier wird eine epische Schlacht mit 40 Spielern gleichzeitig geboten. Ich hab nur die auf dem Eisplaneten probiert und war positiv überrascht, 1. das überhaupt genügend Spieler auf dem Server waren und 2. da hier auch noch normale Spieler unterwegs waren, gegen die man eine Chance hat! Als Rebell ist das Ziel sog. Uplinks zu aktivieren die dann die Angriffswellen gegen ATs koordinieren, dafür hat man eine bestimmte Zeit um den Angriff der imperialen Truppen zu stoppen.

Tatsächlich entwickelte sich hier ein spannender Kampf gegen die Zeit, mal gewannen die Rebellen (wir) und ein ander mal überranten uns die Blechdosen. Das ganze ist auch ziemlich abwechslungsreich weil es lustige Powerups gibt, wie Superhelden (man spielt dann z. B. für bestimmte Zeit als Han Solo und brutzelt alles weg was im Weg steht) oder setzt sich in Rebellenflieger (z. B. kann man so die berühmten Drahtseile um die Läufer wickeln). Und auch hier wieder eine fantastische Inszenierung der Schlachtfelder geboten, weite Schneeebenen mit Schutzgräben durchzogen, eine schützende Basis mit Verstecken, Bergketten. Man merkt hier sitzt der Battlefield-Entwickler dahinter.

Quelle1: Video von MythicTyrant

Und ich war nach zwei Durchgängen sogar mal auf Platz 1 in der Rangliste der Rebellen und das mit Joypad! 😁 Grund war wohl, das alle nur campen wollten und ich mich mutig um die Eroberung der Uplinks gekümmert hab!

Oha! Ultimate-Edition für 4,99 EUR im PSN Store

bitte! lest auch meinen kritischen Nachtrag zu spielbaren Inhalten ganz unten!

Bild klicken

Gleich vorab, das soll keine Kaufempfehlung werden, ich hab nur für mich entschieden, da ich (bzw. vielmehr mein großer Sohn) auch die anderen toll gestalteten Karten (s. Trailer unten) noch sehen möchte, bin mir aber nicht sicher wieviel Spielinhalt drin steckt, oder ob der Online-Multiplayer überhaupt noch genügend Spieler hat, aber hoffe das zumindest die Einzelspieler-Splitscreen-Herausforderungen vorhanden sind.

Nach dieser positiven Erfahrung mit einem in den Medien verrissenen Spiel, hatte ich noch in Erinnerung das es eine Ultimate Edition zum Spiel gibt, überraschenderweise aktuell für nur 4,99 EUR im PSN Store. Nun ist die Politik mit den vielen verschiedenen Editionen zu Spielen aus meiner Sicht zu einer Qual für Spieler geworden. Von Deluxe, über Definitive, GOTY, Gold bis zu Ultimate-Edition stiften die Publisher immer wieder Verwirrung unter Spielern. Hinzu kommt das sich gerade ein Spiel wie Battlefront über die Zeit (seit 2015) weiterentwickelt hat und mit kostenlosen DLC's (Download-Content) erweitert und verbessert wurde.

Wieviel mehr Inhalt bietet nun die Ultimate-Edition letztlich?

Quelle2: Video von MythicTyrant

Kein Wunder das man dann Artikel auf Reddit findet, die zu den Inhalten in den vielen Versionen zu einem Spiel aufklären. Bei Star Wars™ Battlefront™ war es nicht anders, liest man sich die Beschreibung im PSN Store durch, denkt man "Naja bekommt man eine Jubel-Animation und zwei neue Figuren" und das wars!? Ich musste erst noch mal etwas googlen bis klar wurde das hinter Ultimate noch exklusive DLC's stecken die auch wirkliche neue Karten hinzufügen:

Darin enthalten sollen einige der schönsten Karten des Spiels enthalten sein laut Tests. Naja wir sind mal gespannt.

Was haltet Ihr von Star Wars™ Battlefront™ (I)?

edit: Nachtrag zur Ultimate Edition - diese bietet zwar viele neue Maps in den 4 DLC's aber diese sind nur in verschiedenen Online-Modi alleine spielbar (kein local coop oder 1on1). Das allein wäre noch verkraftbar, wenn man alle Karten jederzeit spielen könnte, jedoch zeigte sich nach kurzem Test, das Bespin, Death Star und Rogue One: Scarif kaum Spieler auf den Servern aktuell haben.. wenn man jedoch automatisch einen Spielmodus suchen lässt, findet man immer was, aber wahrscheinlich nicht die Wunschkarte, die man gerade ausprobieren wollte.

Wo wir wieder beim Punkt sind, warum ich Online-Spiele auch wenig mag, es sind Zeiträuber, die "KI" hängt von den Leuten auf den Karten ab. Spielen dort 24/7 Nerds die mit OP Waffen campen, geht man als Casual Player sowieso gleich wieder raus.

vorläufiges Fazit: stark eingeschränkter Spielspaß durch Einzelspielermodus und wenig aktiven Karten, teils lange Wartezeiten. Ich werde aber auch mal in den Abendstunden testen, ob da durch eine aktive US-Community ggf. mehr Aktivität da ist. Man kann aber sagen, Leute bei Dice! macht sowas nie wieder! (wurde m. W. in BF2 gefixt), es ist einfach schade um die schön designten Karten (Dschungel auf Scarif? geht nicht ), wenn man nicht mal die Möglichkeit hat darauf spazieren zu gehen oder gegen ein paar KI-Wellen zu kämpfen. Man kann nur hoffen das bedingt durch den PSN Sale weitere Leute in die Online-Modi kommen und die Karten quasi "freigeschaltet" werden.

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Super Artikel, Resteemed. So eine VR Brille muss ich auch mal ausprobieren :-)

·

Danke! Ja probier’s mal, wie @beatminister aber schon schrieb gibt es hier grafische Abstriche, da halt 2x FullHD Bild berechnet werden muss und die Brillenauflösung für das gesamte Sichtfeld noch vergleichsweise (Flachbildschirm in 2,5 m Entfernung) gering ist, ABER das räumliche Sehen ist halt eine neue Dimension und wirkt sich auch spielerisch aus. Man taucht halt wie in Farpoint wirklich ab! Und wegen Motion Sickness langsam probieren, Skyrim hatte ich beim 1. Mal nich so richtig vertragen. 🤪

VR-Mode ist in Battlefront auf die eine Flugmission beschränkt, macht aber Lust auf mehr!

Posted using Partiko iOS

·
·

Geht so eine VR-Brille auch, wenn man selbst eine Brille trägt? Oder ist die im Weg?

Bin übrigens ein wenig traurig, das mein Resteem kaum was gebracht hat ...

·
·
·

Prinzipiell geht es mit allen aktuellen Brillen. Ich glaub bei uns zu Weihnachten hatten alle die Brille abgesetzt weil man auch ohne scharf sehen kann. Bin selbst nicht Brillenträger, aber vielleicht hilft Dir der Artikel weiter.

Danke für den Resteem, aktuell sind nur gefühlt zwei Leute auf Steem, da kannste nix machen. 😉

Posted using Partiko iOS

Ich fand Star Wars Battlefront ok, aber nicht herausragend. Ist halt ein Ego Shooter wie viele andere, nur mit Star Wars Hintergrund. Das VR Addon habe ich auch, ist auch nicht schlecht.
Wenn Du mal was großes für VR suchst, versuch mal "Skyrim VR" oder "Here They Lie", oder "Bound". Mit VR ist das so eine Sache - die Grafik kommt an die des Bildschirms nicht heran. Das liegt aber an der Brille. Wenn die normale Spielegrafik einfach auf VR übertragen wird, ist alles sehr unscharf. Wenn aber das Spiel speziell für VR designed ist, kann es ganz gut aussehen.

·

Liegt wohl dran das ich wenig Vergleiche hab, bzw. selten spiele, Skyrim und Bound hab ich. Letzteres bietet eine tolle Erfahrung, Skyrim werd ich auch mal wieder probieren.. guter Test für Seekrankheit🤪

Gut fand ich noch Doom, Blasters of the Universe, Sprint Vector. Technisch vor allem auch Wipeout, Farpoint, Astrobot. Man sieht welcher Entwickler VR versteht! Sachen wie Affected Manor im Gruselhaus sind aber auch lustig, wenn man kein schwaches Herz hat!

Wegen der Brillen, ja wenn mal sowas wie Star VR One für Consumer kommt und wir 1-2 Rechner-/Graka-Generationen weiter sind wird es wirklich interessant.

Posted using Partiko iOS

·
·

Es muß vor allem bezahlbar bleiben. Ist ja nicht nur die Brille, auch die Grafikkarte, CPU und Speicher und die Festplatte - alles muß wesentlich größer sein. Für € 400 wirds das wohl so bald nicht geben.

·
·
·

Genau, da ist die PSVR aktuell unschlagbar mit einer PS4 Pro auch wenn es noch einige technische Einschränkungen gibt (Fronttracking mit Lichtkugeln, Auflösung Brille, Rechenpower Konsole) macht das Ding einfach Spaß!

Posted using Partiko iOS

·
·
·
·

Ja, für den Preis ist es schon ok. So ist das haltmit der Technik. In ein paar Jahren wird man wahrscheinlich darüber lachen, so wie wir jetzt über Handys im Ziegelsteinformat.

·
·
·
·
·

Für mich war jetzt ein guter Einstiegszeitpunkt, weil die Vorteile die Nachteile bereits aufwiegen (hochwertiges und großes Spieleangebot, Preis, OLED-Farben, einfache Konfiguration, getrackte Controllerauswahl, social VR gaming). Im Prinzip muss man entscheiden wo man hingehört im Adoptionszyklus, für VR würde ich frühe Mehrheit aktuell sagen.

·
·
·
·
·
·

Ich habe die VR Brille direkt gekauft als sie herauskam, muß so Weihnachten 2017 gewesen sein.
Ich hatte schon länger mit VR geliebäugelt, besonders im Zusammenhang mit Rennsimulationen. Aber für den PC war das richtig teuer, zumal ich dann auch noch den PC hätte upgraden müssen.
Wo die VR hingeht ist noch schwer abzuschätzen. Mal abgesehen vom Preis, ist die ganze Sache mit den Headgears doch noch etwas zu sperrig und unbequem, als das sich jeder schnell damit anfreunden kann.
Aber, wie gesagt, mal abwarten wie das in ein paar Jahren aussieht. Am besten wäre, wenn endlich jemand ein ordentliches Holodeck baut. :)

·
·
·
·
·
·
·

Geb Dir absolut Recht bezüglich HMDs, keiner will die Dinger aufm Kopp. Genau hier punktet die PSVR auch wieder, Gewichtsverteilung, Tragekomfort sind besser als bspw. Oculus Rift und HTC Vive, sehr elegant gelöst. Meistens vergess ich, das ich das Ding auf hab, man schwitzt halt schon etwas darunter oder Linsen verschmieren, aber gut gelöst.

The games looks thrilling and entertaining to play, I believe it is also an addictive game @onetin84

·

it is if you have the slightest interest in Starwars and Egoshooters. Maybe it was never right for the hardcore players which are looking for hundreds of hours of story gameplay or the perfect online multiplayer. But the challenges with 2player local alone is quite fun for me. I'm also quite a technical guy who loves such polished and clean graphics. It looks simply gorgeous to walk through the gigantic snow fields and ice caverns.

Hi, @onetin84!

You just got a 2.83% upvote from SteemPlus!
To get higher upvotes, earn more SteemPlus Points (SPP). On your Steemit wallet, check your SPP balance and click on "How to earn SPP?" to find out all the ways to earn.
If you're not using SteemPlus yet, please check our last posts in here to see the many ways in which SteemPlus can improve your Steem experience on Steemit and Busy.