You are an innocent child of the universe (A Course in Miracles)

in #spirituality5 months ago

"When you correct a brother, you are telling him that he is wrong. He may be making no sense at the time, and it is certain that, if he is speaking from the ego, he will not be making sense. But your task is still to tell him he is right." - A Course in Miracles

2020 is wrapping up. Wow, this year has been different in so many ways than what we could have ever imagined! And with a lot of us being currently in partial or full lockdown, this Christmas time will feel different as well. I still love the weeks that are leading up to Christmas and always will. This time of the year feels so special: The spirit of Christmas that is lingering in the air, the peace, the lights, the time we can make for contemplation now that days grow shorter. This time of the year always feels so cozy, hopeful, and magical.

And this time of the year always holds a special invitation for us. Often the things that are connected closely to Christmas are forgotten in the usual frenzy we usually experience. Maybe this time we are less likely to get distracted by the many Christmas to-dos because of Corona. So I was thinking that we could make the best of it and take some time to contemplate the origin of Christmas: We are celebrating the birth of Jesus Christ. I always think of him around this time of year, what a beautiful soul he is and what he was trying to teach us.

I am not a body, I am innocent


Jesus is said to have died on the cross for our sins, which I cannot believe because "A Course in Miracles" says that we are all innocent. In Lesson 199 in the workbook of "A Course in Miracles“, we can find the following reminder of how to understand innocence other than the ego definition we are more familiar with: "Proclaim your innocence and you are free." But what does that mean exactly?

Well, to understand innocence the way "A Course in Miracles" teaches us, we need to be willing to accept a Truth about who we are other than the ego truth of this world. We can only deeply understand that we are innocent when we realize that we are not a body in an absolute sense, and when we apply this truth not only to ourselves but to every person (our brothers) we meet. Only what you are willing to give can be fully learned by you.

What does this principle mean for our everyday situations and encounters? It means that we — no matter what someone else does — always have the job to think higher of them. Beyond everything that we perceive with our physical senses, everyone still has an inner being, an inner light that cannot be dimmed, a consciousness that is purely and eternally innocent.

When we point out someone's faults on a human level, we are only confirming that level of consciousness, which is an illusion. Illusory (ego) thinking and acting can never be corrected on the level on which it was created. We need to draw on a higher consciousness inside ourselves to correct our perception.

Byron Katie: Innocence


Byron Katie says that when someone acts from their ego they are innocent because they don't understand what they are doing. And then this ties back to Jesus. Maybe now we can understand more deeply what he meant by saying: "Father, forgive them, for they know not what they do.“

When people lack the awareness of another dimension of their being and act lovelessly as a consequence, they are innocent. And if you judge them for their unloving behavior, you only strengthen the belief that the ego is real. However, if you are willing to believe that both of you are innocent because that's your true nature, then you invite miracles to happen.

Being willing to look at your brother in that way will — first and foremost — bring you peace and joy. Don’t worry about turning into a doormat because you believe that there is more to life than meets the eye. This way of seeing the world does not make you weak, but strong.

Sort:  

Ah, Peri goes international... 😉

Nein, du hast ja auch deine wunderschönen Gedichte englisch veröffentlicht, liebe Peri.

Ich habe deinen Text jetzt quasi nochmal gelesen und muss sagen, das schadet ganz bestimmt nicht. Deine Beiträge haben immer so viel Tiefe, dass die Verinnerlichung meist nicht mal nach mehrfachen Lesen und Hören des Podcasts funktioniert. Das ist wohl auch so leicht nicht möglich, da soll ja wohl so ein kleines dreibuchstabiges Kerlchen für sorgen. Aber keine Bange, ich arbeite dran und versuche, mein Ego möglichst an der kurzen Leine zu halten... 😉

Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit und ganz viel Kraft für die spannende, energiereiche Zeit rund um die Wintersonnenwende.

Liebe Grüße,
Chriddi

@chriddi! So schön, von dir zu lesen! :-) Ja, ich dachte, ich versuch ich mal wieder auf Englisch, damit ich da nicht so einroste. ;-) Ich glaube ja auch sehr daran, dass uns die Wiederholung nicht schaden kann. Vielleicht gleich auch auf mehreren Sprachen! :D Das Ego ist wirklich ein interessantes Kerlchen und die kurze Leine ist eine gute Idee! Sonst tanzt es dir noch auf der Nase rum, wie ein wild gewordener Welpe!

Danke dir! Ich wünsche dir auch eine ganz wundervolle Advents- und Weihnachtszeit. Die Wintersonnenwende wird bei mir mit Spannung erwartet. Die Astrologen munkeln ja von einer neuen Ära, die mit dem 21.12. eingeläutet wird...es bleibt also abenteuerlich! Pass gut auf dich auf und bis bald!
Peri

😊 😊 😊

Die Astrologen munkeln ja von einer neuen Ära, die mit dem 21.12. eingeläutet wird

Da munkelten bereits die Maya in ihrem Kalender von...

Ich finde, die Geschehnisse der Zeit weisen darauf hin, dass da etwas dran ist. Die Erde/Menschheit soll einen ganz gewaltigen Entwicklungssprung machen und das könnte mit einem "Knall" (rein energetisch, kein prophezeiter Weltuntergang oder so) passieren. Sehr viel bislang Verborgenes wird ans Licht kommen, was zusammengehört wird gefestigt, anderes gelöst. Viele von uns spüren das doch bereits jetzt an meiner Meinung nach auffällig vielen "Schicksalsschlägen" (egal ob positiv oder negativ betrachtet). Das Schöne ist doch, dass wir mit der Fähigkeit ausgestattet sind, uns frei zu entscheiden, ob wir uns eher von dunklen oder hellen Mächten/Gedanken leiten lassen. Die "abenteuerliche" Zeit wird vielleicht dazu beitragen, beides einfach offensichtlicher erscheinen zu lassen.

Uups... Na ja, wir kommunizieren ja unter dem Hashtag #spirituality... 😉

Alles Liebe,
Chriddi

Ja, ich habe auch das Gefühl, dass irgendetwas Großes in der Luft liegt...und ich hoffe, dass es zu einem kollektivem Erwachen führt. Das ist meine große Hoffnung. Auch wenn es vielleicht auch nicht immer nur gemütlich für uns alle sein wird und es ja auch teilweise schon nicht ist. Wir Menschen werden selten wach, wenn es für uns gemütlich ist. Obwohl das auch sehr wohl möglich sein soll. Dennoch passiert das nicht so häufig wie die schmerzhafte Variante.

Na ja, ich würde das auch ähnliches unter dem #deutsch tippen :-). Denn ich hab hier auf steemit eh keinen Ruf mehr zu verlieren. Bin doch schon längst die Eso-Tante, die immer wieder über "Ein Kurs in Wundern" schreibt und dazu noch einen Podcast macht, in dem sie genau auf dieses Werk oft genug eingeht. :D Bis ganz bald und lieber Gruß
Peri

Denn ich hab hier auf steemit eh keinen Ruf mehr zu verlieren.

Na, du "Eso-Tante", dann ist es ja gut, dass nicht jeder in Schubladen denkt oder aber unterschiedliche benutzt... ;-)
Für mich bist du jemand, der regelmäßig (sogar verlässlich auf den Tag genau 😉 ) gut recherchiert und authentisch über bestimmte, (für mich) interessante Themen schreibt und sich aus dem Blockchaingedöns drumherum heraushält. Ich glaube, damit fährst du gut, besonders letzteres schont die Nerven und zeigt, dass du bei dir bleiben kannst. Ich muss das ja noch üben... ;-D
Hab einen schönen 3. Advent,
LG Chriddi

Hehe, jepp, ich finde die Schublade "Eso-Tante" ganz passend für mich. :D Danke dir für deine sehr viel differenzierte und liebevolle Beschreibung meiner Person. Klingt wirklich sehr schön! Auch freut es mich, dass ich so besonnen auf dich wirke.

Ich finde Blockchain auch spannend und hab da rudimentäre Erfahrungen. Kann also bei vielen Sachen einfach auch überhaupt nicht mitreden und will auch nicht so tun als ob. ;-) Da bleib ich mal lieber bei EKIW, weil ich einfach viel gescheitere Sachen dazu sagen kann. Das mit den Nerven verstehe ich gut...

Danke dir, den schönen 3. Advent wünsche ich auch!
Lieber Gruß
Peri

Ja, ich habe auch das Gefühl, dass irgendetwas Großes in der Luft liegt...und ich hoffe, dass es zu einem kollektivem Erwachen führt.

Das hoffen alle welche an die Freiheit und die Werte der Liebe glauben - der Weg dorthin wird eine große Katharsis erfordern und setzt die Desillusionierung voraus - also die Illusion vieler Menschen, das irgendjemand anderes für das eigene Glück und die Erfüllung der eigenen Wünsche, Träume und Bedürfnisse zuständig als man selbst.

Es wird schmerzhaft werden - und wenn alles gut läuft wird es hinterher umso schöner und besser als all die Jahrzehnte zuvor.

Diese Katharsis, die Befreiung des Indvidums vom Sozialismus, wird ein großartiges Zeitalter nach sich ziehen. Die Befreiung vom Totalirismus und die Rückkehr des Selbstvertrauens einer zutiefst geängstigten und abhängigen Gesellschaft, welche der Unmenschlichkeit abgeschworen hat und die Liebe und die Familie, sich selbst als Schöpfer für ein glückliches Leben entdeckt, wird enorme Energien und Potential freisetzen, welche der Sozialismus unterdrückt, abgeschafft und zerstört hat.

Voraussetzung dafür ist, dass die Menschen nicht erneut den Freiheits- und Lebensfeinden auf den Leim geht und deren Heilsversprechen für bare Münze nimmt. Ebenso setzt dies voraus, dass die Menschen sich abseits des Staatsapparates dauerhaft selbst organisieren und die Übergriffe und Gewalt des Staates gegen den einzelnen nicht mehr tolerieren und diesem damit die Macht entziehen und dessen Handlanger zum Teufel schicken.

Dies wird nur gelingen, wenn die Menschen die Liebe als sinnstiftenden Prozess der individuellen Lebensentfaltung für sich entdecken.

Liebe Grüße.

Danke dir für deine Gedanken...Love will prevail. <3

Da gebe ich Dir ausnahmslos recht - was am Ende unserer Tage bleiben wird ist einzig und allein die Liebe und wie wir sie in unser Leben eingebaut haben.

Happy days to you!

SMILE! :o)

Die Zeiten sind noch nicht abenteuerlich - weil ein Großteil der Menschen immer noch in der Abhängigkeit sich befindet und an Muttis Hosenanzug sich festhält anstatt sich auf seine eigenen Stärken und Fähigkeiten zu konzentrieren und den Mut zu haben selbst Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen.

Das eigentliche Abenteuer beginnt erst, wenn die Generation Mutti sich abnabelt - abnabelt von staatlicher Bevormundung und jeglichen Heilsversprechen des Sozialismus und sich auf den Weg macht die eigenen Wünsche und Träume im Leben zu verwirklichen und die Verantwortung für das eigene Glück und damit das Glück der anderen nicht auf dritte oder irgendwelche Organisationen abschiebt.

PEACE&LOVE.

Mein Kommentar intendierte kein Politisieren, ich möchte mir auch nicht anmaßen, zu beurteilen, wem genau was "um die Ohren fliegen" könnte.
Fakt ist für mich allerdings, dass jeder einzelne seinen Weg auf der Suche nach inneren Frieden (nenn dies meinetwegen auch Liebe) gehen muss, denn nur das, was wir in uns tragen, können wir auch weitergeben.
Ganz grob zusammengefasst, dürfte dies eine der Kernaussagen von "Ein Kurs In Wundern" sein, den Peri uns, in meinen Augen gut erklärt, wöchentlich nahe zu bringen versucht.

Da schau ich mal am Montag wieder hier vorbei und habe - ohne es zu ahnen - hier etwas losgetreten. ;-)

Ich versuche mich auch immer wieder darin, anzunehmen was ist. Ich merke, dass wenn ich etwas anders will als es jetzt ist, ich mir weh tue und das brauche ich nicht (mehr), so gut ich kann zumindest. Hierfür kann ich echt "The Work" von Byron Katie empfehlen. Hat bei mir schon echt so manches Wunder bewirkt, als ich dachte, ich will, dass die Welt anders ist als sie ist. Bin da ganz bei dir, ich weiß - im absoluten Sinne nicht - was genau passieren soll. Wünsche ich mir manchmal eine wachere Welt? Ja, das schon und dann weiß ich nicht, wann wer aufwachen soll...und dann übe ich mich wieder im Annehmen. :-)
Danke für dein Kompliment! Das bedeutet mir viel! Hoffe, du hattest einen friedlichen dritten Advent und hab einen guten Start in die neue Woche!

Den Frieden zu finden ist wichtig - auch mit sich selbst.

Hat man ihn erst gefunden, dann ist jede Sekunde Deines Lebens ein Geschenk.

Liebe Grüße.

animiertes-gif-von-online-umwandeln-de (1).gif

SMILE TOKEN BANNER- made by @janasilver - All right reserved
Link to the steemengine: https://steem-engine.com/?p=market&t=SMILE
Background - pixabay

Das Ego ist wirklich ein interessantes Kerlchen und die kurze Leine ist eine gute Idee! Sonst tanzt es dir noch auf der Nase rum, wie ein wild gewordener Welpe!

Warum ist das Ego ein Kerl und kein Weib? Muss der "Kerl" eher an die kurze Leine?

Sind Kerle Welpen, die einem auf der Nase rumtanzen?

Hmm...

An dieser Stelle muss ich Peri mal "in Schutz nehmen". Das "Kerlchen" stammt von mir, sie hat es aus meinem Satz (den ich ganz witzig fand) übernommen.
Selbstverständlich ist das Ego ein Neutrum, das Männchen wir Weibchen "malträtiert"... ;-)

War ja nicht böse gemeint - aber interessant fand ich die Denke schon.

Liebe Grüße!

Habe ich auch nicht "böse" aufgefasst. Dachte nur, ich möchte keine Genderdiskussion "verschulden"... ;-)
Schönen 3. Advent!

Danke @chriddi fürs Aufklären!